Profilbild von mrsmietzekatzemiauzgesicht

mrsmietzekatzemiauzgesicht

Lesejury Profi
offline

mrsmietzekatzemiauzgesicht ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit mrsmietzekatzemiauzgesicht über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.10.2018

Spannung ohne Ende!

Das Hexenmädchen
0

Meine Meinung

Das Hexenmädchen ist der vierte Teil der Thriller-Reihe um unseren heißgeliebten Kommissar Nils Trojan. Auch bei diesem Fall kommt er nicht zur Ruhe. Seine Panikattacken und sein schlechtes ...

Meine Meinung

Das Hexenmädchen ist der vierte Teil der Thriller-Reihe um unseren heißgeliebten Kommissar Nils Trojan. Auch bei diesem Fall kommt er nicht zur Ruhe. Seine Panikattacken und sein schlechtes Gewissen plagen ihn wenn er sich gerade mal eine Verschnaufpause gönnt. Dann ist sein aktueller Fall auch noch sehr verstrickt. Trojan kommt kaum weiter, die Morde geschehen immer häufiger und das Verschwinden der Mädchen bringt das Fass zum überlaufen. Die Geschichte um die Morde ist wie immer gut konstruiert.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut und schnell lesen. Wie in jedem Teil lesen wir aus vielen verschiedene Perspektiven, was mich zu keiner Zeit verwirrt hat. Im Gegenteil, durch die unterschiedlichen Sichten wurde die Spannung nur noch mehr angeheizt. Die relativ kurzen Kapitel haben mich ebenfalls angesprochen.

Bis zum Schluss blieb der Mörder für mich unbekannt.

Fazit

Wieder ein sehr gelungener Teil der vor Spannung nur so trieft.

Veröffentlicht am 30.10.2018

ein nettes Buch für schaurig schöne Tage

Emily Bones
0

Meine Meinung

Als Emily eines Nachts erwacht muss sie feststellen, das sie sich in einem Grab befindet. Na nu, spielt ihr etwa ihre beste Freundin einen Streich? Leider nicht. Es ist nämlich ihr Grab ...

Meine Meinung

Als Emily eines Nachts erwacht muss sie feststellen, das sie sich in einem Grab befindet. Na nu, spielt ihr etwa ihre beste Freundin einen Streich? Leider nicht. Es ist nämlich ihr Grab aus dem sie hervor steigt. Sie ist gestorben, genauer gesagt wurde sie ermordet. Scheint so als müsste sie auf ewig als Geist auf dem Friedhof spuken. Doch Emily will sich damit nicht abfinden, sie muss doch ihren Mörder finden. Leichter gesagt als getan, denn diese Kamikaze Aktion ist auch für einen Geist kein Zuckerschlecken.

Die Geschichte wird komplett aus Emilys Sicht erzählt. Nur hatte ich das Problem, dass Emily so gar nicht wie eine 13-jährige wirkte. Mit manchen Situationen ging sie viel zu abgeklärt um. Was mir gefallen hat war ihr Humor das gab dem Buch mehr pepp.

Die Suche nach ihrem Mörder bereitet mir viel Spaß. Doch teilweise hätte ich mir etwas mehr Spannung gewünscht, gerade in der Mitte wurde es ein wenig zäh.

Fazit

Das Buch ist ein gruseliger Lesespaß der gerade in dieser Jahreszeit besonders gute Stimmung bringt. Die Geschichte konnte mich aber nicht zu hundert Prozent abholen. Zum Teil lag es an der langatmigen Stelle im Mittelteil . Zum anderen an der Verhaltensweise von Emily, die so gar nicht in ihr Alter passte. Das Ende hat mir sehr gut gefallen und das Buch kommt auch super ohne Liebesgeschichte aus. Ein nettes Buch für schaurig schöne Herbsttage.