Profilbild von sommerlese

sommerlese

Lesejury Star
offline

sommerlese ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit sommerlese über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.09.2020

Unterhaltsame und fesselnde Detektivgeschichte in Wien

Die Engelsmühle
0

"Die Engelsmühle" ist der 2. Band von Andreas Gruber um den Privatermittler Peter Hogart aus Wien. Der Thriller erscheint im Goldmann Verlag, es ist eine Neuauflage des bereits 2008 erschienenen Titels.

Der ...

"Die Engelsmühle" ist der 2. Band von Andreas Gruber um den Privatermittler Peter Hogart aus Wien. Der Thriller erscheint im Goldmann Verlag, es ist eine Neuauflage des bereits 2008 erschienenen Titels.

Der pensionierte Arzt Abel Ostrovsky wurde gefoltert und ermordet, schwer verletzt sendet er noch eine Nachricht auf den Anrufbeantworter von Hogarts Bruder und versteckt ein Video. Scheinbar hat der Mörder es auf das Video abgesehen. Hogart findet das Video, doch es bringt ihm keine weiteren Erkenntnisse. Neben diesem Fall muss Peter Hogart auch noch als Versicherungsdetektiv in einem Brandfall arbeiten.

In diesem Band folgen wir dem fähigen Detektiv Peter Hogart in die Wiener Kunstszene, werfen einen Blick in ein familiäres Drama und folgen der blutigen Spur eines Mörders.

Peter Hogart ist ein smarter Typ, sein des Mordes verdächtigter Bruder Kurt bittet ihn um Hilfe. Gleichzeitig muss Hogart aber auch einen Versicherungsfall überprüfen, er lernt völlig unterschiedliche Zwillingsschwestern kennen, eine unterrichtet Kunst, die andere ist Malerin und etwas eigenartig.

Bei seinen Ermittlungen stößt Hogart immer wieder mit der Polizei zusammen, denen diese Einmischung natürlich nicht recht ist. Doch Hogart ist scheinbar findiger als die Beamten und kommt so an mehr Erkenntnisse, die er dann aber treu und ehrlich den Beamten auch mitteilt. Die Suche nach dem ominösen Videoband führt den Mörder schließlich auch auf die Spur von Hogart und bringt ihn in große Gefahr.

Andreas Grubers Schreibstil ist wunderbar flüssig zu lesen und es gelingt ihm die Szenerie und Ermittlungsvorgänge stets bildhaft zu beschreiben, sodaß man den Eindruck hat, selbst vor Ort dabei zusein und die düsteren Seites Wiens zu erleben.

Sehr abwechslungsreich und unterhaltsam wird die Geschichte durch die interessant angelegten Charaktere und auch Hogarts Person hat von Anfang an meine Aufmerksamkeit. Gemeinsam mit seiner Nichte Tatjana, die in seine beruflichen Fußstapfen treten möchte, wagt er sich als Vater und Tochter getarnt an Infos über die Zwillinge heran. Dieses Gespann ist mal etwas anderes als die üblichen Ermittlerteams.

Durch die gleichzeitig zu ermittelnden Fälle wird eine gewisse Grundspannung erzeugt, die sich dann bis zum Ende in einem actionreichen Finale noch steigern kann. Bei der Tätersuche hatte ich mich recht früh auf einen Verdacht eingeschossen, zwar bringen einige Wendungen diesen Verdacht ins Wanken, doch ich kam dem Geheimnis am Ende selbst auf die Spur. In diesem Thriller wird zwar Gewalt ausgeübt und auch blutige Szenen beschrieben, doch im Großen und Ganzen finde ich das noch für empfindliche Leserinnen erträglich. Allerdings wurde Hogart fast als Supermann beschrieben, selbst schwer verletzt ist er noch zu sportlichen Aktivitäten in der Lage. Solche Übertreibungen passen

Dieser Band kann auch ohne Vorkenntnisse des ersten gelesen werden, denn die Handlung ist in sich abgeschlossen.

"Die Engelsmühle" ist eine fesselnde Lektüre für Wien-Interessierte mit einem tollen Ermittler.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2020

Ein außergewöhnlicher Bildband über dieses Vorzeigeprojekt der Nachhaltigkeit

Wilder Wald
0

Alexandra von Poschingers Buch "Wilder Wald" erscheint zum 50-jährigen Bestehen des Nationalparks Bayerischer Wald im Knesebeck Verlag. Rainer Simonis hat die Fotografien beigesteuert.

Ungezähmte Wälder ...

Alexandra von Poschingers Buch "Wilder Wald" erscheint zum 50-jährigen Bestehen des Nationalparks Bayerischer Wald im Knesebeck Verlag. Rainer Simonis hat die Fotografien beigesteuert.

Ungezähmte Wälder sind nicht nur traumhaft schön, sondern auch ökologisch wertvoll. Der Nationalpark Bayerischer Wald steht weltweit wegweisend für einen gelungenen Naturschutz und als Modell für die Erneuerung von Ökosystemen. Hier wurde bewusst auf menschliche Einflüsse verzichtet und so konnte sich die Natur frei entwickeln. Der Wald bietet vielen, vom Aussterben bedrohten Tieren und Pflanzen eine Möglichkeit der Existenz. Das jahrzehntelange Wissen aus Forschungen über den Umgang mit dem Borkenkäfer, die Totholzforschung oder das Besuchermanagement wurden hier erfolgreich angewandt.

Dieser wunderbare Bildband zeigt wie gelungener Umweltschutz am Beispiel des Bayerischen Waldes funtionieren kann. Mit vielen aussagekräftigen Bildern und interessanten Texten macht dieses Buch deutlich, wie wichtig ein naturbelassener Wald für unsere Umwelt ist.

Es ist ein großformatiger Bildband, der sehr ästhetisch und hochwertig gestaltet ist und mit seinen faszinierenden Fotos beeindruckt. Einige Berichte geben Aufschluß über Wissen aus Umweltschutz, und Klimaforschung. Solche Großschutzgebiete sind wichtig für den Erhalt der Natur und die Artenvielfalt. Zusätzlich erfährt man in einigen Interviews mit Prominenten (Franz Leibl, der Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald, Dirk Steffens, Tony Cragg, Heinrich Bedford-Strohm u. a.) deren Sichtweise, die deutlich macht, dass die Bewahrung unseres Planeten die aktuell größte Aufgabe der Menschheit ist.

Am Nationalpark Bayerischer Wald zeigt sich, wie man den Naturschutz verbessern kann. Wer sich für Wälder interessiert, wird hier viele interessante Aspekte erklärt finden, die sich rund um den Wald, die Besucherzahlen und die Artenerhaltung drehen. Man bekommt viele Informationen, die in ihrer Gesamtheit einen gesunden Wald bedingen. Sogar die Borkenkäfer haben eine Existenzberechtigung im Wald, denn sie gehören zum ökologischen Gefüge dazu. Ein gesunder Wald ist eine grüne Lunge, er gibt einer Vielzahl von Insekten, Vögeln, Säugetieren und Fischen ein Zuhause. Und er ist auch für die Menschen ein Entspannungsort in der Natur.

Viele unterschiedliche Themen werden mit gut verständlichen Texten erklärt, ergänzend dazu gibt es sehr aussagekräftige Bilder. An manchen wunderbaren Naturaufnahmen kann man sich kaum satt sehen.

Dieses Buch ist durch seine gelungene Dokumentation des Themas Wald ein herrliches Geschenk für Liebhaber des Bayerischen Waldes oder allgemein von Wäldern. Worauf es bei einem gesunden Ökosytem ankommt, wird hier umfassend beschrieben und mit Bildern belegt und dieses Wissen hilft, es bei den Menschen im Bewusstsein zu verankern.

Ein echtes Juwel zum Informieren und Entdecken für alle Naturliebhaber. Ein Buch, dass den naturbelassenen Wald feiert, denn Nachhaltigkeit ist für unser aller Zukunft wichtig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2020

Romantisch und einfach nur schön zu lesen

Körbchen unterm Mistelzweig
0

Petra Schiers Hunderomanreihe hat Zuwachs bekommen, in "Körbchen unterm Mistelzweig" aus dem Harper Collins Verlag sorgt Miss Daisy für gute Unterhaltung.

Viola hat sich bereits im Sommer mit einem Wunsch ...

Petra Schiers Hunderomanreihe hat Zuwachs bekommen, in "Körbchen unterm Mistelzweig" aus dem Harper Collins Verlag sorgt Miss Daisy für gute Unterhaltung.

Viola hat sich bereits im Sommer mit einem Wunsch an Santa Claus gewandt, sie wünscht sich einen Mann. Leider ist ihre Schüchternheit ein Grund dafür, dass sie immer noch ohne Freund dasteht. Dabei ist sie eine energische Frau, die sich im Berufsleben behaupten kann. Privat sieht das leider anders aus. Zufällig findet sie mit Lukas, dem Bruder ihrer Schwägerin, die kleine ausgesetzte Schnauzerhündin Miss Daisy, in die sich beide sofort verlieben. Durch die Hündin kommen sich beide näher und Lukas bietet sich für ein Flirttraining an.

Und wieder einmal muss Santa Claus mit seinen Elfen etwas nachhelfen, um bei einem Paar die Liebe zu entfachen. Er schickt ihnen eine kleine Hündin, die beide sofort behalten wollen, jedoch jeder für sich. Viola und Lukas beschließen, sich wechselseitig um Miss Daisy zu kümmern. Dadurch verbringen sie mehr Zeit miteinander und lernen sich besser kennen. Beide entwickeln die ersten tieferen Gefühle und es macht Spaß zu sehen, welche Treffen zwischen ihnen stattfinden. Judomatte, Filmabende und Weihnachtsmarkt gehören dazu. Nebenbei lernt man ihre Familien näher kennen und natürlich gibt es Reibepunkte oder auch Kuppelversuche, die dem Buch etwas Spannung verleihen.

Petra Schiers warmherzige und lebensnahe Erzählweise lässt sich flüssig und mit einem Wohlgefühl lesen. Mir gefällt es besonders, dass ihre Figuren sehr normal verhalten, liebenswert wirken und man sich diese Geschichte genauso vorstellen kann. Hier wird nichts übertrieben und es geschehen auch keine mysteriösen Absonderheiten, wenn man mal von Santa Claus und seinen Elfen absieht.

Wie in allen weihnachtlichen Romanen mit Hund, gibt auch Daisy ihre Meinung im Buch kund. In Kursivschrift erfahren wir ihre Gedanken, was manchmal sehr drollig ist.

Die Geschichte ist sehr schön zu lesen, auch wenn man schon von Anfang an genau ahnt, dass Viola und Lukas ein Paar werden. Ich habe natürlich auf ein glückliches Happy End gehofft und musste den Roman in einer nächtlichen Aktion durchlesen. Die Liebesgeschichte entwickelt sich im richtigen Tempo und hält einige Kuschelmomente vor. Weihnachtlich wird es im Buch natürlich auch, der Besuch auf einem Weihnachtsmarkt und die alljährliche Keksbäckerei von Violas Familie versetzen den Leser schon etwas in Vorfreude. Natürlich gibt es auch ein Weihnachtsfest, denn der Mistelzweig muss ja im Buch vorkommen. Trotzdem ist es nicht so übertrieben weihnachtlich, sodass man das Buch auch gut schon im September lesen kann.


Ein schön zu lesender, romantischer Liebesroman, der mit etwas Weihnachtsduft winkt und durch die Natürlichkeit der Figuren und die kleine Hündin glänzen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2020

Ein faszinierendes Buch über die Wunder in der Natur

Wunder der Natur zum Innehalten und Staunen
0

Im Prestel Verlag erscheint das Sachbuch "Wunder der Natur zum Innehalten und Staunen" von Rachel Williams für Kinder von 4-6 Jahren. Die Illustrationen stammen von Freya Hartas.

Fast unbemerkt geschehen ...

Im Prestel Verlag erscheint das Sachbuch "Wunder der Natur zum Innehalten und Staunen" von Rachel Williams für Kinder von 4-6 Jahren. Die Illustrationen stammen von Freya Hartas.

Fast unbemerkt geschehen in der Natur Tag für Tag viele kleine und große Wunder, die alle wunderbar und bemerkenswert sind. Man muss diese Wunder nur kennen, dann kann man sie auch entdecken und sie erfüllen uns mit Freude. Dieses Buch stellt 50 kleine Episoden aus der Tier- und Pflanzenwelt vor, die bestimmte Entwicklungen oder Vorgänge zeigen und erklären. Wisst ihr, wie ein Seestern auf dem Meeresboden läuft, wie ein Küken aus seiner Eierschale schlüpft oder wie Regenbogen oder Gewitter entstehen?

Die Welt mit allen Sinnen wahrnehmen, das muss man erst lernen. Dieses großformatige Buch regt dazu an, die Natur näher in Augenschein zu nehmen und die vielen Wunder um uns herum zu entdecken. Was man hier im Buch vorgestellt bekommt, kann man bei näherem Beobachten auch im Freien vorfinden. Man muss nur genau hinsehen.

Die Bienen und ihre Bestäubung sind lebenswichtig für uns Menschen, mit diesem Thema startet dieses zauberhaft schön gestaltete Sachbuch. Außerdem wird gezeigt, warum sich Tau auf Blättern bildet, wie sich Schmetterlinge aus der Puppe zum fertigen Falter entwickeln, wie Entenküken Schwimmen lernen, Lachse flußaufwärts schwimmen, wie eine Spinne ihr Netz webt und viele weitere interessante Vorgänge in der Natur, die Tag für Tag rund um uns herum geschehen.

Die einzigartig schönen Bilder vermitteln einen naturnahen Eindruck und sind eine tolle Mischung zwischen Bilderbuch und authentischer Naturdokumentation. Kinder bekommen damit die Abläufe und Entwicklungen in der Natur bildhaft nahe erklärt und lernen die Zusammenhänge durch die kindgerecht verfassten Texte schnell kennen.

Dieses Buch zeigt die Wunder der Natur und schärft damit die Sinne für die Umwelt. Und auch für Erwachsene ist es eine Freude, daraus vorzulesen oder mit Kindern die Bilder zu betrachten. Manche Dinge muss man kennen, um ihre Bedeutung zu kennen und sie zu schützen. Dieses Buch stellt viele wunderschöne Wunder unserer Welt vor und wenn man sie mal genau betrachtet, erkennt man auch, wie wichtig sie für jedes einzelne Individuum sind und für die gesamte Erde.

Ein faszinierend gestaltetes Buch, welches die Wunder der Natur Kindern näher bringt und dafür ihre Sinne schärft.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2020

Kniffeliger Rätselspaß auf den Spuren Leonardo da Vincis

Pocket Escape Book
0

Im Ullmann Verlag erscheint die Reihe Pocket Escape Book. Dieses trägt den Titel "Rätsel um Leonardo" und wurde erstellt von Vincent Raffaitin.

Eine Schatzsuche anläßlich des 500. Todestages von Leonardo ...

Im Ullmann Verlag erscheint die Reihe Pocket Escape Book. Dieses trägt den Titel "Rätsel um Leonardo" und wurde erstellt von Vincent Raffaitin.

Eine Schatzsuche anläßlich des 500. Todestages von Leonardo da Vinci beginnt an Leonardos letzter Wohnstätte, dem Schloß Clos Lucé und führt weiter in den Louvre. Es gilt Rätsel zu lösen, die das große Genie vor Jahrhunderten angelegt hat.

Eine tolle Idee, den Escape-Room mal durch ein Buch zu ersetzen, bei Platzangst und in Zeiten von Corona auch ein großer Vorteil.

Die Altersklasse ab 12 Jahren finde ich etwas hoch gegriffen, doch da wird es schon einige schlaue Köpfe geben, die hier die passenden Lösungen finden.

Die Aufgaben waren für mich recht knifflig und da ich auch keine Tüftlerin bin, habe ich mir den Luxus erlaubt, auch mal hinten bei den weiterführenden Lösungen nachzuschauen. Ohne diese Hilfe wäre ich wohl nie am Ende angelangt.

Dieses Buch bietet Beschäftigung für alle, die gern rätseln, das geht hier auch gut gemeinsam mit der ganzen Familie.

Wer sich gerne Rätseln stellt, ein kluger Kopf ist und Leonardos Gedanken näher kommen will, wird mit diesem Buch seinen Spaß haben. Etwas Geduld und Tüftelei gehört allerdings schon dazu.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere