Profilbild von tansmariechen

tansmariechen

Lesejury Star
offline

tansmariechen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit tansmariechen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.05.2024

Unterhaltsam, Motivierend, Lesenswert!

Bevor uns die Luft ausgeht
0

Astrid Töpfner hat die zeitgenössische Erzählung “Bevor uns die Luft ausgeht” am 04. Juni 2024 herausgebracht. Das Cover zeigt eine Frau, die sich mit einem Fuß am Meeresgrund abstützt und dort Schwung ...

Astrid Töpfner hat die zeitgenössische Erzählung “Bevor uns die Luft ausgeht” am 04. Juni 2024 herausgebracht. Das Cover zeigt eine Frau, die sich mit einem Fuß am Meeresgrund abstützt und dort Schwung holt um an die Oberfläche zu gelangen. Es passt gut in diese Geschichte und ist wunderschön gestalten. Der Titel und der Name der Autorin sind gut lesbar.
Mit modernen Worten erzählt Astrid Töpfner die Geschichte von Elsa. Eine junge Helikopter-Mutter, in der sich viele Leserinnen wiederfinden werden. Für ihre Kinder hat sie beruflich zurückgesteckt. Für ihre Kinder ist ihr kein Engagement zu viel. Und so ist es nicht verwunderlich, dass Elsa völlig erschöpft und am Rande ihrer Kräfte ist. Dann taucht Kerstin auf. Kerstin, die ihr das Leben in der Schulzeit zur Hölle gemacht hat. Und Elsa erhält ein Schreiben von einem Notar, dass sie eine Wohnung in Barcelona geerbt hat. Von ihrem Vater. Elsa denkt, das kann nicht sein. Sie kennt ihren Vater. Oder nicht? Kann es sein, das ihre Mutter sie über vierzig Jahre belogen hat? Elsa packt kurzentschlossen ihren Koffer und macht sich auf den Weg nach Barcelona. In Barcelona angekommen findet sie Antworten, die neue Fragen aufwerfen und so macht sie sich auf die Suche.
Es hat nur ein paar Sätze gedauert und die Autorin hat mit ihren lockerleichtem Schreibstil meine Geist eingefangen und mich an die Seite von Elsa gesetzt. Elsa und ich haben einiges gemeinsam. Wir rackern uns beide ab. So kann ich ihre Erschöpfung gut verstehen und begleite sie durch diese Geschichte. Astrid Töpfner beschreibt die Entwicklung einer Frau, die sich im Prozess des Loslassens befindet, ihre Wurzeln suchen muss und sich selbst findet. Das tut sie in einer Art und Weise, die mich empathisch mitlesen lässt. Von der ersten bis zur letzten Seite fesselt mich diese Erzählung, so dass ich sie in nur drei Abschnitten gelesen habe und kaum aus der Hand legen konnte.
Aus einem gelungenem Mix aus Liebe, Mut und Kraft hat Astrid Töpfner mit “Bevor uns die Luft ausgeht” einen zeitgenössischen Roman auf den Büchermarkt gebracht, den es sich zu lesen lohnt. Mit dieser Erzählung habe ich ein paar spannende Lesestunden ab vom Alltag verbracht. Gerne spreche ich eine Leseempfehlung aus. Von mir bekommt die Autorin verdiente 5 Lesesterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.05.2024

Atemraubende Spannung mit Gänsehautgarantie!

Wenn sie lügt
1

Den Thriller “Wenn sie lügt” hat Linus Geschke am 31.05.2024 gemeinsam mit dem Verlag Piper herausgebracht. Das Cover macht einen düsteren Eindruck. Es hat einen nachtblauen Seitenschnitt. Mittig ist der ...

Den Thriller “Wenn sie lügt” hat Linus Geschke am 31.05.2024 gemeinsam mit dem Verlag Piper herausgebracht. Das Cover macht einen düsteren Eindruck. Es hat einen nachtblauen Seitenschnitt. Mittig ist der Titel des Buches hinein gedruckt. Das sieht fantastisch und zugleich gruselig aus. Es passt hervorragend in das Genre und zur Erzählung.
Von Linus Geschke habe ich bereits “Das Loft” und “Die Verborgenen” gelesen. Selten habe ich so auf eine Neuerscheinung hingefiebert, wie auf “Wenn sie lügt”. Kaum bin ich mit dem Buch nach Hause gekommen, da habe ich schon die erste Seite aufgeblättert. Schnell habe ich mich in die Geschichte vertieft.
Der Autor erzählt in zwei Zeiten. In der Gegenwart und im Rückblick aus 2004. Und er erzählt aus Waldesroda. Dort und in der Umgebung habe ich gemeinsam mit meinem Mann Urlaub gemacht und finde mich gleich am Rennsteig wieder. Die Beschreibungen der Gegend und der Menschen passt exakt zu meinen Erinnerungen.
Dann vertiefe ich mich in die Protagonisten. Norah, die sich in David verliebt hat, und Goran, ihr bester Freund, spielen die Hauptrollen. Norah fasziniert mich vom ersten Moment an. Sie ist nur kurz mit David zusammen, da tötet David ein Liebespaar auf einem Parkplatz. Von dem Moment an ist sie nur noch “die Freundin des Killers”. David stirbt auf der Flucht. Er ertrinkt in der Ostsee. So heißt es. So glaubt es die Polizei. Dann erhält Norah Drohbriefe, die klingen, als seien sie von David. Doch das kann gar nicht sein. Oder? Und was ist, wenn Norah lügt?
Wer, wie ich, bereits einen Thriller von Linus Geschke gelesen hat, der ahnt, das sich nach und nach eine Geschichte entblättert, an die kein Leser je gedacht hätte. Ich jedenfalls nicht und ich habe schon viele Geschichten gelesen. Von der ersten bis zur letzten Seite ist dieses Buch unglaublich spannend. Einmal gestartet ist es nicht mehr möglich, es aus der Hand zu legen. Immer möchte ich wissen, wie es denn nun weitergeht. Und so lese ich die ca. 416 Seiten in zwei Abschnitten.
Linus Geschke hat mit “Wenn sie lügt” einen exzellenten Thriller auf den Büchermarkt gebracht, der schlaflose Nächte garantiert. Gerne spreche ich eine Leseempfehlung aus für alle die Lust ein ungewöhnlich spannendes Leseerlebnis haben. Von mir bekommt er verdiente 5 Lesesterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.05.2024

Amüsant, Spannend, Lesenswert!

Mordsschnitzel
0

Den Kriminalroman “Mordsschnitzel” hat Ulrike Moshammer am 22. Mai 2024 gemeinsam mit dem Verlag emons herausgebracht. Das tolle Cover macht Lust auf ein Schnitzel und erinnert mich an den ein oder anderen ...

Den Kriminalroman “Mordsschnitzel” hat Ulrike Moshammer am 22. Mai 2024 gemeinsam mit dem Verlag emons herausgebracht. Das tolle Cover macht Lust auf ein Schnitzel und erinnert mich an den ein oder anderen Wanderaufenthalt in den Bergen Österreichs. Der Titel, der Name der Autorin und der Name des Verlags sind gut lesbar.
Mit modernen Worten und einem lockerleichten Schreibstil ist es Ulrike Moshammer mit nur wenigen Sätzen gelungen, meinen Geist in ihren Bann zu ziehen. Valerie und Nora kenne ich bereits aus “Leichenschmaus mit Kaiserschmarrn”, das ich im letzten Jahr gelesen habe.
Einmal mit dem Lesen begonnen, ist es kaum noch möglich, diesen Krimi wieder aus der Hand zu legen. Geschickt hält die Autorin die Spannung hoch und lässt mich gelegentlich mal Schmunzeln. Immer möchte ich wissen, wie es denn nun weiter geht. Am Ende ist der Krimi sauber gelöst und meine Fragen sind beantwortet.
Hervorzuheben ist die wunderbare Beschreibung der Landschaft. Jeder der schon einmal in Bad Gastein war, der erkennt, die Autorin liebt diese Gegend, diese Menschen und diese Region. Es ist schön, das zu lesen.
Alles in allem hat Ulrike Moshammer einen spannenden Regionalkrimi auf den Büchermarkt gebracht. Mir hat er viel Spaß gemacht. Ich habe mit ihm einige spannende Stunden verbracht und empfehle ihn gerne all denen Lesern weiter, die Lust auf einen Ausflug mit den Hobbyermittlern Valerie und Nora nach Bad Gastein haben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.05.2024

Lebendig, Spannend, Herzlich!

Sweet Valentine / Liebesglück unterm Sternenzelt
0

Den Roman “Liebesglück unterm Sternenzelt” hat Heidi Troi am 6. Mai 2024 gemeinsam mit dem Empire-Verlag herausgebracht. Das idyllische Cover versetzt mich augenblicklich in romantische Stimmung. Es passt ...

Den Roman “Liebesglück unterm Sternenzelt” hat Heidi Troi am 6. Mai 2024 gemeinsam mit dem Empire-Verlag herausgebracht. Das idyllische Cover versetzt mich augenblicklich in romantische Stimmung. Es passt hervorragend zum Genre und zur Erzählung.
Als echter Fan der Reihe Sweet-Valentine habe ich alle 6 Teile davor gelesen. Ich kann nur sagen, es lohnt sich. Jeder, der ein Herz hat, wird sich in dieser Reihe wohl und zuhause fühlen. Und so habe ich mich sehr auf den 7. Teil gefreut.
Kaum bin ich damit gestartet, bin ich tief in die Geschichte versunken. Schnell hat der leichte und lockere Schreibstil der Autorin mich nach Valentine versetzt. Sie nutzt die modernen Worte in einer angenehm zu lesenden Art und Weise. Ich kann mir alles gut vorstellen.
In diesem Teil geht es um Hunter, der sich in die Wälder Valentines zurückgezogen hat. Eines morgens findet er ein Autowrack im Wald und eine Frau in einem weißen Cocktailkleid. Das ist Sierra. Schnell wird mir klar, beide interessieren sich füreinander, doch es gibt ein dickes ABER. Sierra hat den Tod von Hunters bestem Freund auf dem Gewissen. Ob das noch etwas werden kann?
Mit einer gelungenen Mischung aus Romantik, Liebe und Abenteuer hat die Autorin Heidi Troi mit “Liebesglück unterm Sternenzelt” einen Liebesroman auf den Büchermarkt gebracht, den es sich zu lesen lohnt. Von mir bekommt sie dafür verdiente 5 Lesesterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2024

Berührend, Erschütternd, Emotional!

Zeit zu verzeihen
0

Den Roman “Zeit zu Verzeihen” hat Hera Lind am 01. Mai 2024 gemeinsam mit dem Taschenbuchverlag KNAUR herausgebracht. Das Cover passt gut in das Genre und zur Geschichte.
Sehr gerne lese ich historische ...

Den Roman “Zeit zu Verzeihen” hat Hera Lind am 01. Mai 2024 gemeinsam mit dem Taschenbuchverlag KNAUR herausgebracht. Das Cover passt gut in das Genre und zur Geschichte.
Sehr gerne lese ich historische Romane, die rund um den 2. Weltkrieg spielen. Von Hera Lind wollte ich schon immer gerne einmal eine Geschichte lesen. Da fiel mir “Zeit zu verzeihen” in die Hände und mein Leseabenteuer konnte beginnen. Es hat nur wenige Sätze gedauert und mein Geist ist tief in die Geschichte versunken. Es war mir kaum möglich, dieses Buch wieder aus der Hand zu legen. Immer wollte ich wissen, wie es denn nun weitergeht. Und so habe ich die ca. 463 Seiten in zwei Abschnitten gelesen.
Hervorzuheben ist der wunderschöne Schreibstil der Autorin. Es ist die Art und Weise wie sie die modernen Wörter nutzt und aneinander reiht. Das i-Tüpfelchen sind ihre atmosphärischen Beschreibungen, die mich besonders im ersten Teil tief berührt haben.
Hera Lind erzählt nach einer wahren Geschichte, die mich an die Familiengeschichte meines Mannes erinnert. Meine Schwiegermutter wurde als Kind mir ihrer Familie aus Ostpreußen vertrieben. Der Vater hatte Tickets für die Gustloff. Er schlug den falschen Weg ein, die Familie verpasste das Schiff. Das Schiff versank am 30. Januar 1945. Hier steigt Rosa aus dem Zug, der nach Westen gehen soll. Ihre Intuition sagt ihr, der Zug gehe nach Sibirien. Ihre Eingebung war richtig. Auf dem Bahnhof findet sie ein kleines Mädchen mit einer roten Mütze. Völlig allein. Sie nimmt das Kind und gibt es einer anderen Mutter. Das Kind brabbelt ein paar Vokale und so bekommt es den Namen Clara.
Hera Lind erzählt ihre Geschichte in zwei Erzählsträngen. Sie erzählt von Viktor und seiner Mutter Rosa und von Clara. Geschickt unterbricht sie exakt an den Stellen, wo ich gerne weiterlesen möchte und facht die Spannung damit an. Später treffen Clara und Viktor im Jahr 1965 erneut aufeinander. Sie verlieben sich und sind dennoch durch den eisernen Vorhang getrennt. Als Clara die Flucht in den Westen plant, ist sie bereits schwanger. Claras Fluchtversuch misslingt. Clara wird verurteilt und muss eine Gefängnisstrafe wegen versuchter Republikflucht absitzen. Erschütternd und Berührend frage ich mich, ob sich ihre Geschichte wiederholt. Und ob vielleicht noch alles gut wird?
Hera Lind hat mit “Zeit zu verzeihen” einen historischen Roman auf den Büchermarkt gebracht, den es sich zu lesen lohnt. Er hat mich mit all seinen Facetten gefesselt, berührt und beschäftigt. Gerne empfehle ich ihn uneingeschränkt weiter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere