Profilbild von ohmybookness

ohmybookness

aktives Lesejury-Mitglied
offline

ohmybookness ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ohmybookness über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.11.2021

Wesen aus dem Wald – oder Wahnvorstellung einer Mörderin?

Pepper-Man
0

Wesen aus dem Wald – oder Wahnvorstellung einer Mörderin?
Das ist der rote Faden des Buchs.

Die mysteriöse Autorin Cassandra Tipp ist verschwunden. Nachdem bereits 1 Jahr ohne Spur vergangen ist, wollen ...

Wesen aus dem Wald – oder Wahnvorstellung einer Mörderin?
Das ist der rote Faden des Buchs.

Die mysteriöse Autorin Cassandra Tipp ist verschwunden. Nachdem bereits 1 Jahr ohne Spur vergangen ist, wollen ihre Nichte Penelope und ihr Neffe Janus das Vermögen ihrer Tante für sich beanspruchen. Dazu brauchen sie jedoch ein Passwort, das sie nur bekommen, wenn sie Anweisungen befolgen, die Cassandra für sie hinterlassen hat.
Sie müssen die Lebensgeschichte ihrer Tante lesen. So erfahren die Beiden die "Wahrheit" über ihre Tante und ihre Familie.

Ich dachte zuerst, dieses Buch wäre ein reines Fantasy-Buch. Aber tatsächlich ist es eine Mischung aus Dark Fantasy, Horror und psychologischem Thriller.
Man taucht tief in Cassandra's Welt ein, und merkt schnell, daß Pepper-Man nur eine Ausgeburt ihrer Fantasie ist, um mit dem Trauma aus ihrer Kindheit und Jugend umzugehen und ihre grauenhaften Taten zu rechtfertigen...oder doch nicht? Vielleicht lebt Pepper-Man ja doch im Wald und Cassandra hat in zwei Welten gelebt? Und nichts von all den unglücklichen Geschehnissen war ihre Schuld?
Wirklich aufgeklärt wird das nicht. Und das ist für mich das Interessante an diesem Buch. Man weiß nicht, was die Wahrheit ist. Wahrscheinlich irgendwas in der Mitte?

Pepper-Man ist ein Buch, das mich gecatcht hat. Es hat Fragen aufgeworfen. Es hat mich zum schaudern und Gruseln gebracht. Aber auch zum Lachen.
Ich habe es an einem einzigen Tag durchgelesen und es war einfach so spannend, daß es für mich ein absolutes Jahreshighlight war.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2021

Eine Einzigartige Welt

City of Burning Wings. Die Aschekriegerin
0

Dieses Buch ist ein absolutes Jahreshighlight.
Vom ersten Satz an war ich absolut begeistert von dieser einzigartigen Welt in die May und Luan mich entführt haben.
Man spürt regelrecht, wie sehr May das ...

Dieses Buch ist ein absolutes Jahreshighlight.
Vom ersten Satz an war ich absolut begeistert von dieser einzigartigen Welt in die May und Luan mich entführt haben.
Man spürt regelrecht, wie sehr May das Fliegen liebt und wie sehr sie sich für das einsetzt, was ihr etwas bedeutet.
Genauso ist es mit Luan. Er setzt sich leidenschaftlich für das ein, was ihm wichtig ist und scheut nicht davor zurück sich dafür auch die Hände schmutzig zu machen.
Sobald May und Luan sich nicht länger bekämpften und stattdessen zusammenarbeiteten, haben sie einfach das perfekte Team abgegeben.
Ich hatte richtig Angst, als nur noch um die 50 Seiten übrig waren. Wie sollten all diese Probleme in dieser kurzen Zeit gelöst werden?
Aber das Buch kam zu einem schlüssigen Ende. Und auch wenn mir der Abschied schwergefallen ist und ich Elydor noch nicht verlassen wollte, muss Ich gestehen, dass es nicht anders hätte sein sollen.

Wer das Buch noch nicht kennt und nach einer einzigartigen Welt sucht in die man eintauchen kann, dem lege ich City of Burning Wings sehr ans Herz.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.10.2021

434 Seiten pure Magie!

Die Roten Schriftrollen
0

"Die Liebe verändert dich. Die Liebe verändert die Welt. Solche Liebe kann man gar nicht verlieren, egal wie lange man lebt."

In diesem Buch folgt man Magnus und dem jungen Schattenjäger Alec Lightwood ...

"Die Liebe verändert dich. Die Liebe verändert die Welt. Solche Liebe kann man gar nicht verlieren, egal wie lange man lebt."

In diesem Buch folgt man Magnus und dem jungen Schattenjäger Alec Lightwood in ihren romantischen Urlaub zu zweit. Die Beziehung ist noch neu und die Beiden müssen sich erst aufeinander einstimmen. Doch wo die beiden hingehen, ist der Ärger meist nicht weit entfernt.

In Paris erfahren sie, dass ein Dämonenkult die Welt ins Chaos stürzen will. Und Magnus soll sie gegründet haben! Das zarte Vertrauen zwischen Alec und Magnus schwankt, aber sie glauben an ihre Beziehung und bezwingen zusammen alle Widrigkeiten.

Ich finde, man spürt in diesem Buch ganz besonders, wie innig die Liebe zwischen den Beiden bereits ist, obwohl alles noch ganz frisch ist. Sie verbindet ein Band, das einzigartig ist.

Ein absolutes Highlight, Must-Read für alle Fans!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.10.2021

Malec-Fans kommen hier voll auf Ihre Kosten

Das verlorene Buch
0

"Du weißt, dass die Zeit ein grausamer Witz ist...dass sie uns irgendwann alles nimmt. Zeit ist eine Maschine, die Liebe in Schmerz verwandelt."

Schon seitdem Ich die TMI-Reihe gelesen habe, bin Ich ein ...

"Du weißt, dass die Zeit ein grausamer Witz ist...dass sie uns irgendwann alles nimmt. Zeit ist eine Maschine, die Liebe in Schmerz verwandelt."

Schon seitdem Ich die TMI-Reihe gelesen habe, bin Ich ein Fan von Magnus und Alec als Team (und Paar). Natürlich habe Ich es mir also nicht entgehen lassen, dieses Buch sofort zu kaufen, als es erschien. Und ich bereue nichts!

Man bekommt einen tieferen Einblick in das Familienleben der Beiden und erlebt Sie dann einmal mehr als herausragendes Team um den Bösen Mächten, die sie bedrohen, ein Ende zu machen. Ihre Reise führt Sie nach Shanghai, eine atemberaubende Kulisse. Und einmal mehr bekommt man Einblick in Magnus' bewegtes, vergangenes Leben.

Für mich war dieses Buch ein absolutes Jahreshighlight, ein Must-Read und eine Leseempfehlung für alle Shadowhunter-Fans.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.10.2021

Modernes Retelling der Bloody Mary Legende

Sag nie ihren Namen
0

Wer kennt sie nicht? Die Legende der Bloody Mary.
Sag Ihren Namen dreimal (oder fünfmal?) um Mitternacht (zu Halloween) vor einem Spiegel und sie wird dich holen kommen. Manchmal besagt die Legende, sie ...

Wer kennt sie nicht? Die Legende der Bloody Mary.
Sag Ihren Namen dreimal (oder fünfmal?) um Mitternacht (zu Halloween) vor einem Spiegel und sie wird dich holen kommen. Manchmal besagt die Legende, sie holt sich nur Kinder. Manchmal holt sie nur die Schuldigen.
Es gibt unzählige Varianten.

"Sag Nie Ihren Namen" von Juno Dawson ist eine davon.
Ein modernes Retelling der Legende um eine Schülerin, die von einem Internat spurlos verschwand und jetzt andere Schülerinnen und Schüler holt, wenn diese das Ritual vollziehen, um sie zu beschwören.

An Halloween kommen Bobby und ihre Freunde also auf die tolle Idee das Ritual durchzuziehen.
Während ein paar Mädchen einen Rückzieher machen, ziehen Bobby und ein paar andere es durch.
Und werden daraufhin von Mary verfolgt.

Die Geschichte hat mich von Anfang an gecatcht. Für Horrorgeschichten hatte Ich schon immer eine Schwäche. Und dieses Buch hält sein Versprechen nach Gänsehaut und Schrecken definitiv ein.

Besonders eine Szene hat mich wirklich erschreckt. Ohne jetzt hier zu viel verraten zu wollen...Mary schlüpft nachts wohl sehr gerne in fremde Betten...Horrorfaktor 1000!
Schlau wie ich war, las Ich die Szene im Dunkeln im Bett. Ihr könnt euch vorstellen, wie schnell ich das Licht angemacht habe!

Wer Horrorbücher mag, wird hier voll auf seine Kosten kommen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere