Profilbild von nancy_liest

nancy_liest

Lesejury Profi
offline

nancy_liest ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit nancy_liest über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.07.2020

Endlich etwas Neues von Leisa Rayven :-)

Mister Romance
0

Seit der "Bad Romeo" Reihe bin ich großer Fan von Leisa Rayven.

Ihr Schreibstil ist einfach witzig, leicht, fesselnd und man liest ihre Bücher in einem Rutsch, da einem die Geschichte und deren Charaktere ...

Seit der "Bad Romeo" Reihe bin ich großer Fan von Leisa Rayven.

Ihr Schreibstil ist einfach witzig, leicht, fesselnd und man liest ihre Bücher in einem Rutsch, da einem die Geschichte und deren Charaktere nicht los lassen.

Eden ist einfach großartig und ich mochte sie sofort. Ich liebe die Bindung, die sie zu ihrer Schwester Asha und die flippige Nannabeth, mit ihrer Ente "Moby Duck" hat. Ich feiere einfach verrückte Haustiere.

Und ihre Spionage-Aktivitäten um an Informationen über Mister Romance und seine Kundinnen zu bekommen, war auch nicht von schlechten Eltern.

Mister Romance war anfangs echt geheimnisvoll und ich wusste nicht so recht, wer es sein könnte. Er ist auf jeden Fall sehr wandelbar und talentiert und macht seinem Namen alle Ehre.

Ich hätte super gerne Mister Romance Perspektive gelesen. Dies hätte das auf jeden Fall noch um einiges spannender gemacht. Aber das ist nur ein klitzekleiner Kritikpunkt bzw. eher ein Wunsch einer begeisternden Leserin.

Leisa Rayven hat mich nicht enttäuscht und hat eine erfrischende und absolut keine 0815 Story zu Papier gebracht. Ich bleibe weiterhin großer Fan von ihr und freue mich sehr auf "Mister Secret" und die Geschichte von Asha.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2020

Die "Königin der Emotionen" ist zurück

Wie die Ruhe vor dem Sturm
0

Als erstes muss ich dieses wunderschöne Cover loben. Ich liebe die Farben und die kleinen Libellen, die eine so große Rolle in diesem Buch spielen.

Das Buch ist in zwei Teile geteilt - Früher und Heute. ...

Als erstes muss ich dieses wunderschöne Cover loben. Ich liebe die Farben und die kleinen Libellen, die eine so große Rolle in diesem Buch spielen.

Das Buch ist in zwei Teile geteilt - Früher und Heute. Wir erleben wie Greyson und Ellie sich kennengelernt, Freunde wurden und am Ende die ersten Gefühle füreinander entwickelt haben.

Ellie ist eine ruhige und zurückgezogene Person, die völlig im Harry Potter Universum schwebt und selbst auf Partys liest. Das machte sie mir sofort sympathisch. Ich liebe ihre Eltern, vor allem ihre Mom, die Ellie regelrecht zum Ausgehen überreden müssen. Die Familiendynamik sprüht nur so vor Humor, sodass ich des Öfteren herzlichst lachen musste.

Doch auch gleich zu Beginn werden wir auf eine Achterbahn der Gefühle geschickt und die ersten Tränen fließen.

Greyson gehört zu den coolen Kids der Schule, ist aber auch eher einer von der ruhigen Sorte. Er schaut gerne Kung-Fu-Filme.

Natürlich liest Greyson dann Ellies Bücher und Ellie schaut Kung-Fu-Filme. Die beiden waren einfach zuckersüß zusammmen und man kommt aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus.

Aber wie es im Leben so ist, verändern sich die Menschen im Laufe der Zeit. Vor allem Greyson macht eine Wandlung durch, die man als Leser schwer verkraften kann.

Auch die neue Familiendynamik von Ellie hat mir das Herz gebrochen.

Ob Ellie und Greyson wieder zueinander finden und sich alles wieder zum Guten wendet, müsst ihr natürlich selber lesen.

Mein Fazit:
Brittainy C. Cherry kann mit Worten umgehen, wie kaum ein anderer. Von Beginn an ein emotionaler und fesselnder Roman, der mich die Zeit hat vergessen lassen. Ein Anwärter für das Highlight des Jahres. Taschentücher bereitlegen!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.07.2020

Auch das Hörbuch ist absolut zu empfehlen!

Das Haus der Mädchen
0

Mein erstes Hörbuch von Andreas Winkelmann und Sprecher Simon Jäger. Und gleich ein Volltreffer!

"Das Haus der Mädchen" ist der erste Band des Ermittlerduos Jens Kerner und Rebecca Oswald und spielt im ...

Mein erstes Hörbuch von Andreas Winkelmann und Sprecher Simon Jäger. Und gleich ein Volltreffer!

"Das Haus der Mädchen" ist der erste Band des Ermittlerduos Jens Kerner und Rebecca Oswald und spielt im schönen Hamburg. Andreas Winkelmann erzählt aus verschiedenen Perspektiven, die Geschichte von verschwundenen Mädchen und die Suche nach dem Täter, in deren Ermittlung auch Privatpersonen geraten.

Ich fand es sehr spannend, wie sich die verschiedenen Wege der einzelnen Personen am Ende kreuzten. Kerner und Oswald waren ein tolles Team, die sich gegenseitig necken und aufziehen. Die Chemie zwischen den beiden stimmte und man konnte eine gewisse Anziehungskraft spüren.

Der Autor führt einem des Öfteren völlig in die Irre und viele Ideen und Gedanken zum Täter sind im nächsten Kapitel schon wieder hinfällig. Das macht das Buch so spannend und man bleibt gefesselt.

Der Sprecher Simon Jäger ist ein großartiger Erzähler und man hört ihm total gerne zu. Er passt seine Tonlagen und Akzente der jeweiligen Person an und deswegen wird das Hören auf keinen Fall langweilig.

Für jeden Thriller-Fan ein Muss. Egal ob Lesen oder Hören.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.06.2020

Das erste Buch von Sarina Bowen, welches mich nicht ganz überzeugen konnte.

Never Let Me Down
0

Sarina Bowen ist für mich eigentlich immer ein Garant für ein Lieblingsbuch. Ich liebe jedes einzelne Buch der "True North" Reihe und auch die "The Ivy Years"-Reihe gehört zu einen meiner Favoriten. Doch ...

Sarina Bowen ist für mich eigentlich immer ein Garant für ein Lieblingsbuch. Ich liebe jedes einzelne Buch der "True North" Reihe und auch die "The Ivy Years"-Reihe gehört zu einen meiner Favoriten. Doch leider konnte mich "Never let me down" nicht ganz überzeugen.

Im Grunde ist es eine schöne Vater-Tochter Geschichte. Nach dem Tod von Rachels Mutter begegnet sie zum ersten Mal ihrem Vater Freddy, der ein bekannter Rockstar ist. Sie nähern sich nur langsam und zwischen ihnen stehen noch zu viele offene Fragen. Freddy gibt sich ehrlich Mühe und Rachel will alles richtig machen, aus Sorge das er wieder aus ihrem Leben verschwindet. Aus diesem Grund gibt es eigentlich sehr viel Konfliktmaterial, welches leider ungenutzt bleibt.

Und dafür das Freddy so ein großer Rockstar ist, spielen die Presse, Paparazzi und Groupies kaum eine Rolle.

Auch Rachels angeblich bester Freund Haze war mir eher unsympathisch, da er die Situation und die Trauer von Rachel ausnutzt, um ihr näher zu kommen.

Die Liebesgeschichte zwischen Rachel und Jake bleibt eher im Hintergrund und aus diesem Grund fehlte mir ein bisschen die Leidenschaft und die großen Gefühle, die die Autorin eigentlich immer in mir auslöst. Jake bleibt eher blass.

Der Schreibstil ist großartig, wie immer, aber ich bin leider von der Story etwas enttäuscht und muss zum ersten Mal sagen, das dies kein Highlight-Buch von Sarina Bowen ist. Sehr Schade! Aber ich hoffe, die nächsten können mich wieder überzeugen. Weil ich weiß, dass sie es kann!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2020

Ich liebe Helena Hunting!!!

HOPE
0

Wenn man die Nacht zum Tag macht, kann nur Helena Hunting schuld sein. Die Geschichte rund um Cosy und Griffin hat beim Lesen wieder soviel Spaß gemacht, dass ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. ...

Wenn man die Nacht zum Tag macht, kann nur Helena Hunting schuld sein. Die Geschichte rund um Cosy und Griffin hat beim Lesen wieder soviel Spaß gemacht, dass ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Die Autorin schreibt voller Witz und Charme und ist überhaupt nicht 0815. Jedes Ihrer Bücher war bisher ein Highlight und "Hope" ist da keine Ausnahme.

Ich kann alle Bücher der Autorin, vor allem auch die "Hot as Ice" - Reihe nur wärmstens empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere