Profilbild von sandraanabel

sandraanabel

Lesejury Profi
offline

sandraanabel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit sandraanabel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.08.2021

Mein Herzensbuch für Wohlfühlstunden

Vielleicht jetzt (Vielleicht-Trilogie - Band 1)
0


»Vielleicht jetzt« ist eines der Bücher, bei dem es mir unfassbar schwer fällt, eine angemessene Rezension zu schreiben. Einfach, weil es keine Worte gibt, die beschreiben können, was für eine fantastische ...


»Vielleicht jetzt« ist eines der Bücher, bei dem es mir unfassbar schwer fällt, eine angemessene Rezension zu schreiben. Einfach, weil es keine Worte gibt, die beschreiben können, was für eine fantastische Geschichte hinter dem Titel steckt.
Der Auftakt der Trilogie mit atmosphärischem Setting in München (wie cool ist das bitte) war rundum ein Lesertraum. Emotional, berührend und authentisch schaffen es Gabriella und ihre Clique mühelos sich in mein Herz zu graben. Ich liebte alles an der Geschichte. Anton & Gabriella, die eine so echte und gefühlvolle Verbindung zueinander haben, dass man beim Umblättern der Seiten das Knistern förmlich spüren kann. Karla & Joana, die ihre eigenen Geschichten bekommen, auf die ich bereits jetzt ungeduldig hinfiebere, sind unfassbar tolle Freunde. »Leckerste«, die Cateringfirma, beherbergt Herzensmenschen die ihrer Leidenschaft nachgehen, was man mit jedem Schritt durch die Küche merklich spürt. Gabriellas und Antons Backstories, die herzerreißend, sowie spannend mit einem Hauch zufriedenstellender Dramatik, erzählt werden und so echt sind wie ein Leben voller Liebe und Charakter und offenen Augen für die schönen Dinge.
Das wars eigentlich schon. Mehr möchte ich gar nicht sagen. Nur begleitet Gabriella auf einer emotionalen Reise, begegnet wundervollen Menschen und erlebt eine tolle Geschichte mit so viel Liebe, dass sie das Herz förmlich zum Platzen bringen könnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.08.2021

Eine wunderschöne Geschichte, die ans Herz geht

Gegen den bittersten Sturm
0

Mein erstes BCC Buch und Wahnsinn, das war die gefühlvollste Achterbahnfahrt, die ich je beim Lesen erlebt habe.
Aaliyahs Herz ist gebrochen und als ihre Mitbewohnerin nicht weiter zusehen kann, wie sie ...

Mein erstes BCC Buch und Wahnsinn, das war die gefühlvollste Achterbahnfahrt, die ich je beim Lesen erlebt habe.
Aaliyahs Herz ist gebrochen und als ihre Mitbewohnerin nicht weiter zusehen kann, wie sie sich in ihrem Elend suhlt, überredet sie Aaliyah zu einer Halloweenparty, die eine schicksalhafte Begegnung für sie bereit hält. Verkleidet als Rotkäppchen sieht sie dabei zu, wie Captain America sich daran versucht, einen Streit zu schlichten, was ihm nur halbwegs gut gelingt. Nach einem blauen Auge und einer misslungenen Heldentat, kommt er ins Gespräch mit Red und läutet damit die schönsten Stunden seines Lebens ein. Bis zum Sonnenaufgang teilen die Beiden ihre Gedanken miteinander. Dann trennen sich ihre Wege. Bis das Universum sie Jahre später zusammenbringen wird. Doch das Schicksal hat mehr als nur einen Plan, wenn es darum geht, die Wege der Menschen, sagen wir, aufregend zu gestalten.
»Gegen den bittersten Sturm« ist eines der schönsten Bücher, die ich gelesen habe. Die Charaktere sind authentisch und absolut liebenswürdig. Der Plot ist bestückt mit spannenden Storylines und emotionalen Wendungen. In dem Buch ist so viel passiert, dass ich richtig tief in die Welt eintauchen konnte. Gleichzeitig war die Geschichte so tiefgehend und aufbrausend, dass ich meine Augen kaum von den Seiten losreißen konnte. Für mich war an diesem Buch alles perfekt. Ich habe geweint, gelacht und in jeder Zeile mitgefiebert. Die Autorin gibt einem mit ihren Themen so viel mehr mit auf den Weg als eine gute Geschichte. An vielen Stellen im Buch musste ich durchatmen und meinen eigenen Gedanken dazu nachhängen. Es gab traurige Stellen, die trotz allem ermuntert haben und ganz viel Liebe zwischen den Worten. Ich wüsste nicht, wie ich es besser sagen könnte, als dass diese Geschichte einfach wunderbar und mehr als lesenswert ist. »Gegen den bittersten Sturm« war, wie gesagt, mein erstes Buch der Autorin und es wird definitiv nicht das Letzte gewesen sein. Der Schreibstil war voller Gefühl und Emotion, die Geschichte hatte Power und Tiefgang. Cap und Red sind ein tolles Buchpärchen und »Gegen den bittersten Sturm« eines meiner liebsten Bücher.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2021

Bad Ass Protagonistin und spannendes Unterweltsetting

Underworld Chronicles - Verflucht
0

Als ich das erste Mal von den Underworld Chronisches gelesen habe, dachte ich, darauf habe ich lange gewartet. Eine magische Fantasy Reihe, die jede Menge Spannung verspricht. Genau das hat sie auch gehalten.
Nora ...

Als ich das erste Mal von den Underworld Chronisches gelesen habe, dachte ich, darauf habe ich lange gewartet. Eine magische Fantasy Reihe, die jede Menge Spannung verspricht. Genau das hat sie auch gehalten.
Nora Jacobs ist ein Mensch, dennoch besitzt sie außergewöhnliche Fähigkeiten. Mächte, die sie selbst noch nicht komplett versteht. Aus der Unterwelt hat sie sich ihr Leben lang herausgehalten, vor allem, weil sie weiß, wie gefährlich die Unterweltler sein können. Allein, dass sie als Mensch von deren Existenz weiß, ist ungewöhnlich. Deshalb wird Parker, ein Vampir, auch sofort auf sie Aufmerksam, als sie sich in einem Club für Unterweltler begegnen. Trotz ihrer Vorsicht kann Nora also nicht verhindern, in Unterweltangelegenheiten hineingezogen zu werden und landet prompt mitten in einem ungeklärten Verbrechensfall. Ein Fall, der ihr aufzeigt, dass ihre verfluchten Fähigkeiten doch etwas Gutes bewirken können. Und, dass Unterweltler nicht nur gefährlich sind.
Das Autorenduo Kelly und Josh Oral hat sich zusammengetan, um eine spannende Urban Fantasy mit Setting im düsteren Detroit zu schreiben. Nora Jacobs ist Bad Ass Protagonistin, Ermittlern und selbst ein großes Geheimnis. Sie stolpert in eine Welt voller Vampire, Trolle, Feen, Werwölfe und zahlreichen weiteren Fabelwesen, uns passt dort überraschenderweise gut rein. Sie dabei zu begleiten, ein Unterweltverbrechen aufzuklären, war sehr spannend.
Abgesehen von der gut erzählten Story gibt es leider einen mittelschweren Kritikpunkt. Scheinbar aufgrund ihrer Kräfte sind nahezu alle Männer in der Geschichte verliebt oder sogar besessen in Nora. Dieser Aspekt der Geschichte hat mir überhaupt nicht gefallen. Es ist zu viel, es ist ätzend und es sorgt für jede Menge verdrehte Augen. Ich hoffe, dass sich das in den Folgebänden ein wenig legt. Abgesehen von diesem Manko war die Geschichte nämlich unfassbar gut und es lohnt sich wirklich über einige komische Szenen und Gegebenheiten hinwegzusehen. Am Ende der Story kann ich es nämlich nicht erwarten bald wieder in die Unterwelt von Detroit einzutauchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2021

Die dunkle Seite Finnlands

True Crime International / FINNLAND TRUE CRIME I Wahre Verbrechen – Echte Kriminalfälle
0

True Crime Fans aufgepasst. In seinem Buch sammelt Adrien Langenscheid wahre Verbrechen in kurzen und knackigen Geschichten. Die Erzählungen sind mit detaillierten Hintergrundinformationen und spannenden ...

True Crime Fans aufgepasst. In seinem Buch sammelt Adrien Langenscheid wahre Verbrechen in kurzen und knackigen Geschichten. Die Erzählungen sind mit detaillierten Hintergrundinformationen und spannenden Infos angereichert und lassen sich wie kleine Kriminalhäppchen lesen. Jede der Geschichten ist in sich abgeschlossen und regt durch ihre Brutalität, Grausamkeit, Verrücktheit oder Unglaublichkeit zum Nachdenken an. Bildhafte Momentaufnahmen aus vergangener Zeit geben dem Leser einen Einblick in grausame Verbrechen. In mehreren Kurzgeschichten geht es um Auftragsmord, Manipulation, Kontrollsucht, Misshandlungen und viel mehr Grausamkeiten. Bei manchen Geschichten möchte man nicht glauben, dass sie tatsächlich so passiert sein sollen. Die dunklen Seiten Finnlands werden in dieser Ansammlung von Verbrechensgeschichten informativ ausgeleuchtet. Wer sich für wahre Verbrechen und die Abgründe der Menschen interessiert, ist mit den True Crime Büchern des Autors gut bedient.
Neben Finnland gibt es in der Reihe noch weitere Bücher, die sich zum Beispiel mit Kriminalfällen aus Deutschland oder Schweden beschäftigen.
Insgesamt sind die Geschichten gut recherchiert und spannend beschrieben. Nur an manchem Stellen habe ich mich an dem Schreibstil oder wenigen Ungereimtheiten gestört. Alles in allem ist das Buch eine klare Empfehlung an alle True Crime Fans oder die, die es werden wollen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 11.08.2021

Spannende Fantasy rund um Magie und Dämonen

Bad Witch. Befreite Magie
0

Wer diesem Cover widerstehen kann, leidet wohl unter Geschmacksverirrung.
Kleiner Scherz, aber das ist wirklich eines der schönsten Buchgewänder, die ich kenne.
Die Geschichte hinter dem hübschen Gewand ...

Wer diesem Cover widerstehen kann, leidet wohl unter Geschmacksverirrung.
Kleiner Scherz, aber das ist wirklich eines der schönsten Buchgewänder, die ich kenne.
Die Geschichte hinter dem hübschen Gewand fand ich genau so einzigartig.
Umbra lebt nach den Verbrechen ihrer Mutter in Gefangenschaft. Sie ist die Nachfahrin der bösen Hexe und damit eine Gefahr für die Welt. Gleichzeitig ist sie jedoch auch die Einzige, die die Risse zu einer finsteren Dimension schließen kann, durch die Dämonen in die Welt einfallen, um Tod und Zerstörung zu bringen.
Nach dem Tod der guten Hexe, bleibt sie die letzte Hoffnung für die Rettung vor den Dämonen. Erst der junge Großkönig Dorian beschließt sie deshalb zu befreien und zu Gunsten der Welt in die Dienste der Gilde seines Bruder zu stellen, die die Risse so gut es geht verteidigt.
Für Umbra stellt ihr neues Leben in Freiheit eine große Herausforderung dar. Zum einen herrscht Zwiespalt darüber, ob man der bösen Hexe das Schicksal der Welt anvertrauen kann, zum anderen hat ihre Magie die letzten zehn Jahre geschlummert und sie muss erst lernen sie einzusetzen.
Die Welt, die die Autorin geschaffen hat ist mit zahlreichen Fabelwesen angesiedelt, die allesamt authentisch und interessant dargestellt werden. Die Orte, die die Gilde auf ihrer Reise aufsuchen sind detailreich beschrieben. Das Setting der Geschichte ist wirklich sehr gut gelungen.
Ich freue mich in Zukunft hoffentlich mehr aus der Feder von Tanja Penninger lesen zu können.
Wirklich schade, dass die Geschichte am Ende sehr kurz geraten ist. Nicht nur das Finale wird schnell abgehandelt, auch die Story rund um die Aufgabe der Gilde ist in meinen Augen nicht ausgeschöpft. Die Spannung kommt dadurch leider etwas zu kurz und sowohl Welt als auch Geschichte bekommen nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Trotzdem möchte ich die Geschichte jedem Leser ans Herz legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere