Platzhalter für Profilbild

thora01

Lesejury Star
offline

thora01 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit thora01 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Tante Poldi ganz in ihrem Element

Tante Poldi und die Früchte des Herrn
0

Inhalt:
Tante Poldi ist gar nicht erfreut. Erst wird ihr die Wasserversorgung in der heißesten Zeit des Jahres abgedreht. Dann wird auch noch der Lieblingshund ihrer Freundin umgebracht. Das lässt sich ...

Inhalt:
Tante Poldi ist gar nicht erfreut. Erst wird ihr die Wasserversorgung in der heißesten Zeit des Jahres abgedreht. Dann wird auch noch der Lieblingshund ihrer Freundin umgebracht. Das lässt sich die Poldi natürlich nicht bieten und beginnt ein wenig nachzuforschen. Dabei stolpert sie ganz nach Poldi-Manier in einen neuerlichen Mordfall. Der unbedingt aufgeklärt werden muss. Wird Tante Poldi den Mörder finden und dingsfest machen?

Meine Meinung:
Ich bin sehr begeistert. Das Buch hat mich sofort in den Bann gezogen. Das zusammenkommen von urbayrisch mit der sizilianischen Lebensweise macht dieses Werk so besonders. Der Schreibstil hat mich verzaubert. Ganz besonders hat mir die Mischung aus den verschieden Sprachen und Dialekte gefallen. Die wechselnden Perspektiven zwischen den Erzählungen von Poldi und der in der Gegenwart geführten Unterhaltungen mit ihrem Neffen sind ein toller Schachzug. Die Protagonistin ist wirklich ein Unikat. Sie brachte mich zum schmunzeln dabei ist sie mir vom ersten Moment an sehr sympathisch. Sie ist wirklich sehr tiefgründig geschrieben. Die Nebenprotagonisten gefallen mir sehr gut. Sie haben alle ihr eigenes Charakterspektrum. Sehr gut fand ich wie ein sehr bekanntes Märchen in die Geschichte eingebaut wurde. Der Schluss war spannend und actionreich. Ich habe da wirklich mit gezittert. Der Cliffhänger ist wirklich sehr fies gestaltet. Ich kann es kaum erwarten den nächsten Teil in meine Hände zu bekommen.

  • Cover
  • Schreibstil
  • Humor
  • Charaktere
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 15.09.2016

Heiße Story - sehr fesselnd und doch romantisch

The Club – Flirt
0

Inhalt/Klappentext:
Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen ...

Inhalt/Klappentext:
Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er ‚The Club‘: Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas‘ Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte … Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie finden. Sofort. Koste es, was es wolle.

Meine Meinung:
Sehr heißes Buch. Erotik pur in einer schönen Beziehungsgeschichte. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist sehr erotisch angehaucht und zeigt sehr gut die Zerissenheit der beiden Protagonisten. Die Protagonisten sind sehr spannend und detailiert geschrieben. Sie bedienen dabei typische Klischees. Dabei regen sie die Fantasy der Leser an. Der Ablauf der Geschichte finde ich sehr gut. Er ist spannend und doch eine Spur von romantisch. Der Schluss lässt einiges für den 2. Teil erahnen. Bin schon sehr gespannt wie es rund um den Club weitergeht.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Solothurn im Brennpunkt - toller Krimi

Solothurn trägt Schwarz
0

Inhalt/Klappentext:
Ein Zürcher Journalist wird tot am Aare-Ufer aufgefunden. Chefermittler Dominik Dornach von der Solothurner Kantonspolizei und Staatsanwältin Angela Casagrande stehen vor einem Rätsel. ...

Inhalt/Klappentext:
Ein Zürcher Journalist wird tot am Aare-Ufer aufgefunden. Chefermittler Dominik Dornach von der Solothurner Kantonspolizei und Staatsanwältin Angela Casagrande stehen vor einem Rätsel. Steckt die Balkan-Mafia, über die der Reporter recherchiert hatte, hinter dem Anschlag? Bevor die Ermittler die brisanten Zusammenhänge aufdecken können, geschieht ein weiterer Mord – und Dornachs Tochter Pia gerät in tödliche Gefahr.

Meine Meinung:
Sehr spannender und rasantes Debüt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr fesselnd und lässt den Leser sofort in Gedanken nach Solothurn reisen. Die Protagonisten sind sehr detaliert geschrieben und haben Tiefe. Ganz besonders mochte ich Dornach. Er ist wirklich ein besonderer Beamte. Sehr schön fand ich das auch Dornach als Privatperson eine Rolle in diesem Buch gespielt hat. Ich konnte mich sofort in die Rolle der Protas hineinversetzen. Mir haben sehr gut die verschieden Handlungsstränge gefallen die der Autor geführt hat. Dadurch wurde ich wirklich in die Irre geführt und erst gegen Schluss bekam ich einen Hauch von einer Idee wer wirklich hinter allem gesteckt hat. Der Abschluss war sehr rasant, spannungsgeladen und überraschend.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Abenteuerliche Grenzüberschreitung - Der etwas andere Fantasyroman

Der geheimnisvolle Bannfluch
0

Inhalt/Klappentext:
„Er wusste, das Überschreiten der Bannfluchgrenze stellte einen Wendepunkt in der Geschichte der Eichnoks dar. Ein einmaliger, ungeheuerlicher Vorgang, dessen Folgen keiner abzuschätzen ...

Inhalt/Klappentext:
„Er wusste, das Überschreiten der Bannfluchgrenze stellte einen Wendepunkt in der Geschichte der Eichnoks dar. Ein einmaliger, ungeheuerlicher Vorgang, dessen Folgen keiner abzuschätzen vermochte.“ Arun und Gnork haben sich eine Menge Feinde bei ihrem Völkchen, den koboldartigen Eichnoks gemacht. Erst die Kräuterweise des Dorfes scheint die Jugendlichen in den Griff zu bekommen. Doch dann führt eine gemeine Intrige zu ihrer Verbannung auf Zeit. Die schlaue Kräuterweise nutzt diese Gelegenheit, denn seit einer Weile wird sie von seltsamen Träumen heimgesucht. Haben diese mit dem mysteriösen Bannfluch zu tun, der die Eichnoks von großen Teilen des Waldes fernhält? Entschlossen dieses Rätsel zu lösen, ziehen die drei los. Damit beginnt ein Abenteuer, das das beschauliche Leben der Eichnoks für immer verändert.

Meine Meinung:
Toller Reihenauftakt. Das Buch gefällt mir sehr gut. Es ist ein sehr schönes Jugendbuch. Die Geschichte ist sehr an die Realität angelehnt. Sehr gut hat mir der Übergang von der realen Bezugsebene auf die Fantasyebene gefallen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist jugendlich, spritzig und fesselnd. Ich konnte mich sofort in die Welt der Nocks hineinversetzten. Die Charaktere sind sehr detailiert geschrieben. Sie haben alle ihren ganz besonderen Charaktere. Diese Besonderheiten wurden sehr gut vom Autor hervorgehoben. Sehr schön fand ich immer wieder die kurzen Anspielungen auf die reale Welt. Der Autor lässt aktuelle Themen (Umweltverschmutzung usw.) in sein Buch einfließen ohne erhobenen Zeigefinger. Für mich ist dieser Band sehr passend geschrieben. Er hat einen relativ flachen Spannungsbogen. In diesem Teil der Geschichte wird erst mal das Grundwissen zu den Protagonisten in den Vordergrund gerückt. Das Ende ist sehr interessant und lässt sehr viele Fragen offen. Ich hoffe das im 2. Band diese Fragen geklärt werden und der Spannungsverlauf merklich anzieht.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Liebe und Verfolgung - sehr spannende Thematik

Rescue me
0

Inhalt/Klappentext:
Ist Liebe stärker als Wahnsinn? 'Rescue me - Erlöst' von April Nicolai - Liebesroman & fesselnde Spannung! Kaja ist verzweifelt. Die krankhafte Liebe eines Stalkers macht ihr das Leben ...

Inhalt/Klappentext:
Ist Liebe stärker als Wahnsinn? 'Rescue me - Erlöst' von April Nicolai - Liebesroman & fesselnde Spannung! Kaja ist verzweifelt. Die krankhafte Liebe eines Stalkers macht ihr das Leben zur Hölle. Die Situation eskaliert, als der Stalker einen Autounfall provoziert, bei dem ihr bester Freund stirbt. Um sich selbst und die Menschen in ihrem Umfeld zu schützen, flüchtet Kaja ans andere Ende Deutschlands. Doch ihr neuer Vorsatz, niemandem zu vertrauen, gerät ins Wanken, als sie Noah begegnet. Wie ein Blitz trifft sie die Aufmerksamkeit des gut aussehenden Selbstverteidigungslehrers mitten ins Herz. Gerade als sie beginnt, Noah zu vertrauen, spürt ihr Stalker sie wieder auf. Kaja ist sich sicher: Er wird ihre Liebe zu Noah nicht akzeptieren. Verzweifelt versucht sie Noah zu schützen.

Meine Meinung:
Tolles Buch mit sehr spannender und aktueller Thematik. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich wurde sofort von der Geschichte gefangen genommen. Die Charaktere sind sehr tiefgründig und haben ihre Eigenheiten. Der Aufbau ist sehr interessant und spannend. Für mich wurde die Thematik "Stalking" sehr gut umgesetzt und die Folgen solcher Aktionen. Der Schluss war spannungsgeladen und für mich sehr überraschend und schlüssig.