Profilbild von xxxSunniyxxx

xxxSunniyxxx

Lesejury Star
offline

xxxSunniyxxx ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit xxxSunniyxxx über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.11.2019

Ich liebe es!

New Promises
0

Nach dem ich den ersten Teil ” New Beginnings” ausgelesen hatte habe ich sehnsüchtig auf den zweiten Band gewartet. Und auch dieses mal konnte mich die Autorin von der ersten bis zur letzen Seite von sich ...

Nach dem ich den ersten Teil ” New Beginnings” ausgelesen hatte habe ich sehnsüchtig auf den zweiten Band gewartet. Und auch dieses mal konnte mich die Autorin von der ersten bis zur letzen Seite von sich begeistern. Ich hatte das Gefühl nach Hause zu kommen bzw gar nicht erst weg gewesen zu sein. Auch ihr einnehmende und gefühlvoller Schreibstil tut ihr übriges. Sie hat es auch hier wieder Geschafft viel Gefühl, Humor und liebe zu Detail einfließen zu lassen.
Auch das Setting gefiel mir hier wieder sehr gut, es war wie bei New Beginnings wieder sehr schön und detailreich ausgearbeitet. Man konnte sich alles wieder sehr bildlich vorstellen sodass das Gefühl entsteht selbst einmal Green Valley erkunden zu wollen. Im ersten Teil fand ich schon das diese Kleinstadt einfach viel Lebensfreude ausstrahlt sodass man gerne selbst in ihr Leben würde.

Zu den Protagonisten, Isobel auch Izzy genannt kennt man ja schon bereits aus dem ersten Teil. Sie ist einfach super sympatisch und mit ihrer lockeren und humorvollen Art schließt man sie schnell ins Herz. Aber so geht es einem auch mit Will. Auch ihn lernte man bereits kennen. Beide Charaktere hätte ich manchmal gerne zur Seite genommen und geschüttelt. Argh! Man merkt schnell das die beiden wie für einander gemacht sind auch wenn Will etwas länger braucht um dies zu erkennen. Und als dann noch der Netflix Star Cole Jacobs in der Stadt auftaucht brachte es nochmal Schwung in die Geschichte. Denn dadurch gerät Izzy´s Gefühlswelt ziemlich durcheinander und auch Will steht im Zugzwang.

Die Dialoge zwischen diesen beiden waren einfach nur großartig, ich musste des öfteren sehr schmunzeln oder laut los lachen. Auch von der emotionalen Seite her hat mich die Geschichte in seinen Bann gezogen. Es gab Stellen die waren wirklich sehr bewegend und intensiv, was mir unglaublich gut gefiel. Es hat mich einfach mitten ins Herz getroffen. Gut wäre schon Band 1 zu kennen da es schon einige Rückblenden hier gibt die ggfl. Spoilern.

In dieser Geschichte geht es vor allem um die große Liebe und Vertrauen und Mut. Den Mut zu haben über sich hinaus zu wachsen und sein großes Glück zu finden. Es zeigt aber auch gleichzeitig wie schnell die Chancen die man hat verschwinden können wenn man sich traut de Schritt zu machen. Alles wirkte sehr authentisch und die ausdrucksstarken Charaktere sorgen diese großartige Geschichte. Ich hoffe sehr das noch weitere Geschichten aus dieser Kleinstadt folgen. Denn diese kleine Stadt macht süchtig und man sich sehr gut mit diesem Menschen die darin wohnen identifizieren.



“New Promises” ist einfach perfekt! Mich hat die Geschichte sowie ihre Charaktere von der ersten bis zur letzten Seite umgehauen. Die Geschichte trumpft mit Humor, Emotionen sowie viel Charme und sorgt dafür das einem das Herz auf geht. Das Setting ist einfach traumhaft und wurde wieder einmal lebendig und bildlich dargestellt sodass man sich nach Green Valley wünscht. Die Geschichte ist hier wohldurchdacht und einfach mitreißend sodass ich sie euch nur ans Herz legen kann.

Veröffentlicht am 08.11.2019

Potenzial nicht ausgeschöpft

Lovecakes - Liebe schmeckt süß
0

Diesen Monat lese ich sehr gerne leichte und gefühlvolle Liebesgeschichten, so viel mir auch diese Geschichte mit ihrem Cover ins Auge. Bisher hatte ich auch noch nichts von der Autorin gelesen. Der Schreibstil ...

Diesen Monat lese ich sehr gerne leichte und gefühlvolle Liebesgeschichten, so viel mir auch diese Geschichte mit ihrem Cover ins Auge. Bisher hatte ich auch noch nichts von der Autorin gelesen. Der Schreibstil gefiel mir eigentlich ganz gut, dieser wirkte auf mich locker – flüssig sowie sehr unterhaltsam. Ich fand es gut gemacht das die Autorin viel über den Alltag einer Autorin mit eingebaut hat so bekommt man einen kleinen Einblick hinter die Kulisse.

Die Geschichte wird aus Daisys Sichtweise erzählt, so konnte man sich sehr gut in sie und ihre Gefühle hineinversetzen. Sie ist eine wirklich liebenswerte Protagonistin die für ihren großen Traum kämpft. Auch ihre Freundin Kitty (dieser Name lässt einen schon Schmunzeln) mochte ich sehr gerne. Sie ist jemand mit dem man echt Mitleid hat, wie sie von ihrem Chef der gleichzeitig ihr Freund behandelt wurde war echt nicht nett. Aber da werde ich euch jetzt aber nicht zuviel verraten.

Michael der Sternekoch ist ein Typ der ein riesen großes Ego vor sich her trägt und das nicht ohne Grund. Er wurde in seiner Vergangenheit schon das ein oder andere mal enttäuscht dennoch, so finde ich es, gibt es ihm kein Recht so zu sein. Er macht es einem wirklich nicht leicht ihn zu mögen klar wird das besser aber mich erreichte er damit nicht. Daisy und Michel bandeln miteinander an aber irgendwie wie war sie sich sehr lange (und damit meine ich wirklich lange) nicht sicher für wen ihr Herz eigentlich schlägt. Das sollte die Sache vielleicht etwas spannender machen aber tat es nicht. Ich liebe Charaktere wie Michel eigentlich die Ecken und Kanten zeigen und nicht so sind wie der Rest der männlichen Protagonisten in anderen Büchern dennoch war mir einfach nicht sympatisch genug.

Die Charaktere waren mir durchaus sympatisch auch wenn sie ab und an ein wenig chaotisch wirkten. Aber man möchte ja auch nicht immer die perfekte Protagonistin vor der Nase haben daher war es wirklich toll gemacht. Aber und ja es gibt hier ein Aber. Habe ich hier eine Liebesgeschichte erwartet. Die Liebesgeschichte ist hier eher Nebensache und weist auch keine großen gefühlvollen Szenen vor. Klar konnte ich verstehen das hier eher der Fokus auf die Buchveröffentlichung gelegt wurde, da Daisy ja Autorin ist, dennoch hätte ich mir hier einfach mehr gewünscht, da ich etwas anderes erwartet habe. Und dann wäre da noch die Geheimniskrämerei von Daisy und ihrem Buch. Dies dauerte einfach viel zu lange bis sie es endlich zu gab.



“Lovecakes – Liebe schmeckt süß” ist ein guter Roman für zwischendurch der mich aber leider nicht sonderlich vom Hocker riss. Es war okay, manches ging mir einfach viel zu lang und das Ende war sehr vorhersehbar. Zudem hatte ich eine gefühlvolle Liebesgeschichte erwartet die leider sehr nebensächlich war. Da hätte ich einfach mehr erwartet, gerade weil der Titel “Liebe schmeckt süß” heißt.

Veröffentlicht am 08.11.2019

leider nicht überzeugend

Das Wispern der Schmetterlinge
0

Die Geschichte ist mir eher zufällig aufgefallen daher war ich durch den Titel neugierig geworden. Also bin ich guter Dinge an die Geschichte ran gegangen doch leider muss ich schlussendlich sagen das ...

Die Geschichte ist mir eher zufällig aufgefallen daher war ich durch den Titel neugierig geworden. Also bin ich guter Dinge an die Geschichte ran gegangen doch leider muss ich schlussendlich sagen das mir die Umsetzung hier nicht wirklich zugesagt hat. Ich hatte zwischenzeitlich echt dran gedacht das Buch abzubrechen. Im Buch gibt es einige Perspektivwechsel und Rückblenden, was an sich ganz gut ist, man erfährt mehr über die Beziehung zwischen Pacey und Ava und später dann Maria. Natürlich macht sowas die Geschichte interessant und sorgt für eine gewisse Spannung. Ansonsten ist die Geschichte sehr ruhig und zieht sich ein wenig. Es gab vieles was mir gerade am Anfang gefiel und locker wirkte aber nach und nach verlor es sich. Es passierte nichts relevantes für diese Geschichte.

Die Geschichte ist sehr gefühlsbetont, da Pacey und seine Freundin Ava den Verlust seiner Schwester sehr zu schaffen macht. Doch mit der Zeit kommen sich die beiden näher und verlieben sich ineinander. Doch dann kommt Ava bei einem Unfall ums Leben und Pacey leidet ab da an wiederkehrenden Albträume und gibt sich selbst die Schuld daran. Deswegen rät ihn seine Psychotherapeutin einfach mal weg zu Fahren, in den Urlaub um einfach mal den Erinnerungen zu entkommen. Dort angekommen trifft er die Hotelangestellte Maria die seiner verstorben Freundin Ava sehr ähnlich sieht.

Es ist wirklich eine dramatische Liebesgeschichte die mit viel Herz geschrieben wurde mich aber nicht für sich überzeugen konnte. Maria und Ava sehen sich sehr ähnlich aber warum? Man könnte meinen sie wären Zwillinge und wurden getrennt. Am meisten hat mich Pacey berührt, diese Trauer und Schuldgefühle die er mit sich trägt wurden gut rüber gebracht. Auch als er Maria trifft lassen diese nicht gleich nach auch wenn sie der Hoffnungschimmer am Ende des Tunnels ist.
Es gab einige berührende Wendungen, die mich aber nicht sonderlich überrascht haben. Ich fand auch das das Thema Trauerbewältigung hier gut aufbereitet wurde, natürlich gab es auch hier und da etwas was ziemlich konstruiert wirkte. Es hätte so ne tolle Herz-Schmerz Geschichte werden können aber es war teilweise einfach zu langatmig. Dazu kam auch noch das das Ende mich nicht überzeugen konnte. Es war einfach alles zu vorhersehbar.



“Das Wispern der Schmetterlinge” konnte mich leider nicht von sich überzeugen. Der Verlust einer Liebe, Trauer und Schuldgefühle und der Hoffnungsschimmer machen ein gefühlvollen Roman aus. Doch leider konnte mich das hier gar nicht erreichen wobei hier soviel Potenzial war.

Veröffentlicht am 02.11.2019

Potenzial nicht ausgeschöpft

Campus Love
0

Ich bin ein großer Fan von College Geschichten und war deswegen sehr neugierig auf diese neue Reihe. Außerdem ist es gleichzeitig der Debüt Roman der Autorin. Der Klappentext machte mich neugierig und ...

Ich bin ein großer Fan von College Geschichten und war deswegen sehr neugierig auf diese neue Reihe. Außerdem ist es gleichzeitig der Debüt Roman der Autorin. Der Klappentext machte mich neugierig und Klang sehr vielversprechend. Doch leider muss ich gestehen das meine Erwartungen an dieses Buch zu hoch waren, denn die Handlung sowie Spannung konnte mich nicht wirklich mitreißen. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir trotzdem ganz gut, dieser war locker flüssig sodass man eigentlich die Geschichte schnell lesen konnte. Doch leider fehlten mir hier die Emotionen die mich für sich einnehmen sollten. Die Geschichte selbst wird aus der Sicht der beiden Protagonisten Kayla und Jason erzählt sodass man einen guten Einblick in ihre Gefühlswert bekommen konnte.

Zu den Protagonisten, Kayla ist jemand mit der ich einfach nicht warm wurde, egal wie oft ich es auch versuchte. Sie ist leider sehr herablassend von der Art her und trumpft mit vielen plumpen Sprüchen was auf Dauer leider sehr anstregend ist. Dies lässt sie leider auch Jason spüren und das wirkte auf mich einfach nicht toll. Kayla hat viele Vorurteile was dazu führt das sie sich schnell eine Meinung über jemand bildet, in diesem Fall Jason. Na klar hat sie schlechte Erfahrung in der Highschool gemacht weswegen sie ihn schnell in eine Schublade steckt.
Jason ist jemand der gerade am Anfang ziemlich arrogant erscheint. Aber im laufe der Geschichte lernt man ihn besser kennen und merkt eigentlich wie einfühlsam und fürsorglich er eigentlich ist. Auch er macht den ein oder anderen Spruch was aber eher so locker aus der Hüfte rüber kommt und nicht wie Kayla überheblich.

Die Liebesgeschichte selbst empfand ich leider als ziemlich langatmig. Aber nicht nur das, mir fehlten hier die Emotionen und Gefühle die mich mit den beiden fühlen und leiden ließen. Gerade im ersten viertel des Buches passiert einfach mal nichts und wenn ich das so schreibe meine ich es auch so. Außer Freunde Treffen, Uni Leben sowie Partys  ist da nicht viel. Die beiden Protagonisten treffen sich natürlich immer wieder da Jasons beste Freundin Kayals Mitbewohnerin ist. Aber auch danach wurde es leider nicht wirklich besser. Ich hatte wirklich Schwierigkeiten der Geschichte zu folgen weil sie mich nicht erreichen konnte, natürlich legte sich dieses aber das erst kurz vorm Schluss. Aber das sollte bei einer Liebesgeschichte nicht so sein. Es fehlte Tiefgang und Leidenschaft was sehr wichtig ist. 

Ich möchte auch nicht falsch verstanden werden, ich mag es wenn sie sich die Protagonisten sich langsam annähern doch sollte man dabei doch einfach diese Chemie zwischen ihnen spüren. Wie ich bereits erwähnte fehlte mir Tiefgang besonders wenn man an bestimmte Ereignisse denkt die die Geschichte eigentlich spannend gestalten sollten. Das Ende ging mir hier aber etwas zu schnell, es gab bestimmt noch einige andere Punkte die mich störten aber sie fallen mir gerade nicht ein.

"Campus Love - Kayla & Jason" hat mich leider enttäuschend zurück gelassen. In diesem Band steht das CXollegeleben, Freundschaften und Familie im Vordergrund, doch die Liebesgeschichte selbst kam nur sehr schleppend in gang. Auch fühlte ich hier kaum etwas, mir fehlte hier einfach der letzte Funke der überspringen wollte. Tiefgang und Emotionen waren nur am Schluss leicht angedeutet was mir einfach zu wenig war. Leider war dieser Reihenauftakt nichts für mich und es tut mir auch sehr leid, aber ich werde diese Reihe wohl nicht weiter verfolgen.

Veröffentlicht am 22.10.2019

konnte mich bis zur letzten seite begeistern

Silver Lane - Liebesflüstern im Winter
0

Nachdem ich den ersten Teil gerade zu verschlungen habe wusste ich das der zweite Band unbedingt her musste. Gesagt getan. Nur dieses mal besuchen wir Silver Lane im Winter. Ich hatte keinerlei Probleme ...

Nachdem ich den ersten Teil gerade zu verschlungen habe wusste ich das der zweite Band unbedingt her musste. Gesagt getan. Nur dieses mal besuchen wir Silver Lane im Winter. Ich hatte keinerlei Probleme wieder ins Buch zu finden und mochte die Geschichte um Izzy und Logan sehr. Natürlich hatte ich noch die ein oder andere offene Frage aus Band eins diese wurde aber hier im laufe der Geschichte aufgeklärt. Der Schreibstil der Autorin hat mir auch hier in diesem Band wieder sehr gut gefallen. Er war locker und flüssig und ließ einen schnell in die Geschichte eintauchen.

Zu den Protagonisten, Isabella Archer auch Izzy genannt kennt man ja bereits aus dem ersten Teil. Ich fand es toll sie endlich mal näher kennen zu lernen. Sie ist eine sehr sympatische Protagonistin. Sie ist ziemlich temperamentvoll und besitzt ein großes Chaos Gen. Izzy ist aber auch jemand der Stillstand und langweile partout nicht ab kann, denn das macht sie verrückt. Sie braucht also immer etwas zu tun. Seit Jahren führt Izzy mit ihrem Freund Logan eine Fernbeziehung. Er kommt aus der Großstadt und sie ist ein Dorfkind. Ob das weiterhin gut geht? Nun möchte sie aber nicht nur eine Fernbeziehung führen, sondern mit Logan mehr Zeit verbringen und sich etwas aufbauen. Es ist schon eine schwere Situation in den die beiden stecken.

Logan Dashner lebt in Washington D.C. und arbeitet noch bei seinem Vater in der Kanzlei. Dort ist er aber nicht wirklich glücklich und würde lieber Leuten helfen die diese Hilfe nötiger brauchen als irgendwelche Reichen die er vertreten soll. Zudem kommt noch das er ein sehr schwieriges Verhältnis zu seinen Eltern hat. Er ist ein Typ den man einfach nur mögen kann. Logan ist locker, charmant, liebevoll und zuverlässig. Ein Traummann eben. Okay..ein kleines Manko hat auch er und zwar hat er Angst vor großen Tieren. Ob dann eine Farm das richtige für ihn ist?

Ich bin ein großer Fan von McLeods Töchter. Erinnert ihr euch vielleicht noch daran das die beiden Schwestern Claire und Tess eine Farm führten und dabei mit vielen Problemen zu kämpfen hatten. Genau diese Reihe erinnert mich ein wenig daran. Frauen die für Land hart arbeiten und darum kämpfen es zu erhalten. Daher finde ich solche Geschichten insbesondere die wie nach Hause zu kommen. Es war toll dieses Gefühl wieder zu bekommen und das heißt schon etwas. Denn das habe ich ehrlich gesagt nicht bei vielen Büchern. Ich würde gerne noch viel mehr von dieser Geschichte erzählen damit ihr versteht wie es empfunden habe. Doch leider würde ich dann ungewollt Spoilern und das möchte ich nicht. Ihr solltet lieber selbst das Landleben in Silver Lane kennen und lieben lernen.

In dieser Geschichte steckt soviel Liebe die die Autorin hineingesteckt hat aber nicht nur da. Auch bei den wundervoll ausgearbeiteten Charakteren und dem Setting hat sie sich solche Mühe gegeben das ich dieses Buch / Reihe nur lieben konnte. Alte Bekannte trifft man, neue Gesichter kommen hinzu die das ein oder andere Problem mit sich bringen. Dennoch wirkte es zu jeder Zeit authentisch und tiefgründig. Genau diese Mischung sorgte dafür das ich es innerhalb kürzester Zeit durch gelesen hatte und nicht mehr zur Seite legen wollte. Große Klasse!



“Silver Lane – Liebesflüstern im Winter” ist eine Geschichte die mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistern konnte. Die Charaktere und Setting konnten mich auch im diesen Band wieder von sich überzeugen und wirkten authentisch und tiefgründig. Silver Lane hat mich in seinen Bann gezogen und ich hoffe sehr das noch weitere Teile folgen werden, denn ist gibt da noch einiges an Potenzial was ausgenutzt werden muss. Ich kann euch diese herzliche, charmante Geschichte um Izzy und Logan nur ans Herz legen.