Profilbild von pii93

pii93

Lesejury Star
offline

pii93 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit pii93 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.02.2022

Grandiose Trilogie!

Der Klang des Feuers
0

Was habe ich mich auf das Finale “Der Klang des Feuers” gefreut. Es ist für mich eine sehr besondere Reihe, etwas was ich so noch gar nicht gelesen habe. Sei es von der Geschichte her, noch vom Schreibstil. ...

Was habe ich mich auf das Finale “Der Klang des Feuers” gefreut. Es ist für mich eine sehr besondere Reihe, etwas was ich so noch gar nicht gelesen habe. Sei es von der Geschichte her, noch vom Schreibstil. Und vor allem der Schreibstil fasziniert mich auch immer wieder. Das genau das passiert, was die Autorin mit dem Stil erreichen wollte. Er erinnert stark an ein Theaterstück vom Schreibstil und genau das ist auch gewollt.
Auch wenn ich anfangs immer ein paar Seiten gebraucht habe um wieder mit dem Schreibstil zurecht zu kommen, fand ich ihn wirklich passend für die Geschichte.

Wenn ich jetzt im Nachhinein über den dritten Band nachdenke, ist eigentlich nicht all zu viel passiert, obwohl doch viel passiert ist. Denn es sind die Details, die die Geschichte für mich so interessant gemacht haben.
Aber auch die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich mochte die bunte Mischung an Personen und Tieren unglaublich gerne. Jeder wusste was seine Aufgabe ist und sie haben immer zusammen gehalten.

Die Charaktere haben durch die Trilogie hinweg unglaublich viel Tiefe bekommen und man konnte von Band zu band neue Seiten an ihnen entdecken. Fand ich super spannend. Die Schnelligkeit der Geschichte fand ich auch gut. Nicht zu schnell aber auch nicht zu langsam. Zum Ende hin hätte ich mir noch ein bisschen mehr einen großen Knall gewünscht. Dennoch war es spannend die Personen auf ihrer Mission zu folgen.

Das Ende fand ich auch wirklich schön. Sie sind kurz zum Ursprungsort zurück gekehrt und anschließend haben sich ihre Wege getrennt. Das fand ich passend zur Geschichte, jeder hat etwas aus dieser Zeit mitgenommen und möchte dies nun weiter tragen, jeder auf seine Weise.

FAZIT
Ich mochte “Der Klang des Feuers” auch wieder unfassbar gerne. Bin gespannt, was uns von der Autorin noch erwarten wird in Zukunft. Ich empfehle aber vorab mal in das Buch reinzulesen, ob man mit dem Schreibstil zurecht kommt. Am Anfang fand ich es nämlich auch gewöhnungsbedürftig.

Veröffentlicht am 18.02.2022

Sexy und humorvoll

Dirty Flirty Enemy (White Collar Brothers 2)
0

Die Geschichten von Piper Rayne mag ich immer sehr gerne, wenn ich etwas kurzweiliges, humorvolles und unterhaltendes lesen möchte. Daher habe ich in diesem Fall zu “Dirty Flirty Enemy” gegriffen. Ich ...

Die Geschichten von Piper Rayne mag ich immer sehr gerne, wenn ich etwas kurzweiliges, humorvolles und unterhaltendes lesen möchte. Daher habe ich in diesem Fall zu “Dirty Flirty Enemy” gegriffen. Ich mag den lockeren Schreibstil und das man überhaupt nicht merkt, dass es von zwei Autorinnen geschrieben wurde.

Was ich aber zugeben muss, die Protagonisten vor allem Carm hat schon klischeehafte Züge. Aber irgendwie passt das auch zur Geschichte. Was mir aber gefällt ist Bellas Art. Sie ist nicht die zurückhaltende und schüchterne junge Frau, sondern sie kann auch mal ordentlich auf den Putz hauen. Dennoch gibt es etwa, was ihr in der Vergangenheit zu gestoßen ist und als Leser muss man ziemlich lange darauf warten, um zu erfahren was es ist. Das steigerte für mich auf jeden Fall ein bisschen die Spannung, obwohl ich schon eine Vermutung hatte.

Bei dieser Reihe sollte man nicht all zu hohe Erwartungen haben, denn sonst wird man enttäuscht. Sucht man aber einen unterhaltenden Roman mit ein bisschen Erotik, dann ist man hier an der richtigen Stelle.

FAZIT
Ich mochte “Dirty Flirty Enemy” wieder sehr gerne und bin jetzt schon super gespannt auf die Geschichte des dritten Bruders. Für mich hat hier Erotik und Humor einfach perfekt zusammen gepasst. Mit einer Prise Tiefe, war es das perfekte unterhaltende Buch, das ich erwartet habe.

Veröffentlicht am 01.01.2022

Wieder sehr unterhaltsam!

Sexy Filthy Boss (White Collar Brothers 1)
0

Bei „Sexy Filthy Boss“ habe ich eine leichte und unterhaltende Geschichte erwartet, die habe ich dann tatsächlich auch bekommen. Ich habe das Buch gelesen und auch gehört, wobei ich mehr das Hörbuch genutzt ...

Bei „Sexy Filthy Boss“ habe ich eine leichte und unterhaltende Geschichte erwartet, die habe ich dann tatsächlich auch bekommen. Ich habe das Buch gelesen und auch gehört, wobei ich mehr das Hörbuch genutzt habe.
Der Schreibstil war wie gewohnt locker flockig und ich bin nur so durch die Geschichte geflogen.

Was mich ein bisschen gestört hat, die erste Hälfte des Buches spielt sehr viel auf der Arbeit und dreht sich generell darum. Mir haben ein bisschen die Familienmomenten gefehlt, die es in den vorherigen Reihen gab und mir immer gut gefällt. Aber das ist mir auch erst im Nachhinein aufgefallen.

Denn ich mochte das Spiel zwischen Annie und Enzo gerne und fand die Neckerein zwischen den beiden sehr amüsant. Außerdem liebe ich den Charakter von Annie, sie ist eine Frau, die genau weiß was sie will.
Enzo ist so der typische erfolgreiche Geschäftsmann, aber ich fand es so toll, wie er für Annie eingestanden ist.

FAZIT
Ich mochte „Sexy Filthy Boss“ unglaublich gerne. Es war humorvoll, sexy und unterhaltsam. Ich bin schon gespannt auf die zwei Folgebände. Vielleicht treffen wir ja nochmal auf die Bianco Brüder.

Veröffentlicht am 01.01.2022

Hat mich doch enttäuscht!

Underworld Chronicles - Verflucht
0

Der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Unterwelt ist irgendwie voll mein Ding. Okay, das hört sich merkwürdig an. Aber ich habe mich sehr gefreut, dass ich „Underworld Chronicles – Verflucht“ lesen ...

Der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Unterwelt ist irgendwie voll mein Ding. Okay, das hört sich merkwürdig an. Aber ich habe mich sehr gefreut, dass ich „Underworld Chronicles – Verflucht“ lesen konnte. Vor dem Lesen habe ich dann doch schon ein paar Meinungen gehört, die nicht so gut ausgefallen sind. Daraufhin sind meine Erwartungen an die Geschichte definitiv gesunken, was auch gut war.
Den Schreibstil fand ich ganz okay, ich konnte der Geschichte gut folgen. Vermutlich liegt das aber auch daran, dass das Buch an eine jüngere Zielgruppe gerichtet ist.
Das Worldbuilding finde ich immer noch richtig faszinierend mit der Unterwelt und den verschiedenen Unterweltlern.

Eine Sache hat mich dennoch gestört und zwar, wie mit der Protagonistin Nora umgegangen wird. Es gibt zwar eine Triggerwarnung, aber das Buch ist ab 16 Jahren, dafür passieren schlimme Dinge. Was ich ebenfalls sehr schade fand, Nora war der Spielball aller Unterweltler mit denen sie sie zu tun hatte.

Nachdem ich das Buch beendet habe, hatte ich nicht das Gefühl, dass so unwahrscheinlich viel passiert ist. Wenn ich das zusammenfassen müsste, würde das ziemlich schnell gehen. Ich hätte mir ein bisschen mehr Spannung gewünscht und insgesamt mehr Inhalt.

FAZIT
Auch wenn mich der erste Band „Underworld Chronicles – Verflucht“ nicht so richtig überzeugen konnte, werde ich trotzdem den zweiten band lesen. Ich hoffe, dass mir dieser Teil besser gefallen wird.

Veröffentlicht am 28.11.2021

Winterliche Geschichte für's Herz!

Lovely Hateful Christmas
0

Durch Zufall bin ich auf „Lovely Hateful Christmas“ gestoßen. Und weil ich im Moment total Lust auf winterliche Geschichten habe, habe ich es auch direkt verschlungen. Ich hatte keine hohen Erwartungen, ...

Durch Zufall bin ich auf „Lovely Hateful Christmas“ gestoßen. Und weil ich im Moment total Lust auf winterliche Geschichten habe, habe ich es auch direkt verschlungen. Ich hatte keine hohen Erwartungen, wollte nur gut unterhalten werden und mich wohlfühlen.
Die Atmosphäre in dem Buch hat auf jeden Fall dazu beigetragen, dass ich mich während dem Lesen wohlgefühlt habe. Es war super beschrieben und bildlich konnte ich mir alles sehr gut vorstellen. Ein kleines bisschen Weihnachtsstimmung hat es mir gegeben.

Den Schreibstil mochte ich ebenfalls sehr gerne. Die Geschichte wird erzählt aus der Sicht von Levi und Juna. So konnte man perfekt in beide hineinschauen und das Verhalten besser einschätzen.

Ein Buch, das nicht nur eine super tolle Beschreibung des Weihnachtsmanndorfs hat, sonder auch ans Herz geht. Levi ist es schlimmer zugestoßen in seiner Vergangenheit, was man nach und nach erfährt. Aber auch Juna beschäftigt etwas, was aber eher im Hintergrund steht.

Levi ist anfangs sehr verschlossen, einfach weil er Weihnachten überhaupt nicht ausstehen kann und dann plötzlich im Weihnachtsmanndorf gestrandet ist. Aber je öfter er Zeit it Juna verbringt, umso mehr taut er auf. Die Beziehung der beiden zueinander verändert sich schnell, aber das finde ich hier überhaupt nicht schlimm. Auch das es manchmal ein bisschen kitschig ist, finde ich in winterlichen und weihnachtlichen Bücher sogar noch irgendwie passend.

FAZIT
Ich mochte „Lovely Hateful Christmas“ wirklich sehr gerne und wenn man etwas süßes zwischendurch lesen möchte, kann ich es nur empfehlen. Die Lesestunden waren wirklich sehr schön und nach einem langen Arbeitstag genau das richtig.