Cover-Bild Der Fluss

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Nagel & Kimche
  • Themenbereich: Belletristik - Abenteuerromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 19.08.2019
  • ISBN: 9783312011346
Peter Heller

Der Fluss

Roman
Matthias Strobel (Übersetzer)

Berge, Bücher und das Angeln – drei der Dinge, die Wynn und Jack miteinander verbinden. Seit Studienbeginn sind sie beste Freunde und träumen davon, mehrere Wochen in der kanadischen Wildnis zu verbringen. Mit Kanu und kleinem Gepäck brechen sie eines Tages auf, den Maskwa River zu befahren. Lange Tage geruhsamen Paddelns, dazu nächtliches Sterneschauen und Westernlesen, das schwebt ihnen vor. Das Abenteuer jedoch, das so vielversprechend beginnt, wird zu einer existenziellen Herausforderung. Wildwasser, Gewalt und Feuer stellen Wynns und Jacks Freundschaft auf eine harte Probe. – Eine spannungsreiche, eindringlich erzählte Geschichte über die Sehnsucht nach dem Ursprünglichen, das Überleben in der Wildnis und die menschliche Unberechenbarkeit.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.11.2019

Die raue Seite der Natur

0

Jack und Wynn verbindet eine tief Freundschaft. Sie haben gemeinsam schon einige Abenteuer bestanden und träumen schon seit längerer Zeit davon, den wilden Maskwa River mit einem Kanu zu bezwingen. Als ...

Jack und Wynn verbindet eine tief Freundschaft. Sie haben gemeinsam schon einige Abenteuer bestanden und träumen schon seit längerer Zeit davon, den wilden Maskwa River mit einem Kanu zu bezwingen. Als das Abenteuer beginnt, denken sie noch an eine unberührte Natur und die begleitende Stille, die die Bootsfahrt zu etwas ganz Besonderen machen sollen, was sie wirklich erwartet ahnen die Beiden jedoch nicht...
Der amerikanische Autor Peter Heller hat mit "Der Fluss" einen packenden und aus meiner Sicht emotionalen Roman geschrieben. Er erzählt die Geschichte in einem sehr bildreichen und angenehm zu lesenden Schreibstil. In seiner Vergangenheit hat der ehemalige Journalist, wie in seinem Buch über die Aktivitäten radikaler Meeresschutzorganisationen, schon häufig die Natur thematisiert. Dies kommt ihm in "Der Fluss" sicherlich zu Gute, denn mit seinen ausschmückenden und sehr gut recherchiert erscheinenden Beschreibungen der Natur verleiht er dem Roman seinen ganz besonderen Flair. Der Spannungsbogen wird mit den dramatischen Entwicklungen der Kanufahrt nach und nach immer weiter aufgebaut und über die gesamte Länge des Buches auf einem sehr hohen Niveau gehalten. Für mich hat Peter Heller dabei sehr gut die Balance zwischen einer fesselnden Abenteuer-geschichte und einem guten Thriller gehalten, ohne sich an den üblichen Klischees zu bedienen. Dies machte das Buch für mich zu einem der besonderen Lesehighlights in diesem Jahr.
Insgesamt hat mich "Der Fluss" nach nur wenigen Seiten in den Bann gezogen und erst mit den Schlussworten wieder losgelassen. Ein aus meiner Sicht sehr lesenswerter Roman, den ich gerne weiterempfehle und mit den vollen fünf von fünf Sternen bewerte.

Veröffentlicht am 04.11.2019

Abenteuer und Spannung in einem!

0

MEINE MEINUNG
Jack und Wynn hatte so einige Gemeinsamkeiten und so machten sie sich auf um den Maskwa River in Nordkanada mit dem Kanu zu befahren.
Die beiden waren befreundet und sie waren auf den Weg ...

MEINE MEINUNG
Jack und Wynn hatte so einige Gemeinsamkeiten und so machten sie sich auf um den Maskwa River in Nordkanada mit dem Kanu zu befahren.
Die beiden waren befreundet und sie waren auf den Weg zum Fluss, als sie das Feuer bemerkten.

Aufgrund der Aussage von Jack, was das Feuer wohl riesig und auch auf dem Fluss gab es keine Sicherheit.

Wir lesen hier auch sehr viel von Jack und Wynn und man lernt so die beiden Männer etwas näher kennen. Wir erleben die Hoch´s und die Tief´s, die beide schon hinter sich hatten.

Der Autor hat hier ein außergewöhnliches Werk erschaffen, das uns durch das Abenteuer fesselt. Es passiert hier so viel aufregendes, spannendes und auch brutales.
Außer der Naturkatastrophe, dem Brand, gibt es hier auch noch ein anderes Drama. Nur weil die beiden einer Frau das Leben gerettet haben, sind sie jetzt selbst in Gefahr.
Das alles hat der Autor zu einem super spannenden und aufregenden Abenteuer zusammengefasst.

So fesselt uns der Autor an dieses Werk und man fiebert mit, bis zum bitteren Ende. Man fragt sich während dem Lesen die ganze Zeit, was wohl das Schicksal sein wird.
Werden die Freunde mit der Frau dem gefährlichen Feuer entkommen können und können sie von der anderen Bedrohung auch fliehen.
Alles sehr, sehr spannend und dafür gibt es von mir die vollen 5 Sternchen.
Wer gerne in ein Abenteuer abtaucht, dem kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen.

Bluesky_13
Rosi


Veröffentlicht am 31.10.2019

Abenteuer und Thriller in einem

0

Die beiden Freunde Wynn und Jack sind mehrere Wochen unterwegs auf einem Fluss in der kanadischen Wildnis, als sie eine schwer verletzte Frau finden. Doch damit nicht genug der Überraschungen: ein verheerender ...

Die beiden Freunde Wynn und Jack sind mehrere Wochen unterwegs auf einem Fluss in der kanadischen Wildnis, als sie eine schwer verletzte Frau finden. Doch damit nicht genug der Überraschungen: ein verheerender Waldbrand rückt immer näher und zudem ist es unklar, ob der geflohene Ehemann ihnen auflauern wird. Nicht gerade die günstigsten Bedingungen für einen idyllischen Kanuurlaub.
Die Geschichte hat deutlich mehr Abenteuer- als Thrilleranteile aufzuweisen, dennoch ist es bis zum Ende spannend. Dass der Autor vom Fach ist was das 'Paddeln', Angeln und sonstige Outdoordinge angeht, ist deutlich zu merken. Die Mühen und Anstrengungen die diese Kanufahrt kostet, sind bildhaft und fast schon fühlbar dargestellt, ebenso wie die Schönheiten und der Genuss, die die Strapazen wieder wett machen. Nur manchmal war es (zumindest für mich) fast ein bisschen zuviel der Fachsprache, die hier genutzt wurde - ein Glossar wäre hilfreich gewesen bei Sätzen wie "..., stoppte den Rückwurf bei ein Uhr auf dem Ziffernblatt und den Vorwurf zwischen zehn und zwei, der klassische Cast. Sein Rollwurf war wie aus dem Lehrbuch, und der Doppelzug gelang ihm auch bei stärkstem Wind ...". Immerhin habe ich in der Zwischenzeit zumindest verstanden, was eine Portage ist
Neben den beeindruckenden Naturschilderungen gelingen dem Autor auch ausdrucksvolle Personendarstellungen. Obwohl sich die Freunde in Vielem sehr ähnlich sind (ihre Liebe zur Natur und Literatur), sind ihre Charaktere sehr unterschiedlich, was durch Hellers Beschreibungen der Beiden überdeutlich wird. Sie stellen den Gegensatz dar vom Glauben an das Gute bzw. das Böse im Menschen; von Angriff und Rückzug; von Geist und Materie. Toll gemacht und toll beschrieben; diese Beiden wirkten so sympathisch, dass ich sie gerne kennengelernt hätte.
Das Einzige, was mich etwas störte war angesichts dieses Themas, dass es mir stellenweise auf etwas zu poetische Abwege geriet. Doch alles in allem habe ich mich gut unterhalten.

Veröffentlicht am 28.10.2019

Ein fesselndes Abenteuer

0

Wynn und Jack sind seit Studienbeginn beste Freunde. Sie träumen davon, mehrere Wochen in der kanadischen Wildnis zu verbringen und brechen eines Tages mit Kanu und leichtem Gepäck auf, um diesen Traum ...

Wynn und Jack sind seit Studienbeginn beste Freunde. Sie träumen davon, mehrere Wochen in der kanadischen Wildnis zu verbringen und brechen eines Tages mit Kanu und leichtem Gepäck auf, um diesen Traum wahr werden zu lassen. Doch aus dem beschaulichen Abenteuer wird eine existenzielle Herausforderung aus Wildwasser, Gewalt und Feuer.

Auf diesen Roman war ich sehr gespannt. Das tolle Cover hatte mich sofort angesprochen und neugierig gemacht. In Verbindung mit dem Klappentext war mir klar, dass ich das Buch unbedingt lesen möchte. Und ich wurde nicht enttäuscht, denn das Buch war klasse.
Der Schreibstil ließ sich sehr leicht lesen, so dass ich sofort in der Geschichte drin war und in einen superguten Lesefluss kam. Die bildhaften und fesselnden Beschreibungen erzeugten richtige Bilder und die Geschichte lief wie ein Film in meinem Kopf ab.
Wynn und Jack fand ich beide sehr sympathisch. Ich habe es genossen, die beiden bei ihrem Abenteuer zu begleiten und konnte richtig mit ihnen mitfiebern. Es war absolut packend zu lesen, was sie sie erleben und welche Begebenheiten sie meistern müssen.
Der Plot war richtig spannend und eine gelungene Mischung aus Abenteuer und Thriller. Eine Flussfahrt in teils wilden Gewässern, ein Waldbrand und noch viel mehr. Es ging also um deutlich mehr, als nur ein Abenteuer für die beiden in der Natur. Und genau diese Mischung jagte die enorme Spannung nach oben und hielt sie konstant dort bis zum Ende.

Mich hat dieser Roman von Anfang bis Ende gefesselt und begeistert. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.