Profilbild von steffi_the_bookworm

steffi_the_bookworm

Lesejury Star
offline

steffi_the_bookworm ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit steffi_the_bookworm über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.12.2019

Leider eher durchschnittlich

Mister Romance
2

"Mister Romance" hat mich mit seinem Klappentext rund um den geheimnisvollen Mister Romance sehr neugierig gemacht und ich war unglaublich gespannt auf die Geschichte.

Ich bin gut in das Buch gestartet ...

"Mister Romance" hat mich mit seinem Klappentext rund um den geheimnisvollen Mister Romance sehr neugierig gemacht und ich war unglaublich gespannt auf die Geschichte.

Ich bin gut in das Buch gestartet und fand Eden direkt sehr sympathisch. Ich mochte ihre etwas chaotische Art und dass sie ihre Ecken und Kanten hatte. Gestört hat mich jedoch auch ein wenig ihre Naivität in Bezug auf ihren Job.
Zunächst fand ich die Geheimnisse rund um Mister Romance, wer er ist und was er macht, sehr interessant. Nach der Enthüllung, die mich nicht überraschen konnte, war für mich ein wenig die Luft raus und die Geschichte plätscherte lange Zeit eher für sich hin.

Zudem hatte ich meine Probleme mit Max, denn durch seine viele verschiedenen Rollen war er für mich einfach nicht greifbar und es war schwierig festzustellen was er eigentlich für ein Mensch ist. Ich kann auch nicht verstehen wie sich Eden so schnell in ihn verlieben konnte. Für mich wäre es sehr schwierig so einem Menschen zu vertrauen.

Insgesamt war das Buch unterhaltsam, stellenweise auch sehr amüsant, aber vieles hat sich jedoch leider sehr in die Länge gezogen und die Geschichte konnte mich nicht so packen wie erwartet. Auch die Chemie zwischen Eden und Max wirkte auf mich zu erzwungen und so richtig warm mit ich mit den beiden als Paar nicht geworden.

  • Atmosphäre
  • Gefühl
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
Veröffentlicht am 15.09.2016

Liebesgeschichte und mehr...

Finding Back to Us
2

Danke an Netgalley und Bastei Entertainment für das Rezensionsexemplar.

Dieses Buch ist definitiv mehr als eine Liebesgeschichte, denn es wird auch eine Geschichte erzählt, die von Freundschaft handelt ...

Danke an Netgalley und Bastei Entertainment für das Rezensionsexemplar.

Dieses Buch ist definitiv mehr als eine Liebesgeschichte, denn es wird auch eine Geschichte erzählt, die von Freundschaft handelt und davon sich selbst (wieder) zu finden.

Callie und Keith waren mir von Beginn an sehr sympathisch und ich fand die Chemie zwischen den beiden einfach klasse. Mir hat es gut gefallen, dass sich alles sehr langsam zwischen den beiden entwickelt hat. Denn eigentlich hasst Callie Keith und es wäre auf jeden Fall unrealistisch gewesen, wenn die beiden sich sofort angesprungen hätten. So entwickelt sich das Verhältnis zwischen den beiden über das ganze Buch und macht es so sehr realistisch und es gibt kaum typische Dramaszenen, die man als Leser vielleicht erwartet hätte.

Richtig klasse fand ich auch den Zusammenhalt der Familie, wie jeder für den anderen da war und wie man schwierige Situationen gemeistert hat.
Darüberhinaus wurde die sommerliche Atmosphäre sehr gut eingefangen und man hatte oft den Eindruck mittendrin zu sein.

Die Wendung zum Ende habe ich leider so erwartet, dennoch hat dies keinen großen Einfluss auf meine Meinung zum Buch, denn das Buch hat mich richtig gut unterhalten und ich habe es sehr gerne gelesen. Der Schreibstil der Autorin ist locker und angenehm zu lesen.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Nicht mein Geschmack

Die Blutschule
2

Inzwischen sollte bekannt sein, dass dieses Buch von Sebastian Fitzek geschrieben wurde und Max Rhode der Protagonist seines neuen Buches "Das Joshua-Profil" ist und "Die Blutschule" der einzige Bestseller ...

Inzwischen sollte bekannt sein, dass dieses Buch von Sebastian Fitzek geschrieben wurde und Max Rhode der Protagonist seines neuen Buches "Das Joshua-Profil" ist und "Die Blutschule" der einzige Bestseller von ihm ist. Ich finde es ja immer wieder klasse, was sich Fitzek so alles einfallen lässt und von der Idee her trifft das auch auf dieses Buch zu.

Das Buch ist definitiv anders als alles was man von Sebastian Fitzek kennt, und das ist auch gut so. Ich kann mir vorstellen, dass es bestimmt nicht leicht ist anders zu schreiben und von seinen gewohnten Stilen abzuweichen.
"Die Blutschule" sollte man vielleicht eher als Horrorgeschichte als als Thriller einordnen. Da ich kein Fan von abstrusen Horrorgeschichten bin, hat mir das Buch leider nicht allzu sehr zugesagt. Vieles war mir hier einfach zu abgedreht und mir fehlte richtige Spannung in der Geschichte.

Der Schreibstil war dennoch angenehm und flüssig zu lesen.

Veröffentlicht am 09.03.2021

Kaum Handlung und blasse Charaktere

Flaming Clouds – Der Himmel in deinen Farben
1

An "Flaming Clouds" hatte ich sehr hohe Erwartungen, da ich schon sehr viel über das Buch gehört hatte. Zudem fand ich das Setting Pilot/Flugbegleiterin sehr spannend. Leider konnte mich das Buch jedoch ...

An "Flaming Clouds" hatte ich sehr hohe Erwartungen, da ich schon sehr viel über das Buch gehört hatte. Zudem fand ich das Setting Pilot/Flugbegleiterin sehr spannend. Leider konnte mich das Buch jedoch nicht überzeugen.

Der Schreibstil der Autorin ist ein wenig gewöhnungsbedürftig und ich habe einige Zeit gebraucht in die Geschichte reinzukommen. Mir war der Stil persönlich zu blumig, zu melancholisch und zu poetisch.

Auch die Handlung braucht sehr lange bis überhaupt mal etwas passiert. Insgesamt plätschert die Geschichte die meiste Zeit vor sich hin und es passiert so gut wie gar nichts. Dies wäre für mich nicht allzu schlimm gewesen, wenn mich zumindest die Charaktere überzeugt hätten. Aber das auch war leider nicht der Fall. Olivia und Nick waren mir zwar nicht unsympathisch, aber sie blieben einfach blass und unspektakulär. Es fehlte an Chemie und Funken zwischen den beiden, so dass mich leider auch die Liebesgeschichte nicht überzeugen konnte.
Zum Ende hin wird dann versucht noch ein wenig Dramatik in die Geschichte zu bringen, aber auch dies wirkte auch mich zu erzungen und sehr konfus. Vom Setting Pilot/Flugbegleiter hatte ich mir ebenfalls mehr erhofft.

Das Buch lässt sich zwar dennoch flüssig lesen, aber meine Erwartungen konnten leider nicht erfüllt werden. Die weiteren Bücher der Reihe werde ich nicht lesen.

Veröffentlicht am 01.06.2020

War ok

Into the Heat
1

"Into the heat" ist ein Prequel zur Firefighters Reihe und ich habe diese als Häppchen genutzt, ob diese Reihe was für mich ist.

Die Geschichte war ganz nett zu lesen, aber ich bin nicht so richtig in ...

"Into the heat" ist ein Prequel zur Firefighters Reihe und ich habe diese als Häppchen genutzt, ob diese Reihe was für mich ist.

Die Geschichte war ganz nett zu lesen, aber ich bin nicht so richtig in die Geschichte reingekommen. Zunächst fand ich die vielen Personen sehr verwirrend und habe ein wenig gebraucht mich zurechtzufinden.
Mit den Hauptcharakteren, Anne und Danny, für den ersten Band der Reihe bin ich leider nicht so wirklich warm geworden. Ich habe insbesondere Anne als sehr anstrengend empfunden und auch die Chemie zwischen den beiden wollte sich für mich auch nicht so richtig einstellen.

Die Geschichte wird zudem sehr sprunghaft erzählt und endet dann mit einem sehr fiesen Cliffhanger, was ich für ein Prequel doch sehr ungewöhnlich fand. Aber auch dadurch ist mein Interesse an dem Rest der Reihe nicht wirklich gestiegen und ich werde die Reihe nicht weiterverfolgen.