Profilbild von ohmybookness

ohmybookness

aktives Lesejury-Mitglied
offline

ohmybookness ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ohmybookness über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.09.2021

Dystopie, kein Märchen

ALICE IM TOTENLAND
0

Ich habe das erste Mal von Alice im Totenland gehört, als meine Schwester mir davon erzählte.
Also gab Ich dem ganzen eine Chance.

Tatsächlich hat die Geschichte, außer einer Namensvetterin und der ein ...

Ich habe das erste Mal von Alice im Totenland gehört, als meine Schwester mir davon erzählte.
Also gab Ich dem ganzen eine Chance.

Tatsächlich hat die Geschichte, außer einer Namensvetterin und der ein oder anderen Anspielung, nicht viel mit dem klassischen Alice Im Wunderland zu tun.
Ich finde auch nicht, das es den Namen Adaption verdient. Denn im Grunde ist es eine komplett neue Geschichte.

Der Schreibstil ist am Anfang ungewohnt. Man ist sofort mitten in der Geschichte. Da kann es hilfreich sein, wenn man das Spin-Off "Wie alles begann gelesen hat, das den Beginn der Apokalypse thematisiert.

Leider fand ich die Handlung und die Charaktere etwas schwach. Manchmal habe Ich Zusammenhänge nicht ganz verstehen können.
Zum Ende hin kam mir die Story nur noch fade und langweilig vor.

Schade eigentlich, denn der Grundgedanke war sehr interessant und stimmig.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2021

Alice, Zombies und die Wissenschaft

WIE ALLES BEGANN (Alice im Totenland 3)
0

Das Buch war mein allererstes E-Book. Ich hatte von meiner Schwester davon gehört und habe gesehen, das die Bücher bei Kindle Unlimited verfügbar waren.

Obwohl dies der dritte Teil der Reihe ist, macht ...

Das Buch war mein allererstes E-Book. Ich hatte von meiner Schwester davon gehört und habe gesehen, das die Bücher bei Kindle Unlimited verfügbar waren.

Obwohl dies der dritte Teil der Reihe ist, macht es Sinn das Buch als Erstes zu lesen. Man erfährt, wie es zur Apokalypse kam und wer dafür verantwortlich ist.

Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig. Und die Story hat einige Schwächen. Trotzdem fand Ich es ziemlich interessant und das Buch hat sich flüssig gelesen.

Fazit: Wer Alice im Wunderland und Zombies mag, kommt hier voll auf seine Kosten, solange kleine Schwächen in der Story nicht stören.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2021

Rückkehr in die Welt der Schattenjäger

Chain of Iron
0

Hach, wie schön diese Rückkehr in die Welt der Schattenjäger mal wieder war.
Ich liebe das Setting im 20. Jahrhundert und die Charaktere der "Die Letzten Stunden" - Reihe. Und schon der erste Band hatte ...

Hach, wie schön diese Rückkehr in die Welt der Schattenjäger mal wieder war.
Ich liebe das Setting im 20. Jahrhundert und die Charaktere der "Die Letzten Stunden" - Reihe. Und schon der erste Band hatte mich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen. Ich bin deshalb in Tränen ausgebrochen, habe vor Freude gelacht und war sooo traurig, als es vorbei war.
Deshalb hatte ich überhaupt keine Zweifel, daß es auch beim zweiten Teil der Reihe so sein würde. Und Cassandra Clare hat mich nicht enttäuscht.

Herzschmerz, Trauer, Wut. Gefühle die ich nur bei ihren Büchern so intensiv verspüre.
Vom ersten Moment an war ich wieder vollkommen in der Geschichte drin und konnte mich erst losreißen, als es vorbei war. Die Wartezeit bis zum Erscheinen von Chain Of Thorns wird unglaublich schwer.

Es fällt mir richtig schwer, die Handlung von Chain Of Iron jetzt nicht zu spoilern, deshalb höre Ich jetzt besser auf.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2021

Auftakt zu einer epischen Story!

Chain of Gold
1

Es ist schon ein paar Monate her, das Ich Chain of Gold gelesen habe. Aber ich erinnere mich, als wäre es gestern gewesen.

Die Welt der Schattenjäger habe Ich relativ spät entdeckt. Erst vor etwa 2 Jahren ...

Es ist schon ein paar Monate her, das Ich Chain of Gold gelesen habe. Aber ich erinnere mich, als wäre es gestern gewesen.

Die Welt der Schattenjäger habe Ich relativ spät entdeckt. Erst vor etwa 2 Jahren habe Ich den Einstieg mit City of Bones gewagt und war sofort ein riesiger Fan.

Natürlich folgten bald nach der City Of-Reihe auch die Spin-Offs.

Chain of Gold besticht als allererstes natürlich durch das wunderschöne Cover. Es zeigt Cordelia, eine der Hauptcharaktere des "Die Letzten Stunden" Reihe.
Sie kommt nach London, um dort in die Gemeinschaft der hiesigen Schattenjäger aufgenommen zu werden.
So beginnt auch die Liebesgeschichte. Denn dort lebt James Herondale. Cordelias Schwarm.
Der ist jedoch in Grace verliebt. Und damit ist das Liebeschaos perfekt.

Ich habe jede einzelne Seite geliebt. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Wut, Trauer, Herzschmerz. Es war alles dabei.

Auch die Action kam keinesfalls zu kurz. Die Kampfszenen sind interessant und nicht zu langwierig. Jede Szene ist für die Geschichte von Bedeutung. Man hat nie Langeweile, wenn man dieses Buch liest.

Chain of Gold hat sich schnell zu einem meiner Lieblingsbücher entwickelt. Man lernt die gut ausgearbeiteten Charaktere schnell lieben und baut eine Beziehung auf.

Ein absolutes Jahreshighlight und eine Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2021

Geschichte mit Schwächen, aber trotzdem ein gutes Ende.

Bestickt mit den Tränen des Mondes (Ein Kleid aus Seide und Sternen 2)
0

Wie sehr ich Ein Kleid aus Seide und Sternen geliebt habe. Eine wunderschöne Geschichte mit starken Charakteren.
Umso mehr habe Ich mich auf Bestickt mit den Tränen des Mondes gefreut.

Im Vorfeld hatte ...

Wie sehr ich Ein Kleid aus Seide und Sternen geliebt habe. Eine wunderschöne Geschichte mit starken Charakteren.
Umso mehr habe Ich mich auf Bestickt mit den Tränen des Mondes gefreut.

Im Vorfeld hatte ich schon oft Kritik am zweiten Teil der Buchreihe gelesen. Und obwohl ich mich nicht bewusst davon habe beeinflussen lassen, kann ich nicht abstreiten, daß viele Kritikpunkte durchaus gerechtfertigt sind.

Die Geschichte startet mit einem Knall. Schon von Anfang an ist man mitten im Geschehen. Und man wird das Gefühl auch im weiteren Verlauf nicht los, daß die Handlung sehr schnell und irgendwie ruckartig vorangetrieben wird. Stellenweise hatte Ich sogar das Gefühl, es fehlten große Teile der Story, weil Zeitsprünge eingesetzt wurden, wo doch mehr Detail ganz schön gewesen wäre.

Auch das Ende fand ich überstürzt und vorschnell, nicht ganz stimmig und irgendwie schwach.

Ich hatte mir wirklich viel mehr erwartet. Und wurde leider etwas enttäuscht.
Trotzdem will ich aufgrund des ersten Teils nicht zu hart urteilen.
Obwohl es mich nicht überzeugen konnte, ist das natürlich eine subjektive Ansicht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere