Platzhalter für Profilbild

steveandhisbooks

Lesejury-Mitglied
offline

steveandhisbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit steveandhisbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.05.2021

Gemütlicher Thriller

NEBEL
0

Hulda flüchtet sich nach einem schweren Schicksalsschlag in ihre Arbeit. Auch wenn sie noch nicht wirklich bereit ist, wieder zu ermitteln, schickt sie ihr Chef in den Osten Islands. Auf einem abgelegenen ...

Hulda flüchtet sich nach einem schweren Schicksalsschlag in ihre Arbeit. Auch wenn sie noch nicht wirklich bereit ist, wieder zu ermitteln, schickt sie ihr Chef in den Osten Islands. Auf einem abgelegenen Bauernhof wurden mehrere Leichen entdeckt. Kann Hulda in ihrem Zustand den Täter aufspüren?
~
Der dritte Band der Reihe war auch wieder zufriedenstellend. Gut geschrieben, interessante Geschichte. Etwas durchschaubar, somit auch nicht nervenaufreibend, aber dennoch spannend. Das Cover ist, wie schon bei den Vorgängerbänden, schlicht, aber schön. Im Buch kommen nur ca. 10-15 Charaktere vor, sodass alles gut überschaubar bleibt.
~
Ich mag den Schreibstil des Autors und werde mir sicher auch den vierten Band kaufen. Die Bücher sind ideal, wenn man mal einen Thriller der etwas lockeren Art lesen möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.04.2021

Liebe, Lüge und Dramatik

INSEL
0

1987 wird in einer Sommerhütte eine junge Frau tot aufgefunden. Ihr Vater wird verhaftet und nimmt sich später in seiner Gefängniszelle das Leben. 10 Jahre später treffen sich die restlichen vier Freunde ...

1987 wird in einer Sommerhütte eine junge Frau tot aufgefunden. Ihr Vater wird verhaftet und nimmt sich später in seiner Gefängniszelle das Leben. 10 Jahre später treffen sich die restlichen vier Freunde aus der Clique der toten Frau. Sie verabreden sich zu einem Wochenende auf einer verlassenen Insel. Als die Kommissarin Hulda Hermannsdóttir zu der Insel gerufen wird, ahnt sie noch nicht, dass dieser Fall alles verändern wird.
~
Das zweite Buch dieser Reihe ist um einiges besser als das erste. Das erste Drittel des Buches ist etwas langweilig, da sich am Schluss das meiste auf diesen Teil bezieht und alles zusammen kommt. Dennoch ist das Buch spannend und die Geschichte ist gut durchdacht. Vorallem die letzten 100 Seiten fesseln einem an das Buch. Das Cover ist wie bei Buch eins sehr gelungen und hat Charakter.🚨ACHTUNG SPOILER BUCH 1🚨: Etwas speziell ist, dass Hulda im ersten Buch zum Schluss stirbt und die Geschichte nun ca. 10 Jahre vorher spielt.🚨 Dennoch hat mir der Charakter Hulda in diesem Buch viel besser gefallen.
~
Fazit: Das zweite Buch fand ich besser wie das erste. Es war spannend, durchdacht und gut geschrieben. Genau das, was ich in Buch eins vermisst habe, wurde für mich verbessert. Nun werde ich mich dem dritten Buch dieser Reihe widmen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2021

Spannendes Finale

Fünf plus drei
0

Sam Berger ist nach wie vor der meistgesuchte Mann in ganz Schweden. Dennoch benötigt der Geheimdienst seine Hilfe. Berger wird in ein Safehouse auf einer Schäreninsel gebracht. Molly liegt nach dem Angriff ...

Sam Berger ist nach wie vor der meistgesuchte Mann in ganz Schweden. Dennoch benötigt der Geheimdienst seine Hilfe. Berger wird in ein Safehouse auf einer Schäreninsel gebracht. Molly liegt nach dem Angriff immernoch im Koma. Carsten, der Ex-Geheimdienstmitarbeitet, hält Aisha Pachachi gefangen. Carsten verfolgt einen perfiden Plan, bei dem die Hauptcharaktere wie Marionetten nach seiner Pfeife tanzen.
~
Der dritte Band der Berger & Bloom Reihe startetet etwas unaufgeregter. Die Geschichte ist auch nicht mehr so verwirrend wie in den Büchern zuvor. Man hat bereits gewisse Informationen und kennt die Charaktere bereits. Das Cover des Buches ist nichts spezielles aber auch hier erkennt man gleich, dass es das Buch wiederspiegelt. Auch Deer gehört neben Berger & Bloom wieder zu den Hauptcharakteren. Zuletzt werden praktisch alle Fragen beantwortet und alle Rätsel gelöst.
~
Ich bin sehr gespannt wie die Geschichte in dem nächsten Buch aussehen wird. Der dritte Band endet ohne grossen Kliffhanger, was bei den Vorgängern komplett anders war. Arne Dahl hat auch mit dem dritten Buch der Reihe sehr gute Arbeit geleistet. Es war nicht so fesselnd wie zuvor, aber trotzdem hatte ich Spass beim Lesen dieses Buches.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2021

Verwirrend aber gut

Sechs mal zwei
0

Nachdem Berger und Blom aus Stockholm geflüchtet sind, tauchen sie in der Einöde von Lappland unter. Berger kann sich an die Geschehnisse in Stockholm nicht mehr erinnern. Moly behauptet, ihn aus einer ...

Nachdem Berger und Blom aus Stockholm geflüchtet sind, tauchen sie in der Einöde von Lappland unter. Berger kann sich an die Geschehnisse in Stockholm nicht mehr erinnern. Moly behauptet, ihn aus einer tiefen Depression gerettet zu haben. Berger wird jedoch immer misstrauischer, ob er Moly trauen kann. Désire "Deer" Rosenkvist erhält einen Brief, der einen alten Fall von Berger und ihr betrifft. Hinweise deuten darauf hin, dass die falsche Person verurteilt wurde. Deer setzt Berger und Blom undercover auf den Fall an.
~
Vorab: Wer das erste Buch der Reihe Berger&Blom nicht gelesen hat, wird keine Freude mit diesem Buch haben.
Von Buch eins war ich sehr begeistert und mit dem Kliffhanger voll motiviert, direkt das zweite Buch zu lesen. Der Start in das Buch ist sehr verwirrend und etwas zäh. Nach und nach lichtet sich der Nebel der Verwirrung. Aber vor den letzten 100 Seiten fragt man sich immer wieder, was für Theorien und Zeugen noch aus dem Hut gezaubert werden.
Auch die Situation, dass sich die beiden Ermittler immer verstecken müssen, schadet dem Buch eher, als dass es Spannung oder Nervenkitzel mit sich bringt.
Am Schluss bin ich dann aber trotzdem sehr zufrieden mit dem Buch. Alles wird in ein anderes Licht gerückt und natürlich wird man wieder mit einem Kliffhanger heiss auf das nächste Buch gemacht.
~
Die Geschichte ist nicht so gut wie in Buch eins, aber trotzdem war es spannend. Ich werde mich auch sofort auf Band drei stürzen und hoffe darauf, dass Berger und Blom nicht mehr untertauchen müssen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Kein Happyend

DUNKEL
0

Hulda Hermannsdottir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavik, soll frühzeitig in den Ruhestand gehen, um Platz für einen jüngeren Kollegen zu machen. Sie darf sich einen letzten Fall aussuchen. Sie entscheidet ...

Hulda Hermannsdottir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavik, soll frühzeitig in den Ruhestand gehen, um Platz für einen jüngeren Kollegen zu machen. Sie darf sich einen letzten Fall aussuchen. Sie entscheidet sich für den Fall von Elena, einer Frau aus Russland, welche Asyl beantragt hatte. Als ihr Antrag bewilligt wurde, wurde sie tot im Meer aufgefunden. Alle gingen von Selbstmord aus, Hulda glaubt jedoch nicht daran und beginnt mit ihren letzten Ermittlungen.
~
Buchcover und Klappentext versprachen mir einen spannenden Islandthriller. Das Buch war gut, aber Spannung und Nervenkitzel suchte ich vergebens. Mit Hulda kam ich zum Schluss etwas besser zurecht, aber so ganz hat mich dieser Charakter nicht überzeugt. Auch die weiteren Charaktere und den Schreibstil finde ich ausbaufähig. Das Buch war mir etwas zu durchschaubar.
~
Dennoch werde ich dem zweiten Buch von Ragnar Jonasson eine Chance geben. Den Prolog des Buches "Insel" fand ich schonmal gut.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere