Profilbild von onceuponatime

onceuponatime

Lesejury-Mitglied
offline

onceuponatime ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit onceuponatime über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.07.2018

Süß, humorvoll und wunderschön - Der zweite Band von Taste of Love

Taste of Love - Küsse zum Nachtisch
0

Wer schon im ersten Band von Taste of Love nicht genug von verführerischem Essen, lustigen Wortgefechten und einer wunderschönen Liebesgeschichte zwischen zwei starken Protagonisten bekommen hat, der sollte ...

Wer schon im ersten Band von Taste of Love nicht genug von verführerischem Essen, lustigen Wortgefechten und einer wunderschönen Liebesgeschichte zwischen zwei starken Protagonisten bekommen hat, der sollte sich schleunigst Band 2 zulegen.

Diesmal geht es um Nick, Souchef von Andrew Knight in Band 1, der nun aber Küchenchef des Knight's geworden ist.
Eine sehr gelungene und interessante Idee von Poppy J. Anderson, einem Charakter der nur im Hintergrund mal vorkam, nun die Rolle des Hauptprotagonisten zu geben. So erhält man auch einen kleinen Einblick, wie das Leben von Andrew und Brooke nach dem ersten Band weitergeht, im Vordergrund steht jedoch eine neue Geschichte.
Und diese ist wirklich empfehlenswert!

Andersons flüssiger Schreibstil, der immer wieder von so viel Humor und Spannung geprägt ist, hat mich das Buch in Rekordzeit verschlingen lassen.

Ich freu mich schon sehr, den dritten Band zu lesen!

Veröffentlicht am 05.07.2018

Eine schöne Liebesgeschichte, jedoch nicht mit anderen Colleen Hoover Büchern zu vergleichen!

Never Never
0

Ich bin ein riesen Colleen Hoover Fan und war bisher von all ihrer Bücher begeistert. Nach jedem gelesenen CoHo Werk, dachte ich mir, dass man das gar nicht mehr toppen kann....und dann kam die nächste ...

Ich bin ein riesen Colleen Hoover Fan und war bisher von all ihrer Bücher begeistert. Nach jedem gelesenen CoHo Werk, dachte ich mir, dass man das gar nicht mehr toppen kann....und dann kam die nächste Neuerscheinung und überzeugte mich vom Gegenteil.
Somit ging ich auch "Never Never" mit voller Vorfreude und (wie sich herausstellte) etwas zu hohen Erwartungen an.

Zum Inhalt will ich eigentlich nicht noch viel mehr hinzufügen, als der Klappentext verrät, um Spoiler zu vermeiden.
Es ist eine besondere Liebesgeschichte, bei der die Beziehung von Silas und Charlie durch ihren plötzlichen Gedächtnisverlust auf die Probe gestellt wird.
Durch dieses, sich alle 48 Stunden wiederholende Ereignis, baut Colleen Hoover zwar extreme Spannung auf, entfernt sich mir persönlich jedoch inhaltlich zu sehr von der Realität.
Ich habe bisher an ihren Büchern am meisten geschätzt, dass in diesen einzigartigen und oft unfassbaren Geschichten trotzdem reale Konflikte eingebunden waren. Somit konnte man sich auch besser mit den Charakteren identifizieren.
Zwar hab ich auch in "Never Never" mit Silas und Charlie mitgefiebert, doch das Thema Gedächtnisverlust war mir doch ein wenig zu fantasievoll und ließ mir zu wenig Spielraum, mich in die Situation hineinzuversetzen.

Vom Schreibstil hingegen schreit das Buch wieder nach Colleen Hoover. Ihr flüssiger, aber vor allem extrem fesselnder Schreibstil ist einfach unverkennbar und ließen mich das Buch innerhalb eines Tages verschlingen.

Insgesamt ist es ein schönes und wirklich spannendes Buch und für einen langen Lesenachmitag auf jeden Fall weiterzuempfehlen. Für die Liste meiner Lieblingsbücher von Colleen Hoover hat es inhaltlich aber leider nicht gereicht. Dafür bin ich einfach etwas anderes von ihr gewohnt.