Profilbild von ohmybookness

ohmybookness

Lesejury Profi
offline

ohmybookness ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ohmybookness über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.09.2021

Packende Story mit genialen Charakteren

Die Goldene - Gefangen im System
0

Über Bookstagram bin Ich auf den Reihenauftakt "Die Goldene" von Jella Benks gestoßen.
Schnell war klar, das Ich das Buch lesen würde. Denn wenn Ich das Wort Dystopie nur höre, höre Ich die Glocken klingen.

Am ...

Über Bookstagram bin Ich auf den Reihenauftakt "Die Goldene" von Jella Benks gestoßen.
Schnell war klar, das Ich das Buch lesen würde. Denn wenn Ich das Wort Dystopie nur höre, höre Ich die Glocken klingen.

Am Erscheinungstag habe Ich mir das E-Book gekauft und hatte aus Neugier sofort reingelesen.
Einmal angefangen, waren auch schon die ersten 100 Seiten gelesen.
Ich war begeistert!

Der Schreibstil von Jella Benks ist fließend und unkompliziert. Trotzdem auch gleichzeitig sehr detailliert. Man hat schnell ein klares Bild der Szenerie und der Charaktere vor Augen.
Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Liah habe Ich vom ersten Moment an ins Herz geschlossen. Sie ist rebellisch und stark. Alles was Ihr angetan wird, kann sie nicht brechen. Auch nicht als Ihr schlimmster Albtraum Wahrheit wird.
Arjan ist einfach nur schrecklich. Man hasst Ihn leidenschaftlich.
Von Zayne habe Ich so sehr geschwärmt.

Ohne jetzt zu sehr ins Detail zu gehen, kann Ich sagen, das Ich sehnsüchtig auf den zweiten Teil der Reihe warte. Der Cliffhanger am Ende hat mich total aus der Bahn geworfen und Ich muss einfach wissen wie es weitergeht...

Ich lege dieses Buch jedem ans Herz, der Dystopien mit starken Charakteren mag. Ein absolutes Muss!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2021

Rückkehr in die Welt der Schattenjäger

Chain of Iron
0

Hach, wie schön diese Rückkehr in die Welt der Schattenjäger mal wieder war.
Ich liebe das Setting im 20. Jahrhundert und die Charaktere der "Die Letzten Stunden" - Reihe. Und schon der erste Band hatte ...

Hach, wie schön diese Rückkehr in die Welt der Schattenjäger mal wieder war.
Ich liebe das Setting im 20. Jahrhundert und die Charaktere der "Die Letzten Stunden" - Reihe. Und schon der erste Band hatte mich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen. Ich bin deshalb in Tränen ausgebrochen, habe vor Freude gelacht und war sooo traurig, als es vorbei war.
Deshalb hatte ich überhaupt keine Zweifel, daß es auch beim zweiten Teil der Reihe so sein würde. Und Cassandra Clare hat mich nicht enttäuscht.

Herzschmerz, Trauer, Wut. Gefühle die ich nur bei ihren Büchern so intensiv verspüre.
Vom ersten Moment an war ich wieder vollkommen in der Geschichte drin und konnte mich erst losreißen, als es vorbei war. Die Wartezeit bis zum Erscheinen von Chain Of Thorns wird unglaublich schwer.

Es fällt mir richtig schwer, die Handlung von Chain Of Iron jetzt nicht zu spoilern, deshalb höre Ich jetzt besser auf.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2021

Auftakt zu einer epischen Story!

Chain of Gold
1

Es ist schon ein paar Monate her, das Ich Chain of Gold gelesen habe. Aber ich erinnere mich, als wäre es gestern gewesen.

Die Welt der Schattenjäger habe Ich relativ spät entdeckt. Erst vor etwa 2 Jahren ...

Es ist schon ein paar Monate her, das Ich Chain of Gold gelesen habe. Aber ich erinnere mich, als wäre es gestern gewesen.

Die Welt der Schattenjäger habe Ich relativ spät entdeckt. Erst vor etwa 2 Jahren habe Ich den Einstieg mit City of Bones gewagt und war sofort ein riesiger Fan.

Natürlich folgten bald nach der City Of-Reihe auch die Spin-Offs.

Chain of Gold besticht als allererstes natürlich durch das wunderschöne Cover. Es zeigt Cordelia, eine der Hauptcharaktere des "Die Letzten Stunden" Reihe.
Sie kommt nach London, um dort in die Gemeinschaft der hiesigen Schattenjäger aufgenommen zu werden.
So beginnt auch die Liebesgeschichte. Denn dort lebt James Herondale. Cordelias Schwarm.
Der ist jedoch in Grace verliebt. Und damit ist das Liebeschaos perfekt.

Ich habe jede einzelne Seite geliebt. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Wut, Trauer, Herzschmerz. Es war alles dabei.

Auch die Action kam keinesfalls zu kurz. Die Kampfszenen sind interessant und nicht zu langwierig. Jede Szene ist für die Geschichte von Bedeutung. Man hat nie Langeweile, wenn man dieses Buch liest.

Chain of Gold hat sich schnell zu einem meiner Lieblingsbücher entwickelt. Man lernt die gut ausgearbeiteten Charaktere schnell lieben und baut eine Beziehung auf.

Ein absolutes Jahreshighlight und eine Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.09.2021

Eine unerwartet gute Reise nach Moria

Die Mächte der Moria (Die Mächte der Moria 1)
0

Durch Instagram bin Ich schon vor einer ganzen Weile auf Die Mächte der Moria von Zoraida Côrdova aufmerksam geworden. Es hat aber tatsächlich noch etwas gedauert, bis das Buch seinen Weg in meine Hände ...

Durch Instagram bin Ich schon vor einer ganzen Weile auf Die Mächte der Moria von Zoraida Côrdova aufmerksam geworden. Es hat aber tatsächlich noch etwas gedauert, bis das Buch seinen Weg in meine Hände gefunden hat.
Als es dann soweit war, konnte Ich es kaum erwarten endlich loszulesen.
Aber so einfach war es dann leider nicht.
Am Anfang ist es mir unglaublich schwer gefallen in die Geschichte einzutauchen. Der Schreibstil war für mich ungewohnt und ich muss zugeben, dass ich mit der Hauptfigur Renata überhaupt nicht warm geworden bin.
Das hat sich dann ab Kapitel 10 schlagartig geändert. Da gab es eine, für mich unerwartete, sehr schockierende Wendung und schon war ich Feuer und Flamme zu erfahren, wie es danach weitergehen würde.
Der Rest des Buchs war voller Höhen und Tiefen und hat sich dadurch wie von selbst gelesen.
Am Ende gab es dann noch einen riesigen Plot-Twist, der mich völlig überrascht hat, auch wenn es vorher einige Hinweise darauf gab.

Ich kann es jetzt kaum erwarten, das der zweite Teil veröffentlicht wird.

Fazit: Ein sehr gutes Buch, das die Mühe auf jeden Fall wert war!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2022

Die Sechs Kraniche von Elizabeth Lim

Die sechs Kraniche (Die sechs Kraniche 1)
0

Von der Autorin stammt auch die Ein Kleid Aus Seide und Sternen-Dilogie, deshalb wusste ich schon, was in etwa auf mich wartet. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Hier zum Klappentext:

"Prinzessin Shiori ...

Von der Autorin stammt auch die Ein Kleid Aus Seide und Sternen-Dilogie, deshalb wusste ich schon, was in etwa auf mich wartet. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Hier zum Klappentext:

"Prinzessin Shiori hat ihre verbotenen magischen Kräfte bisher sorgfältig verborgen. Doch am Morgen ihrer arrangierten Hochzeit verliert sie die Kontrolle über ihre Magie. Ihre Stiefmutter Raikama wittert in ihr eine gefährliche Konkurrentin. Sie verbannt die Prinzessin, verwandelt ihre Brüder in Kraniche und belegt Shiori mit einem Fluch: Sobald ein Wort über ihre Lippen kommt, wird ein Bruder sterben. Auf der Suche nach den Kranichen entdeckt Shiori eine Verschwörung mit dem Ziel, den Thron zu übernehmen. Um das zu verhindern, braucht sie ausgerechnet die Hilfe ihres unbekannten Bräutigams – und sie ist auf alles gefasst, aber nicht darauf, sich zu verlieben ..."

Dazu muss ich sagen, daß sich im Klappentext bereits ein kleiner Fehler eingeschlichen hat. Denn Shiori verliert nicht wirklich die Kontrolle über ihre Kräfte. Und schon gar nicht am Tag ihrer Hochzeit. Das klingt sehr dramatisch, spielt sich aber eigentlich anders ab. Das finde ich sehr schade, tut der Geschichte aber auch keinen Abbruch.

Für mich war die Geschichte sehr magisch. Genau so stelle Ich mir ein Chinesisches Märchen vor. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und man findet schnell einen Draht. Es war durchweg spannend und man wird keine vergleichbare Geschichte finden, wenn diese auch an manchen Stellen leider etwas vorhersehbar war.

Dazu kommt, daß ich Shiori ab und zu wirklich gerne die Meinung gesagt hätte. Dafür gab es aber zum Glück Kiki.

Trotz der kleinen Kritikpunkte, würde ich das Buch trotzdem jedem empfehlen. Es hat mir großen Spaß gemacht und ich warte jetzt sehr ungeduldig auf die Fortsetzung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere