Cover-Bild Die kleine Hexe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 128
  • Ersterscheinung: 20.07.2017
  • ISBN: 9783522184717
Otfried Preußler

Die kleine Hexe

Jubiläumsausgabe
Winnie Gebhardt (Illustrator)

Der Kinderbuch Klassiker von Otfried Preußler wird 60 Jahre alt! Für Kinder ab 6 Jahren.

Die kleine Hexe ist mit ihren 127 Jahren viel zu jung, um mit den großen Hexen in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg zu tanzen. Doch das ist ihr egal: Sie springt auf ihren Besen und feiert den Hexentanz mit. Dass sie dabei erwischt werden könnte, damit hat sie allerdings nicht gerechnet. Zur Strafe muss sie alle Zaubersprüche auswendig lernen und versprechen, eine gute Hexe zu werden. Aber wie soll sie das nur schaffen? Zum Glück hilft ihr der Rabe Abraxas, ihr bester Freund.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 15 Regalen.
  • 8 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 1 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.10.2019

Ein Kinderbuchklassiker, den die Kinder heute noch lieben

0

Die kleine Hexe wünscht sich so sehr, in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg mit den anderen Hexen zu tanzen. Doch leider ist sie viel zu jung dafür. Sie ist ja erst einhundert- siebenundzwanzig Jahre ...

Die kleine Hexe wünscht sich so sehr, in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg mit den anderen Hexen zu tanzen. Doch leider ist sie viel zu jung dafür. Sie ist ja erst einhundert- siebenundzwanzig Jahre alt. Trotzdem schwingt sie sich auf ihren Besen und feiert mit, was natürlich nicht unentdeckt bleibt. Sie soll bestraft werden, bekommt aber von eine Gnadenfrist und soll bis zur nächsten Walpurgisnacht alle Hexensprüche auswendig lernen und eine gute Hexe werden. Aber wie soll sie das schaffen? Ihr guter Freund, der Rabe Abraxas, unterstützt sie dabei.


Ich denke, es ist bestimmt fast 60 Jahre her, dass ich dieses wunderschöne Buch von der kleinen Hexe geschenkt bekommen habe. Und ich habe sie geliebt. Weil sie ja eine gute Hexe werden wollte.
Nun lese ich die kleinen Geschichten über das arme Mädchen am Markt oder dem Maronimann unseren kleinen Nachbarn vor, wenn sie mal wieder Lust auf eine Geschichte haben und ihre Ersatzoma besuchen. Auch wenn die Sprache für heutige Verhältnisse etwas veraltet daher kommt, stört das in keinster Weise.

Ein Kinderbuchklassiker, den ich und auch die Kinder, denen ich es vorlese, einfach lieben. Ein Buch mit wunderschönen kleinen Illustrationen; über die Freundschaft, mag sie auch noch so ungewöhnlich sein; das die Fantasie anregt; das berührt und zeigt, dass man alles schaffen kann und sich nicht von der Meinung anderer dirigieren lassen sollte.

Veröffentlicht am 23.07.2019

Seit der Kindheit ein stetiger Begleiter!

0

Das Buch „die kleine Hexe“ begleitet mich seit meiner Kindheit und bringt mich immer wieder dorthin zurück.

Zur Geschichte: die kleine Hexe ist „erst“ 127 Jahre alt und damit nicht nicht alt genug, um ...

Das Buch „die kleine Hexe“ begleitet mich seit meiner Kindheit und bringt mich immer wieder dorthin zurück.

Zur Geschichte: die kleine Hexe ist „erst“ 127 Jahre alt und damit nicht nicht alt genug, um mit den großen Hexen in der Walpurgisnacht um das Feuer zu tanzen. Aber sie mischt sich heimlich unter die anderen, wie es kommen muss wird sie entdeckt und bestraft. Ihr Rabe Abraxas ist dabei immer an ihrer Seite und hilft ihr dabei, eine richtige Hexe zu werden.

Das Buch ist ein Klassiker, den fast jedes Kind kennt, ob als Buch, Film oder Hörbuch. Für mich ist die Geschichte immer aktuell und ich hoffe dass Sie noch viele Generationen nach uns gelesen wird.

Veröffentlicht am 22.12.2018

Immer wieder schön

0

Die kleine Hexe ein klassiker, den ich als kind schon gerne gelesen habe.
ES ist eine so liebevoll geschriebne geschichte über die kleine Hexe die mit ihren 127 Jahren für eine Hexe noch sehr jung ist ...

Die kleine Hexe ein klassiker, den ich als kind schon gerne gelesen habe.
ES ist eine so liebevoll geschriebne geschichte über die kleine Hexe die mit ihren 127 Jahren für eine Hexe noch sehr jung ist und deshalb nicht bei den "alten" Hexen mitmachen darf. Durch eine saftige strafe aber auch viel ergeiz Widersetzt sie sich einer Alten Hexe und lernt so konsequenzen zu tragen, aber auch wenn ichb etwas wirklich will kann ich es schaffen.

Nun lese ich das Buch mit meinen Kindern und auch die finden es super.

Veröffentlicht am 03.07.2018

Gehört in jedes Kinderzimmer

0

Diese Rezension bezieht sich auf die Originalversion.
"Die kleine Hexe" von Otfried Preußler ist ein kinderbuch.
Die kleine Hexe möchte so gerne zur Walpurgisnacht mit den anderen Hexen auf dem Blocksberg ...

Diese Rezension bezieht sich auf die Originalversion.
"Die kleine Hexe" von Otfried Preußler ist ein kinderbuch.
Die kleine Hexe möchte so gerne zur Walpurgisnacht mit den anderen Hexen auf dem Blocksberg tanzen. Doch trotz ihrer 127 Jahre ist sie noch zu jung dafür. als sie sich trotzdem auf das Fest schleicht wird sie prompt erwischt. Zur Wiedergutmachung soll sie eine gute Hexe werden. Kann sie das innerhalb eines Jahres schaffen???
Der Schreibstil ist sehr einfach und kindgerecht. Kurze Sätze sind sowohl zum Vorlesen, als auch für Leseanfänger geeignet. Die kurzen Kapitel animieren zum Weiterlesen, da sie für Kinder ein einfach zu erreichendes Ziel darstellen und sie nicht überfordern.
Die Geschichte ist kurz und unterhaltsam. Zudem regt sie zum Nachdenken darüber an, welches Verhalten gut und wünschenswert ist und welches nicht.
Ich habe aus meiner Kindheit noch die Originalfassung. Sie enthält veraltete Redewendungen und Wörter, wie bspw. Schuhwichse, Negerlein oder Eskimofrau. Ich denke jedoch, dass sie auch heute noch zeitgemäß ist: Durch diese Worte entsteht ein Austausch zwischen Kinder und Eltern (oder anderen erwachsenen Bezugspersonen), wenn sie erklären, was diese Worte bedeuten, bzw. dass sie heute negativ konnotiert sind oder sogar ein Schimpfwort sind, während sie früher zur alltäglichen Sprache gehörten.
Ich selbst bin mit diesem Buch aufgewachsen und finde, dass dieser Klassiker in jedes Kinderzimmer gehört. Deswegen kann ich es nur allen Eltern, Tanten, Onkels, Großeltern, großen Geschwistern... empfehlen

Veröffentlicht am 04.12.2017

Eine tolle Kurzgeschichte

0

Inhalt:
Die kleine Hexe ist 127 Jahre alt und doch noch nicht alt genug, um mit den großen Hexen auf den Bloxberg zur Walpurgisnacht zu gehen. Sie ist zwar keine große Hexe, aber versucht sich darin eine ...

Inhalt:
Die kleine Hexe ist 127 Jahre alt und doch noch nicht alt genug, um mit den großen Hexen auf den Bloxberg zur Walpurgisnacht zu gehen. Sie ist zwar keine große Hexe, aber versucht sich darin eine gute Hexe zu werden. Ob sie wohl im nächsten Jahr mit zur Walpurgisnacht darf…?

Meine Meinung.
Das Cover des Buches ist ein stabiler Einband, der unbeschadet durch viele Kinderhände gehen kann. Das Titelbild ist mit Wachmalkreide gezeichnet und so tritt die kleine Hexe, die auf einem Besen durch die Luft reitet sehr kunterbunt und geheimnisvoll hervor.

Auf vielen Seiten des Buches sind lustige schwarz-weiss Zeichnungen abgedruckt, die die einzelnen Geschichten weitererzählen. Diese lockern den Text ungezwungen auf.

Die Schrift ist für Kinder der Grundschule gut geeignet und regt zum entspannten Lesen an. Die Geschichten sind kurz und überschaubar, so dass das Lesen zum Vergnügen wird und man viele Alltagserlebnisse der kleinen Hexe kennen lernen kann.


Die Geschichte „Führen Sie Besen“ kennen wir bereits aus dem Deutschbuch „Piri“ unserer Grundschule. Es hat uns sehr gefreut den bekannten Text in dem Buch wiederzufinden.

Die Hauptpersonen:
Die kleine Hexe möchte so gerne zu den großen Hexen dazugehören. Nachdem sie selbst zur Walpurgisnacht gekommen war und von der Hexenveranstaltung verwiesen wurde, ersinnt sie Rache. Doch sie besinnt sich eines bessern und versucht geziehlt ihre Kräfte zum Guten für ihre Menschen und sich einzusetzen.

Die kleine Hexe wird sehr sympathisch dargestellt. Man würde sich richtig so jemanden als große Schwester oder Bruder wünschen, der einen im Alltag durchhilft.

An Besonderheiten ist zu erwähnen.
Mit diesem Buch können Kinder in dem Programm „Antolin“ Punkte sammeln. Es wird an vielen Grundschulen zur Verfügung gestellt und hilft Kindern beim Trainieren des Leseverständnisses.

Was kann ich aus dem Buch lernen:
Wer an einer Sache dranbleibt, kann diese verbessern. Es ist nicht sinnvoll sich an anderen zu rächen. Es ist wichtig seine Fähigkeiten zum wohl Aller einzusetzen.


Fazit
Ich finde dieses Buch für Grundschüler sehr gut geeignet. Mit Hilfe der kleinen Hexe, die eine gute Hexe ist, werden die Kinder durch viele Erlegnisse geführt, die sie vielleicht auch vom Alltag her kennen.

Bedanken möchte ich mich der Grundschule Ansbach-Hennenbach, die dieses Buch in ihrer Schulbücherei führt und so Kindern Qualitätsliteratur zur Verfügung stellt.

Aus dem Grund gebe ich dem Buch 5 Sterne