Cover-Bild Die Köchin - Lebe deinen Traum
(11)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: historischer Roman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 24.08.2022
  • ISBN: 9783764507879
Petra Durst-Benning

Die Köchin - Lebe deinen Traum

Roman
Vom einfachen Mädchen, das gern kocht, zu einer gefeierten Köchin, die die Welt verändert

»Bon appétit!« Wenn Fabienne die Gäste des Schleusenwärterhauses bewirtet, ist sie glücklich. Schließlich gibt es bei ihnen das beste Essen am ganzen Canal du Midi: Fabiennes Maman kocht zwar mit den einfachsten Zutaten, aber eben auch mit Liebe und Leidenschaft. Was könnte es Schöneres geben, als von ihr zu lernen? Nur der Gedanke an ihren Geliebten Eric lässt Fabienne gelegentlich von der großen weiten Welt träumen. Als ihre Mutter unerwartet stirbt und der Vater eine neue Frau ins Haus holt, brennt die Minderjährige mit Eric durch. Schon bald lässt der sie bedenkenlos im Stich, und Fabienne muss allein für sich sorgen: Mit großem Glück findet sie Arbeit als Küchenhilfe in einem Weingut. Mit Stéphanie, der charismatischen Tochter des Hauses, verbindet sie schnell eine ungewöhnliche Freundschaft. Fabiennes Zukunft scheint rosig, doch dann schlägt das Schicksal grausam zu - und nichts ist mehr, wie es war.

Der Auftakt der neuen großen Trilogie von SPIEGEL-Bestsellerautorin Petra Durst-Benning

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.09.2022

Lebe deinen Traum

0

Die sechzehnjährige Fabienne wohnt mit ihren Eltern im Schleusenwärterhaus am Canal du Midi im Süden Frankreichs. Die harte Arbeit mit Kochen, Waschen, Unkraut ernten macht ihr nichts aus. Aber dann stirbt ...

Die sechzehnjährige Fabienne wohnt mit ihren Eltern im Schleusenwärterhaus am Canal du Midi im Süden Frankreichs. Die harte Arbeit mit Kochen, Waschen, Unkraut ernten macht ihr nichts aus. Aber dann stirbt die Mutter überraschend und Fabienne muss erkennen, dass sie etwas verändern muss. Noch glaubt sie an eine gemeinsame Zukunft mit dem jungen Bootsfahrer Eric und reißt von zu Hause aus. Doch ihren Plan muss sie bald über den Haufen werden.

Meine Meinung

Die Romane von Petra Durst-Benning lese ich seit Jahren immer wieder gerne. Sie schafft es, authentische Frauengestalten zu erschaffen, die Träume haben und Krisen aushalten können. Dabei flicht sie geschickt Details zu Geschichte und Landschaft ein. Wenn Fabienne vom Essen und vom Kochen schwärmt, habe ich das Gefühl neben ihr am Herd zu stehen. Gerne würde ich ihre Gerichte kosten. Svenja Pages liest mit ihrer angenehmen Stimme die Geschichte der jungen Köchin in eindrucksvoller Weise. Einfach hat es Fabienne auf keinen Fall, harte Arbeit, aber auch Verrat und Lügen muss sie ertragen.

Glücklicherweise wird es noch zwei weitere Bände in der Trilogie geben, sodass ich Fabienne noch weiter auf ihrem Weg zu Starköchin begleiten kann.




  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2022

super

0

Fabienne wächst zusammen mit zwei Schwestern und ihren Eltern in einem kleinen Schleusenwärterhaus am Canal du Midi auf. Das Gehalt ihres Vater reicht für die Familie nicht, also bietet ihre Mutter

mittags ...

Fabienne wächst zusammen mit zwei Schwestern und ihren Eltern in einem kleinen Schleusenwärterhaus am Canal du Midi auf. Das Gehalt ihres Vater reicht für die Familie nicht, also bietet ihre Mutter

mittags und abends warme Verpflegung für die „Gents a l´eau“, die Schiffer, an. Ihre kleine Wirtschaft floriert. Die Geschichte spielt im 18. Jahrhundert, die ersten Restaurants kamen langsam auf. Wirtshäuser gab es zwar schon lange, aber Restaurants mit feinerer Küche und feinerem Service entwickelten sich in Frankreich erst um 1800 herum.
Bei der Hochzeit der ältesten Schwester stirbt die Mutter und der Vater holt sich eine neue Frau ins Haus. Fabienne wird vom Herd in die Waschküche verbannt. Und flieht eines Nachts zusammen mit ihrem Freund über den Schiffsweg. Nach einigen Umwegen landet sie in Carcassonne und baut in verschiedenen Küchen ihr Handwerk aus. Sie lernt unter anderem feinere Gesellschaft kennen. Und es verschlägt sie bis fast zum Schluss in die große Stadt Lyon.
Zwischendrin bekommt sie ein uneheliches Kind, das auf höchst bemerkensweise in eine andere Familie gelangt, und eine weitere Hauptfigur tritt in die Geschichte ein. Ab Fabiennes Abreise nach Lyon entwickelt sich der Roman in zwei Handlungssträngen weiter. Wobei die zweite Dame höchst eigenwillig und etwas narzisstisch agiert. Fabienne hingegen, und ihre Art sich in die regionalen Gerichte einzuarbeiten, ist eine Wucht.

Der Roman fängt ein wenig dröge an, steigert sich aber deutlich nach dem ersten Viertel. Es wird interessant, ich habe Einiges gelernt und das mag ich beim Lesen sehr. Gut verfasst und an einem halben Tag gut zu lesen.

Denn der Verlag ließ das Buch fast an Großdruck anmutenden Lettern drucken, der Zeilenabstand ist weit und die Seiten relativ dick. Es wirkt nach außen wertig, aber die 500 Seiten lassen sich schnell lesen und man blättert viel.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.08.2022

Wundervolle Reise nach Sürdrankreich 1880!

0

Ganz erfüllt bin ich nach dem Lesen dieses ersten Bandes der neuen Reihe "Die Köchin - Lebe Deinen Traum" von Petra Durst-Benning. Wieder - wie eigentlich bei jedem Buch dieser - meiner Lieblingsautorin ...

Ganz erfüllt bin ich nach dem Lesen dieses ersten Bandes der neuen Reihe "Die Köchin - Lebe Deinen Traum" von Petra Durst-Benning. Wieder - wie eigentlich bei jedem Buch dieser - meiner Lieblingsautorin - hätte ich gerne noch mindestens 500 Seiten weitergelesen. So tief bin ich in Südfrankreich anno 1880, begleite Fabienne auf ihrer Reise ins Ungewisse, schwelge in diesem so flüssig und einfach zu lesenden Buch mit seiner alle Sinne betörenden Sprache. Geradezu sieht man die Szenerien vor seinem inneren Auge, riecht die Düfte von Lavendel und Mimosen, hat Landschaften, französische Städte und ihr buntes Markttreiben lebhaft vor sich und fühlt mit Fabienne, der jungen und vom Leben nicht gerade verwöhnten Protagonistin. Ihr mutiger Aufbruch in eine ungwisse Zukunft, stets ihren großen Lebenstraum fest vor Augen, ist der Beginn dieser Reise. "Lebe Deinen Traum - sei mutig und glaub an dich selbst und deine Fähigkeiten, laß dich von nichts und niemandem davon abbringen" gibt uns Petra Durst-Benning mit auf unseren Weg. Sie schreibt gerne von starken Frauen, die ihren Weg erfolgreich gehen, nicht selten gegen männlichen oder gesellschaftlichen Widerstand ihrer Zeit. Und immer kann man für sich selbst ein klein wenig mitnehmen, Mut und Kraft für sein eigenes Leben und die eigenen Träume schöpfen. Ich freue mich sehr auf den zweiten Teil der Trilogie, der voraussichtlich im Sommer 2023 erscheinen wird. Bis dahin „Lebe ich meinen Traum!“

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.08.2022

Der erste Band der Trilogie hat mich begeistert

0

Fabienne lebt mit ihren Eltern im Schleusenwärterhaus am Canal du Midi.
Fabiennes Maman kocht mit einfachen, regionalen Zutaten für die Bootsbesitzer die Waren über den Canal transportieren.
Fabiennes ...

Fabienne lebt mit ihren Eltern im Schleusenwärterhaus am Canal du Midi.
Fabiennes Maman kocht mit einfachen, regionalen Zutaten für die Bootsbesitzer die Waren über den Canal transportieren.
Fabiennes Maman kocht aber auch mit viel Liebe und Leidenschaft.
Fabienne, die schon seit früher Kindheit ihrer Mutter helfen musste wurde von der Leidenschaft für das Kochen von ihrer Maman angesteckt.
Sie möchte aber keinesfalls in die Fußstapfen ihrer Maman treten, träumt von der großen weiten Welt.
Als ihre Mutter plötzlich stirbt und der Vater eine neue Frau ins Haus bringt
verlässt die noch minderjährige Fabienne heimlich ihr zu Hause.
Mit ihrem Freund Eric zusammen will sie anderswo neu Anfangen.
Doch der lässt sie auf drängen seines Vaters im Stich.
Völlig alleine und verzweifelt lernt sie Stéphanie, die Tochter eines Weinhutbesitzers kennen.
Mit Stéphanie’s Hilfe bekommt sie eine Stelle als Küchenhilfe auf dem Weingut.
Alles scheint sich zum Guten zu wenden doch dann schlägt das Schicksal unbarmherzig zu und Fabienne ist am Boden zerstört.

„Die Köchin – Lebe deinen Traum“ ist der Auftakt einer neuen Trilogie
von Petra Durst-Benning.

Petra Durst-Benning gehört zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen, ich habe alle Bücher von ihr verschlungen. Egal ob historisch oder zeitgenössisch, ihre Bücher sind immer ein wahrer Lesegenuss.
Und wie kann es bei einem Buch der Autorin anders sein, auch „Die Köchin – Lebe deinen Traum“ hat mich sofort wieder in seinen Bann gezogen und wird ohne Zweifel wieder zu meinen Highlights des Jahres gehören.

Im ersten Band der Trilogie begleitet man Fabienne auf eine kulinarische Reise durch Frankreich.
Man startet am Canal du Midi, besucht ein Chateau bei Carcassonne um am Ende in der kulinarischen Welthauptstadt Lyon zu landen.

Fabienne habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen.
Sie ist eine mutige junge Frau, die vom Schicksal hart getroffen wird, ihre Träume aber nie aufgibt.
Ihre Leidenschaft ist das Kochen.
Ihr Traum ist es ein eigenes Restaurant zu besitzen.
Dafür wird sie gerne belächelt.
Die „große Küche“ der Restaurants ist den Männern vorbehalten.
Frauen dürfen zu Hause und als Köchin in privaten Haushalten kochen aber niemals in einem Restaurant.
Als Fabienne in Lyon die Les mères lyonnaises kennenlernt bestärkt es sie noch mehr ihren Traum zu leben.

Petra Durst-Benning versteht es starke Charaktere zu erschaffen und ihnen Leben einzuhauchen.
Mit ihrem unkomplizierten Schreibstil macht die Autorin es dem Leser leicht in die Geschichte einzutauchen.
Sie braucht keine seitenlangen Beschreibungen, nein ein paar Sätze reichen bei der Autorin aus und vor dem inneren Auge beginnt ein Film abzulaufen.

Ich bewundere immer wieder mit welch einer Leichtigkeit die Autorin ihren LeserInnen historische Daten und Ereignisse vermittelt.
Wir erfahren in dieser Geschichte so einiges über den Canal du Midi.
Über den Bau und den Zweck Waren mit dem von A nach B zu bringen ohne ganz Südfrankreich umfahren zu müssen.
Im weiter Verlauf der Geschichte lernt man die Les mères lyonnaises, die Mütter von Lyon kennen. Eine Gruppe von Frauen die oft aus einer finanziellen Note heraus ein kleines Restaurant eröffnet haben und ihre Gäste mit der Lyoner Küche verwöhnen.
Mir waren die Frauen bisher völlig unbekannt und ich fand es so spannend darüber zu lesen, dass ich noch stundenlang im Internet recherchiert habe.

„Die Köchin – Lebe deinen Traum“ ist der Beginn einer Trilogie und Petra Durst-Benning serviert ihren LeserInnen hiermit ein köstliche 3 Gäng Menue.
„Bon appétit!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.08.2022

"Die Köchin" macht Lust - auf Kochen, Essen, Urlaub in Frankreich und regt zum Nachdenken an

0



Wenn ich Hunger habe, muss ich essen! Möglichst schnell, wenigstens eine Kleinigkeit.
Wenn ein Buch spannend ist, muss ich weiterlesen!
So ging mir das auch mit der „Köchin“ – einmal angefangen, ist ...



Wenn ich Hunger habe, muss ich essen! Möglichst schnell, wenigstens eine Kleinigkeit.
Wenn ein Buch spannend ist, muss ich weiterlesen!
So ging mir das auch mit der „Köchin“ – einmal angefangen, ist es echt schwer, es wieder aus der Hand zu legen. Vom ersten Moment an ist man mitten in der Geschichte um Fabienne - lebt, liebt und leidet mit ihr. Doch wer denkt, es sei alles vorausschaubar, liegt falsch. Atemlos blätterte ich Seite und Seite um, getrieben von der Spannung und der Neugier, wie es weitergeht, bis der erste Band dann doch viel zu schnell ausgelesen war.
Nach 14 Tagen nahm ich mir dann die Zeit, das Buch ein zweites Mal zu lesen und habe beim langsamen und bewussten Lesen noch tiefere Facetten dieser Geschichte entdeckt.
Der Untertitel lautet ja „Lebe deinen Traum“ und im Buch sind viele Fragen verpackt, die die unterschiedlichen Charaktere umtreiben und die wir uns ehrlich gesagt alle immer wieder stellen sollten

IN DER LIEBE:
Woher weiß ich, ob er der Richtige für mich ist?
Wähle ich lieber einen Partner, der mir Sicherheit (auch finanziell) verspricht oder einen, mit dem ich ein aufregendes Leben führen kann?
Soll ich in einer neuen Lebensphase, z.B. wenn die Kinder erwachsen sind, an der Ehe festhalten oder einen Neuanfang wagen?
IM BERUF.
Muss ich das tun, was alle von mir erwarten? Den elterlichen Betrieb übernehmen, nur der Tradition wegen?
Muss ich mich regelrecht zu Tode arbeiten? Allen Erwartungen gerecht werden und meine eigenen Bedürfnisse darüber vergessen?
Darf ich groß träumen? Mich ausprobieren, Neues wagen im Leben?
BEIM KOCHEN/ESSEN/IM RESTAURANT:
Wertschätze ich Lebensmittel genug? Unterstütze ich lieber Hofläden und Marktstände oder den Discounter? Nehme ich mir genug Zeit zum Kochen? Und zum Essen? Wann habe ich zum letzten Mal darüber nachgedacht, was alles dazu gehört, dass ich einen Restaurantbesuch genießen kann?

Die Autorin verspricht uns mit ihrer „Köchin“ ein 3-Gang-Menü. Die Vorspeise hat mir schon mal richtig gut geschmeckt. Da warte ich auch gerne etwas länger auf den Hauptgang.


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere