Platzhalter für Profilbild

ronnies_world

aktives Lesejury-Mitglied
offline

ronnies_world ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ronnies_world über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.10.2021

Schönes Debüt

DAS ERBE - Dein Leben für meine Krone
0

Das Cover trifft zwar nicht ganz meinen Geschmack aber meiner Meinung nach passt es perfekt zur Geschichte.
Der Schreibstil ist klasse und sorgt dafür, dass man leicht in die Geschichte reinkommt und durch ...

Das Cover trifft zwar nicht ganz meinen Geschmack aber meiner Meinung nach passt es perfekt zur Geschichte.
Der Schreibstil ist klasse und sorgt dafür, dass man leicht in die Geschichte reinkommt und durch die Seiten fliegt. Die beiden Protagonisten Cally und Tharek sind sehr sympathisch und die Geschichte aus ihren Perspektiven zu erleben ist sehr schön, passend und abwechslungsreich. Dadurch konnte man ihr Handeln gut nachvollziehen. Außerdem erzeugt die Autorin eine spannende mittelalterliche Atmosphäre.
Der Prolog ist sehr kurz, ziemlich krass und macht echt neugierig auf die Geschichte. Nachdem Prolog war ich echt auf das schlimmste vorbereitet. Zum Glück war es dann nicht ganz so gewalttätig.
Die Geschichte verläuft manchmal ein bisschen zu schnell. Besonders hatte ich es des öfteren, dass ich gerade die Szene sehr schön, spannend oder interessant fand und dann war sie leider schon zu Ende. Da hätte ich mir ein bisschen mehr gewünscht. Speziell bei den Szenen zwischen Cally und Tharek. Ich muss leider sagen, dass von den Gefühlen zwischen den beiden nicht so viel bei mir angekommen ist.
Gleichzeitig sind aber auch einige unvorhersehbare Dinge passiert.
Für mich eine schöne Geschichte, die tolle Ideen enthält aber an der ein oder anderen Stelle noch ausbaufähig ist. Dennoch würde ich das Buch ganz klar weiter empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2021

Sommerfeeling Pur!

Mit dir leuchtet der Ozean
0

Von ronnies.bookworld
In "Mit dir leuchtet der Ozean" landet Penny auf Fuerteventura um im einen All-Inklusive-Club zu arbeiten. Eigentlich sollte auch ihre beste Freundin mitkommen, die aber auf Grund ...

Von ronnies.bookworld
In "Mit dir leuchtet der Ozean" landet Penny auf Fuerteventura um im einen All-Inklusive-Club zu arbeiten. Eigentlich sollte auch ihre beste Freundin mitkommen, die aber auf Grund eines Unfalls nicht dabei sein kann. Dementsprechend schlecht gelaunt kommt Penny an und trifft dort auf Milo, den sie aus der Schulzeit kennt und einen verirrten Kuss verbindet. Ausgerechnet ihre Zimmergenossin Helena ist mit ihm zusammen. Je mehr Zeit Milo und Penny verbringen, desto verwirrter ist sie...

Das Cover ist einfach wunderschön und erweckt direkt Urlaubsstimmung.
Auch im Inneren erwarten einen Urlaubsstimmung und Sommerfeeling.
Die Charaktere sind vielseitig und sehr schön beschrieben. Genauso wie die Landschaft von Fuerteventura.
Die Geschichte ist lockerleicht aber auch spannend. Durch die verschiedenen Perspektiven (Penny und Milo) wird es besondere spannend.

Das ganze wird durch einen super Schreibstil abgerundet.

Eine bezaubernde Geschichte, die ich absolut empfehlen kann.
Für mich eine perfekte Strandlektüre oder auch ein Buch um sich Urlaubs-und Sommerstimmung ins Wohnzimmer zu holen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.08.2021

Berührend, emotional und authentisch

LEARN TO LOVE ME
0

Für mich ist „Learn to love me“ das erste Buch von Vanessa Schöche und es hat mir sehr gut gefallen.
Der super Schreibstil lässt einen sofort in die Geschichte abtauchen und sorgt dafür, dass man die ...

Für mich ist „Learn to love me“ das erste Buch von Vanessa Schöche und es hat mir sehr gut gefallen.
Der super Schreibstil lässt einen sofort in die Geschichte abtauchen und sorgt dafür, dass man die Seiten sehr schnell verschlingt.
Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive und dann jeweils aus Allies und Shawns Sicht erzählt was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Besonders, dass hier auch der Protagonistin ein bisschen mehr im Fokus steht hat mich sehr angesprochen. Die beiden sind sehr sympathisch und haben in der Vergangenheit einiges durchgemacht. Da hätte ich mir an der ein oder anderen Stelle noch ein bisschen mehr gewünscht z.B. über Allies Ex-Freund.
Allie ist mutig und für mich eine echte Kämpferin. Außerdem ist sie eine tolle Mutter, die sich liebevoll um ihren zuckersüßen Sohn Noah kümmert. Er bringt auf jeden Fall jede Menge Zucker mit in die Geschichte und sorgt für schöne und gleichzeitig süße Momente. Auch die Beziehung zwischen Noah und Shawn, die mit der Zeit entsteht ist sehr schön anzusehen. Die Art wie sich Shawn und Allie kennengelernt haben war sehr schön.
Dann gibt es noch Julian Allies bester Freund, der immer für sie da ist und einfach ein super bester Freund ist. Als Boyfriend würde er sich bestimmt auch nicht schlecht machen aber nicht mit Allie. Beim ihm würde ich mich jedenfalls total freuen wenn er seine besser Hälfte gefunden hat.
Ein weiterer Punkt, der mir sehr gut gefallen hat ist das Setting in Irland. Besonders am Anfang haben mir die Beschreibungen der Gegend sehr gefallen. Im späteren Verlauf der Geschichte hatte ich allerdings das Gefühl die Geschichte könnte auch ganz woanders spielen.
Das Ende der Geschichte ist sehr gelungen und für mich das perfekte Ende für die Geschichte von Allie und Shawn.
Eine berührende, emotional, süße und authentische Liebesgeschichte, die ich absolut empfehlen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2021

Suchtpotenzial

Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind? (Gewinner des Lovelybooks-Leserpreises 2021)
0

Nach Pretty Dead und Secret Game war ich super gespannt auf diesen ersten Teil der Diologie von Stefanie Hasse.
Und was soll ich sagen es hat mich wieder absolut überzeugt und begeistert. Angefangen mit ...

Nach Pretty Dead und Secret Game war ich super gespannt auf diesen ersten Teil der Diologie von Stefanie Hasse.
Und was soll ich sagen es hat mich wieder absolut überzeugt und begeistert. Angefangen mit dem genialen und absolut wunderschönen Cover, das in Kombination mit dem zweiten Band einfach super aussieht.

Wieder ein klasse Schreibstil, tolle Charaktere und jede Menge Spannung. Jeder Charakter hat seine ganz persönliche Vergangenheit, die natürlich immer wieder eine Rolle spielt. Die ganze Geschichte erleben wir aus der Sicht von Cara, die nett, loyal und mutig ist. Zusammen mit ihr erlebt man jede Menge Intrigen, Nervenkitzel, romantik und mehr.
Es erwarten einen bis zur letzten Seite unerwartet Ereignisse.
Dieser erster Teil hat mich total in seinen Bann gezogen und ich habe ihn innerhalb weniger Tage verschlungen.
Wieder ein super geniale Geschichte mit Suchpotenzial.

Eine ganz klare Leseempfehlung.

Außerdem solltet ihr euch direkt Band 2 bestellen (Cliffhangergefahr).

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.07.2021

Abenteuer in Kanada

Die Schattenwölfin der Rocky Mountains
0

Dies ist der 4. Band der Willow Ranch Reihe. Da ich die anderen drei Bände bisher noch nicht kenne hatte ich anfangs ein paar Probleme mit den vielen Charakteren. Besonders wie jetzt wer mit wem zu tun ...

Dies ist der 4. Band der Willow Ranch Reihe. Da ich die anderen drei Bände bisher noch nicht kenne hatte ich anfangs ein paar Probleme mit den vielen Charakteren. Besonders wie jetzt wer mit wem zu tun hat und warum die sich kennen usw. Ich denke da ist es definitiv von Vorteil die vorherigen Bände gelesen zu haben. Dann hat man sicherlich auch mehr Hintergrund wissen über die einzelnen Figuren und weiß besser Bescheid.
Das Cover hat mir auf Anhieb gefallen und hat mich neugierig auf die Geschichte gemacht. Ein weiterer Grund warum ich so interessiert an diesem Buch war ist das wunderschöne Setting in Kanada. In Büchern dufte ich jetzt schon einige Male nach Kanada reisen und es war immer wieder (auch hier) ein spannendes Abenteuer. Für mich steht jedenfalls fest, dass ich irgendwann auch mal nach Kanada reisen möchte. Dies erinnert mich auch direkt an eine der Figuren aus dem Buch.
Die vielen Charaktere sorgen wie bereits erwähnt auch ein wenig für Überforderung, aber sie sind alle sehr unterschiedlich und dennoch schön ausgearbeitet. Im Laufe des Buches erlebt man zahlreiche schöne Momente und Szenen.
Was ich ein bisschen schade fand war, dass die (Schatten-)Wölfin „nur“ eine relativ kleine Nebenrolle innehat. Wobei ich hier auch festhalten muss, dass die Szenen mit ihr wirklich süß waren.
Für mich ist dieses Buch ein wunderschönes Abenteuer in den Weiten von Kanada und konnte mich definitiv abholen. Ich hätte jedenfalls Lust auf weitere Abenteuer auf der Willow Ranch. Von mir gibt es 4,5/5 Sternen und eine klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere