Profilbild von ophelialaurinrose

ophelialaurinrose

aktives Lesejury-Mitglied
offline

ophelialaurinrose ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ophelialaurinrose über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.04.2021

Große Empfehlung

Infernale
0

Infernale
In dem Buch geht es darum, wie unsere DNA unser Leben bestimmen könnte. Ich finde das Thema sehr interessant und habe mir deswegen damals das Buch gekauft.
Mich konnte das Buch voll und ganz ...

Infernale
In dem Buch geht es darum, wie unsere DNA unser Leben bestimmen könnte. Ich finde das Thema sehr interessant und habe mir deswegen damals das Buch gekauft.
Mich konnte das Buch voll und ganz in den Bann ziehen und nach 100 Seiten habe ich es nicht mehr aus der Hand gelegt und beendet.

Die Entwicklung der Protagonistin fand ich sehr interessant, da sie vorher ein komplett anderes Leben hatte. Durch das Ergebnis des Tests hat sich ihr Leben verändert. Sie ist stärker, ehrgeiziger und mutiger geworden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2021

Das Buch konnte mich absolut begeistern und beeindrucken.

Jene Nacht ist unser Schatten
0

Inhalt:
Jess und Lucas sind beide Überlebende eines Amoklaufs in einem Kino. Während Lucas von seiner Mutter überbehütet wird, wird Jess von ihrer allein gelassen und sie ist völlig auf sich gestellt. ...

Inhalt:
Jess und Lucas sind beide Überlebende eines Amoklaufs in einem Kino. Während Lucas von seiner Mutter überbehütet wird, wird Jess von ihrer allein gelassen und sie ist völlig auf sich gestellt. Sie kennen sich zwar, reden aber nicht miteinander. Das ändert sich, als Jess im gleichen Geschäft anfängt zu arbeiten wie Lucas.
Langsam nähern sich die beiden an und werden wie Magnete zueinander gezogen, doch die Vergangenheit und das Erlebte bestimmt noch immer ihr Leben.

Meinung:
Amy Giles hat es geschafft, die zarten Gefühle der beiden Protagonisten und die schreckliche Vergangenheit miteinander zu verknüpfen. Es ist eine zarte und leise Geschichte, die den Leser für sich einnimmt.
Der Aufbau ist flüssig und logisch. Wenn man erstmal angefangen hat, zu lesen, möchte man auch nicht mehr wirklich damit aufhören, denn die man möchte einfach mehr von Jess und Lucas erfahren und ihnen am liebsten bei ihrem schweren Weg helfen.
Der Schreibstil ist leicht und lässt einen dadurch nur so durch die Seiten fliegen.

Die Idee der Geschichte finde ich großartig. Als nicht betroffener hört man nur von solchen Anschlägen, aber was so etwas mit den Überlebenden macht, kann man nur erahnen. Deshalb habe ich gerade dieses Buch als sehr schön und aufklärend empfunden. Auch die Liebesgeschichte von Jess und Lucas ist wunderschön und es ist toll, dass sich die beiden gefunden haben und sich so gegenseitig unterstützen können. Nach und nach entfalten sich ihre Gefühle füreinander und die Autorin hat es geschafft, dass auch ich mich ein wenig in Lucas verlieben konnte – einfach wunderbar.

Fazit:
Das Buch konnte mich absolut begeistern und beeindrucken.
Wer ruhige Liebesgeschichten mit einer gewissen Tiefe sucht, der wird hier fündig. Es ist kein Buch, das mit einer Spannung und Thrill daherkommt, davon hatten Lucas und Jess auch schon genug in ihrem Leben. Aber es überzeugt mit einer Art, die keine zusätzliche Action benötigt und einen tief berührt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.03.2021

Highlight

Morgaines Ruf
0

Meinung:
Die Autorin hat es geschafft, mich in den Bann der Zeit zu ziehen und zu verzaubern. Die Geschichte ist unfassbar spannend und ich bin nur so durch die Seiten geflogen.
Band 1 konnte mich schon ...

Meinung:
Die Autorin hat es geschafft, mich in den Bann der Zeit zu ziehen und zu verzaubern. Die Geschichte ist unfassbar spannend und ich bin nur so durch die Seiten geflogen.
Band 1 konnte mich schon komplett überzeugen und Band 2 hat mich in keiner Weise enttäuscht, sondern eher im Gegenteil. Denn ich habe noch mehr gerätselt, mitgefiebert und gehofft, dass alles gut gehen wird.

Auch die Protagonisten in diesem Teil haben mir sehr gut gefallen. Im ersten Teil ging es um das Schicksal von Laura. Im zweiten Teil um das Schicksal von Caitlyn, es war so cool die Protagonisten aus dem ersten Teil wieder zu sehen.
Caitlyn ist stark und selbstbewusst, zwar konnte sie nicht immer ihre Kraft zum Ausdruck bringen, aber sie hat nicht aufgegeben. Auch der männliche Protagonist hat mein Herz höherschlagen lassen.

Der Schreibstil hat mir wie immer sehr gut gefallen, denn er ist bildlich, gefühlsvoll und nicht langatmig. Auch in Band 2 habe ich mir viele Stellen markiert, bei denen ich Gänsehaut bekommen habe.

Fazit
Das Finale der Reihe war für mich absolut perfekt und hätte nicht besser sein können.
Ich kann euch die Reihe absolut ans Herz legen und hoffe, dass die Geschichte euch genauso gut gefallen wird wie mir.
5+/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.03.2021

Highlight

Between Your Words
0

In dem Buch geht es um Thea, die durch einen Autounfall nicht nur ihre Eltern verloren hat, sondern seitdem auch an einer der schlimmsten Formen der Amnesie leidet.
Als eines Tages der neue Hilfspfleger ...

In dem Buch geht es um Thea, die durch einen Autounfall nicht nur ihre Eltern verloren hat, sondern seitdem auch an einer der schlimmsten Formen der Amnesie leidet.
Als eines Tages der neue Hilfspfleger Jim eingestellt wird, der sie zuerst für eine Besucherin des Pflegeheims hält, beginnt eine emotionale Liebesgeschichte, die den Leser von Anfang an mitnimmt.
Jim gibt sich nicht damit zufrieden, was ihm die anderen Pfleger und die Ärzte sagen, er vermutet, dass Thea nicht nur ein 5 Minuten Gedächtnis hat und unter der Art wie man sie behandelt leidet.


Meinung:
Am Anfang hat das Buch mich vor die Entscheidung gestellt, ob es ethisch vertretbar ist, dass Jim sich in eine Patientin verliebt, aber die Liebesgeschichte ist in dieser Phase so zart und völlig im Rahmen dessen, was ich für richtig halte. Die Story hat mich sehr mitgenommen und tief berührt.
Beide Protagonisten handeln überzeugend und man verliebt sich mit ihnen. Thea ist ein wundervoller Charakter, den man einfach nur ins Herz schließen kann und man möchte am liebsten mit ihr befreundet sein. Und Jim ... hach ... ja, er ist ein wahrer Traummann. Einfühlsam, intelligent und bescheiden. Niemals hat er sich von seiner schlimmen Kindheit verderben lassen.
Die Idee, die hinter dem Buch steckt, ist wirklich mal etwas völlig anderes und ich kann sie jedem nur ans Herz legen. Lernt Thea kennen und Jim lieben, ihr werdet es nicht bereuen.
Ich muss zugeben, dass »Between Your Words« zu einem absoluten Jahreshighlight von mir geworden ist. Ich habe gelacht, geweint, gehofft und gelitten. Genau so muss ein Buch sein. Es muss dich auf eine emotionale Achterbahnfahrt mitnehmen. Und genau das hat Emma Scott geschafft.

Fazit:
Die Autorin nimmt den Leser auf eine Reise voller Emotionen mit und lässt ihn traurig zurück, weil man sich nicht von den Protagonisten trennen möchte, wenn man das Buch zuklappt. Der Schreibstil ist flüssig und einfach, sodass man nicht über verschachtelte Sätze stolpert, sondern sich voll und ganz auf die Geschichte konzentrieren kann.
Diesen Roman werde und kann ich so schnell nicht vergessen.

5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.03.2021

Wunderschöne Natur und ganz viele Emotionen

Free like the Wind
0

In dem Buch geht es um Rae und Cayden, die beide eine Tour durch einen Nationalpark in Kanada machen. Auf der Reise begegnen sie nicht nur der wunderschönen Natur, sondern auch sich selbst auf eine andere ...

In dem Buch geht es um Rae und Cayden, die beide eine Tour durch einen Nationalpark in Kanada machen. Auf der Reise begegnen sie nicht nur der wunderschönen Natur, sondern auch sich selbst auf eine andere Art und Weise.

Meinung:
Am Anfang hat sich das Buch etwas in die Länge gezogen und ich dachte nicht, dass mich das Buch nochmal so berühren würde. Die Geschichte der beiden Protagonisten, wie sie zueinander finden ist wunderschön und einzigartig. Die Idee, dass sie durch die Wanderung nicht nur den jeweils anderen, sondern auch sich selbst kennenlernen, war echt toll zu lesen.
Die Protagonisten mochte ich sehr. Rae war auf der einen Seite sehr zurückhaltend und zerbrechlich, aber auf der anderen Seite stark und mutig. Caydens Gedanken waren manchmal sehr lustig und eigen und auch seine Art, wie er mit anderen Menschen umgeht, war sehr interessant.
Das Buch hat mich am Ende echt berührt, dadurch, dass die Vergangenheit der beiden nicht leicht war.

Fazit:
Es war einfach wunderschön zu lesen, wie die Autorin die Emotionen der Protagonisten in Sätze formuliert hat.
Ich glaube, dass ich die Geschichte und die dazugehörigen Bilder, nicht so schnell vergessen werde.

5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere