Profilbild von schafswolke

schafswolke

Lesejury Star
offline

schafswolke ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit schafswolke über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.09.2021

Spannend und berührend zugleich

Das Leuchten der Freiheit
0

Kiel, 1895:
Die 13jährige Luise möchte mehr vom Leben, sie träumt von schönen Kleidern und der großen, weiten Welt, allerdings sind das für ihre Mutter nur Flausen. Doch Luises Träume finden ein jähes ...

Kiel, 1895:
Die 13jährige Luise möchte mehr vom Leben, sie träumt von schönen Kleidern und der großen, weiten Welt, allerdings sind das für ihre Mutter nur Flausen. Doch Luises Träume finden ein jähes Ende und enden in einer psychiatrischen Anstalt. Dort schafft es einzig der Medizinstudent Julius zu ihr durchzudringen. Zurück zu Hause wird ihr Leben nicht leichter, denn das Geld ist knapp. Als sich dann die Chance auf eine Hochzeit bietet, ist ihre Mutter begeistert. Doch ist es das, was Luise wirklich will oder bleibt ihr gar keine andere Wahl?

Das Buch hat mich überraschender Weise nur ein paar Meter weiter weg von meinem Leseort entführt. Wenn man die Orte kennt, an denen so ein Roman spielt, dann liest man die Geschichte doch gleich nochmal mit anderen Augen. Die Geschichte war spannend und berührend zugleich, dazu gibt es eine bunte Mischung an Personen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die einzelnen Facetten, sowie dass es kein schwarz-weiß gibt, haben mir sehr gut gefalen.

Dreh- und Angelpunkt bleibt in der Geschichte Luise, ganz dicht bei ihr, erlebt man ihre Zweifel, Höhen und Tiefen mit. Luise versucht sich ihren Platz zu behaupten, doch die gesellschaftlichen Konventionen lassen sich nicht immer so leicht beiseite schieben. Das Buch hat viele Wendungen parat und bietet so ein zum Teil unvorhersehbares Lesevergnügen. Erwartet habe ich hier eigentlich was ganz anderes, bin aber begeistert von dem, was ich bekommen habe.

Und so stimmte für mich am Ende alles und dafür gibt es 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2021

Die detektivischen Lama

Die Lama-Gang. Mit Herz & Spucke 1: Ein Fall für alle Felle
0

Petersilie und Einstein leben friedlich mit ihren Hausmenschen auf Gut Erlenbach, bis eines Tages Vokuhila bei ihnen einzieht. Zuerst sind die beiden schon ein wenig skeptisch, hoffentlich ist der Neue ...

Petersilie und Einstein leben friedlich mit ihren Hausmenschen auf Gut Erlenbach, bis eines Tages Vokuhila bei ihnen einzieht. Zuerst sind die beiden schon ein wenig skeptisch, hoffentlich ist der Neue nicht allzu nervig. Doch schnell gibt es eine neue Ablenkung, denn ein Dieb treibt sich Nachts auf dem Gut herum. Die Hausmenschen scheinen ratlos, aber Vokuhila hat den Dieb gesehen. Klar, dass die Lamas den Fall aufklären müssen!

Mir hat das Buch gut gefallen, denn die Lamas sind einfach herrlich. Die drei Lamas stehen ganz klar im Vordergrund und man schon fast sagen, dass ihre Hausmenschen nur Randfiguren sind. Die Geschichte hat einen schönen Humor, der aber auch kindgerecht gehalten ist. Die Geschichte ist zwar einfach gehalten, aber eher so, dass sie nicht zu sehr überfordert, dabei aber spannend bleibt und sich auch mit verschiedenen Werten beschäftigt und nicht verurteilt. Ich finde dieser Mix ist für kleine Leser gut gelungen. Die Lamas haben witzige Charaktere und auch die Zeichnungen fügen sich passend in die Geschichte ein.

Dieses Buch eignet sich gut zum Vorlesen, aber natürlich auch zum Selberlesen. Ich gebe den detektivischen Lamas 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2021

Ein schöner Vorlesespaß für Groß und Klein

Das kleine Wildschwein Willanderssein
0

Das kleine Wildschwein bringt frischen Wind in seine Umgebung, denn alle wundern sich, warum das Wildschwein auf einmal abends frühstücken möchte oder tagsüber Gute-Nacht-Geschichten lesen. Das geht doch ...

Das kleine Wildschwein bringt frischen Wind in seine Umgebung, denn alle wundern sich, warum das Wildschwein auf einmal abends frühstücken möchte oder tagsüber Gute-Nacht-Geschichten lesen. Das geht doch nicht oder etwa doch? Und warum eigentlich nicht? Wer sagt, denn wann es ist richtig etwas zu tun oder wie man sein möchte?

Auf spielerische Art und Weise geht es hier um das Thema Anderssein, auf kindliche Weise wir hier eine niedliche Geschichte erzählt, die nicht nur Kindern gefallen wird. Die Zeichnungen sind bunt und es gibt eine Menge zu entdecken.

Schön ist auch, dass man hier bekannte Figuren wiedertrifft nämlich den kleinen Waschbären Waschmichnicht und das kleine Stinktier Riechtsogut. Es ist zwar nicht wichtig diese Figuren zu kennen, aber es ist niedlich, wenn sie in der Geschichte wiederauftauchen, ein schöner Wiedererkennungseffekt.

Mir hat auch dieses Buch wieder sehr gut gefallen, es zeigt, dass man auch ruhig mal anders sein darf und so gibt es für den kleinen Lesespaß 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.08.2021

Lorettas Zukunft in Gefahr

Ein Männlein liegt im Walde
0

Loretta sieht sich plötzlich mit Dennis Vergangenheit konfrontiert. Er soll Vater einer erwachsenen Tochter sein und dann auch noch ihren Stiefvater ermordet haben. Alles erscheint so offensichtlich, allerdings ...

Loretta sieht sich plötzlich mit Dennis Vergangenheit konfrontiert. Er soll Vater einer erwachsenen Tochter sein und dann auch noch ihren Stiefvater ermordet haben. Alles erscheint so offensichtlich, allerdings hat Loretta so ihre Zweifel und so bleibt ihr gar nichts anderes übrig, als selbst zu ermitteln, denn immerhin geht es hier auch um ihre eigene Zukunft.

Es war wie immer ein reines Lesevergnügen, leider ist es mal wieder viel zu schnell vorbei. Ich fühle mich ja schon wie ein festes Truppenmitglied und so ist es wirklich schön, dass es bei Loretta und Co keine Abnutzungserscheinungen gibt, die man ja auch als großer Fan unterschwellig immer mal befürchtet. Schnell fliegt man durch die Seiten und fiebert trotz der leichten und humorvollen Art mit, wie am Ende wohl alles ausgehen mag.
Besonders gut gefallen hat mir, dass Diana mal wieder so präsent war, das habe ich mir ja schon länger gewünscht. Sie ist einfach eine tolle Freundin und vielleicht sieht man sie ja wieder öfters.

Auch dieser Teil kann gut alleine gelesen werden, macht aber mit Vorwissen bestimmt ein wenig mehr Spaß.
Ich vergebe volle 5 Sterne für Lorettas persönlichsten Fall.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2021

Ein super spannender und unblutiger Psychothriller mit gelungener Atmosphäre

Die erste Frau
0

Hals über Kopf zieht Hannah zu Thomas an den Bodensee. Dort wartet auf sie ein schönes Haus, sein kleiner Sohn und der Geist seiner verschwundenen Ex-Frau Katharina. Doch was ist vor zwei Jahren vorgefallen? ...

Hals über Kopf zieht Hannah zu Thomas an den Bodensee. Dort wartet auf sie ein schönes Haus, sein kleiner Sohn und der Geist seiner verschwundenen Ex-Frau Katharina. Doch was ist vor zwei Jahren vorgefallen? Je mehr Hannah darüber erfahren will, umso verschlossener werden alle.

Viel kann ich hier gar nicht sagen, außer dass mir das Buch ausnehmend gut gefallen hat, hier stimmte für mich alles. Es ist von Anfang an spannend und auch leicht beklemmend, so dass ich mich nicht von dem Buch trennen konnte. Schön ist auch, dass die Spannung gehalten werden kann, auch wenn mal nicht so viel passiert. Die ganze Atmosphäre wirkt stets unterschwellig bedrohlich bzw. unheimlich und konnte sich gut auf mich übertragen.

Ein richtig toller, unblutiger Psychothriller, der mich begeistern konnte und mir 5 Sterne wert ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere