Cover-Bild Klassische Homöopathie-Praxis und Forschung - Band 2

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

69,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Narayana
  • Genre: Ratgeber / Gesundheit
  • Seitenzahl: 696
  • Ersterscheinung: 14.12.2018
  • ISBN: 9783955821739
Otto Eichelberger

Klassische Homöopathie-Praxis und Forschung - Band 2

Schriftenreihe "Klassische Homöopathie"
Wer vom ersten Band des Hauptwerks Otto Eichelbergers gefesselt war wird es vom Inhalt dieses zweiten Bands nicht weniger sein. Wie in seinem ersten Buch räumt er der Praxis viel Raum ein und lässt sie anhand von 300 Krankheitsfällen – Migräne, Magenkrämpfen, Bronchialasthma, Herzleiden, Schilddrüsenstörungen bis hin zu allgemeiner Erschöpfung und Depression – reichlich zu Wort kommen.

Hat Eichelberger in seinem ersten Band den Leser mit großer Präzision durch die wichtigsten Paragrafen des „Organon der Heilkunst“ geführt, um ihm näher zu bringen, wie die richtige Anamnese, die Hierarchisierung der Symptome und damit die Wahl des passenden Heilmittels zu erlernen ist, so geht er in seinem zweiten Band einen Schritt weiter: Die praktischen Erkenntnisse, die sich im Laufe vieler Jahre homöopathischer Tätigkeit herauskristallisiert haben, vermittelt er in Form von 375 „Quintessenzen“ – wesentliche Aussagen, die dem Homöopathen dazu helfen sollen, so exakt wie möglich zum Simile zu kommen. Das Simile zu finden, ist die hohe Kunst des homöopathischen Therapeuten. Eichelbergers Quintessenzen fungieren hierzu als hervorragende Wegweiser.

Durch die sehr klare und lebendige Schilderung der aus der eigenen Praxis aber auch aus der älteren homöopathischen Literatur rekrutierten Krankheitsgeschichten liefert Eichelberger eine hervorragende Einführung in die Klassische Homöopathie. Auf eine sehr didaktische Art und Weise verrät er das Simile erst nach der Besprechung des Falles, der Herausarbeitung der charakteristischsten Symptome und der Angabe der Repertorium-Rubriken. Der Leser kann somit nachvollziehen, wie Eichelberger bei einer Krankheit zum richtigen Mittel kommt, das wie der Schlüssel zum Schloss passt.

Den Großteil der in diesem Buch angeführten Krankheitsfälle behandelte Eichelberger mit LM-Potenzen. Ihnen widmet er ein ganzes Kapitel und erklärt, warum Hahnemann sie am Ende seines Lebens bevorzugt hat.
Die zwei Bände können unabhängig voneinander studiert werden. Sie sind aktueller denn je und leisten einen großen Beitrag zur Integration der Homöopathie in die moderne Medizin.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.