Platzhalter für Profilbild

ronnies_world

aktives Lesejury-Mitglied
offline

ronnies_world ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ronnies_world über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.12.2021

Klasse Auftakt

Der Schwur der Göttin, Band 1: Beyond Eternity
0

Für mich war es das erste Buch der Autorin und ich absolut begeistert.
Der Schreibstil gefiel mir sofort und ich konnte schnell in die Geschichte abtauchen. Die Atmosphäre der Geschichte hat mich direkt ...

Für mich war es das erste Buch der Autorin und ich absolut begeistert.
Der Schreibstil gefiel mir sofort und ich konnte schnell in die Geschichte abtauchen. Die Atmosphäre der Geschichte hat mich direkt in ihren Bann gezogen.
Nayla, die Protagonistin habe ich mit ihrer taffen Art, Neugier und ihre Liebe zu Tieren liebgewonnen. Außerdem macht entwickelt sie sich während der Geschichte stark weiter und meistert immer neue Herausforderungen. Phil und Cyrian sind auch super interessant. Während Cyrian eher der düstere, verschlossene und geheimnisvolle Typ ist, ist Phil offen und humorvoll. Damit sorgt er ganz klar für die Schmunzler beim Lesen. Auch die beiden lernt man im Lauf der Geschichte immer näher kennen und ich fand es sehr spannende wie immer mehr Geheimnisse aufgedeckt wurden.
Für mich war die Geschichte an keinem Zeitpunkt langatmig, sondern durchweg spannend. Überraschende Wendungen und ein wenig Romantik haben für mich das ganze perfekt gemacht. Ein klasse Auftakt und ich bin nach dem Cliffhanger sehr gespannt wie die Geschichte weiter geht. Eine absolute Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2021

Klasse Fortsetzung

Milo und der gestohlene Aventurin
0

Auch in diesem Teil verzaubert Nicolas Müller mit einem klasse Schreibstil. Man ist direkt wieder in der Geschichte und in der Welt angekommen.
Bei seinem zweiten Abenteuer ist Milo nicht allein, sondern ...

Auch in diesem Teil verzaubert Nicolas Müller mit einem klasse Schreibstil. Man ist direkt wieder in der Geschichte und in der Welt angekommen.
Bei seinem zweiten Abenteuer ist Milo nicht allein, sondern überraschenderweise ist Emma, die wir bereits im ersten Teil kennenlernen dabei. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Besonders, weil Milo jetzt auch jemanden in der realen Welt hat mit dem er diese Erfahrung teilen kann.
Milo habe ich schon seit dem ersten Teil sehr liebgewonnen und auch in diesem Band hat er wieder mein Herz erobert. Aber auch Emma hat mir sehr gut gefallen und sie hat sich ebenfalls weiterentwickelt und wir konnten bei beiden wieder einige neue Seiten kennenlernen.
Wieder ein super spannendes Abenteuer bei dem einige Gefahren warten und keiner der zu sein scheint der er vor gibt zu sein. Zwischenzeitlich war ich mir schon genauso unsicher, wie die Charaktere, ob das jetzt auch wirklich die Person ist nach der es aussieht oder nicht.
Band 1 hat mir noch ein mini bisschen besser gefallen aber für mich ist es eine super gelungene und packende Fortsetzung. Eine absolute Leseempfehlung.
Würdet ihr euer Leben riskieren, um Polyrica zu retten?
Ich würde es definitiv und wäre auch jeder Zeit bereit für ein neues Abenteuer mit Milo.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.10.2021

Wem kann ich wirklich vertrauen?

Die Goldene - Gefangen im System
0

In dieser Geschichte lernen wir Liah, eine Goldene kennen, die darauf vertraut, dass das System ihr den richtigen Partner zuteilt. Dabei wird sie jedoch Arjan, dem zukünftigen Präsidenten zugeteilt, den ...

In dieser Geschichte lernen wir Liah, eine Goldene kennen, die darauf vertraut, dass das System ihr den richtigen Partner zuteilt. Dabei wird sie jedoch Arjan, dem zukünftigen Präsidenten zugeteilt, den sie überhaupt nicht leiden kann. Außerdem trifft sie schon bald auf den geheimnisvollen Zayne und beginnt am System zuzweifeln…
Der Schreibstil ist absolut klasse und hat dafür gesorgt, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Man wird im Laufe der Geschichte immer wieder überrascht und weiß nicht was als nächstes passiert. Die Protagonistin Liah war mir direkt sehr sympathisch und ich habe immer wieder mit ihr gebangt. Bei Arjan hat man von Anfang an ein schlechtes Gefühl, das sich auch relativ schnell bestätigt. Er ist wieder so der typische Charakter, dem ich am liebsten mal so richtig meine Meinung geigen wollen würde. Zayne hingegen mag man sofort auch wenn er so seine Geheimnisse zu haben scheint. Zwischen Zayne und Liah kann man die Anziehung auch immer wieder sehr gut spüren. Alle Charaktere sind schön ausgearbeitet. Das System in dem Frauen keinerlei Mitspracherecht haben und Menschen in Bronzene, Silberne und Goldene unterteilt werden ist sehr interessant gestaltet.
Eine Geschichte mit Verrat, Intrigen, der Suche nach Freiheit und der Frage: Wem kann ich wirklich vertrauen?
Ein spannender erster Band, den ich ganz klar empfehlen kann und ich bin sehr neugierig wie es weitergeht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.10.2021

Eine Reise voller Spannung

Loreley
0

Das Cover gefällt mir sehr und hat mich direkt angesprochen. Außerdem befinden sich im Buch noch ein paar schöne Illustrationen.
Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und lässt einen leicht in die Geschichte ...

Das Cover gefällt mir sehr und hat mich direkt angesprochen. Außerdem befinden sich im Buch noch ein paar schöne Illustrationen.
Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und lässt einen leicht in die Geschichte abtauchen. Die Charaktere sind allesamt sehr interessant und schön ausgearbeitet. Jeder hat seine ganz eigene Geschichte, bei der es sicherlich noch einiges zu erzählen gibt. Außerdem werden besondere Orte durch besonders ausführliche und detaillierte Beschreibungen realer und greifbarer. Dadurch fühlt man sich als wäre man live am Ort des Geschehens dabei. Auf dieser Reise voller Spannung begleiten wir Jermaine Loreley, ihre Schwester, Sammy und die Crew der Ruby bei der Rettung ihres Vaters und einem Teil der Crew. Diese Reise ist definitiv nichts für schwache Nerven und war für mich krasser als gedacht. Ist sag nur es wird auch Tote geben. Neben diesen Charakteren begleiten wir auch noch Atlas und ihrer Anhänger, bei denen Anfangs nicht ganz klar ist was ihrer Absichten sind. Außerdem wird einem immer wieder das Herz gebrochen und Gedanken wie -das kann die Autorin doch nicht machen- waren bei mir keine Seltenheit. Die Geschichte erleben wir aus drei verschiedenen Sichten: Jermaine, Atlas und Belén. Belén tritt erst ungefähr auf der Hälfte des Buches auf ist aber direkt sympathisch und hat sich mit ihrer mutigen, bedachten und neugierigen Art in mein Herz geschlichen. Neben Belén mag ich besonders Jermaine und Sammy. Sammy (Jermaines bester Freund) ist einfach immer für sie da und beschützt sie. Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz, aber ich denke in dieser Geschichte ist besonders der Zusammenhalt zwischen den Charakteren am wichtigsten.
Ein Fantasybuch voller Spannung und Geheimnisse, die es zu lösen gibt. Langeweile kommt hier auf jeden Fall nicht auf. Für mich eine absolute Leseempfehlung. Ich bin sehr gespannt wie es in Band 2 weitergeht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2021

Falsche Freunde, wahre Freundschaft und Liebe

Emely - (K)eine Liebe ohne Vergangenheit
0

In dieser Geschichte begleiten wir Emely (Studentin, Anfang 20), die nach einem Unfall bei einer Party am Rheinstrand an Amnesie leidet. Sie kann sich weder an ihre Freunde noch an sich selbst erinnern.
Der ...

In dieser Geschichte begleiten wir Emely (Studentin, Anfang 20), die nach einem Unfall bei einer Party am Rheinstrand an Amnesie leidet. Sie kann sich weder an ihre Freunde noch an sich selbst erinnern.
Der Schreibstil ist super und lässt einen ganz schnell durch die Seiten lesen.
Anfangs war mir Emely nicht besonders sympathisch mit ihrer Art. Jede Menge Alkohol und flirten mit Männern schien bei ihr keine Seltenheit zu sein. Aber relativ schnell wird sie sympathischer und zusammen mit ihr begibt man sich auf eine Reise zu sich selbst und findet heraus auf, wenn sie wirklich zählen kann (und auf wen nicht). Dabei gerät man immer wieder in ihre Gefühlsstürme, die super beschrieben sind und mich total haben mitfühlen lassen. Ich konnte Emelys Gedanken und Gefühle so gut nachvollziehen. Manchmal hätte ich sie einfach gerne in den Arm genommen oder ihre Erinnerungen zurückgeholt. Natürlich kommt auch die Lovestory nicht zu kurz. Chris ist einem auf Anhieb sympathisch und sagt immer so tolle Sachen zu Emely. Aber auch er versteckt Dinge, wodurch es auch zu Spannungen kommt. Freundschaft spielt ebenfalls eine wichtige Rolle und die Geschichte regt auch zum Nachdenken an. Das Thema Amnesie wird schön eingearbeitet und lässt einen oft darüber nachdenken was wäre wenn ich meine Erinnerungen verliere…
Eine spannende, gefühlvolle Geschichte mit falschen Freunden, wahrer Freundschaft und Liebe.
Eine absolute Leseempfehlung gibt es von mir.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere