Cover-Bild Saale Premium - Die Frauen vom Weinschloss

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: historischer Roman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Historische Romane
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 28.09.2020
  • ISBN: 9783548061573
Paula Seifert

Saale Premium - Die Frauen vom Weinschloss

Die dramatische Familiengeschichte im Weinschloss geht weiter

1916, zwischen Saale und Unstrut. Hedda leitet das Weingut der Familie, ihr Sekt Saale-Premium ist ein großer Erfolg. Doch der Krieg stellt alles in Frage. Als eine junge Französin vor der Tür steht und Ansprüche auf das Gut erhebt, muss Hedda handeln. Vor allem weil beide Frauen sich in denselben Mann verlieben.

Drei Generationen Frauen aus einer Familie, deren Schicksal eng mit der Kunst des Sektkelterns im Unstruttal verbunden ist. Vom Kaiserreich bis zum Mauerfall. Ungewöhnliche Frauenwege, große Liebesgeschichten, unausweichliche Schicksalsschläge in stürmischen Zeiten packend und lebensnah erzählt. 

Band 3: Der Himmel über dem Weinschloss (29.01.2021)



Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.10.2020

schicksalhafte Kriegsjahre rund um das Weinschlösschen

0

In diesem Teil erleben wir die aufregenden und teilweise auch trüben Tage des Weinschlösschens, welches nun in 2.Generation von Hedda geleitet wird, da ihre Mutter Aenne bereits an Jahren fortgeschritten ...

In diesem Teil erleben wir die aufregenden und teilweise auch trüben Tage des Weinschlösschens, welches nun in 2.Generation von Hedda geleitet wird, da ihre Mutter Aenne bereits an Jahren fortgeschritten ist.
Man begegnet alten Bekannten, erlebt Freude und Leid um all die Kriegswirren, die dieser Band umfasst. Wie das Land unter dem 1.Weltkrieg zu leiden hat, wird genauso schonungslos beschrieben wie der Werdegang des nationalsozialistischen Reiches, von dem auch Hedda und ihre Familie betroffen ist.
Im Vergleich zum 1.Teil ist dieser hier etwas schwermütiger, nicht so leicht, hier erlebt man wirklich harte Kriegsjahre, welche Auswirkungen das gerade auf die Männer aber auch ihre Familien hat. Die Kämpfe ums Überleben, Rückschläge, Existenzängste und Verrat, die Veränderung von Menschen, wenn sie nur ein wenig Macht erhalten und die Auswirkungen dessen, so dass auf einmal aus Freunden Feinde werden.
Der Schreibstil ist interessant und unterhaltsam, wenn er auch teilweise ein wenig emotionslos klingt, eher wie eine Berichterstattung. Das gefiel mir im 1.Teil etwas besser, dort hatte man zwischendurch mal etwas zu lachen , was ein wenig Auffrischung bei all den Geschehnissen brachte, das war hier leider sehr wenig. Auch die Liebesgeschichte hat mich nicht so ganz abgeholt, das ist eher in den Hintergrund gerutscht und auch sehr emotionslos, da konnte ich die Verhaltensweise von Hedda leider nicht so ganz nachvollziehen.
Trotzdem gibt es viele Überraschungen, so dass die Geschichte nicht absehbar ist und dadurch bis zum Schluss alles offen ist. Dramatische Wendungen, da musste ich schon einige Male ganz schön schlucken.
In diesem Band steht der politische Teil im Vordergrund und spürbar dadurch auch die Auswirkungen auf das Weinschloss, woraus sich Entscheidungen ergeben, mit denen man nie gerechnet hätte.
Heddas Tochter in ihrer liebevollen, herzlichen Art hat mir besonders gefallen, weil sie sich selbst treu bleibt, mit all den Veränderungen überhaupt nicht zurechtkommt, aber auch nicht willens ist, Zugeständnisse zu machen.
Wer Bücher über die Wirren des Krieges mag, ist hier genau richtig.
Ein wenig schwächer als der 1.Teil, aber dennoch lesenswert und sehr nachdenklich stimmend. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den 3.Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere