Platzhalter für Profilbild

verbuechert

aktives Lesejury-Mitglied
offline

verbuechert ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit verbuechert über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.11.2020

Redwood - Ein Ort zum Verlieben

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick
0

In "Redwood Love- Es beginnt mit einem Blick" geht es um Avery, welche nach ihrer gescheiterten Ehe mit ihrer kleinen Tochter Hailey in die Kleinstadt Redwood zieht. Dort lernt sie viele neue Leute kennen, ...

In "Redwood Love- Es beginnt mit einem Blick" geht es um Avery, welche nach ihrer gescheiterten Ehe mit ihrer kleinen Tochter Hailey in die Kleinstadt Redwood zieht. Dort lernt sie viele neue Leute kennen, unter anderem die drei attraktiven Tierärzte der Stadt. Einer davon ist Cade, für den sie schnell Gefühle entwickelt.

Dieses Buch war meiner Meinung nach wirklich großartig. Ich habe mich direkt wohl in Redwood gefühlt. Diese kleine Stadt scheint der absolute Traumort zu sein und ich würde direkt dorthin ziehen, würde es diese Stadt mit den tollen Einwohnern wirklich geben! Kelly Moran schafft es, dem Buch und der Stadt eine unglaublich tolle Atmosphäre zu verleihen. Die Gegend wirkt sehr ländlich in der Stadt, in der sich eigentlich jeder kennt. Die Einwohner der Stadt sind unglaublich sympathisch und helfen sich gegenseitig. Generell scheint jeder in der Stadt auch Tiere zu lieben und so gibt es auch unglaublich viele tolle Tier in der Stadt.

Auch die Hauptcharaktere sind mir, genau wie die anderen Einwohner Redwoods, total sympathisch. Ich habe jeden einzelnen in mein Herz geschlossen. Vor allem in die drei Brüder, die Tierärzte, habe ich mich direkt verliebt. Ich konnte die Gedanken und Sorgen der einzelnen Charaktere total nachvollziehen und das ist auch einer der Gründe, warum ich sie so schnell lieb gewonnen habe.

Am besten finde ich, dass nicht nur die Liebesgeschichte von Avery und Cade im Mittelpunkt steht, sondern auch Averys Tochter Hailey, welche in dem Buch eine große Entwicklung durchmacht. Ich war total gerührt, dass die Kleine in Redwood eine neue Heimat gefunden hat,.

Der einzige Kritikpunkt wäre für mich, dass das ganze Buch vielleicht ein bisschen zu perfekt scheint und deshalb nicht wirklich realistisch ist. Zwischen Cade und Avery läuft alles perfekt, es gibt kaum Konflikte in ihrer Beziehung. Generell sind die meisten Charaktere einfach perfekt und machen absolut alles richtig. Jeder Mensch in Redwood ist total freundlich und es gibt niemanden, den man nicht sofort mag.

Fazit:

Trotz des kleinen Kritikpunktes hat Kelly Moran in diesem Buch eine großartige Geschichte zum Wohlfühlen geschrieben. Es ist meiner Meinung nach zwar nicht unbedingt spannend, sondern eher vorhersehbar, aber das hat mich nicht gestört. Ich hatte trotzdem unglaublich viel Spaß, dieses Buch zu lesen, weil Redwood und seine wunderbaren Einwohner mich direkt in ihren Bann gezogen haben. Und ich freue mich darauf, auch die nächsten Teile der Redwood Reihe und damit die Geschichten von Cades Brüdern zu lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2021

Ein unterhaltsamer Roman für zwischendurch

Du kannst kein Zufall sein
0

In dem Roman "Du kannst kein Zufall sein" geht es um Josh, bei dem an einem Silvesterabend alles schief läuft. Seine Freundin lehnt nicht nur seinen Heiratsantrag ab, sondern verlässt ihn zusätzlich noch. ...

In dem Roman "Du kannst kein Zufall sein" geht es um Josh, bei dem an einem Silvesterabend alles schief läuft. Seine Freundin lehnt nicht nur seinen Heiratsantrag ab, sondern verlässt ihn zusätzlich noch. Das hat zur Folge, dass er gleichzeitig auch seinen Job und seine Wohnung verliert. Also zieht Josh mit seinem Kaninchen Jeremy zurück zu seinen Eltern und entschließt sich dazu, seine Entscheidungen von nun an lieber einer Münze zu überlassen. So nimmt das Schicksal seinen Lauf und Josh begegnet der Frau seiner Träume, die er jedoch kurze Zeit später wieder aus den Augen verliert. Doch Josh versucht sie mit den wenigen Informationen, die er über sie hat, nämlich, dass sie in einem Buchladen arbeitet, zu finden.

Allein das Cover des Buches ist wunderschön und passt perfekt zum Roman! Vor allem, dass auf dem Cover an das Kaninchen und die Sonnenblume gedacht wurde, fand ich sehr schön, weil diese ein wichtiger Teil der Geschichte waren! Auch die Idee des Romans hat mir super gefallen: Ein Mann, der jede seiner Entscheidungen mithilfe einer Münze trifft. Das klingt direkt unglaublich unterhaltsam und kreativ. Mit der zusätzlichen unglaublich süßen Liebesgeschichte wird das Buch zu einer tollen romantischen Komödie! Zwar konnte ich die Handlung des Buches vorausahnen und das Buch war dadurch auch nicht unbedingt spannend, aber das hat mich nicht sonderlich gestört, weil das Besondere an dem Roman meiner Meinung nach die Stimmung ist, die er verbreitet. Der Roman macht einfach gute Laune und Freude und ist unglaublich humorvoll geschrieben. Außerdem war er durch den leichten Schreibstil, der perfekt zum Buch gepasst hat, wunderbar zu lesen.

Doch nicht nur die witzige Handlung, sondern auch die sympathischen Charaktere machen den Roman einfach einzigartig. Vor allem Josh hat mich mit seiner tollpatschigen, humorvollen Art immer wieder zum Lachen bringen können. Doch auch die Sonnenblumenfrau und Kaninchen Jeremy haben mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern können.



Fazit:

Der Roman ist ein unglaublich witziges Buch für zwischendurch, jedoch für mich kein Highlight. Trotzdem kann ich das Buch jedem empfehlen, der Lust auf eine leichte, unterhaltsame Lektüre verspürt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2021

Ein toller Wegweiser in Richtung Glück

Von jetzt auf Glück
0

In dem Buch "Von jetzt auf Glück" von Nicole Staudinger geht es um Glück und darum, wie jeder von uns zu seinem eigenen Glück finden kann. Das Buch ist ein tolles Mitmachbuch, was die/den Leser/in anregt, ...

In dem Buch "Von jetzt auf Glück" von Nicole Staudinger geht es um Glück und darum, wie jeder von uns zu seinem eigenen Glück finden kann. Das Buch ist ein tolles Mitmachbuch, was die/den Leser/in anregt, ihr/sein Glück selbst in die Hand zu nehmen!

Der Schreibstil der Autorin hat mir total gut gefallen. Dadurch hatte das Buch eine sehr lockere Atmosphäre und war super schön zu lesen.

Das Buch hat viele Übungen und Tipps und regt einen an, diese zu befolgen und selbst auszuprobieren. So habe ich im Laufe des Buches mein eigenes Glückstagebuch angefertigt, welches mir weiterhin viel Glück bescheren kann. Auch die aktuelle Situation der Corona-Pandemie wurde in dem Buch aufgegriffen, was mir sehr gut gefallen hat. So hat man auch in dieser schwierigen Zeit ein paar Tipps zum Glücklichsein finden können.

Besonders interessant finde ich, dass Nicole Staudinger ihre eigenen Erfahrungen in dem Buch beschrieben hat. Dadurch wurde ich noch mehr zum Nachdenken angeregt!



Fazit:

Das Buch "Von jetzt auf Glück" hat mir sehr gut gefallen und ist für jeden, der einen ersten Schritt zum Glück sucht, sehr empfehlenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2020

Spannender Thriller, der zum Nachdenken anregt

CO2 - Welt ohne Morgen
1

In dem Buch "CO2 - Welt ohne Morgen" von Tom Roth geht es um zwölf Kinder, welche an einem Klima-Camp in Australien teilnehmen und dabei entführt werden. Um die Kinder zu retten, muss die Welt die Forderungen ...

In dem Buch "CO2 - Welt ohne Morgen" von Tom Roth geht es um zwölf Kinder, welche an einem Klima-Camp in Australien teilnehmen und dabei entführt werden. Um die Kinder zu retten, muss die Welt die Forderungen der Entführer erfüllen. Falls dies der Menschheit jedoch nicht gelingen sollte, wird eins der Kinder vor laufender Kamera ermordet. Und dann Woche für Woche ein weiteres Kind.

Der Thriller ist unglaublich spannend und hat mich von Beginn an gepackt. Das Buch hat eine unfassbar spannende Handlung und ich konnte es kaum aus der Hand legen, weil immer wieder ein schreckliches Ereignis auftritt und man unbedingt wissen will, was mit den Kindern passiert. Die Spannung wird vor allem durch den Countdown verstärkt, welcher zeigt, wie viele Tage die Welt noch hat, um das jeweilige Kind zu retten. Durch diese verstörende und spannende Handlung beginnt man sich zu fragen: Wie weit muss und darf man gehen, um das Klima zu retten? Kann man die Welt überhaupt noch retten? Gleichzeitig ist das Buch aber nicht nur unglaublich spannend, sondern dazu auch sehr emotional. Vor allem die Stellen aus der Perspektive von Hannahs Mutter, die sich große Sorgen um ihre entführte Tochter macht, haben mich sehr berührt.

Außerdem beinhaltet das Buch ein sehr wichtiges Thema und es regt einen zum Nachdenken an. So fand ich es sehr gut, dass zusätzlich zur spannenden Handlung viele wichtige Fakten zum Klima und Umweltschutz genannt wurden. Das war unglaublich interessant und hat die Notwendigkeit dieses Themas noch einmal unterstrichen. Wir müssen etwas gegen den Klimawandel unternehmen, sonst wird sie sich gegen uns richten.

Allerdings ist das Buch durch die vielen Perspektiv- und Ortwechsel ziemlich verwirrend. Dazu kommen an manchen Stellen noch Zeitsprünge, die mich manchmal sehr durcheinander gebracht haben. Es sind so viele verschiedene Namen und Menschen, dass man einige Zeit braucht, bis man sich in dem Buch zurecht findet. Das war auch der Grund, warum sich das Lesen bei mir ein wenig gezogen hat.

Man stellt sich viele Fragen und die meisten werden erst am Schluss beantwortet .Mit dem Ende habe ich allerdings überhaupt nicht gerechnet. Für meine Verhältnisse war es ein bisschen weit hergeholt und hat mich deshalb nicht so ganz überzeugen können.



Fazit:

Trotz dem Ende, das mich nicht vollends überzeugen konnte, hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen. Die Handlung ist unglaublich schockierend und spannend und ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Es regt zum Nachdenken an und erinnert daran, wie wichtig es ist, jetzt zu handeln und die Umwelt zu retten. Ich kann dieses Buch dementsprechend jedem empfehlen, der gerne Thriller liest, weil es nicht nur spannend ist, sondern zudem ein Thema anspricht, mit dem man sich mehr auseinander setzen sollte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.11.2020

Nach Startschwierigkeiten wurde ich doch überzeugt!

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
0

In dem ersten Roman von "Das Reich der sieben Höfe" geht es um Feyre, welche einen Wolf tötet und aufgrunddessen in das Reich der Fae entführt wird. Dort lernt sie einige übernatürliche Wesen kennen und ...

In dem ersten Roman von "Das Reich der sieben Höfe" geht es um Feyre, welche einen Wolf tötet und aufgrunddessen in das Reich der Fae entführt wird. Dort lernt sie einige übernatürliche Wesen kennen und lernt schnell, dass nichts so ist, wie es scheint.

Am Anfang ist es mir eher schwer gefallen, in die Handlung reinzukommen, weil sich die Handlung in die Längen gezogen hat. Die Charaktere waren mir eher unsympathisch und vor allem von der Protagonistin Feyre war ich anfangs sehr genervt. Ich konnte ihre Handlungen überhaupt nicht nachvollziehen. Auch die Geschichte war meiner Meinung nach ziemlich langweilig.

Doch trotz der Schwierigkeiten, die ich anfangs mit dem Buch hatte, hat es mich am Ende überzeugt. Die Handlung wurde richtig spannend und es kamen neue Charaktere dazu, die ich direkt liebgewonnen habe. Auch Feyre konnte ich zum Schluss des Buches besser verstehen, auch wenn sie trotzdessen nicht zu meinem Lieblingscharakter wurde.

Auch die Welt, die Sarah J. Maas in ihrem Buch erschaffen hat, war unfassbar magisch. Es wurde so bildhaft beschrieben, dass es sich so angefühlt hat, als wäre man selbst in Prythian und könnte die Welt mit eigenen Augen sehen.

Fazit:
Auch, wenn ich anfangs große Schwierigkeiten hatte, mich in die Geschichte einzufinden, hat mich das Ende des Buches überzeugt. Ich freue mich schon auf die nächsten Teile und bin gespannt, wie sie mir gefallen werden!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere