Profilbild von words_betweenworlds

words_betweenworlds

Lesejury-Mitglied
offline

words_betweenworlds ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit words_betweenworlds über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.02.2021

Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung

Someone New
0

Ich bin ein Fan der Story. Es ist ein unglaublich wichtiges Thema, welches mittlerweile eigentlich keine große Sache mehr sein sollte und umso wichtiger ist der Schritt, welcher mit diesem Buch in die ...

Ich bin ein Fan der Story. Es ist ein unglaublich wichtiges Thema, welches mittlerweile eigentlich keine große Sache mehr sein sollte und umso wichtiger ist der Schritt, welcher mit diesem Buch in die richtige Richtung gemacht wird. Liebe ist Liebe. Punkt. 

Deswegen möchte ich mich in meiner Rezension auch ein bisschen davon abkapseln und das Buch unabhängig der LGBTIQ+ Thematik bewerten. 

Micah ist für mich eine sympathische Protagonistin. Ich weiß, viele sehen das komplett anders. Aber ich mag ihre Art, ihre künstlerische Ader und ihre Liebe zu Comics. Für mich sind ihre Gefühle absolut verständlich. Dieser Zwiespalt zwischen Liebe zu den Eltern, Liebe zu dem Bruder und ihre Wut auf ihre Eltern und auch auf ihren Bruder. Es ist eine komplizierte Situation und daher hat sie auch das Recht auf komplizierte Gefühle finde ich. Auch ist mir Julian sehr sympathisch. Man fühlt, wie sehr er sich quält und man möchte ihn nur in den Arm nehmen und ihm versichern, dass er perfekt ist wie er ist. Leider fand ich das Buch an manchen Stellen zu langatmig. Es wird sehr lange Spannung hinsichtlich auf Julians 'Geheimnis' aufgebaut und die Auflösung dessen bekommt am Ende nach meinem Geschmack zu wenig Raum. Ich hätte mich sehr darüber gefreut mehr darüber zu lesen und da das ganze Buch auf diese Auflösung aufbaut, kam es einfach zu kurz. 

Nichtsdestotrotz ist es ein liebevoll geschriebenes Wohlfühlbuch, welches ich jederzeit wieder lesen würde. Ich werde mir die anderen 2 Bände auch besorgen und freue mich auf die Geschichten der anderen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2021

Muss jeder gelesen haben!

Bad At Love
0

(Die Rezension könnte spoiler beinhalten)

D E A R  P A T R I A R C Y... 

Nach ein paar Seiten, hab ich für mich ein kleines Resümee gezogen und entschieden, dass es zwar ein ganz gutes Buch ist, aber ...

(Die Rezension könnte spoiler beinhalten)

D E A R  P A T R I A R C Y... 

Nach ein paar Seiten, hab ich für mich ein kleines Resümee gezogen und entschieden, dass es zwar ein ganz gutes Buch ist, aber mich definitiv nicht vom Hocker haut. Mit Azalée wurde ich einfach nicht wirklich warm. Edens Art war auch nichts für mich und die 'Dear Patriarchy'-Podcast Einschübe fand ich zu dem Zeitpunkt eher nervtötend. Aber noch nie hatte ich mich so getäuscht! Wenig später verfiel ich der Story - Schritt für Schritt... Ich erkannte, dass Azalée vielschichtiger war als ich zu Beginn dachte, Eden offenbarte sich als das Beste was ihr passieren konnte und ich erkannte die tiefere Bedeutung des Podcasts. Und seine Wichtigkeit. Wir leben immer noch in einer Welt, in der kleine Mädchen Grausamkeiten an ihrem Körper erleben müssen. In einer Welt, in der die meisten Frauen sich immer noch nicht trauen Vergewaltigungen zur Anzeige zu bringen.

"1. Es gibt kein Nein, das Ja bedeutet. 

 2. Nicht in der Lage zu sein, eine Einwilligung zu geben,  zählt nicht als Ja." 

Morgane Moncomble: Danke! Danke für dieses Buch. Danke, dass du Frauen eine Stimme gegeben hast und gezeigt hast, dass das Thema Feminismus noch nicht abgeschlossen ist. 


¤ Für jeden der mit den Themen Vergewaltigung, Cybermobbing, Sluthshaming, Depressionen und/oder Suizid in Berührung gekommen ist, sollte dieses Buch jedoch mit Vorsicht genießen. Es setzt sich sehr offen und detailliert mit diesen Themen auseinander. Es kann sich durchausaus retraumatisierend auf dich auswirken ¤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere