Profilbild von schmoekereule

schmoekereule

Lesejury Profi
offline

schmoekereule ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit schmoekereule über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.09.2020

Ein wenig klischeehaft, aber schön

Someone New
0

"Someone New" beginnt damit, dass die Protagonistin Micah ihren Zwillingsbruder Arian sucht, nachdem dieser aufgrund seiner Homosexualität von den Eltern rausgeschmissen wurde. Auf einer Party ihrer Eltern ...

"Someone New" beginnt damit, dass die Protagonistin Micah ihren Zwillingsbruder Arian sucht, nachdem dieser aufgrund seiner Homosexualität von den Eltern rausgeschmissen wurde. Auf einer Party ihrer Eltern lernt Micah den gutaussehende Kellner Julian kennen, der dann wegen ihr von ihrer Mutter gefeuert wird, weil diese denkt, dass zwischen den beiden was gelaufen ist. Micah fühlt sich schuldig und will das wieder gutmachen, doch Julian lehnt ab. Dann findet Micah heraus, das Julian fast neben ihr wohnt und sie will sich erneut bei ihn revanchieren, dabei kommen sich die beiden immer näher und Micah bemerkt, das Julian ein großes Geheimnis mit sich herumträgt.💞

Die Story ist wundervoll erzählt und beide Charkatere gefallen mir echt gut, sowie ihre wunderschöne Beziehung, die zwar langsam aufgebaut wird, dies aber nicht langweilig wird. Es gibt super viele süße Szenen und man flucht, lacht und weint mit den beiden.🥰
Micah ist ziemlich abenteuerlustig und etwas quierlig, was erst etwas anstrengend erschien, jedoch sich dann gelegt hat. Ihre Eltern fand ich sehr anstrengend, aber das sollte ja auch so sein.
Julian ist der typische gutaussehende und mysteriöse Badboy von nebenan. Er war mir sofort sympathisch. Man merkt schnell, dass Julian etwas verbirgt und will sein Geheimnis erfahren. Am Ende war es für mich sehr unerwartet, zwischendurch sogar etwas unrealistisch, aber das wird dann auch wieder geklärt und alles ist wieder schlüssig.
Ich habe den Roman verschlungen, um herauszufinden, was mit diesem Geheimnis auf sich hat.😂 Laura Kneidls Schreibstil ist genial, so wie in ihren vorherigen New Adult Büchern. Man fliegt über die Seiten und fühlt sich unheimlich wohl die ganze Zeit.
Das Buch behandelt viele wichtige Themen, wie Toleranz und Akzeptanz auf einmal. Ich kann nachvollziehen, warum das für viele zu viel auf einmal war, ich habe es dennoch nicht als zu viel empfunden.☺ Es erscheint auch an vielen Stellen etwas klischeehaft, aber das hat mich persönlich nicht gestört.🤭

Von mir gibt es 4/5⭐ und ich freue mich auf den zweiten Band mit Auri und Cassie, da ich die beiden echt in mein Herz geschlossen habe.🥰

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.09.2020

Süßes New Adult Buch

Someone Else
0

"Someone Else" ist die Fortsetzung zu "Someone New" und die beiden Protagonisten sind dieses mal Auri und Cassie, Julians ehemaligen Mitbewohner. Die beiden sind eigentlich nur beste Freunde, die es lieben ...

"Someone Else" ist die Fortsetzung zu "Someone New" und die beiden Protagonisten sind dieses mal Auri und Cassie, Julians ehemaligen Mitbewohner. Die beiden sind eigentlich nur beste Freunde, die es lieben gemeinsam Fantasy- oder Sciencefictioncharaktere zu cosplayen oder auf LARPs zu gehen. Jedoch bemerken die beiden schon in Band 1, dass sie mehr als Freundschaft für einander empfinden, was aber für beide nicht ganz so einfach umzusetzen ist.💖

Das Cover passt zu Band 1, ich finde hier die Farben ein bisschen schöner. Jedoch finde ich nicht, das das Cover besonders heraussticht.
Laura Kneidls Schreibstil ist soo wunderschön und man konnte garnicht anders als Auri und Cassie zu mögen. "Auri und Cassie sind wie 10000 Hundebabys" hat Laura einmal gesagt und das beschreibt dieses Buch zu 10000%. Die beiden sind soooo unendlich niedlich und man musste permanent seufzen.🥺🥰 Man weint und lacht aber auch mit ihnen, man fühlt mit ihnen und das macht das Buch besonders.💞
Zusammen sind die beiden nicht nur ein unschlagbares und ergänzen sich perfekt, sondern auch Cassie und Auri als einzelne Charaktere sind echt richtig toll.
Cassie erinnert mich in sehr sehr vielen Situationen an mich selbst. Mit ihrer leicht tolpatischigen, total niedlichen und etwas schüchternen Art kann man sie nur mögen.
Auri ist so ein hilfsbereiter Charakter, der alles daran gibt, Cassies Herz zu erobern, was man in jeder einzelnen Zeile merkt.💖
Die beiden haben ein einziagartiges Hobby "Cosplay" und ich fand es echt cool, mehr darüber zu erfahren. Diese Leidenschaft hat beide besonders gemacht und es hat so gut zu ihnen gepasst. Ich musste echt schmunzeln, als ich bemerkt habe, dass sie sich in den Rollen ihres Cosplays immer näher kommen, in Realität jedoch noch zu ängstlich sind.

"Someone Else" bekommt von mir insgesamt 5/5⭐ und eine große Empfehlung.❤ Von Band 1 war ich schon begeistert, aber Auri und Cassie konnten mich etwas mehr überzeugen. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf "Someone To Stay" mit Lucien und Alyssa, da auch die beiden Charaktere ziemlich viel Potential haben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.09.2020

Ein der besten New Adult Bücher überhaupt

A Wish for Us
0

Wow, dieses Buch... "A wish for us" hat mir das Herz zerrissen.💔

Erstmal etwas zum Cover☺ Auf den ersten Blick erscheind es zwar ganz schön, aber für mich war es kein besonderes Cover. Jedoch passt das ...

Wow, dieses Buch... "A wish for us" hat mir das Herz zerrissen.💔

Erstmal etwas zum Cover☺ Auf den ersten Blick erscheind es zwar ganz schön, aber für mich war es kein besonderes Cover. Jedoch passt das Cover im Nachhinnein so gut zur Geschichte, warum kann ich leider nicht erklären, ohne zu spoilern.🤭
Bonnie ist so ein süßer Charakter. Sie ist optimistisch, einfühlsam und hilfsbereit von der ersten Minute an, da musste man sie einfach mögen.🥰 Ihre Beziehung zur Musik ist einzigartig und doch auch als Musik-Laie gut nachvollziehbar. Ich fand es so niedlich, wie sie immer für Easton da war, als der Grund dafür raus kam, musste ich weinen.
Cromwell war etwas schwerer zu mögen, da er am Anfang ziemlich mies und unhöflich war. Jedoch hat er dieses Verhalten glücklicherweise schnell abgelegt und dann kam ein super süßer und echt toller Bookboyfriend zum Vorschein.💖 Er ist echt einzigartig und ich habe selten so einen tiefgründigen männlichen Protagonisten erlebt...
Beide Protagonisten sind unglaublich starke Charaktere, mit einem einzigartigen Schicksal. Sie sind ein tolles Team, auch wenn die PArtnerarbeit zu Begin wie erwartet alles andere als gut klappt. Cormwell ist so stur gewesen, doch Bonnie hat lange führ ihre anfängliche Freundschaft gekämpft. Als die beiden dann zusammen gekommen sind, haben sie sich super ergänzt und ich liebe Cormwells Art, wie er sich um Bonnie kümmert.🥺 Er kann so romantisch und so niedlich sein.😍 Seine Geschenke an Bonnie waren unglaublich und haben mich immer wieder mit einer Gänsehaut zurückgelassen.
Easton, Bonnies Bruder dürfen wir nicht vergessen. Er ist auch echt toll.🥺💖 Es war so niedlich, wie er Bonnie beschützen wollte und auch wenn es ihm schwerfiel, immer für sie da war.
Eigentlich bin ich nicht so ein Fan von Musik-Lovestorys, aber hier hat es so gut gepasst und Cromwells Begabung hat einem einen ganz anderen Blickwinkel gezeigt.💞 Aber nicht nur Musik wurde behandelt, sondern auch noch viele tiefgründige andere Themen.🥺 Die kann ich jetzt leider nicht erwähnen, ohne zu spoilern.
Der Schreibstil ist unglaublich ergreifend und man fliegt über die Seiten.😍 In letzten Drittel des Buches habe ich fand durchgehend geweint und zwar nicht nur manchmal oder ein bisschen, sondern fast permanent.😭 Dieses Buch zerreißt einem das Herz Stück für Stück und baut es dann ganz langsam wieder zusammen.💔
Das Ende war etwas vorhersehbar und kitschig, aber es war wunderschön und genau richtig so.💗 Kleiner Tipp, habt einen Jahresvorrat an Taschentücher da...

Von mir gibt es definitiv 5/5⭐ oder auch mehr, wenn das möglich wäre... und natürlich eine dicke Empfehlung.🥰 Für mich ist es nach "Berühre mich. Nicht" das beste NA Buch und ein Jahreshighlight.❤

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2020

Definitiv ein Jahreshighlight!

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt
0

Nachdem Band 1 mein persönlicher Flopp dieses Jahr war, habe ich mich lange nicht an Band 2 getraut. Doch mich haben dann die vielen positiven Rezis überzeugt, die meinten, dass Band 2 besser wäre. Ich ...

Nachdem Band 1 mein persönlicher Flopp dieses Jahr war, habe ich mich lange nicht an Band 2 getraut. Doch mich haben dann die vielen positiven Rezis überzeugt, die meinten, dass Band 2 besser wäre. Ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Band 1 ist zwar ein Flopp gewesen, aber Band 2 ist definitiv ein Jahreshighlight.

Ich habe "Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt" als Hörbuch gehört und erstmal muss ich glaube 1000 Mal betonen, wie toll vorgelesen wurde und wie sehr ich es genossen habe, dieses Buch zu hören.

Es geht um Grace und Jackson.
Grace ist zwar schon fast 30 und sie hat schon eine Menge Mist erlebt. Gerade getrennt von ihren Ehemann ist sie ziemlich niedergeschlagen, dennoch unglaublich stark. Sie muss sich immer wieder gegen Chester (die Stadt) und ihre Mutter wehren.
Auch Jackson hat es definitiv nicht leicht. Sowohl seine Vergangenheit als auch seine Gegenwart sind alles andere als prickelnd. Dennoch ist er unglaublich stark und liebenswürdig, wofür ich ihn bewundere. Er wurde immer wieder als das schwarze Schaf von Chester beschrieben, doch das trifft definitiv nicht auf ihn zu. JAckson ist einfühlsam und ein wunderbarer Charakter versteckt sich hinter dieser harten Schutzmauer.

Die beiden zusammen sind unbeschreiblich süß. Ihre Beziehung ist so detailliert und niedlich, denn hier wird viel Wert auf Kleinigkeiten gelegt und nichts wird überstürzt. Das fand ich ziemlich gut, denn genau dies war mein Hauptkritikpunkt im vorherigen Band.

Der Schreibstil von Brittainy C. Cherry hat mich sofort gecatched und es fiel mir super schwer, das Hörbuch auszuschalten. Ich liebe diese poetische Note in ihrem Schreibstil. Während des Hörens habe ich mit den Protagonisten geweint, gelacht und geflucht und am Ende wurde es so wunderschön. Vielleicht ist es für den ein oder anderen etwas kitschig, aber ich mochte es so gerne.

Mein einziger Kritikpunkt ist die Charakterentwicklung der Mutter, die mir etwas zu abrupt vorkam. Vor ein paar Minuten war sie noch der Griesgram in Person und dann sollte sie auf einem nett sein?! Mir hat hier eine klare Erklärung gefehlt und es ging mir etwas zu schenll.

Sonst habe ich aber nichts zu kritisieren und für mich ist es ein klares 5/5⭐ Buch oder auch mehr, wenn das möglich wäre.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2020

Tiefgründig, fesselnd, wunderschön

Never Too Late
0

Nachdem "Never too Close" mir schon ziemlich gut gefallen hat, wollte ich auch unbedingt Never too Late lesen.

Zoé ist ein besonderer Charakter. In Band 1 lernt man nur ihre lässige Oberfläche kennen, ...

Nachdem "Never too Close" mir schon ziemlich gut gefallen hat, wollte ich auch unbedingt Never too Late lesen.

Zoé ist ein besonderer Charakter. In Band 1 lernt man nur ihre lässige Oberfläche kennen, doch nun schaut man auch hinter die Fassade. Man merkt schnell, dass Zoé ziemlich viel mit sich rumschleppt und ihre Vergangenheit alles andere als einfach war. Dennoch ist sie sehr stark und kämpft. Dafür habe ich sie sehr bewundert und sie wurde mir sofort sympathisch, auch wenn sie mir in Band 1 eigentlich viel zu unnahrbar war.

Auch Jason kennt man nur als Casanova, doch eigentlich kann er auch super süß sein. Ich meine, er hat drei Katzenbabys, die nach Star Wars Figuren benannt wurden. Auch wenn Zoé eigentlich ziemlich verschlossen ist, schafft er es zu ihr durchzudringen & ihr beizubringen, dass sie perfekt ist. Ich hätte nie gedacht, dass er so eine romantische Ader hat. Das hat mich sehr überrascht, aber letzendlich war es auch nicht unrealistisch oder so.

Die Beziehung der beiden beginnt mit Hass und endet mit Liebe. Diese Entwicklung ist nicht immer einfach gewesen, aber sie meistern die meisten Hürden und am Ende kann man es schon Liebe nennen (auch wenn es teilweise stark körperlich war).
Dieses Buch behandelt mehrere triggernde Themen, die meiner Meinung nach super umgesetzt wurden. Besonders die Themen Essstörungen und Homophobie waren gut mit eingearbeitet. Er war sogar ein wenig informativ und man lernt mehr über diese Themen. "Never too Late" hat eine klare Message, Selbstliebe. Es ist egal, wie man aussieht, welches Geschlecht man liebt oder sonst was, man wird geliebt und ist so perfekt. So etwas sollte meiner Meinung nach viel öfter im Genre New Adult behandelt werden.
Was mich überrascht hat, war dass "Never too Late" gleichzeitig mit "Never too Close" spielt. Das war erst verwirrend, aber letztendlich gut so, denn so hat man besser verstanden, warum sich Jason und Zoé so verhalten haben.
Auch der Schreibstil war hier sehr schön und ich habe das Buch mehr oder weniger gesuchtet. Ich bin über die Seiten gefolgen und auf einmal war es doch schon fertig. Nachdem ich fertig war, musste ich noch ziemlich lange über das Buch nachdenken, da ich so in der Welt von Zoé und Jason drin war.

Insgesamt bekommt "Never too Late" 5/5⭐ von mir und ist somit für mich besser als Band 1. Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die ein tiefgründiges, schönes New Adult Buch mit einem lockeren Schreibstil suchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere