Cover-Bild Antis

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Genre: Romane & Erzählungen / Märchen & Sagen
  • Seitenzahl: 364
  • Ersterscheinung: 16.05.2019
  • ISBN: 9783734795091
Osvaldo Calle Quiñonez

Antis

Das erträumte Volk
Antis ist auf die Mythen von Tiwanaku, der Ursprung vom Anden Kulturen (auf aymara Antis), basiert und stellt das westliche Prinzip "Besser Leben", als Ziel des Lebens gegen "das vollkommene Leben" gegenüber.
Antis ist ein Volk, dass mit Hilfe von himmlischen Wessen in Fülle und Wohlstand lebte. In diesem Volk hatten die Menschen keine Rechte, sondern Pflichten gegenüber den Mitmenschen, und die Gesellschaft war organisiert nach den Prinzipien des Lebens, wie das Gleichgewicht und die Liebe bekannt waren. "Man kann nicht gut leben, wenn es anderen nicht gut geht", sagten sie. Allerdings kam zum Volk ein Vertreter der finsteren Kräfte, der die Leiter des Volkes verführte. Diese Kräfte trieben die individuelle Freiheit und die Rechte voran, womit die Gesellschaft begann, sich zu zerstören. In einem Rettungsversuch, kam ein Bote ihrer Götter auf die Erde und wohnte verkleidet in einem kleinen Dorf. Er erteilte seine Lehre, aber er gelang nicht, die alten Werte wiederherzustellen. Die Bewohner wurden stolz und arrogant. Sie verfolgten alle, die die Prinzipien des Lebens predigten und dann jagten sie den Boten, den sie zu töten verurteilten. Der Bote rettete sein Leben, aber er gab sein Versagen ab und ging in den Norden. Aber die Götter, die diesen Prozess sahen, zerstörten dieser Reichtum mit großen Überschwemmungen und Vulkanaufbruche.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.