Cover-Bild Piemont, Valle Maira

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: KOMPASS-Karten
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 192
  • Ersterscheinung: 14.02.2018
  • ISBN: 9783990442241
Oswald Stimpfl, Renato Botte

Piemont, Valle Maira

Wanderführer mit Extra-Tourenkarte 1:35.000, 35 Touren, GPX-Daten zum Download.
Die Vorteile des Wanderführers auf einen Blick:
• Von KOMPASS-Experten erwanderte Touren
• Jede Tour mit Höhenprofil und Kartenausschnitt
• Ausflugs- und Übernachtungstipps
• Kostenloser Download der GPX-Daten

Die Vorteile der Extra-Tourenkarte auf einen Blick:
• Unterstützt die Tourenauswahl
• Kartografische Gesamtübersicht
• Touren können einfach kombiniert werden
• Ein Leichtgewicht zum Mitnehmen
• Auch als Straßen- und Urlaubskarte verwendbar

Destination:
- Das Valle Maira liegt im südlichen Abschnitt der Westalpen; Frankreich und Italien teilen sich diese Berge. Der Maira strömt in West-Ost-Richtung und ist knapp 110 km lang. Bis vor wenigen Jahrzehnten noch ein weißer Fleck in der alpinen Wanderszene, wurde das Tal durch den Talrundweg „Percorsi Occitani“ überregional bekannt. Inzwischen hat es sich mit über 200 km markierten Wanderwegen zwischen 600 und 2.700 m zu einem kleinen „Alpen-Nepal“ entwickelt.
- Der komplett neu recherchierte Wanderführer präsentiert das Alpental, das durch ausgedehnte Almgebiete, Felstürme aus Dolomitkalken, kaum bewohnten Siedlungen aus pittoresken Steinhäusern und Almhütten geprägt wird. Dazu kommen eine artenreiche Flora mit herrlichen Bergblumen, klare Bergseen, einer der höchsten Wasserfälle Italiens und gemütliche Wirtshäuser.
- Neben den ausgewählten Wanderungen gibt es zusätzlich eine kompakte Beschreibung des „Percorsi Occitani“, der das Tal umrundet und dabei Dörfer und Berghütten verbindet.
- Mit einem ausführlichen Einführungsteil zu Geschichte, Kunst, Kultur und der guten Küche

Kurzinfo zum Produkt:
- Das sportliche Highlight: Der Monte Chersogno ist ein anspruchsvoller Dreitausender hoch über Elva, bei seinem Aufstieg geht es durch Lärchenwäldern und über Almen, Hochweiden, Geröll und einen felsigen Grat zum Gipfel, der eine unglaubliche Rundsicht bietet.
- Das Familien-Highlight: Zu den Ciciu del Villar, den pilzförmigen Erosionsfiguren in einem ausgewiesenen Naturpark am Eingang des Mairatales führt ein einfacher, familienfreundlicher Themenweg. Um die Figuren ranken sich viele Sagen.
- Das Genuss-Highlight: Viele der Etappenstützpunkte warten mit außerordentlicher Gastfreundschaft und exzellenter typischer Küche auf. Weinkenner werden ihre helle Freude an den beeindruckenden und preiswerten Weinkarten haben.
- Das Kultur-Highlight: In der romanischen Pfarrkirche von Elva-Serre hat Hans Clemer, der flämische Hofmeister des Markgrafen von Saluzzo, mit dem berühmten Freskenzyklus von der Kreuzigung Christi ein ganz außergewöhnliches Werk geschaffen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.