Cover-Bild Das Buch - Schreib um dein Leben!
(2)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 27.01.2023
  • ISBN: 9783404188932
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Patricia Walter

Das Buch - Schreib um dein Leben!

Thriller

Das Buch ist deine einzige Chance zu überleben

Ein brutaler Serienkiller, der von der Presse der "Puppenmörder" genannt wird, entführt die junge Krimiautorin Kara Bender. Er hält sie in einem düsteren Keller gefangen und zwingt sie, ein Buch über sein Leben zu schreiben. Für Kara, die unter Klaustrophobie leidet, beginnt ein Albtraum. Doch das Buch ist ihre einzige Chance zu überleben.

Der neue packende Thriller von Patricia Walter - schlaflose Nächte und Spannung von der ersten bis zur letzten Seite!



Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.01.2023

Toller deutscher Thriller

0

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, da die Mischung aus psychologischen und gruseligen Elementen sehr ausgewogen ist, ohne dass es übertrieben oder reißerisch wirkt. Die Kapitellängen finde ich auch ...

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, da die Mischung aus psychologischen und gruseligen Elementen sehr ausgewogen ist, ohne dass es übertrieben oder reißerisch wirkt. Die Kapitellängen finde ich auch sehr ansprechend, gerade die richtige Menge an Seiten, um ein angenehmes Lesegefühl zu vermitteln. Die Story ist interessant und mal was anderes. Ich finde die Idee toll umgesetzt, viel subtiler, als ich es nach der Kurzbeschreibung erwartet hätte. Besonders gut gefallen mir die beiden Erzählleisten: "Das Buch" und die aktuelle Handlung, die aus verschiedenen Perspektiven geschildert wird, was es sehr abwechslungreich macht. Das alles wird gekonnt miteinander verwoben und ergibt ein organisches Ganzes. Die losen Enden werden zusammengeführt bzw. alle offenen Fragen beantwortet und ich empfand das Ende als sehr befriedigend. Allein schon die tolle, außergewöhnliche Danksagung ist lesenswert!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2023

Packend, aufwühlende und spannend bis zur letzten Seite

0

Seit Jahren treibt ein Serienmörder sein Unwesen und obwohl die Polizei seine DNA besitzt, kommt sie keinen Schritt weiter. Die Opfer verbindet nichts miteinander, nur die Puppe, die am Tatort zurückgelassen ...

Seit Jahren treibt ein Serienmörder sein Unwesen und obwohl die Polizei seine DNA besitzt, kommt sie keinen Schritt weiter. Die Opfer verbindet nichts miteinander, nur die Puppe, die am Tatort zurückgelassen wird und ihm zu dem Namen „Puppenmörder“ verhilft, schafft einen Zusammenhang.
Er tötet meist einmal im Jahr, immer auf unterschiedliche Weisen und lässt eine Leiche zurück, bis zu dem Tag, an dem in der Wohnung von Kara Bender, einer erfolgreichen Autorin, eine Puppe samt einem Schriftzug an der Wand aufgefunden wird – aber von ihren sterblichen Überresten fehlt jede Spur.
Sie wacht in einem Kellerverlies auf und wird vor die Wahl gestellt: entweder Du schreibst über mein Leben oder du wirst getötet. Welche Wahl bleibt ihr? Und so beginnt der Täter ihr sein Leben in allen Details zu schildern und sie hat nichts weiter zu tun, dies zu einem packenden Buch zusammenzustellen. Nur entspringen die Taten diesmal nicht ihrer Phantasie, sondern bilden das Leben des Puppenmörder ab. Seine Mutter sagte eins zu ihm, dass die Welt noch von ihm hören wird und daher arbeitet er an einer Enthüllung in Form eines Buches, das Kara schreiben muss, um am Leben zu bleiben.
Es ist ein unglaublich spannendes Buch, welches den Leser von Anfang an in seinen Bann zieht. Seite um Seite baut sich die Spannung auf und der Spannungsbogen wird gekonnt bis zum Finale aufrechterhalten. Die Autorin spielt mit den Lesern, in dem sie durch die Rückblenden und durch das Buch im Buch Sympathien schafft – und man stellenweise so etwas wie Mitleid mit dem Täter entwickelt.
Ich habe es mit großer Spannung gelesen und mich ausgesprochen gut unterhalten gefühlt. Die Krönung des Ganzen ist dann aber fast der Abspann – der Teil der trockenen Danksagungen - den die Autorin ganz fantastisch formuliert hat. Von mir eine begeisterte Leserstimme, die das Buch sehr gerne weiterempfiehlt. Dieser Thriller hat alles, was man von diesem Genre erwartet. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und bin mit einem grandiosen Ende belohnt worden. Alles löst sich stimmig auf und endet mit einem Cliffhanger, der fast schon auf eine Fortsetzung hoffen lassen könnte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere