Profilbild von schmoekereule

schmoekereule

Lesejury-Mitglied
offline

schmoekereule ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit schmoekereule über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.12.2020

Eine schöne Liebesgeschichte für Zwischendurch!

Never Doubt
0

Bei "Never doubt" habe ich lange überlegt, ob ich es lesen soll, da mich diese Theaterstory nicht angesprochen hat. Aber es ist Emma Scott, also musste ich es lesen.💖

Willow ist ein sehr starker Charakter. ...

Bei "Never doubt" habe ich lange überlegt, ob ich es lesen soll, da mich diese Theaterstory nicht angesprochen hat. Aber es ist Emma Scott, also musste ich es lesen.💖

Willow ist ein sehr starker Charakter. Ihre Vergangenheit war alles andere als rosig und ich habe mit ihr mitgefühlt. Sie ist eine von den stillen Kämpferinnen, die sich zurückziehen, um zu überleben.💔 X konnte ich von Anfang an nicht leiden...🤬

Isaac ist einfach nur wow. Ihn mochte ich sofort. Er hat natürlich als Badboy ziemlich viel Probleme Zuhause, die er nach außen hin gut wegsteckt, aber innerlich zerbricht er fast. Das schreit förmlich nach Klischee, aber Isaac hatte auch was besonderes, sein Talent auf der Theaterbühne.🥰

Die Lovestory der beiden ist quasi das Stück Hamlet in modern. Sie spielen in einem Großteil des Buches eben dieses Stück und man merkt, wie sehr ihre Geschichte der von Ophelia und Hamlet ähnelt.💗 Das war teilweise auch echt amüsant und auch wenn ich verstehen kann, dass manche es etwas überzogen fanden (besonders Willows Eltern), hat das alles meiner Meinung nach sehr gut zu den beiden gepasst.💖 Ihre Liebe zueinander war schön und Isaac kann so verdammt romantisch sein.🥺😍

Zu Emma Scotts Schreibstil muss ich glaube nicht viel sagen. Auch hier sind die Seiten nur so verflogen, aber ich musste nicht weinen. Dieses Buch war meiner Meinung nach nicht so emotional wie die anderen, obwohl es sehr ernste Themen aufgreift.🥰

Mein Kritikpunkt bezieht sich auf das Ende. Dies ist kein richtiger Spoiler, da man die Versöhnung der beiden ja schon vorhersehen kann (ist ja auch typisch für NA). Für mich ging das etwas zu schnell, sodass ich nicht verstanden habe, warum Isaac seine Meinung jetzt auf einmal geändert hat.🙈🤭

Ansonsten ein tolles Buch! Insgesamt gibt es von mir 4/5⭐ und eine Empfehlung.💗

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.12.2020

Achtung Herzensbrecher!

Light Up the Sky
0

Nach diesem fiesen Cliffhanger von Band 1, musste ich unbedingt weiterlesen. Und wow, ich dachte mein Herz wäre schon zertrümmert gewesen, aber "Light up the sky" hat mich eines Besseren belehrt...💔🥺

:Spoiler: ...

Nach diesem fiesen Cliffhanger von Band 1, musste ich unbedingt weiterlesen. Und wow, ich dachte mein Herz wäre schon zertrümmert gewesen, aber "Light up the sky" hat mich eines Besseren belehrt...💔🥺

:Spoiler: Dies ist eine Rezi zum zweiten Band & deswegen könnten Spoiler auftreten :Spoiler:

Wes Schicksal ist sooo verdammt hart und er tut mir soo unendlich leid. Ich meine, er hat so hart um Unabhängigkeit von anderen gekämpft und dann passiert ihm am Ende sowas?!😭 Ich habe geweint, als ich mitbekommen habe, wie genau es jetzt bei ihm weitergeht. Seine Kapitel waren noch herzzerreißender als im ersten Teil und Wes hat es einfach nicht verdient.💔

Trotzdem bin ich der Meinung, dass wir uns alle an seinem Verhalten ein Beispiel nehmen sollten und die Message des Buches ist sehr wichtige ist, egal wie oft oder tief man fällt, man muss immer wieder aufstehen und weitermachen.❤

‼Spoiler Ende‼

"Light up the Sky" hat wie Band 1 ein wunderschönes Cover. Der Schreibstil wurde meiner Meinung nach in diesem Band noch etwas poetischer und schöner, als zuvor.💞 Emma Scott hat mich auch hier zum Weinen und zum Lachen gebracht!❤🥺

Bei allen Charakteren hat man gemerkt, dass sie deutlich gewachsen sind. Besonders Connor mochte ich in diesem Band viel mehr, auch wenn er sich anfangs echt ziemlich blöd verhalten hat, aber hier gab es endlich nachvollziehbare Gründe dafür.🙈

Auch bei Autumn gab es eine Charakterentwicklung und sie ist nicht mehr so naiv und vorsichtig wie zuvor.🥰

Leider wurde sie Story ziemlich vorhersehbar, jedoch wäre alles andere unrealistisch gewesen, deswegen kann ich nachvollziehen, warum die Handlung dementsprechend abläuft.😅 Nur es war halt nicht überraschend und ohne viel Spannung. Dennoch hatte ich das Bedürfnis weiterzulesen und konnte das Buch auch nicht lange aus der Hand legen.🤭

Ein kleiner Kritikpunkt ist auch noch Connors und Wes Geheimnis, das mir zulange geheim bleibt. Daraus hätte viel mehr werden können und das ganze verlor leider etwas an Wichtigkeit.😬 Das Hauptaugenmerk der Story war nun nur noch eine Nebensache und ist das später wieder aus der Versenkung ausgegraben und fast zwanghaft gelöst worden. Das fand ich etwas schade.🙈

Das Ende war einfach wunderschön und hat eine tolle Message verbreitet.❤ Ganz große Empfehlung trotz meiner Kritikpunkte, über die man aber hinwegsehen kann, und es hat mir noch etwas besser als Band 1 gefallen, also gibt es von mir verdiente 5/5⭐.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.12.2020

Ein Schreibstil voller Gefühle

Bring Down the Stars
0

Durch den ganzen Hype auf Bookstagram habe ich überhaupt erst bemerkt, dass "Bring down the stars" existiert.😂 Der Klappentext hat mich nicht so wirklich angesprochen, aber fast jeder hat geschwärmt, da ...

Durch den ganzen Hype auf Bookstagram habe ich überhaupt erst bemerkt, dass "Bring down the stars" existiert.😂 Der Klappentext hat mich nicht so wirklich angesprochen, aber fast jeder hat geschwärmt, da musste ich es einfach lesen.😅
Letztendlich hat es mir mein Herz zerrissen.💔

Es geht um Autumn, Connor und Wes, also eine Dreiecks-Liebesgeschichte. Autumn ist mit Connor zusammen, da sie denkt, er schreibt ihr die wunderschönen Liebesgedichte. Doch eigentlich kommen diese von Weston, seinem besten Freund, und dieser ist schon etwas länger in Autumn verliebt.🙈

Autumn ist eher vorsichtig, weiß aber trotzdem was sie will und sie ist eine Person, die wenn sie sich verliebt, dass eigentlich für immer andauert, also keine One-Night-Stands und ganz viel Romantik.🥰

Connor ist eigentlich das Gegenteil von Autumn, reich, er hat einen One-Night-Stand nach dem anderen und wenig Sinn für Romantik. Er kommt dem Badboy Klischee sehr nahe.🙈 Seine Arroganz und sein Egoismus sind mir vor allem zu Beginn sehr auf die Nerven gegangen, deswegen mochte ich ihn erst sehr viel später.😁 Ich konnte einfach nicht verstehen, wie man seinen besten Freund so ausutzen kann, obwohl man doch bemerkt, dass er selbst Gefühle für diese Person hegt.🤨

Wes ist dann eher wie Autumn, arm, sehr romantisch und vorsichtig. Er steht so ein bisschen im Schatten von Connor und steht selten für sich selbst ein. Seine selbstlose und loyale Art hat mir echt oft das Herz zerrissen und genau deswegen liebe ich ihn so.💞 Er war mit seiner ruhigen und schüchternen Art mein Lieblingscharakter im gesamten Buch. Ich glaube, ich habe mein Herz ein wenig an ihn verloren...🥺

Emma Scotts Schreibstil ist ziemlich besonders. Er spiegelt genau die Gefühle der Charaktere widery weswegen Westons Kapitel oft sehr emotionslos und ein wenig anstrengend schienen, aber trotzdem waren sie richtig gut.🙈 Genauso wie der Schriebstil, der aber auch von Humor und und ganz viel Gefühle geprägt ist.🥰

Die Story ist etwas ganz besonderes und so etwas gibt es nicht nochmal. Auch wenn sie mich zu Beginn nicht angesprochen hat, finde ich sie letztendlich super und liebe sie.😍 Ein kleiner Kritikpunkt ist für mich nur, dass die Gedichte (die mich anfangs ziemlich abgeschreckt haben) zu wenig vorkommen und es handelt sich eher um poetische Briefe.😬 Darin steckte so viel Potential, das leider nicht ganz genutzt wurde und letzendlich habe ich sie doch ein wenig vermisst.🙈

Das Ende war echt herzzerreißend und kleiner Tipp, habt Band 2 schon daliegen, oder ihr werdet leiden.😭 Ganz klar ein 5/5⭐ Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.12.2020

Emma Scott hat mir mein Herz zersplittert

All In - Tausend Augenblicke
0

"All In- Tausend Augenblicke" mein Herz in tausend Einzelteile zerspringen lassen...💔 So eine tolle Lovestory mit wunderschönen Charakteren und dem emotionalen Schreibstil von Emma Scott.😍 Für mich auf ...

"All In- Tausend Augenblicke" mein Herz in tausend Einzelteile zerspringen lassen...💔 So eine tolle Lovestory mit wunderschönen Charakteren und dem emotionalen Schreibstil von Emma Scott.😍 Für mich auf jeden Fall ein Jahreshighlight!❤

Zunächst einmal muss ich glaube 5 Millionen Mal wiederholen, wie schön dieses Cover ist. Und der Titel trifft dieses Buch so unglaublich gut.🥰

Nun zu den Charakteren😊 Es geht um die Liebesgeschichte von Kacey und Jonah. Kacey ist ziemlich rebellisch, eigensinnig und hat einen ganz speziellen trockenen Humor. Sie ist kein Mauerblümchen, sondern stark und eigenständig, das mochte ich sehr an ihr.🤩 Anfangs schien sie etwas unsympathisch, da sie ein wenig egoistisch gehandelt hat, aber das hat sich nach einer Weile gelegt.😅
Jonah ist ein Traum von Bookboyfriend. Ich glaube er landet auf Platz 2 meiner Bookboyfriends.☺ Er ist rücksichtsvoll, einfühlsam, hilfsbereit, humorvoll und sooo süß, aber einzigartig. Er hat sein Schicksal sowas von 0 verdient und ich habe Emma Scott dafür echt verflucht.🥺🤭
Die beiden lernen sich in einer Limousine kennen, als Jonah die betrunkene Kacey nach ihrem Auftritt mit ihrer Band "Rapid Confession" zum Hotel bringen soll. Jedoch landen sie vor verschlossener Tür und Jonah nimmt Kacey spontan mit zu sich nach Hause. Das fand ich echt mega niedlich und die ganze Szene war auch sehr unterhaltsam, da Kacey ziemlich betrunken war. Jonah hat diesen Zustand nicht ausgenutzt und auch hinter ihre Fassade geblickt, was ich echt bewundernswert finde.❤
Sie sind ein zuckersüßes Paar, dennoch energiegeladen und sie ergänzen sich beide wunderbar.😍 Also ein wundervolles Paar! Es war so schön, wie die beiden sich umeinander gesorgt und füreinander dagewesen sind.💖

Das Ende hat mein Herz echt zerbrochen und ich habe noch nie so viel am Ende geweint.😭 Man stellt sich ca in den letzten 100 Seiten drauf ein, aber es ist trotzdem nicht weniger herzzerreißend.💔 An Tiefgründigkeit mangelt es definitiv und man lernt, das Leben zu schätzen.❤

Emma Scotts Schreibstil ist ein Traum und ich habe dieses Buch so dermaßen gesuchtet.😅 Hier gab es auch endlich die versprochene Poesie und ich war hin und weg.🙈
Für mich ist "All In" definitiv besser als das "Beautiful Hearts"-Duett und ich freue mich auf Band 2 mit Theo.☺ Ganz, ganz große Empfehlung an alle, die auch mal weinen wollen und 5/5⭐, bzw wenn möglich auch mehr.💗

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.12.2020

Tillie Cole hat mich mal wieder zu Tränen gerührt!

All Your Kisses
0

Nachdem "A wish for us" mir so gut gefallen hat und zu Platz 2 meiner NA-Favoriten geworden ist, musste ich "All your kisses" auch unbedingt lesen. Ich wurde trotz meiner hohen Erwarungen definitiv nicht ...

Nachdem "A wish for us" mir so gut gefallen hat und zu Platz 2 meiner NA-Favoriten geworden ist, musste ich "All your kisses" auch unbedingt lesen. Ich wurde trotz meiner hohen Erwarungen definitiv nicht enttäuscht.🙊😍

Poppy ist so ein unglaublich niedlicher Charakter. Voll den ersten Seiten an war sie mir sympathisch. Ich liebe ihre leicht kindliche Art und wie sie das Leben genießt! Darin sollte sie definitiv ein Vorbild sein.💖

Rune ist zu einem meiner Lieblingsbookboyfriends geworden.😍 Sein Charakter, diese Selbstlosigkeit und seinen Mut bewundere ich sehr.❤ Die Kapitel aus seiner Sicht haben mir zwischendurch echt das Herz herausgerissen. Dieser Schmerz und diese Wut auf die welt haben mich sehr bewegt. 💔

Zu den beiden als Paar kann ich nichts anderes als zuckersüß und unglaublich romantisch sagen.❤🥺 Rune tut alles für Poppy und dafür liebe ich ihn noch ein wenig mehr.😭 Die beiden haben sich schon als kleine Kinder geliebt und das hat man mit jedem Wort gespürt. Im Prolog als sie noch kleine Kinder waren hat man sofort gespürt, dass die beidne etwas besonders sind und Poppy war so zuckersüß, als sie mit Rune als ihren Wikinger bezeichnet hat. Ich glaube, ich habe noch nie so viel geseuft beim Lesen wie in dieser Szene. Ihre Beziehung hat mich echt berührt und ich möchte auch mal so geliebt werden. Diese Gefühle waren super authentisch rübergebracht und ich habe ihnen alles abgekauft.🙈❤

Die ganze Story war einfach nur ergreifend und ich fand es so süß, dass Poppys Grandma ihr diesen Auftrag mit den 1000 Küssen gegeben hat. Das hatte etwas Einzigartiges.🥰 Jeder Kuss der gezählt wurde hat mich zum Schwärmen gebracht und es war so schön, wie man dadurch nochmal mehr die Liebe zwischen den beiden gespürt hat.💞

Tillie Coles Schreibstil ist der Hammer! Mir fiel es echt schwer, dass Buch aus der Hand zu legen und ich habe bei jeder Seite mitgefühlt. Sie hat mich mehr als einmal zum Weinen, aber auch zum Lachen gebracht.🥺💔 Also Achtung Taschentuchalarm... vor allem bei diesem wunderschönen und tiefsttraurigen Ende.😭 Auch wenn es manchmal etwas vorhersehbar wurde, fand ich das absolut nicht schlimm, sondern genau richtig.🤭

"All your kisses" hat eine Triggerwarnung, die definitiv mehr als gerechtfertigt ist. Die dort drin angesprochenen Themen werden sehr sensibel und wundervoll aufgearbeitet und man kann ganz viel aus dem Buch mitnehmen.💖

Von mir gibt es klar 5/5⭐ und wenn mehr möglich wären auch mehr. Ich kann mich auch ehrlich gesagt nicht zwischen "A wish for us" und diesem hier entscheiden. Beide sind auf ihre eigene Art und Weise wunderschön.🥺😭🥰 Für mich ist es definitiv ein Jahreshighlight und ich spreche gerne eine ganz große Empfehlung aus!!!😍

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere