Profilbild von schmoekereule

schmoekereule

Lesejury Profi
offline

schmoekereule ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit schmoekereule über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.08.2022

Super spannender Auftakt einer mitreißenden Dilogie💖

Every Little Secret
1

Danke an die Lesejury, dass ich "Every Little Secret" von Kim Nina Ocker in dieser tollen Leserunde vorablesen durfte.😍

In "Every Little Secret" verstirbt die Mutter der Protagonistin Julie und sie erhält ...

Danke an die Lesejury, dass ich "Every Little Secret" von Kim Nina Ocker in dieser tollen Leserunde vorablesen durfte.😍

In "Every Little Secret" verstirbt die Mutter der Protagonistin Julie und sie erhält unerwartet einen sehr großen Anteil des Erbes. Den muss sie sich allerdings mit dem Stiefsohn Caleb teilen und dafür ein Jahr lang zusammen mit ihm in der Firma der Mutter arbeiten. Julie stammt aus einfachen Verhältnissen und lässt sich diese Chance, finanziell unabhängig zu werden, natürlich nicht entgehen. Dafür zahlt sie allerdings einen hohen Preis, denn nicht nur ihr Leben verändert sich von Tag auf Nacht, sondern sie erhält auch noch mysteriöse Drohbriefe und kann niemanden trauen. Dass sie und Caleb sich immer näher kommen, macht es natürlich auch nicht einfacher...

Julie war mir schnell sympathisch. Sie ist bodenständig, empathisch und ich mag ihren Humor sehr gerne. Nur ist sie an einigen Stellen viel zu naiv mit der Gefahr des Stalkers umgegangen.🙃
Caleb mochte ich auch sehr schnell, auch wenn er anfangs sehr mürrisch und unsympathisch erschien. Allerdings hat er sich als toller Bookboyfriend herausgestellt. Gerne hätte ich noch ein bisschen mehr über ihn erfahren.🤭

Anfangs mögen die beiden sich absolut nicht, aber sie nähern sich schnell an. Mir sind nur die Gefühle viel zu kurz gekommen, aber ich hoffe, dass das im zweiten Band mehr wird.🙈

Der Schreibstil von Kim Nina Ocker ist der Hammer. Es war durchgängig spannend und man konnte so gut miträtseln. Langweile ist bei mir nicht aufgetreten.🥰

Nur war die Zeitspanne relativ kurz und mir haben ein paar Szenen im Büro der Firma gefehlt.😶 Auch fand ich das Ende etwas enttäuschend, weil mir einige Entscheidungen etwas aus dem Nichts erschienen und mir zu viele Fragen offen geblieben sind. Der Prolog hat leider auch nicht zum Ende gepasst, was ich sehr schade fand. Dann hätte man sich den auch sparen können.😅

Insgesamt bin ich aber trotzdem begeistert von der Geschichte und nach dem Cliffhanger freue ich mich auf die Fortsetzung.😍 Von mir gibt es 4/5⭐ und ich zähle die Tage bis zum Release vom zweiten Band.😂

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 07.08.2022

Heiße Office-Romance von Vi Keeland🤭

Just Business
0

Danke an den Goldmann-Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar zu "Just Business" von Vi Keeland.🥰

In "Just Business" geht es um die beiden Konkurrenten Annalise und Bennett, die beide ...

Danke an den Goldmann-Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar zu "Just Business" von Vi Keeland.🥰

In "Just Business" geht es um die beiden Konkurrenten Annalise und Bennett, die beide um ihren Arbeitsplatz kämpfen, nachdem ihre alten Firmen fusioniert haben. Dabei arbeiten sie nicht nur zusammen, sondern sie kommen sich auch näher und die Funken zwischen den beiden sprühen heftig.🤭

Annalise ist selbstbewusst, tough und trotzdem auch ein bisschen tollpatschig und ein kleiner Organisationsfreak. Sie bleibt auch im Wettbewerb höflich, was sie mir sehr sympathisch gemacht hat.☺️
Bennett ist eher kühl, distanziert und auf seinen Erfolg bedacht. Aber im Laufe des Buches macht er eine tolle Entwicklung durch und man lernt in näher kennen.😊 Denn hinter seiner Fassade steckt ein ziemlich liebenswerter und fürsorglicher Mann.💖

Die Beziehung der beiden beginnt am Arbeitsplatz, denn nachdem die beiden Firmen der beiden zusammengelegt wurden, konkurrieren sie um ihren Arbeitsplatz in San Francisco. Macht euch also auf spicy Enemies-to-Lovers mit einem Office-Setting gefasst.🤭 Nur die Gefühle sind leider nicht ganz bei mir angekommen, auch wenn ich die Chemie und Dynamik zwischen den Protagonisten echt toll fand.💞

Vi Keeland hat einen tollen Schreibstil, der einen nur so durch die Seiten fliegen lässt. Das Buch lässt sich locker und leicht weglesen, da es auch nicht allzu tiefgründig wird.🥰 Wer also leichte Unterhaltung für Zwischendurch sucht, ist hier genau richtig.😅

Insgesamt bin ich ziemlich begeistert von dem Buch und vergebe 4/5⭐. Ich freue mich nun auf weitere Bücher der Autorin.😍

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2022

Spannender High School Thriller rund um die MeToo-Bewegung

Like a good girl – Denn sie wissen, was du getan hast
0

Danke an den Cbt-Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar zu "Like a Good Girl" von Claire Eliza Bartlett.☺️

In "Like A Good Girl" geht es um den Mord an der Schülerin Emma Baines. Dieser ...

Danke an den Cbt-Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar zu "Like a Good Girl" von Claire Eliza Bartlett.☺️

In "Like A Good Girl" geht es um den Mord an der Schülerin Emma Baines. Dieser soll aufgeklärt werden und dabei gibt es drei Hauptverdächtige. Claude - die Rebellin, Avery - die Chearleaderin und Gwen - die Streberin. Aber wer von den drei Schülerin war es? Und im Laufe der Ermittlungen kommen noch ganz andere Dinge ans Licht, in denen die drei alle zusammen verstrickt sind und alte Fälle damit verbunden sind.😱

Der Jugendthriller wird aus der Sicht der drei Hauptverdächtigen erzählt. Dazu kommen noch Polizeiberichte, Tagebucheinträge, Interviews und Chatverläufe, in denen neue Hinweise ans Licht kommen.🔍 Anfangs fand ich den Aufbau ziemlich verwirrend. Hier wäre eine Erwähnung des Namens am Anfang der Kapitel hilfreich gewesen, da man meistens die Er/Sie-Perspektive bekommt.😅 Es gab zwischendrin auch ein paar Rückblenden. An diesen Stellen wären ebenfalls Orientierungshilfen wie ein Datum sinnvoll gewesen.🙈

Die drei Hauptverdächtigen sind Claude, Avery und Gwen. Die drei Schülerinnen personifizieren eigentlich jedes High School Klischee, aber je besser man sie kennenlernt, desto mehr weichen sie von dem Klischee ab.🥰
Claude ist die Rebellin und das Partygirl. Da sie schon einige Vorstrafen hat, wird sie natürlich sofort verdächtigt. Dabei mochte ich sie echt gerne, weil sie so gut wie immer ihre ehrliche Meinung gesagt hat.💖

Avery ist Cheerleader-Kapitänin und stammt aus einer reichen Familie. Anfangs fand ich sie ziemlich anstrengend, weil sie so klischeehaft gehandelt hat, aber nach einer Weile wurde sie mir immer sympathischer.😊

Gwen ist die Streberin, die mit dem Opfer um ein Stipendium konkurriert. Sie mochte ich auch ganz gerne, selbst wenn ich mich nicht immer so gut in sie hineinversetzen konnte.🙃

Während des Lesens kann man nicht anders als mitzurätseln, weil es so spannend wird. Besonders am Ende konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.🤭
Eine Menge Tiefe kommt durch das Thema rund um die "MeToo"-Bewegung dazu.💕

Insgesamt gibt es von mir eine Empfehlung für alle Jugendthriller-Fans und 4/5⭐.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2022

Unterhaltsames Young-Adult-Buch mit Wohlfühlfaktor und Sex-Education-Vibes🥰

Theoretisch perfekt
0

Danke an den Cbj-Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar zu "Theoretisch perfekt" von Sophie Gonzalez.💞

In "Theoretisch perfekt" geht es um Darcy, die den Spind 89 betreibt, eine anonyme ...

Danke an den Cbj-Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar zu "Theoretisch perfekt" von Sophie Gonzalez.💞

In "Theoretisch perfekt" geht es um Darcy, die den Spind 89 betreibt, eine anonyme Anlaufstelle für Probleme im Liebesleben. Nur weiß keiner, dass Darcy dahinter steckt, bis Brougham, ein ziemlich beliebter Typ an der High School, Darcy dabei erwischt, wie sie den Spind leert. Daraufhin schließen die beiden einen Deal ab, dass Darcy ihm hilft, seine Ex-Freundin zurück zu gewinnen und dafür schweigt Brougham über Darcy Identität. Darcy will um jeden Preis unerkannt bleiben, denn sie ist heimlich in ihre beste Freundin Brooke verliebt und hat ein bisschen in Brookes Liebesleben herumgefuscht, als die sich an den Spind 89 gewandt hat. Also stimmt sie dem Deal zu und kommt damit Brougham ungewollt näher.💘

Die Idee mit dem Spind, über den man anonym Dating-Tipps bekommen kann, fand ich schon im Klappentext cool. Und die Umsetzung hat mir auch total gut gefallen.🥰 Man bekommt richtige "Sex Education" - Vibes.🤭
Darcy mochte ich als Protagonistin sehr. Sie ist super hilfsbereit und geht eher rational an viele Dinge ran, wodurch sie auch mal Fehler macht, aber dadurch bleibt sie authentisch.😊 Da Darcy in ihrer beste Freundin Brooke verliebt ist, trifft sie in Bezug auf Brooke ein paar falsche Entscheidungen, aber sie lernt auch hier daraus.🙈
Brougham fand ich ebenfalls toll und ich mochte seinen Humor total. Bei ihm versteckt sich hinter der Badboy-Fassade doch ein bisschen mehr als gedacht.💕
Zwischen Darcy und Brougham spürt man vom ersten Moment an die Chemie. Durch den Deal versprühen sie leichte Enemies-to-Lovers-Vibes und ich liebe die Schlagabtausche zwischen den beiden, die immer wieder von kurzen emotionaleren Momenten aufgebrochen werden.😍 Dabei ist Darcy ja eigentlich in ihre beste Freundin verliebt, also gibt es auf jeden Fall eine Menge Drama.🤭

Sophie Gonzales hat einen tollen Schreibstil voller Humor, sodass sich das Buch wunderbar leicht weglesen lässt. Zwischendurch war es zwar etwas vorhersehbar und klischeehaft, aber es ist eben Young Adult.😅 Allerdings wird es auch echt tiefgründig, da es wegen Darcys Bisexualität um Biphobie und weitere Themen der LGBTQ+-Community geht.☺️

Insgesamt ist "Theoretisch perfekt" also ein tolles Wohlfühlbuch im High School Setting. Von mir gibt es 4/5⭐ und eine Empfehlung.💖

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.04.2022

Toller Autaktband einer mystischen Fantasyreihe mit ganz viel Diversity💖

Legendborn - Der geheime Bund
0

Danke an den Heyne-Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar zu "Legendborn - Der geheime Bund" von Tracy Deonn🥰

In "Legendborn" begleiten wir zunächst Bree an die University of North Carolina, ...

Danke an den Heyne-Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar zu "Legendborn - Der geheime Bund" von Tracy Deonn🥰

In "Legendborn" begleiten wir zunächst Bree an die University of North Carolina, die dort am Early-College-Programm zusammen mit ihrer besten Freundin Alice teilnimmt. Ein paar Monate zuvor ist ihre Mutter gestorben, doch ihr Tod lässt Bree mit einer Menge Fragen zurück. Als sie Zeugin eines Dämonenangriffs wird und erfährt, dass jemand ihre Erinnerung an die Nacht gelöscht hat, in der ihre Mutter gestorben ist, schleust sie sich bei einem geheimen Orden ein. Dort verliebt sie sich in Nick und lernt seinen Beschützer Sal kennen. Nun versucht Bree herauszufinden, wie genau ihre Mutter gestorben ist und dabei gerät sie an den geheimen Orden der Ritter der Tafelrunde, die selbst ihre Ränke schmieden...

Bree ist eine tolle Protagonistin. Sie lässt sich trotz den rassistischen Kommentaren, die sie als PoC leider ausgesetzt hat, nicht unterkriegen und sie macht eine tolle Charakterentwicklung durch.💞 Erfrischend war es auch, dass sie die ganzen Infos rund um die paranormal Welt einfach so hinnimmt und nicht alles tausend Mal hinterfragt. Allerdings haben mir vor allem am Anfang viele Informationen gefehlt und ich habe mich damit etwas allein gelassen gefühlt.😅 Trotzdem war die Welt rund um den geheimen Bund, die Ritter der Tafelrunde und die Dämonen richtig magisch. Es wurde echt spannend und man hat immer mitgerätselt, was denn nun hinter all dem steckt.😍
Brees beste Freundin Alice sowie den mysteriösen Sal mochte ich auch echt gerne. Allerdings habe ich mich mit beiden Nebencharakteren anfangs etwas schwer getan.🙈

Nick ist ebenfalls ein liebenswürdiger Charakter von der Sorte Good Guy. Seine humorvolle und lockere Art mochte ich von Anfang an.😊 Er und Bree waren echt niedlich zusammen, auch wenn es gerne ein paar mehr Szenen zwischen den beiden hätte geben können.🤭

Tracy Deonn hat einen tollen Schreibstil. Man fliegt nur so durch die Seiten, denn an Spannung mangelt es trotz der über 700 Seiten definitiv nicht.💞 Dazu kommt noch die Thematik rund um die Afro-Amerikanische Geschichte mit der Sklaverei und den heutigen Auswirkungen sowie Brees Trauer wegen ihrer Mutter. Tiefgründig wird es also alle mal.☺️

Insgesamt bin ich echt begeistert von der Geschichte und vor allem von dem diversity Aspekt, den sie mit sich bringt.🥰 Von mir gibt es 4/5⭐ und eine Empfehlung für alle Fantasy-Fans, die vor allem komplexere Magiesystem mögen.💕 Nach dem Ende freue ich mich umso mehr auf die Fortsetzung.🙈

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere