Cover-Bild Dein Platz in meinem Herzen
(2)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Krüger
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 24.06.2020
  • ISBN: 9783810500021
Paige Toon

Dein Platz in meinem Herzen

Roman
Heidi Lichtblau (Übersetzer)

Herzerwärmend und romantisch: der elfte Roman von Bestseller-Autorin Paige Toon

»Das Problem dabei, jemandem sein Herz zu schenken: man bekommt es nie wieder ganz zurück.«
Dennoch wächst das Herz jedes Mal, wenn man es für jemanden öffnet. Davon ist die Journalistin Bridget überzeugt. Sie reist durch die Welt und schreibt dabei einen Blog über die Männer, die ihr einmal das Herz gebrochen haben.
Da bekommt sie ein unerwartetes Angebot: Sie soll das Buch einer kürzlich verstorbenen Erfolgsautorin weiterschreiben. Kurzerhand ergreift Bridget die Chance und versucht, dem Leben von Nicole nachzuspüren. Sie reist nach Cornwall und trifft dort auf Nicoles kleine Tochter und den trauernden Ehemann. Bridget taucht in das Leben der Familie ein. Jetzt muss sie sich fragen, ob sie ihr Herz erneut verschenken will.

Weitere Titel von Paige Toon:
»Lucy in the Sky«, »Du bist mein Stern«, »Einmal rund ums Glück«, »Immer wieder du«, »Diesmal für immer«, »Ohne dich fehlt mir was«, »Sommer für immer«, »Endlich dein«, »Wer, wenn nicht du?« sowie »Nur in dich verliebt«

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.06.2020

Dein Platz in meinem Herzen

0

Bridget schreibt einen Blog, der sich damit beschäftigt ihre Exfreunde aufzusuchen und die Stücke ihres Herzens zurückzufordern, als sie das Angebot erhält ein Buch zu Ende zu schreiben. Am Anfang fühlt ...

Bridget schreibt einen Blog, der sich damit beschäftigt ihre Exfreunde aufzusuchen und die Stücke ihres Herzens zurückzufordern, als sie das Angebot erhält ein Buch zu Ende zu schreiben. Am Anfang fühlt sie sich noch recht unwohl, da sie sich im Haus von Charlie, dem Ehemann der verstorbenen Autorin, wie ein Eindringling fühlt. Seine kleine Tochter April macht es Bridget aber leicht sich wohlzufühlen und so schließen irgendwann auch Charlie und sie Freundschaft. Ihr eigener Blog und ihre Fernbeziehung verlieren neben der Arbeit und dem neuen Wohnort immer mehr den Fokus und so muss sie nicht nur entscheiden, was ein passendes Ende für das Buch ist, sondern auch, wie es mit ihrem eigenen Leben weitergehen soll.
Für mich kamen die Ereignisse gegen Ende recht schnell. Ja, es hat sich vielleicht die ganze Geschichte über angebahnt, aber das statt des üblichen Vorspiels zu nutzen, hat mich dann doch nicht ganz überzeugt. Ansonsten sind die Charaktere sympathisch und unaufdringlich, Bridgets Aktionen haben mich das ein oder ander Mal erstaunt und ich hätte in ihrer Situation wohl anders gehandelt, ansonsten schien mir das meiste der Geschichte aber nachhvollziehbar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.06.2020

Ein wahrer Paige-Turner, der mich begeistert hat!

0

Reisejournalistin Bridget ist davon überzeugt, dass sie in der Vergangenheit ständig ein Stück ihres Herzens verschenkt hat. Jeder ihrer Exfreunde hat es noch heute und sie will alle Stücke wieder zurückbekommen, ...

Reisejournalistin Bridget ist davon überzeugt, dass sie in der Vergangenheit ständig ein Stück ihres Herzens verschenkt hat. Jeder ihrer Exfreunde hat es noch heute und sie will alle Stücke wieder zurückbekommen, um sich endlich richtig zu verlieben und ihr Happy End zu erleben.
Als sie unerwartet das Angebot erhält, für die kürzlich verstorbene Nicole den zweiten Teil einer Reihe zu schreiben, ahnt sie noch nicht, welches Abenteuer ihr noch bevorsteht, denn dafür muss sie in Nicoles Welt eintauchen und sich ganz von der jungen Frau einnehmen lassen.
Und dabei darf sie nicht vergessen, dass Nicoles Tochter April und ihr Mann Charlie erst kürzlich einen schweren Verlust haben hinnehmen müssen.
Schafft es Bridget, Nicoles Andenken als Ghostwriterin gerecht zu werden und dabei nicht ihr Herz zu verlieren?

Schriftstellerin Paige Toon hat bereits zahlreiche Romane veröffentlicht. Werke wie „Immer wieder du“, „Nur in dich verliebt“ oder „Du bist mein Stern“ sind nur ein paar ihrer Bestseller. Ihr Hauptaugenmerk liegt dabei auf der romantisch-tragischen Entwicklung ihrer Protagonisten. So auch in ihrem neusten Roman „Dein Platz in meinem Herzen“, der sich mit einem sehr dramatischen Thema beschäftigt.

Als Bridget von dem Angebot erfährt, ist sie zunächst verhalten optimistisch. Natürlich hat sie Angst, dem Erfolgsdruck nicht gerecht zu werden, doch zeitgleich dringt sie mit ihrer Reise nach Cornwall auch in die Komfortzone von Charlie und April ein, die Nicoles Tod noch nicht verarbeitet haben.
Dabei ist Bridget ein rundum sympathischer Mensch, der das Herz auf der Zunge trägt. Sie liebt Musik, ist gesellig und wünscht sich keine Kinder. Sie hat zwölf Exfreunde, die sie für ihren Blog alle besuchen fahren möchte, um ein Stück von ihrem Herzen zurückzubekommen. Diese Reise ist eine schöne Kombination zur Ghostwriterin-Story, die sich sehr dramatisch liest.

In dieser Geschichte liegt der Fokus klar auf Bridget, die die Geschichte aus ihrer Perspektive schildert. Der Leser kann sich also schnell in die Szenerie einfinden und sich mit der jungen Frau verbinden. Durch die lebendigen und einfühlsamen Worte Paige Toones, fällt es leicht, sich in die Handlung einzufinden und sich von der Idee verzaubern zu lassen.

Die Handlung ist vielschichtig gestaltet worden. Zum einen geht es um Bridgets Blog, der sie zum Reisen und zum Wiedersehen mit ihren Exfreunden zwingt, zum anderen geht es um die Fortsetzung, die Bridget in Nicoles Namen verfassen soll. Dafür taucht sich in die Tagebücher der Verstorbenen ein und erlebt noch einmal alle früheren Erlebnisse. Dadurch muss sie erkennen, dass Nicole viele früheren Erlebnisse in ihren ersten Band hat einfließen lassen.
Zusätzlich erlebt der Leser das Hier und Jetzt, in dem Bridget sich langsam immer mehr mit Charlie anfreundet und auch einen Draht zu April aufbaut. Diese Sequenzen bilden auch den roten Faden, der sie mühelos und bildlich durch die Geschichte schlängelt.

Ein wahrer Paige-Turner, der mich begeistert hat!

Mein persönliches Fazit:
Wenn es einen kleinen Kritikpunkt gibt, dann den, dass der Leser so wenig über Charlies Gedanken erfährt. Ich hätte gerne auch seine Sicht auf die Dinge gelesen, um ihn mir besser vorstellen zu können. Doch da die Erzählung einzig aus Bridgets Sicht verfasst worden ist, bleibt dem Leser dieser Zugang leider verwehrt.

Doch davon mal abgesehen hat mich Paige Toon mit diesem Buch ein weiteres Mal begeistert. Sie hat eine großartige Idee zu Papier gebracht, die mich emotional gepackt hat. Nicoles viel zu früher Tod, die Verarbeitungsphase von Charlie, die Suche nach dem letzten Stück Herzens… Alles Punkte, die mich wirklich bewegt und nicht mehr losgelassen haben.

Ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen. Es ist romantisch, dramatisch und aufwühlend. Die Protagonisten sind herzlich, die Handlung ergreifend und die Erzählweise mitreißend. Dieses Buch gehört definitiv zu den Besten, die Paige Toon jemals verfasst hat. Deshalb fällt es mir auch leicht, diesem Werk meine größte Leseempfehlung auszusprechen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere