Cover-Bild Feuerkuss

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Urban
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 11.01.2021
  • ISBN: 9783453424715
Patricia Briggs

Feuerkuss

Mercy Thompson 12 - Roman
Antonia Zauner (Übersetzer)

Jahrhundertelang lebten die Fae in Annwnn, doch dann verschloss die Anderwelt ihre Pforten, und die Fae mussten fliehen. Ihre prächtigen Schlösser ließen sie zurück. Ebenso wie ihre magischen Artefakte. Und ihre Gefangenen, finstere Kreaturen, die seither eine Spur der Verwüstung in Annwnn hinterlassen. Nun ist das tückischste dieser Geschöpfe aus der Anderwelt entkommen und streift ungehindert durch die Tri-Cities. Es kann jede nur erdenkliche Gestalt annehmen und die Gedanken seiner Opfer kontrollieren. Für Mercy Thompson ist klar, dass sie dieses Monster aufhalten muss – um jeden Preis ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.01.2021

Mercy und das Killerkaninchen *g*

0

Gerade ist nach dem Vorfall mit den Hexen wieder ein wenig Routine in den Alltag der Tri Cities eingekehrt. Mercy konzentriert sich auf ihre Aufträge in der Werkstatt und das Rudel ist ebenfalls wieder ...

Gerade ist nach dem Vorfall mit den Hexen wieder ein wenig Routine in den Alltag der Tri Cities eingekehrt. Mercy konzentriert sich auf ihre Aufträge in der Werkstatt und das Rudel ist ebenfalls wieder zur "Normalität" übergegangen. Dann entdeckt Mercy in ihrem Garten eine Tür zu Annwnn, dem magischen Feenreich unter dem Hügel. Kurz danach werden Mercys Nachbarn brutal ermordet. Als Annwnn ihre Pforten verschloss, sind die Fae aus der Anderswelt geflohen. Zurück blieben die Gefangenen, finstere Kreaturen, die seither eine Spur der Verwüstung in der Anderswelt hinterlassen. Ist eines dieser Monster durch Annwnns Tür entkommen? Aber das ist nicht Mercys einzige Sorge, denn irgendetwas stimmt mit ihrem Gefährten Adam nicht, der sich seit einiger Zeit von ihr distanziert. Und da ist da noch der gruselige Vampir Wulfe, der sie seit einiger Zeit stalkt. Aber wer wäre Mercy Thompson Hauptman, wenn sie es nicht auch mit diesen Problemen aufnehmen würde?

Mit Spannung habe ich das neue Abenteuer von Mercy Thompson erwartet und wurde nicht enttäuscht. Mittlerweile ist der 12. Teil der Reihe und der Autorin fällt immer noch etwas Neues ein, um den Leser an die Seiten zu fesseln.
Dieses Mal bekommt Mercy es mit einem Gegner zu tun, den jeder kennen müsste, der als Kind Märchen gelesen hat. Aber mehr verrate ich an dieser Stelle nicht.

Der Schreibstil ist wie immer lebendig und flüssig und die Geschichte ist ein guter Mix Fantasy und Krimi, mit der richtigen Mischung von Spannung, Herz und Humor. Letzteres auch in Bezug auf den Vampir Wulfe, der nach dem Vorfall mit den Hexen im letzten Buch irgendwie mit Mercy verbunden ist. Aber auch der ewig fluchende Werwolf Ben sorgt für ein paar witzige Momente.
Zwei der Hauptfiguren aus Patricia Briggs' anderer Reihe, Alpha & Omega, werden auch wieder hier erwähnt. Solche Überschneidungen mag ich ja.
Interessant finde ich auch immer die Darstellungen der Hierarchie im Werwolfsrudel. Das bringt die Autorin immer sehr gut rüber. Manchmal denke ich, so müsste es bei den Menschen auch sein, dann hätten wir weniger Probleme. Klare Regeln und wer nicht spurt oder gegen den Alphawolf aufmuckt, hat verloren.

Fazit: Für Fans der Reihe sowieso ein Muss und allen anderen kann ich die Bücher auch nur ans Herz legen. Aber bitte in chronologischer Reihenfolge lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2021

Für mich wieder ein Highlight

0

Irgendetwas stimmt mit Adam nicht, er zieht sich immer mehr von Mercy zurück. Das ist aber nicht Mercys einziges Problem, eine Gruppe Werwölfe befindet sich in der Gegend und will allem Anschein nach das ...

Irgendetwas stimmt mit Adam nicht, er zieht sich immer mehr von Mercy zurück. Das ist aber nicht Mercys einziges Problem, eine Gruppe Werwölfe befindet sich in der Gegend und will allem Anschein nach das Rudel übernehmen. Und neuerdings befindet sich in Mercys Garten eine Tür nach Annwnn, damit diese Aiden regelmäßig besuchen kann. Irgend etwas sehr Gefährliches ist mit Annwnn durch diese Tür gekommen, dass sich seine Opfer unter Mercys Freunden sucht.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 12. Teil der Mercy Thompson-Reihe. Auch wenn die Handlung immer abgeschlossen ist, sollte man die Bücher in der richtigen Reihenfolge lesen, baut die restliche Handlung doch aufeinander auf.

Mercy hat dieses Mal wieder einiges zutun. Es gibt direkt mehrere Ereignisse, die ihr Leben schwer machen. Neben ihren Problemen mit Adam macht ihr ein Wesen auf Annwnn ziemlich viel Ärger. Die Auflösung hier fand ich richtig interessant.

Mir hat das Zusammenspiel der vielen Charaktere wieder unheimlich gut gefallen, wieder einmal kann mich die Autorin mit ihrer Geschichte in den Bann ziehen und mich völlig begeistern. Von mir gibt es ganz klar die volle Punktzahl.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere