Cover-Bild Die Stunde der Wölfe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 12.11.2018
  • ISBN: 9783453319646
Patricia Briggs

Die Stunde der Wölfe

Alpha & Omega 5 - Roman
Vanessa Lamatsch (Übersetzer)

Unter den Werwölfen von Aspen herrscht Aufruhr. Als ein Notruf eintrifft, dass einer der Ihren eine Feengeborene angegriffen haben soll, müssen Charles und Anna sofort handeln. Doch was sie am Tatort erwartet, übertrifft ihre schlimmsten Befürchtungen. Je weiter sie ermitteln, umso tiefer geraten sie in den Sog einer bittersüßen Liebesgeschichte voller Magie und Gefahr …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.11.2018

etwas schwächer als sonst, aber immer noch gut

0 0

Charles hat die Rolle von Bran übernommen, solange dieser nicht vor Ort ist. Und natürlich bekommt er ausgerechnet in dieser Zeit einen Notruf von einem der Wildlinge, die außerhalb der Städte in den Bergen ...

Charles hat die Rolle von Bran übernommen, solange dieser nicht vor Ort ist. Und natürlich bekommt er ausgerechnet in dieser Zeit einen Notruf von einem der Wildlinge, die außerhalb der Städte in den Bergen leben. Charles macht sich mit Anna auf dem Weg zu dem Wildling und die beiden machen dabei erstaunliche Entdeckungen, denn anscheinend gibt es in ihren eigenen Reihen einen Verräter.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 5. Teil der Alpha & Omega-Reihe von Patricia Briggs. Man muss die Reihe auf jeden Fall in der richtigen Reihenfolgen lesen, denn die Handlung ist fortlaufend. Anna und Charles sind mittlerweile ein tolles Team und ergänzen sich sehr gut. Der aktuelle Fall ist sehr spannend und auch sehr ungewöhnlich. Anna hat im Laufe der Serie eine wirklich erstaunliche Wandlung durchgemacht, was ich sehr an ihr mag. Da Bran nicht da ist, müssen Anna und Charles sich mit Leah arrangieren, Bran’s Gefährtin. Das Verhältnis zwischen Leah und Anna ist sehr angespannt und Leah wird als wenig sympathisch beschrieben.

Insgesamt muss ich aber gestehen, dass ich diesen Teil etwas schwächer fand als die anderen. Das lag für mich vor allem daran, dass es so viele neue Charaktere gibt und die Autorin sich jedes Mal sehr viel Zeit nimmt, diesen neuen Charakter vorzustellen, in dem sie etwas aus dessen Vergangenheit erzählt. Das fand ich persönlich nicht so interessant und ich habe mich zwischendurch etwas gelangweilt. Das Ende hat mich auf jeden Fall sehr überrascht. Es bleiben dieses Mal einige Fragen offen und ich bin gespannt wie es weiter geht.

Trotzdem kann ich hier einfach nicht weniger Punkte gegen, denn ich liebe diese Reihe einfach zu sehr. Deshalb bekommt auch Teil 5 die volle Punktzahl.