Cover-Bild Meine wundervolle Buchhandlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: DuMont Buchverlag
  • Themenbereich: Biografien, Literatur, Literaturwissenschaft - Biografien und Sachliteratur
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 252
  • Ersterscheinung: 26.06.2019
  • ISBN: 9783832164553
Petra Hartlieb

Meine wundervolle Buchhandlung

Roman (Geschenkausgabe)
Der Bestseller jetzt als Geschenkausgabe im gebundenem Kleinformat mit Lesebändchen!

Aus einer Schnapsidee heraus bemühte sich Petra Hartlieb im Urlaub gemeinsam mit ihrem Mann um eine gerade geschlossene Traditions-buchhandlung in Wien – und bekam überraschend den Zuschlag. Von einem auf den anderen Tag kündigte sie ihren Job und begann mit ihrer Familie ein neues Leben in einer neuen Stadt, ohne zu wissen, worauf sie sich einlässt ...
In diesem Buch erzählt sie ihre eigene Geschichte und die ihrer Buchhandlung. Einer Buchhandlung, die zum Wohnzimmer für die eigene Familie wird, und zum Treffpunkt für die Nachbarschaft. Mit Stammkunden, die zu Freunden werden, und Freunden, die Stammkunden sind. Petra Hartlieb erzählt in einem schlagfertigen und humorvollen Ton, der jede Zeile zu einem großen Vergnügen macht und jedes Kapitel zu einer Liebeserklärung an die Welt der Bücher.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.07.2018

Buchhandlung und viel mehr...

0

Cover
Ich finde das Cover irgenwie witzig und sehr passend zu dem Buch. Es ist etwas besonderes und nicht nur das Cover.

Thematik
In dem Buch geht es um die Erzählungen der Autorin wie sie mit ihrem Mann ...

Cover
Ich finde das Cover irgenwie witzig und sehr passend zu dem Buch. Es ist etwas besonderes und nicht nur das Cover.

Thematik
In dem Buch geht es um die Erzählungen der Autorin wie sie mit ihrem Mann eine Buchhandlung gekauft hat.

Charaktere
Petra Hartlieb erzählt mit sehr viel Witz und Wahrheiten ihre eigende Geschichte und es ist einfach beeindruckend.

Handlungsort
Wien ist eine Stadt in den es gewisse Vorgehensweisen gibt die uns als deutsche etwas komisch vorkommen, dafür unterhalten sie sehr gut.

Umsetzung
Was ein Buch. Das Buch ist sehr offen gehalten und es hat gefühlt keinen roten Faden. Es geht mit der Zeit und es werden immer passend Anekdoten erzählt. Es ist sehr frei gestaltet und nicht in Kapitel gedrückt. Es ist ein Rückblick auf schwere Zeiten und auf gute. Durch dieses Buch habe ich gelernt wie vielseitig der Beruf der Buchhändler*in ist und das es mehr Arbeit ist als es scheint.

Fazit
Insgesamt ist es ein sehr schönes und herzliches Buch. Es lässt einen in eine Welt abtauchen die wirklich toll ist und sehr sehr viel Arbeit ist.

Veröffentlicht am 30.05.2018

Eine Hommag an die vielen kleinen Buchhändler

0

Petra Hartlieb beschreibt, wie sie und ihr Mann Oliver eine Buchhandlung in Wien kaufen, obwohl beide mit den Kindern in Hamburg leben.

Was als buchstäbliche Schnapsidee beginnt, endet als Hommage an ...

Petra Hartlieb beschreibt, wie sie und ihr Mann Oliver eine Buchhandlung in Wien kaufen, obwohl beide mit den Kindern in Hamburg leben.

Was als buchstäbliche Schnapsidee beginnt, endet als Hommage an den stationären Buchhandel, abseits der großen Handelsketten. Sie schildert in bunten Bildern wie sie versuchen das Chaos zu managen, Bücherkisten immer und überall herumstehen und wie sie durch persönlichen Einsatz und ein Quäntchen Glück die Buchhandlung in Schwung bringen.



Petra Hartlieb verschweigt aber auch nicht, dass das Leben als Buchhändlerin kein Honigschlecken ist. Die 60-Stunden-Woche ist normal und in den Wochen vor Weihnachten sind alle am Rande des Nervenzusammenbruchs. Wer eine Buchhandlung übernimmt oder eröffnet braucht einen gesunden Hang zum Masochismus. Nur Liebe zu Büchern zu haben, ist zu wenig.