Platzhalter für Profilbild

sun_flower

Lesejury Star
offline

sun_flower ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit sun_flower über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.04.2017

wunderschöner Roman

Winterblüte
0

Bereits das Cover finde ich richtig toll, nicht kitschig, aber wunderbar romantisch, herrlich mit Goldglitzer und schönen Blüten.

Das Buch war auch toll - eine Familiengeschichte, welche Anfang des 20. ...

Bereits das Cover finde ich richtig toll, nicht kitschig, aber wunderbar romantisch, herrlich mit Goldglitzer und schönen Blüten.

Das Buch war auch toll - eine Familiengeschichte, welche Anfang des 20. Jhd. in Heiligendamm spielt.

Ich fand es eine schöne romantische Geschichte, aber auch einen guten Historienroman (ich tue mir schwer, das Buch irgendwie einzuordnen).

Die Tradition des Barbarazweigs kannte ich vorher gar nicht wirklich, hat mir aber sehr gut gefallen - auch, dass sich dies durch die ganze Geschichte zieht und immer wieder eine Rolle spielt. Ich mochte das Buch mittendrin kaum weglegen, weil ich die Story so schön fand und es sich auch vom Schreibstil her super gelesen hat.

Veröffentlicht am 05.04.2017

schöner Frauenroman

Fast perfekte Heldinnen
0

Fast perfekte Heldinnen dreht sich um die vier Freundinnen Mathilde, Alice, Lucie und Éva, die schon ewig miteinander befreundet sind. Ein Kleeblatt, das fest zusammenhält, auch wenn sie alle doch sehr ...

Fast perfekte Heldinnen dreht sich um die vier Freundinnen Mathilde, Alice, Lucie und Éva, die schon ewig miteinander befreundet sind. Ein Kleeblatt, das fest zusammenhält, auch wenn sie alle doch sehr unterschiedlich sind.

In kurzen Kapitel wird im Wechsel aus dem Leben der vier erzählt - Kinder, Karriere, Liebe, Chaos und Frust. Die vier werden zwar schon etwas überspitzt dargestellt, aber ich fand die Story ganz witzig mittendrin, auch vom Schreibstil her prima als nette Nebenher-Lektüre runterzulesen, schön unterhaltsam.

Es gibt noch eine Fortsetzung - Männer von fast perfekten Heldinnen - aus der Sicht der Männer der vier Mädels erzählt, ich bin gespannt, ob es genauso unterhaltsam weitergeht.

Veröffentlicht am 05.04.2017

Einfach schön

Sturmherz
0

Wie eigentlich alle Bücher von Corinne Bomann, fand ich auch dieses wieder einfach schön und super zum lesen, mir gefällt ihr Schreibstil einfach sehr gut.

Alexa Petri hat seit Jahren ein sehr schwieriges ...

Wie eigentlich alle Bücher von Corinne Bomann, fand ich auch dieses wieder einfach schön und super zum lesen, mir gefällt ihr Schreibstil einfach sehr gut.

Alexa Petri hat seit Jahren ein sehr schwieriges Verhältnis zu ihrer Mutter. Cornelia hat als Alexa elf war plötzlich stark verändert, und ihre Tochter seitdem von sich weggestoßen, Alexa konnte ihr nichts recht machen und fühlte sich seitdem ungeliebt. Nachdem ihre Mutter einen Schlaganfall erlitten hat, kümmert sich Alexa um sie, und nach und nach erfährt sie, warum Cornelia sich so verändert hatte.

Das Buch wird in zwei Ebenen erzählt: Gegenwart, d.h. Alexas Zeit. Hier trifft sie auf Cornelias Jugendliebe, durch die sie erfährt, was damals (1962, während der Hamburger Sturmflut) passiert ist und was es mit Cornelias Veränderung in ihrer Kindheit auf sich hat. Die andere Ebene, die Berichte von Rick auf seiner/Cornelias Jugend, spielt 1962.

Und - recht vorhersehbar, aber trotzdem schön - bahnt sich zwischen Ricks Sohn Ethan und Alexa eine Romanze an.

Die Sturmflut wird angerissen (Menschen wurden getrennt, es gab viele Flutschäden... aber das war es auch schon fast damit), aber die Story hätte auch zu jeden anderen Zeitpunkt irgendwo anders spielen können, was ich irgendwo sehr schade fand.

Insgesamt aber ein wunderschönes Buch.

Veröffentlicht am 15.09.2016

toller historischer Roman

Die Feinde der Hansetochter
0

Vor dem Hintergrund der Knochenhaueraufstände schafft die Autorin einen fesselnden Roman, der einen in den Bann zieht und es schafft, dass man sich die Zeit der Hanse in Lübeck gut vorstellen kann.
Durch ...

Vor dem Hintergrund der Knochenhaueraufstände schafft die Autorin einen fesselnden Roman, der einen in den Bann zieht und es schafft, dass man sich die Zeit der Hanse in Lübeck gut vorstellen kann.
Durch diverse Rückblenden kommt man auch gut rein, wenn man den Vorgängerband nicht kennt - hilfreich ist auch das Personenregister (auch wenn ich manchmal trotzdem das Gefühl hatte, dass mir grade der Zusammenhang fehlt, warum z.B. Henrike Nikolas so fürchtet - nach und nach klärt sich das aber durch die Story und die Rückblenden gut auf).

Veröffentlicht am 12.04.2021

toller Abschluss

Der Nordseehof – Als wir den Himmel erobern konnten
0

Seit dem Tod ihres Mannes führt Johanna den Nordseehof alleine. Rolf, ihre große Liebe, hilft ihr dabei, allerdings steht sich Johanne selbst im Weg, ihre Liebe zu Rolf und Addas Vater, endlich offen zuzugeben, ...

Seit dem Tod ihres Mannes führt Johanna den Nordseehof alleine. Rolf, ihre große Liebe, hilft ihr dabei, allerdings steht sich Johanne selbst im Weg, ihre Liebe zu Rolf und Addas Vater, endlich offen zuzugeben, da sie meint, dies nicht verdient zu haben.

Adda zieht nach ihrer Trennung mit ihrer Tochter Feemke zurück auf den Nordseehof. Feemke führt sich dort, zieht allerdings später doch zu ihrem Vater nach Bremen, um festzustellen, dass der Nordseehof ihre Heimat ist und sie nicht wegmöchte...

Ein schöner Abschluss der Reihe um die Frauen vom Nordseehof - schade, dass es kein weiteres Wiedersehen mit den dreien gibt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere