Profilbild von nellsche

nellsche

Lesejury Star
offline

nellsche ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit nellsche über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.02.2020

Ein wundervolles Kochbuch

Karma Food
0

Dieses Kochbuch bereitet bereits beim Anblick gute Laune. Passend zur indischen Küche ist es sehr farbenfroh gestaltet. Auch der Einband mit Lesebändchen und die Größe wirken sehr hochwertig und liebevoll.
Neben ...

Dieses Kochbuch bereitet bereits beim Anblick gute Laune. Passend zur indischen Küche ist es sehr farbenfroh gestaltet. Auch der Einband mit Lesebändchen und die Größe wirken sehr hochwertig und liebevoll.
Neben der Optik wurde ich auch von dem Inhalt angesprochen, denn ich bin stets auf der Suche nach neuen vegetarischen und veganen Rezepten. Dass diese hier mit indischen Gewürzen und Besonderheiten vereinbart sind, ist eine tolle und außergewöhnliche Kombination. Ein solches Kochbuch habe ich vorher noch nicht gehabt.
Die Rezepte sind sehr gut sortiert nach unterschiedlichen Kategorien, so dass ich schnell etwas Passendes finden kann. Allerdings fällt es sehr schwer, sich zwischen all den leckeren Rezepten zu entscheiden. Bei den liebevollen und sehr ansprechenden Bildern läuft mir regelmäßig das Wasser im Mund zusammen.
Die Zutatenlisten sind übersichtlich geschrieben, so dass ich mir prima Einkaufszettel machen konnte. Auch die Zubereitung an sich ist deutlich beschrieben, so dass bei mir das Nachkochen gut geklappt hat. Ich werde noch viele Rezepte ausprobieren!

Dieses wundervolle Kochbuch gefällt mir richtig gut und es bekommt einen festen Platz in meiner Küche. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 12.02.2020

Ein wertvoller Ratgeber

Das ultimative Familien-Haushaltsbuch
0

Die Autorin Andrea Otto präsentiert mit diesem Buch wertvolle Tipps und Tricks, wie man den von vielen Menschen ungeliebten Haushalt tagtäglich bewerkstelligt.

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut ...

Die Autorin Andrea Otto präsentiert mit diesem Buch wertvolle Tipps und Tricks, wie man den von vielen Menschen ungeliebten Haushalt tagtäglich bewerkstelligt.

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut und war wahnsinnig gespannt, welche Tipps die Autorin parat hat.
Das Buch ist von der Optik her bereits sehr ansprechend. Ein schönes, frisches Cover, das mich anspricht. Und auch die Fotos im Innenteil sind modern, klar und harmonisch verfasst und passend eingebunden. Es macht einfach Freude, das Buch zur Hand zu nehmen und darin zu stöbern.
Sehr positiv finde ich den Aufbau des Buches, denn es gibt eine klare Struktur. Zuerst geht die Autorin auf die Planung und Kopfarbeit ein. Das ist etwas, was ich gerne außen vor gelassen habe und auf das ich nun mein Augenmerk richte. Auch finde ich es sehr schön, dass die Zeit für sich selbst und die Beschäftigung mit seinem Glauben einen täglichen Stellenwert erhalten soll.
Nach diesem „theoretischen“ Teil geht es an den Haushalt, der bekanntlich aus Aufräumen, Putzen, Waschen, Einkaufen, Kochen etc. besteht. Hier gibt die Autorin wertvolle, sehr hilfreiche und praxiserprobte Tipps, wie man diesen Berg strukturiert bewältigen kann. Im Buch finden sich Pläne, die man prima auf sich selbst umschreiben kann.
Was mir am besten gefallen hat, war der Aspekt des Aufräumens. Sich von den Dingen zu trennen, die man nicht braucht und die einfach überflüssig sind, hat mich sehr beschäftigt. Dadurch schafft man automatisch eine beherrschbarere Ordnung. Diesen Punkt habe ich bereits angefangen, bei mir umzusetzen. Nach und nach räume ich nun auf und aus und entsorge die Dinge, die ich nicht benötige. Das Gefühl, Ballast losgeworden zu sein, gefällt mir!

Ein tolles und hilfreiches Buch, um den täglichen Haushalt zu bewerkstelligen. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 12.02.2020

Ein echt heißer Roman

Verruchtes Spiel | Erotischer Roman
0

Die Medizinstudentin Lucy soll in einer Gruppe das Sexualverhalten unterschiedlicher Probanden ergründen. Sie soll ein Pärchen mit BDSM-Vorliebe interviewen. Dabei entdeckt sie ihre eigene Lust neu und ...

Die Medizinstudentin Lucy soll in einer Gruppe das Sexualverhalten unterschiedlicher Probanden ergründen. Sie soll ein Pärchen mit BDSM-Vorliebe interviewen. Dabei entdeckt sie ihre eigene Lust neu und lässt sich auf diverse Abenteuer ein – auch mit ihrem Dozenten Dr. Peter Miller.

Das Buch ließ sich sehr flüssig lesen, so dass ich sofort ins Geschehen fand. Die Rahmenhandlung wirkte rund, gut durchdacht und hat mir prima gefallen.
Die Protagonistin Lucy, fand ich sympathisch. Auch ihre Entwicklung, die sie im Laufe der Geschichte machte, fand ich glaubwürdig. Auch wenn es vordergründig zwar um das „Eine“ und nicht um die Geschichte drum herum oder die Protagonistin ging, so fiel es mir hier dennoch sehr positiv auf. Ich hatte einfach Spaß beim Lesen.
Die Beschreibungen waren anschaulich und detailliert, insbesondere die erotischen Szenen waren ansprechend, heiß und sehr abwechslungsreich. Langeweile kam hier nicht auf.

Ein abwechslungsreicher und prickelnder erotischer Roman, der mir sehr gut gefallen hat. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 11.02.2020

Hat mich nicht überzeugt

Neuschnee
0

Neun Freunde wollen den Jahreswechsel in einer abgelegenen Berghütte in den schottischen Highlands verbringen und ausgelassen feiern. Doch dann werden sie durch den heftigen Schneefall von der Außenwelt ...

Neun Freunde wollen den Jahreswechsel in einer abgelegenen Berghütte in den schottischen Highlands verbringen und ausgelassen feiern. Doch dann werden sie durch den heftigen Schneefall von der Außenwelt abgeschnitten. Als einer von ihnen tot aufgefunden wird, eskaliert die Situation.

Auf dieses Buch habe ich mich wahnsinnig gefreut. Ich liebe spannende Thriller und hier hat mich einfach alles angesprochen. Doch leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt.
Der Schreibstil ließ sich sehr gut und flüssig lesen, so dass ich das Buch sehr schnell fertig gelesen hatte. Richtig gut beschrieben war das Setting der Berghütte in den Highlands im Schnee. Das konnte ich mir sehr gut vorstellen und ich wäre am liebsten selbst dort in der winterlichen Umgebung gewesen.
Die Charaktere wurden detailliert beschrieben. Zu Beginn waren es allerdings recht viele Personen, so dass ich ein wenig brauchte, um sie zu ordnen und auseinanderzuhalten. Leider fand ich keinen von den Freunden sympathisch. Ich würde mit keinem von ihnen näher bekannt geschweige denn befreundet sein wollen. Grundsätzlich ist sowas bei einem Thriller auch nicht ganz so wichtig, aber gewundert hat es mich schon irgendwie.
Die Story konnte mich leider nicht richtig überzeugen. Es plätscherte alles dahin und ich habe  mich gefragt, wann denn endlich der Thriller beginnt. Die Spannung war so gut wie gar nicht vorhanden, erst am Ende wurde es spannend, was aber deutlich zu wenig war. 
Das Ende bot dann ein paar Überraschungen und auch der Täter blieb mir bis dahin verborgen. Das Ende hat mir insofern gut gefallen.

Leider konnte mich dieses Buch aufgrund der fehlenden Spannung nicht überzeugen. Ich vergebe 3 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 11.02.2020

Heiß und mit direkter Sprache

Haut an Haut - verbotene Gier | Erotischer Roman
0

Die attraktive 35-jährige Connie beginnt einen heftigen Flirt per Messenger mit ihrem Arbeitskollegen Mark. Das heizt ihre Fantasie und ihre erotischen Träume an. Dann steht Mark plötzlich vor ihr.

Die ...

Die attraktive 35-jährige Connie beginnt einen heftigen Flirt per Messenger mit ihrem Arbeitskollegen Mark. Das heizt ihre Fantasie und ihre erotischen Träume an. Dann steht Mark plötzlich vor ihr.

Die Beschreibung dieses erotischen Romans hat mich sehr angesprochen und neugierig gemacht und meine Fantasie sofort angeregt. 
Das Buch ließ sich sehr flüssig lesen, so dass ich prima in die Geschichte eintauchen konnte und sehr gut voran kam.
Die Rahmenhandlung hat mir gut gefallen, denn sie wirkte real und könnte so tatsächlich vorkommen.
Die Beschreibungenen der erotischen Szenen sowie der entsprechenden Umgebungen waren sehr bildhaft und detailliert. Ich hatte alles sehr gut vor Augen. Die Sprache war sehr deutlich und direkt und sorgte so für heiße und prickelnde Lesestunden. Allerdings wurde es mir teilweise zu derbe vom Ausdruck, was dann leider sehr zu Lasten der erotischen Stimmung ging. Auch war es doch recht unrealistisch, wie oft die Protagonistin gekommen ist. Aber da kann ich bei einem erotischen Roman auch drüber hinwegsehen.

Ein heißer erotischer Roman mit einer sehr direkten Sprache. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.