Profilbild von thepictureofaly

thepictureofaly

Lesejury-Mitglied
offline

thepictureofaly ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit thepictureofaly über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.10.2020

Super Auftakt in einer tolle und sehr spannende Dilogie!! :-)

Secret Academy
1

„Secret Academy - Verborgene Gefühle“ von Valentina Fast war nicht mein erstes Buch von ihr. Ich habe bereits vor einigen Jahren die Royal-Reihe gelesen und total geliebt!! Auch dieses Buch habe ich von ...

„Secret Academy - Verborgene Gefühle“ von Valentina Fast war nicht mein erstes Buch von ihr. Ich habe bereits vor einigen Jahren die Royal-Reihe gelesen und total geliebt!! Auch dieses Buch habe ich von der ersten Seite an geliebt und es hat mich total abgeholt und mitgerissen!! Ich freu mich jetzt schon total auf Band zwei, weil ich UMBEDINGT wissen MUSS, wie die Geschichte weitergeht!! Das Ende war einfach richtig fies…

Meine Meinung zu „Secret Academy - Verborgene Gefühle“…

Äußere Kritik: Ich bin ein großer Fan von dem Cover, da es mal was anderes ist. Es sieht einfach nicht wie jedes Cover aus und sticht auf jeden Fall heraus. Ich finde die Farbgebung super toll, auch das Spielen mit dem Licht und dann noch die Skyline von London. Ich finde auch die verschiedenen Schriftarten sehr gelungen, sie harmonieren sehr gut und passen toll zum Rest. Ich finde es auch sehr schön, dass eine Person aka Alexis auf dem Cover im „Halbprofil“ und Schatten zu sehen ist, jedoch hätte ich sie eher anders dargestellt beziehungsweise mir sie anders vorgestellt, da ich sie eher als taffe und starke Person wahrnehme und ich finde, dass ein Pferdeschwanz da irgendwie besser gepasst hätte. Der Dutt erinnert mich an eine sehr feminine Person, eher eine Tänzerin oder sogar Ballerina…. Haha.

Inhaltliche Kritik: Erstmal mag ich es total gerne, dass auch der Ich-Perspektive geschrieben, denn so bekommt man einen super Einblick in Alexis’ Leben und ihre Gefühlswelt. Ich finde es auch toll, dass durchgehend nur aus Alexis’ Perspektive geschrieben wird, denn so bleibt man die ganze Zeit in ihrer Sicht und vertieft sich komplett. Jedoch hätte ich zwischendurch doch sehr sehr gerne mal in Adam’s Perspektive reingelesen, um mehr über ihn zu erfahren… ich liebe ihn einfach!! Haha!

Die Charaktere finde ich wirklich alle super toll! Wirklich jede einzelne Person ist super individuell und besitzt sehr viel Tiefe, was die Story noch interessanter macht und sie einfach grundsätzlich sehr tiefgründig macht!!

Alexis finde ich einfach eine tolle Protagonistin. Sie ist ein unheimlich spannender Charakter, sehr ehrgeizig und möchte aus ihrem Leben etwas machen, aber ihre Familie ist ihr ebenso wichtig. Ich verstehe, dass sie durch die Ausbildung sich ihren Eltern näher fühlt und es gibt ihr eine tolle Perspektive, was sie in der Zukunft machen kann. Auch wenn sie sich recht schnell entschieden hat, denke ich, dass es sie vielleicht doch etwas bedrückt ihre Schwester alleine zurückgelassen hat, besonders nachdem sie entführt wird, macht sich Alexis bestimmt große Vorwürfe.
Sie scheint mir sehr stark und wenn sie ihr Schild hochfährt, auch sehr rational. Aber sobald ihr Schild nur ein bisschen unten ist, ist es ganz anders. Sie ist ein wirklich herzensguter Mensch.

Auch wenn viele Dean so mögen, war ich von seinem ersten Auftauchen an, irgendwie kein Fan von ihm, zum Ende hin war ich sogar etwas enttäuscht, da er sich so von seiner Eifersucht hat lenken lassen, dass er über mögliche Konsequenzen oder ähnliches überhaupt nicht nachgedacht hat. Ich glaube aber trotzdem, dass er auch wirklich mit zu am meisten leiden wird, mit dem was er getan hat und wie es schließlich ausgegangen ist…

Ich liebe Adam und bin einfach ein großer Fan von diesem Charakter!! Ich denke, dass wirklich so viel mehr hinter ihm steckt!! Er bereut es wirklich, dass er Alexis damals verfolgt hat, aber er hatte mit so etwas schließlich nicht gerechnet. Ich finde es deshalb so schade, dass er die Akademie verlässt und woanders hingeht. Ich hoffe, dass er zweiten Band wieder auftaucht und er nicht komplett aus der Handlung ist. Zudem habe ich trotzdem noch die Hoffnung, dass am Ende Alexis und er zusammen kommen! Ich finde, die wären ein tolles Paar und würden sich super ergänzen <3 Und nicht nur Bruder-Schwester-Beziehung haben!

Vivien war mir die ganze Zeit irgendwie suspekt, da sie einfach ZU perfekt war. Ich war von Anfang an, kein wirklich Fan von ihr, aber was sie zum Ende hin gebracht hat, einfach nur krass! Ich mein, natürlich hat sich Alexis falsch verhalten, aber so eine Aktion zu bringen und sie hinterhältig zu verpfeifen und ans Messer zu legen, das ist eine harte Nummer! Zudem muss man wirklich sagen, dass sie entweder komplett naiv ist und einfach nicht wahr haben möchte, dass Thomas einfach ein komplett anderer Mensch war, als er vorgegeben hat oder er erpresst wurde. Oder sie täuscht auch alle und spielt ein falsches Spiel! Dass sie meint, dass Alexis’ den Tod von Thomas hätte verhindern können, dachte ich mir nur „sitzt da jetzt ein zehnjähriges bockiges Mädchen vor mir, die allen anderen Menschen auf der Welt die Schuld geben will, anstatt den Fakten zu glauben? Kann man wirklich so blöd oder naiv sein?“. Also von Vivien bin ich wirklich mehr als enttäuscht!!! Zudem hätte ich sie mal sehen wollen, wenn so etwas einem ihrer Familienmitglieder und ihr passiert wäre… Einfach nur krass!, naiv und total verblendet! Sie macht mich wirklich aggressiv…

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass hinter Mr. Turner mehr steckt, als nur ein Lehrer… vielleicht hat er auch noch etwas schlimmes vor…Ich finde es heftig, wie herablassend er mit Alexis spricht! Und ausgerechnet ihm hat Vivien die live-Aufnahme von Alexis’ Geständnis geschickt! Komischer Zufall…

Ich finde alle Charaktere, wie gesagt, großartig und alle zusammen ergeben wirklich eine atemberaubende Story!!
Die Handlung ist unheimlich spannend und hat viele Überraschungen auf Lager, mit denen man so gar nicht rechnet!!
Das Buch beginnt einfach schon sehr geheimnisvoll und aufregend, sodass die Geschichte einen sofort mitreißt!!! Es kamen so viele Fragen auf, die man einfach sofort beantwortet haben wollte und deshalb einfach weiterlesen MUSSTE!

Zudem muss ich auch nochmal den Schreibstil von Valentina Fast hervorheben und loben!!! Er ist wirklich große Klasse und hat mir wirklich unfassbar gut gefallen! Er ist sehr locker und flüssig, sodass ich direkt in die Geschichte abtauchen konnte und mich auf Alexis’ Perspektive komplett einlassen konnte! Es war gefühlvoll, tiefgründig, ereignisvoll und sehr spannend!!!
Trotzdem hätte ich mir die ein oder andere prickelnde Szene mehr gewünscht…

Fazit:
Ein wirklich sehr guter Auftakt in eine sehr spannende, ereignisvolle und tiefgründige Dilogie, die einen von Seite eins an fesselt und mitreißt. Die individuellen Charaktere verleihen der Story das gewisse Extra und machen sie zu etwas ganz Besonderem!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 25.07.2020

Toller zweiter Band mit wundervoller Einleitung/Vorwort :-)

Mister Secret
1

„Misteer Romance“ war mein erstes Buch von Leisa Rayven, und es hat mich vollkommen vom „Hocker“ gerissen. Es gab so viele Überraschungen, ich hab die Charaktere geliebt, das Setting, den Schreibstil und ...

„Misteer Romance“ war mein erstes Buch von Leisa Rayven, und es hat mich vollkommen vom „Hocker“ gerissen. Es gab so viele Überraschungen, ich hab die Charaktere geliebt, das Setting, den Schreibstil und und und… Ich war so traurig und glücklich zugleich, weil das Buch zu Ende war, ich aber wusste, dass „bald“ der zweite Band herauskommt und die Vorfreude riesig war!!

Nun, kommen wir mal zum Inhalt…

In dem zweiten Band der „Masters of Love“-Reihe geht es um Edens Schwester Asha. Sie ist Lektorin und sucht nach einem neuen Besteller, um so befördert zu werden. Nachdem sie erfahren hat, dass es ein Konkurrenzkampf mit ihren Kollegen wird, hat sie beschlossen ihrem Gefühl zu vertrauen und sich auf das Instagram-Profil von „Professor Feelgood“ zu konzentrieren und ihn dazu zu überreden ein Buch zu schreiben. Auf seinem Profil ist nicht nur sein atemberaubender Körper zu sehen, sondern auch seine wunderschönen Gedichte, die jedes (Frauen-)Herz zu schmelzen bringen, aber besonders Ashas. Doch hinter dem Profil versteckt sich jemand, der Ashas Herz nicht nur zum rasen bringt und ihr komplett den Verstand raubt, im positiven sowie negativen Sinne, sondern der auch die Macht besitzt ihren Körper in Flammen stehen zu lassen…

Meine Meinung zu „Mister Secret“…

Äußere Kritik: Ich finde das Cover wunderschön! Ich bin eigentlich nicht so der Fan von Personen auf dem Cover, aber ich finde es bei dieser Reihe echt sehr gelungen, da zwar ein Mann abgebildet ist, aber man vom Gesicht nicht viel sieht und somit genug Spielraum für die eigene Fantasie zulässt. Was mich jedoch etwas gestört hat, war dass das Buch „Mister Secret“ heißt. Ich meine der Protagonist heißt „Professor Feelgood“ und da wäre es eigentlich nur sinnvoll gewesen das Buch auch so zu benennen, wie im Englischen auch.

Inhaltliche Kritik: Als ich das Vorwort gelesen habe, war ich wirklich schon hin und weg. Es hat mir unheimlich gut gefallen und ich fand es einfach einen super Einstieg ins Buch. Ich fand auch bei diesen Buch den Handlungsverlauf wieder unheimlich überraschend! Es gab Dinge beziehungsweise Geschehnisse mit denen ich null gerechnet habe und die mich total geflasht haben. Es kamen immer wieder Fragen auf, durch die eine tolle Spannung gehalten wurde und welche peu à peu aufgeklärt wurden. Leisa Rayvens Schreibstil ist wirklich super toll und leicht und ihre Sprache ist so humorvoll und prickelnd. Es gibt so viele tolle Zitate, die einem wirklich im Kopf bleiben.

Ich mochte die beiden Protagonisten echt super gerne. Asha ist ein wirklich liebenswerter Charakter, der viel durchgemacht hat und viel überwinden und verarbeiten musste. Ich finde manche ihrer Handlungen und Aktionen gerechtfertigt und kann sie auch komplett nachvollziehen, aber es gab auch einige Stellen, da fand ich ihr Verhalten absolut asozial und gemein und konnte es überhaupt nicht verstehen, gerade im Bezug auf „Professor Feelgood“. „Professor Feelgood“ hingegen fand ich wirklich durch und durch einfach toll, auch er hat viel durchgemacht und musste so einiges bekämpfen, aber ich finde wie und warum er es dann so bewältigt hat, dann doch deutlich nachvollziehbarer als bei Asha. Man merkt wirklich, dass er ein herzensguter und eigentlich auch sensibler Mensch ist, der seine Prioritäten auf die für ihn wirklich wichtigen Dinge legt. Ich konnte wirklich schnell mit ihm warm werden. Auch den Nebencharaktere fand ich super, egal ob in positiver oder negativer Hinsicht, sie waren wirklich individuell und einzigartig.

Ich mochte es sehr gerne, dass Asha bereits eine tiefe Verbindung zu „Professor Feelgood“ gespürt hat, ohne zu wissen, wer er wirklich ist. Man konnte ihre Gedanken und Gefühle total nachvollziehen, die sie bei seinen Gedichten gespürt hat, da sie viele seiner Worte mit ihrer Vergangenheit verbunden hat. Man hat die Chemie wirklich zwischen den Protagonisten gespürt, jedoch fand ich das Ende wirklich ein bisschen zu viel des Guten. Es kam alles irgendwie unheimlich plötzlich und viel zu viel aufeinander und meiner Meinung auch deutlich zu früh…

Mein Fazit…

Ich hab auch dieses Buch geliebt! Ich mochte zwar „Mister Romance“ einen Tacken mehr, aber es ist trotzdem auch sehr gelungen. Ich fand es super humorvoll, prickelnd und emotional, aber vor allem durch die unerwarteten Wendungen und Überraschungen, absolut spannend. Ich kann es allen wirklich nur empfehlen!

Ein absolut toller zweiter Band und ich freue mich schon wirklich RIESIG auf den dritten Band!!!!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.11.2020

Tolle Sportromance-Story, bei der viel gelacht und mitgefiebert wird! :-)

Ice Knights - Mr Right für 5 Dates
0

„ICE KNIGHTS - Mr. Right für 5 Dates“ von Avery Flynn ist nicht mein erstes Buch dieser Autorin. Ich habe bereits Teil eins und zwei der Harbor City-Reihe gelesen und war ein totaler Fan! Es gibt so viele ...

„ICE KNIGHTS - Mr. Right für 5 Dates“ von Avery Flynn ist nicht mein erstes Buch dieser Autorin. Ich habe bereits Teil eins und zwei der Harbor City-Reihe gelesen und war ein totaler Fan! Es gibt so viele Aspekte, die ich an diesen Büchern und an dem Schreibstil von Avery Flynn geliebt habe, was mir auch bei diesem Buch wieder aufgefallen ist!

Meine Meinung zu „ICE KNIGHTS - Mr. Right für 5 Dates“…

Erstmal muss ich wirklich sagen, dass mich Avery Flynns Schreibstil echt fesselt. Er ist unheimlich amüsant, spannend, humorvoll und auch gefühlvoll. Die Seiten sind nur so dahingeflogen und ich habe das Buch innerhalb vierundzwanzig Stunden durchgelesen. Ich hatte so viel Spaß bei dem Buch, aber trotzdem kamen die Gefühle nicht zu kurz.
Ich bin kein Fan von der Erzähler-Perspektive, ich bevorzuge einfach die Ich-Perspektive, aber ich muss sagen, dass ich trotzdem sehr schnell in das Buch reingekommen bin und keine Probleme hatte mich in Caleb oder Zara hineinzuversetzen.
Ich denke, da ich schon zwei ihrer Bücher gelesen habe, ist es mir durchaus leichter gefallen, jetzt in ihren Schreibstil hineinzufinden, als es noch beim ersten Buch war.
Und ich weiß es mittlerweile auch die Erzähler-Perspektive zu schätzen, aber der größte Fan bin ich trotzdem nicht.

Ich fand den Handlungsverlauf echt außergewöhnlich, besonders der Anfang der Geschichte ist mal wirklich etwas komplett anderes, was mir unheimlich gut gefallen hat! Aber auch wie die Geschichte ihren Lauf nimmt ist nicht alltäglich, was ich echt toll finde.

Es werden wichtige und interessante Themen angesprochen und wie damit umgegangen wird und was die Probleme daran sind beziehungsweise was es einem schwer macht.
Das hat mir sehr gut gefallen, jedoch hätte ich mir an der einen oder anderen Stelle gewünscht, dass das etwas tiefer gegangen wäre.

Ich mochte alle Charaktere echt sehr gerne, sie waren so individuell und besonders, insbesondere Zaras Vater, haha Nein, aber wirklich, ich fand die Charaktere also sehr gut gewählt und sehr gut ausgearbeitet. Sie hatten alle ihre eigenen Ecken und Kanten, waren gefühlvoll und tiefgründig, wobei letzteres etwas schwach war, was mich persönlich aber nicht so gestört hat.
Ich bin ein großer Fan von beiden Protagonisten und hab sie schnell ins Herz gezogen, wobei ich sagen muss, dass ich Caleb irgendwie von Anfang an total sympathisch fand.

Das Cover von "Ice Nights" mag ich echt gerne, da es einfach mal etwas anderes ist. Das man eine Person beziehungsweise einen durchtrainierten Körper sieht, jedoch ohne Kopf, lässt genügend Spielraum für die eigene Fantasie.
Zudem gefällt mir auch die schlichte Farbwahl, alles harmoniert super!!

Fazit: Ich fand das Buch wirklich unfassbar gut für zwischendurch! Sehr amüsant und humorvoll, tolle und individuelle Charaktere und ein sehr abwechslungsreicher Handlungsverlauf! Eine wirklich sehr charmante und amüsante Geschichte, die ich wirklich jedem ans Herzen legen kann, der nach einer humorvollen und auch heißen und prickelnden Story für Zwischendurch sucht!!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 18.10.2020

Einfach unfassbar ergreifend und tiefgründig! :-)

Amber Eyes - Mit dir für immer
0

„Amber Eyes - Mit dir für immer“ ist leider mein erster Roman von Sina Müller. Aber wie heißt es so schön, besser spät als nie!! Aber trotzdem hätte ich mir gewünscht, die Autorin schon früher entdeckt ...

„Amber Eyes - Mit dir für immer“ ist leider mein erster Roman von Sina Müller. Aber wie heißt es so schön, besser spät als nie!! Aber trotzdem hätte ich mir gewünscht, die Autorin schon früher entdeckt zu haben, weil die Geschichte, wie sie geschrieben wurde, mir total unter die Haut ging. Dieser Roman hat mich einfach total gepackt und ich bin unfassbar glücklich, ihn gelesen zu haben

Meine Meinung zu „Amber Eyes - Mit dir für immer“….

Erstmal möchte ich den Schreibstil von Sina Müller unheimlich doll loben!! Ich kenne kaum eine Autorin, die wirklich so gefühlvoll, spannend und packend, aber trotzdem charmant und amüsant schreibt, wie sie!! Dieses Buch ging mir wirklich unter die Haut, ich musste es zwischendurch für fünf Minuten weglegen, weil ich einfach emotional so mitgerissen wurde, dass ich eine Pause brauchte…
Auch den Aufbau mit den Instagram-Posts und vor allem dem Brief, war einfach nur GENIAL und WOW!!!!

Wie ich schon gesagt habe, war das Buch absolut spannend und packend, der Handlungsverlauf war so gut gemacht, immer wieder kamen Wendungen und Überraschungen, die man nicht sehen kommen sah, was das Buch wirklich sehr hervorhebt!

Ich habe mich wirklich so schnell in die Story einfinden können und bin so schnell abgetaucht. Ich habe mich wirklich in die Handlung und jeden einzelnen Charakter, in die komplette Story verliebt!

Alle Charaktere, egal ob die Protagonisten oder Nebencharaktere sin wirklich sehr besonders und besitzen sehr viel Tiefe!
Allie und Sam haben beide unheimlich viel durchgemacht, aber sind beide, vielleicht gerade deshalb, unfassbar stark. Sie erleben beide so viele verschiedene Gefühle, die man selbst auch total nachfühlt, dass einen echt überrascht. Sie sind beide wirklich so authentisch und einfach die super passende Protagonisten.
Ich finde, dass Aliie’s Gabe Personen zu verzeihen, sie wirklich zu etwas ganz Besonderem macht. Und bei Sam finde ich, dass er so facettenreich und einfach so gefühlsintensiv ist, sehr spannend un schön!

Zudem muss ich auch noch sagen, obwohl ich eigentlich kein Fan von ganzen Personen auf dem Cover bin, finde ich es wunderschön, weil man schon die Innigkeit irgendwie fühlen kann, die zwischen den beiden besteht

Fazit: Ich fand das Buch von Anfang bis Ende einfach wahnsinnig schön! Und ich denke, dass es jeder mal gelesen habe sollte, der gefühlvolle, tiefgründige, aber trotzdem charmante Geschichten mag.
Also eine absolute Buch- Beziehung Leseempfehlung!!!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl