Profilbild von schmoekerstoff

schmoekerstoff

Lesejury Profi
offline

schmoekerstoff ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit schmoekerstoff über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.01.2020

Zusammenhalt macht stark

Jos Story
0

Das Buch ist der Dritte Teil der Brandes-Trilogie. Ich hatte erst etwas Angst, dass ich ohne die ersten beiden Teile gelesen zu haben, nicht mit dem Buch zurechtkomme. Diese war aber vollkommen unbegründet.

Jo, ...

Das Buch ist der Dritte Teil der Brandes-Trilogie. Ich hatte erst etwas Angst, dass ich ohne die ersten beiden Teile gelesen zu haben, nicht mit dem Buch zurechtkomme. Diese war aber vollkommen unbegründet.

Jo, ein junger Mann, der sich schon immer seinen beiden Geschwistern Unterlegen fühlt. Jo, ein junger Mann, dessen Ehe scheitert. Jo, ein junger Mann, der nur noch in eine andere Stadt fliehen kann.

In München fühlt sich Jo endlich angekommen. Er hat dort Freunde gefunden und eine Arbeit die ihn erfüllt.

Doch wie immer kommt es im Leben anders. Der nächste Schicksalsschlag lässt nicht lange auf Jo warten. Seine noch Ehefrau kommt bei einem Autounfall ums Leben. Jo muss nun die Verantwortung für seine beiden Söhne übernehmen. Doch was soll aus der erst vor kurzem geborenen Tochter seiner Frau werden. Schließlich ist sie nicht seine Tochter.

Jo nimmt auch Emma zu sich. Diese wird eines Tages entführt. Jo leidet unter Selbstvorwürfen. Seine Unsicherheit kehrt zurück. Jo erhält Unterstützung von seiner Familie. Gemeinsam sind sie stark.

Die Geschichte von Jo hat mich sehr bewegt. Ich möchte noch mehr über die Geschwister erfahren und freue mich schon auf die beiden anderen Teile.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2020

Spannung und Gänsehaut

Blutblume
0

Blutblume ist der Auftakt der schwedischen Widerstands-Trilogie. Dieser Auftakt ist auch sehr gelungen. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt.
Sara, eine 25-jährige junge Frau, verliert ...

Blutblume ist der Auftakt der schwedischen Widerstands-Trilogie. Dieser Auftakt ist auch sehr gelungen. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt.
Sara, eine 25-jährige junge Frau, verliert durch einen mysteriösen Brand ihren Vater. Sie beginnt ein neues Leben in Stockholm. Eigentlich läuft ihr Leben jetzt richtig gut, wären da nicht so beängstigende Dinge, die nur Sara passieren und auch nur sie wahrnimmt. Als Sara versucht die Dinge aufzuklären, gerät sie zwischen Realität und Wahnvorstellungen. Sara wird gegenüber ihrem Umfeld immer misstrauischer. Sie beginnt sogar langsam an sich selbst zu zweifeln. Doch Sara gibt nicht auf und kämpft sich durchs Leben.
Die Geschichte ist so spannend. Ich habe mich gar nicht getraut, das Buch aus der Hand zu legen. Ich habe mit Sara mitgefiebert und gelitten. Es war ein absoluter Lesewahnsinn. Rätsel über Rätsel.
Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen und freue mich schon auf Teil 2.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2020

Zweite Chance

Ziemlich wunderbares Leben
0

Abi, Ehefrau und Mutter, ist an Krebs erkrankt. Sie weiß nicht, ob sie ihn überleben wird. Sie übersteht die Chemotherapie und versucht geschwächt wieder in ihr Leben zurückzufinden. Doch nichts ist mehr ...

Abi, Ehefrau und Mutter, ist an Krebs erkrankt. Sie weiß nicht, ob sie ihn überleben wird. Sie übersteht die Chemotherapie und versucht geschwächt wieder in ihr Leben zurückzufinden. Doch nichts ist mehr wie vorher, vieles hat sich verändert. Die Beziehung zu ihrem Mann und zu ihrem Sohn. Liegt es an ihr? In diesem Buch begleiten wir Abi auf dem Weg, um für Liebe und das Leben zu kämpfen. Sie möchte mehr daraus machen und versucht ihr Leben wichtiger zu nehmen. Wird es ihr gelingen? Welche Hindernisse stellen sich ihr in den Weg? Trifft sie die richtigen Entscheidungen? Die Lebensgeschichte von Abi war interessant zu lesen. Die Autorin versetzt sich gut in die krebskranke Frau hinein, welche Sorgen sie begleiten. Auch wenn man überlebt hat, hat man dennoch das Recht, sich in seinem Körper erstmal nicht wohl zu fühlen und an sich zu zweifeln. Die Autorin beschreibt die Umgebung und die anderen Charaktere gut, sodass man alle näher kennenlernt. Die Protagonisten sind gut beschrieben, auch die Umgebung und die äußeren Umstände. Die Unsicherheiten, die eine Krebserkrankung mit sich bringt, auch, wenn man als geheilt gilt. Die Sorgen der Familie, der eignen Eltern, die nie aufhören werden, sich um ihre Kinder zu kümmern. Die Geschichte wurde authentisch geschrieben und kaum etwas wirkt an den Haaren herbeigezogen. Die Autorin schreibt in einem angenehmen Stil, sodass man der Geschichte gut und rasch folgen kann. Eine nette, lesenswerte Geschichte über eine Frau, die ihr Leben wieder zurück haben möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2020

Wunderschön

Sweet Sorrow
1

Charly ist ein durchschnittlicher Junge, der eines Tages zufällig Fran kennenlernt. Diese stellt jedoch Bedingungen. Kann Charly diese Bedingungen erfüllen?
Es war der zweite Roman des Autors, den ich ...

Charly ist ein durchschnittlicher Junge, der eines Tages zufällig Fran kennenlernt. Diese stellt jedoch Bedingungen. Kann Charly diese Bedingungen erfüllen?
Es war der zweite Roman des Autors, den ich lesen durfte. Es war wieder ein traumhaft schönes Lesegefühl. Der Schreibstil des Autors begeistert mich. Ich fühlte mich in den Sommer von Charly zurück versetzt.
Die Charaktere waren so gut beschrieben, dass ich Sie mir lebhaft vor Augen vorstellen konnte.
Auch die Gedanken und Gefühle des Autors kamen bei mir an.
Eine wunderschöne Liebesgeschichte zum träumen. Die erste große Liebe vergisst man einfach nie. Das Buch machte mich schon etwas sentimental.

Ich freue ich auf weitere Bücher des Autors.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2020

Romantisch und magisch

Nordlichtliebe
0

Ich habe dieses Buch geradezu verschlungen. Es war zu schade, als ich mit der letzten Seite fertig war.

Alexandra ist am Boden. Sie flieht von Deutschland nach Irland. Dort möchte Sie eigentlich Ihre ...

Ich habe dieses Buch geradezu verschlungen. Es war zu schade, als ich mit der letzten Seite fertig war.

Alexandra ist am Boden. Sie flieht von Deutschland nach Irland. Dort möchte Sie eigentlich Ihre Freundin Erla besuchen, doch diese ist selbst im Urlaub. Erla beauftragt ihren Bruder Andres sich um Alexandra zu kümmern. Andres ist Inhaber einer Tauchschule und zeigt Alexandra seine Heimat Irland. Beide sind nicht nur von der wunderschönen Gegend beeindruckt. Dies merken sie jedoch erst nach näheren Kennenlernen. Beide hatten bei der Ankunft von Alexandra in Irland bereits schon einen sehr schlechten Start.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere