Cover-Bild Kein Geld macht auch nicht glücklich

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 288
  • Ersterscheinung: 16.04.2018
  • ISBN: 9783442177370
Philipp Wolk

Kein Geld macht auch nicht glücklich

Entspannt sparen, anlegen, versichern - Tipps vom Finanzexperten
Philipp Wolk weiß, wie man sein Geld vermehren kann, und er gibt dieses Wissen gerne weiter: Er erklärt seiner Friseurin, welche Versicherungen sie braucht, seiner Schwägerin, wie sie ihr kleines Vermögen mittelfristig anlegen kann, und seinem Fußballkumpel, ob es sich lohnt, in Immobilien zu investieren. Damit nicht nur sein Umfeld, sondern viele Menschen von seinem Wissen profitieren können, hat Philipp Wolk diese lehrreichen Geschichten aufgeschrieben. Ganz nebenbei und äußerst unterhaltsam erfährt der Leser so, wie er seine Finanzen in den Griff bekommt. Der etwas andere Finanzratgeber, mit hilfreichen Kästen zu den wichtigsten Themen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.07.2018

Tolle Finanztipps auf eine sehr humorvolle und amüsante Weise verpackt

0 0

Ich lese ja hauptsächlich Kinder- und Jugendbücher und greife nur ab und an mal zu Erwachsenenromanen. „Kein Geld macht auch nicht glücklich“ fällt wirklich so gar nicht in mein Beuteschema. Ich bin aber ...

Ich lese ja hauptsächlich Kinder- und Jugendbücher und greife nur ab und an mal zu Erwachsenenromanen. „Kein Geld macht auch nicht glücklich“ fällt wirklich so gar nicht in mein Beuteschema. Ich bin aber stets offen für Neues und da das Buch von Jochen Till geschrieben wurde, ein Autor, dessen Kinderbücher ich richtig klasse finde, war ich doch recht neugierig auf sein gemeinsames Werk mit Philipp Wolk.

Normalerweise kann man mich mit Sachbüchern jagen. Klar, in meiner Schulzeit bin ich nicht darum herumgekommen, mich durch langweilige Bücher zu quälen und mir öden Stoff reinzupauken. Das Thema Finanzen gehört für mich auch eher in die „Lass mich bloß mit diesem öden Zeug in Ruhe“-Sparte. Ja, ich weiß, dieses Thema ist wichtig, aber so lange ich noch zu Hause bei meinen Eltern wohne und sich mein Vater um die Geldangelegenheiten kümmert, verdränge ich lieber meist, dass auch ich mich irgendwann mit Steuern, Versicherungen oder der Altersvorsorge auseinandersetzen muss. Bisher hieß Finanzplanung für mich, mir mein monatliches Taschengeld gut einzuteilen. Ewig kann dies aber natürlich nicht der Fall sein, irgendwann möchte ich ja auch mal auf eigenen Beinen stehen. Da heißt es für mich nun also, sich mal so langsam in die Welt der Finanzen heranzutasten. Welches Buch würde sich da besser eignen als eines, welches dieses doch recht trockene Thema auf eine amüsante und humorvolle Art vermittelt? Und dann auch noch von einem Autor geschrieben, von dem ich weiß, dass er gut und witzig schreiben kann? Nun, ich würde sagen, keines. ;)

Vorweg, falls es nicht deutlich wurde: Ich kenne mich wirklich null mit Finanzplanung aus. Steuern, Versicherungen, Aktien, Immobilien – gehört habe ich selbstverständlich schon davon, aber was es genau damit auf sich hat, da herrscht in meinem Kopf leider noch eine ziemliche Leere. Beziehungsweise herrschte, denn nun, nach dem Lesen dieses schönen Buches, bin ich um ein einiges an nützlichem Wissen reicher und deutlich besser bewandert im Thema persönlicher Finanzplanung.

In insgesamt acht Kapiteln, die stets sehr unterhaltsame Geschichten aus dem Alltag erzählen, erhält man lauter nützliche und hilfreiche Tipps wie man geschickt sparen und gut und sicher sein Geld anlegen kann. Ich habe mit diesem Buch wirklich totales Neuland für mich betreten und hatte ehrlich gesagt am Anfang ein bisschen Sorge, dass ich hier kaum etwas verstehen werde. Dem war aber tatsächlich nicht so. Jochen Till und Philipp Wolk bringen alles so leicht und verständlich rüber, dass selbst eine so große Laie wie ich allem folgen kann. Für manche, die sich besser mit dem Thema auskennen als ich, mag vielleicht nicht allzu will neues an Informationen dabei sein – ich jedenfalls habe hier eine Menge toller Tipps erhalten, die ich auf jeden Fall sehr gut nutzen kann. Manche schon jetzt, schließlich kann man nie früh genug anfangen mit dem Sparen, andere werde ich für später im Hinterkopf behalten, da sie mir garantiert ein leichteres Leben verschaffen werden.

Die Geschichten werden aus der Sicht von dem Finanzexperten Philipp Wolk erzählt. Dieser war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Er ist stets bereit, seine Mitmenschen mit nützlichen Tipps rund um das Thema Finanzen zu versorgen und das umsonst. Da er der Meinung war, dass nicht nur die Menschen aus seinem Umfeld von seinem großen Wissen profitieren sollen, hat er sich dazu entschlossen einen Ratgeber zu schreiben. Da das Schreiben ihm nicht so liegt, hat er diesen Job jemanden überlassen, der weiß wie es geht. So stammt das Wissen also von Philipp Wolk, aufgeschrieben wurde dieses aber von Jochen Till und das auf eine wirklich erstklassige Weise. Herausgekommen ist ein etwas ungewöhnlicher Ratgeber, aber ungewöhnlich ist hier nicht im schlechten Sinne gemeint, ganz im Gegenteil. Hut ab, wie locker-leicht und unterhaltsam es den beiden gelungen ist ein doch recht langweiliges Thema (zumindest für mich) so schön und leicht verständlich zu verpacken, dass man Spaß dabei hat, darüber zu lesen.

Mir hat das Buch wirklich richtig gut gefallen. Das Cover ist leider nicht so meins, dieses sieht mir dann einfach doch zu sehr nach Sachbuch aus, aber das, was sich zwischen den Buchdeckeln verbirgt, hat mich wirklich sehr positiv überrascht. Sehr gelungen fand auch die Kästchen am Ende jedes Kapitels, in welchen stichpunktartig noch einmal die wichtigsten Begriffe aufgelistet werden.

Fazit: Ein wirklich toller Ratgeber, der mal etwas ganz anderes ist und mir einen richtig schönen Lesespaß beschert hat. Wer sich, wie ich, überhaupt nicht mit der Finanzwelt auskennt, der wird hier jede Menge Neues dazulernen und lauter hilfreiche Tipps erhalten, wie man auf einfachem Weg clever mit seinem Geld umgehen kann. Ich bin ein gutes Beispiel dafür, dass auch die größte Laie den Beschreibungen hier problemlos folgen kann. Finanztipps, humorvoll und amüsant in acht netten Geschichten verpackt, sodass sich selbst ein so sachliches Thema angenehm und unterhaltsam lesen lässt. Hier vergebe ich gerne volle 5 von 5 Sternen!

Veröffentlicht am 07.07.2018

verständliche Tipps vom Finanzexperten (auch für Laien geeignet)

0 0

Das Sachbuch „kein Geld macht auch nicht glücklich“ wurde von Philipp Wolk und Jochen Till geschrieben. Das Buch ist am 16.04.2018 im Goldmann Verlag erschienen und umfasst 272 Seiten.



Philipp Wolk ...

Das Sachbuch „kein Geld macht auch nicht glücklich“ wurde von Philipp Wolk und Jochen Till geschrieben. Das Buch ist am 16.04.2018 im Goldmann Verlag erschienen und umfasst 272 Seiten.



Philipp Wolk ist ausgebildeter Bankkaufmann und Diplom-Betriebswirt, welcher die Informationen gegeben hat. Jochen Till, welcher als Kinderbuchautor bekannt ist, hat daraus einen wunderbaren Text gemacht, welcher sich zum einen amüsant lesen lest und zum anderen endlich Finanzwissen so erklärt, dass es auch ein Laie versteht.



Am Anfang des Buches war ich doch verwundert über den Beginn des Buches und habe mich gefragt wie da die Finanztipps dazu passen sollen. Doch schnell erkannte ich, dass diese in den Text eingewoben wurden. Somit machte das Lesen einem einfach viel mehr Spaß und es wurde für Laien dadurch auch besser erklärt. Denn in den meisten Finanzbüchern, die ich gelesen habe, wird ein Grundwissen vorausgesetzt und dies war hier, meiner Meinung nach, hier nicht der Fall. Genial fand ich dann, dass am Ende jedes Kapitels die wichtigsten Finanzideen in Stichpunkten aufgezählt wurden. Die Themenbreit war enorm. Es fing an mit etwas ganz einem wie dem Sparbuch und Festgeld um damit zum Beispiel eine Kreuzfahrt in der Karibik zu bezahlen. Dann ging es um Hauskauf, Aktien und was macht man mit vielen geerbten Geld, wenn man es nicht in Aktien investieren will und um noch andere Finanzthemen. Obwohl ich das Thema noch nicht brauche, fand ich den Bereich entsparen auch sehr interessant und denke, dass ich noch öfters in das Buch hineinschauen werde.



Wie ich schon oben geschrieben habe ist es in einem sehr lockeren, angenehmen Schreibstil geschrieben, welcher sich flüssig lesen lässt. Ihr müsst also bei diesem Buch bestimmt keine Angst haben, dass ihr etwas nicht versteht. Es ist für jeden Laien eine Erholung und zugleich lehrreich, denn um unsere Finanzen sollten wir uns kümmern oder uns überlegen was wir mit unserem Geld machen wollen, anstatt es einfach nur zu verprassen.



Da es das beste Buch aus diesem Bereich ist, welches ich bisher gelesen habe, empfehle ich es sehr gerne weiter und möchte es auch Laien, die dieses Thema eigentlich abschreckt, ans Herz legen.

Veröffentlicht am 01.07.2018

Tipps vom Finanzprofi: Wie auch Laien ihr Geld vermehren können

0 0

Wie investiert man gekonnt in Aktien? Wann rentiert sich Wohneigentum? Wie spart man richtig? Welche Versicherungen sind sinnvoll? Philipp Wolk, gelernter Bankkaufmann mit anschließendem BWL-Studium, weiß, ...

Wie investiert man gekonnt in Aktien? Wann rentiert sich Wohneigentum? Wie spart man richtig? Welche Versicherungen sind sinnvoll? Philipp Wolk, gelernter Bankkaufmann mit anschließendem BWL-Studium, weiß, wie man sein Geld vermehren kann. In unterhaltsamen Episoden gibt er sein Wissen weiter, damit auch andere Menschen von seinen Tipps profitieren können.

„Kein Geld macht auch nicht glücklich“ heißt der Ratgeber, den Philipp Wolk zusammen mit Autor Jochen Till geschrieben hat.

Meine Meinung:
Das Buch besteht aus acht Kapiteln, die sich jeweils unterschiedlichen Bereichen widmen, sowie einem Vorwort. Themen sind Tipps für das kurz- bis mittelfristige Ansparen von Geld, Hinweise zu sinnvollen Versicherungen, die Finanzierung von Wohneigentum, das langfristige Anlegen in Aktien, die Vermietung von Immobilien, das Entsparen im Alter sowie allgemeine Anmerkungen zur Rentenvorsorge und Finanzprodukten. Am Ende des Ratgebers findet sich ein Register mit den wichtigsten Begriffen.

Der Schreibstil hebt sich angenehm von anderen Ratgebern ab. Er ist locker, flüssig und gleichzeitig anschaulich. Die Erklärungen sind leicht verständlich und gut nachvollziehbar. Eingebettet in kurzweilige Geschichten, werden auch abstraktere Inhalte unterhaltsam vermittelt. Ein weiterer Pluspunkt: Nach jedem Kapitel werden die wichtigsten Aussagen prägnant und übersichtlich zusammengefasst.

Der Anspruch des Ratgebers ist es, allgemeingültige Tipps anhand alltäglicher Situationen zu geben und Laien eine persönliche Finanzplanung zu ermöglichen. Dabei geht es nicht um schnellen Reichtum, sondern um das Ziel, die vorhandenen Einnahmen effizient und ohne zu großes Risiko anzulegen und zu vermehren. Dieser Ansatz hat mir gut gefallen. Auch für Menschen ohne nennenswerte Erfahrungen in der Welt der Börse und Banken bietet das Buch einen guten Überblick über Strategien, wie man mehr aus seinem Geld machen kann. Obwohl ich mich noch nie intensiv mit diesen Themen beschäftigt habe, kam mir einiges schon bekannt vor. Allerdings war auch der eine oder andere hilfreiche Tipp dabei, den ich noch nie gehört habe. Lobenswert ist auch, dass sich der Ratgeber an Menschen mit einem normalen Einkommen richtet und dabei alltagstaugliche, realistische Strategien vorschlägt. Nach der Lektüre fühle ich mich im Umgang mit meinen Finanzen definitiv etwas sicherer.

Im Großen und Ganzen behandelt die Mehrzahl der Kapitel die verschiedenen Bereiche lediglich oberflächlich und stellt nur ein gewisses Grundwissen dar. Welche Versicherungen in meinem Fall tatsächlich angebracht sind und welche Details vor einem Vertragsabschluss zu beachten sind, konnte ich nicht erfahren. Auch das Thema Rentenvorsorge wird eher gestreift, sodass auch in diesem Bereich meine Fragen nicht beantwortet wurden. Anstatt eher belangloser Details zum Ausschmücken der Kurzgeschichten hätte ich mir an der einen und anderen Stelle tiefergehende Infos gewünscht. Eine Beratung im Einzelfall kann dieses Sachbuch daher nicht ersetzen. Es eignet sich jedoch, um Anregungen zu geben, ein Bewusstsein für die Sinnhaftigkeit dieser Themen zu schaffen und erste Grundkenntnisse auf dem Gebiet der Finanzen zu vermitteln.

Die Aufmachung des Ratgebers ist solide, aber unspektakulär. Der Titel ist treffend gewählt.

Mein Fazit:
Für Laien, die ihre Finanzen optimieren möchten, ist „Kein Geld macht auch nicht glücklich“ von Philipp Wolk mit Jochen Till eine unterhaltsame und leicht verständliche Einstiegslektüre, die einige hilfreiche Tipps bietet. Eine umfassende, detaillierte Beratung kann das Sachbuch allerdings nicht leisten.

Veröffentlicht am 29.06.2018

Gelungener Einblick in die Welt der persönlichen Finanzen – auf Augenhöhe und leicht verständlich – genau das Richtige für Menschen, die sich bisher nicht sehr intensiv mit diesem Thema beschäftigt haben

0 0

„Kein Geld macht auch nicht Glücklich“ von Philipp Wolk (Inhalt) und Jochen Till (schriftstellerische Umsetzung) ist ein gelungenes „Sachbuch“ zum Thema Geld in allen seinen Ausprägungen. Philipp ist der ...

„Kein Geld macht auch nicht Glücklich“ von Philipp Wolk (Inhalt) und Jochen Till (schriftstellerische Umsetzung) ist ein gelungenes „Sachbuch“ zum Thema Geld in allen seinen Ausprägungen. Philipp ist der Spezialist, der das Knowhow einbringt und Jochen derjenige der um die Inhalte eine schöne, locker zusammenhängende Geschichte schreibt.

Genau hier liegt die Stärke dieses Buches. Es wendet sich sowohl an Menschen, die sich bisher noch nicht so viele Gedanken um das Thema Geldanlage gemacht haben und einige Bereiche einfach außen vorgelassen haben, sei es aus Unkenntnis oder da man dachte, diese Themen seien nichts für einen selbst. Das Buch nimmt die Angst vor der ersten Hürde. Es vermittelt einem wirklich den Eindruck, man säße mit einem gute Bekannten oder Freund zusammen, der einem NICHTS verkaufen will, sondern einfach sein Wissen mit einem teilen möchte (und so ist es auch hier). Das Buch hat nicht den ultimativen Geheimtipp auf Lager (also welche Aktie in den nächsten Jahren der super Anlagetipp ist und wo man sein Geld vermehren könne) sondern hilft einem, das Thema Geld entspannt anzugehen. (und es mal wirklich überhaupt anzugehen) Zum anderen sind die zu vermittelnden Inhalte, die Tipps sehr gut in einen ummantelnden locker erzählten Plot eingearbeitet, sodass auch noch die Leserinnen und Leser, die sich schon besser mit dem Thema auskennen, unterhalten werden und ganz nebenbei prüfen können, ob es was Neues in Sachen Geld gibt, was man noch nicht wusste.

Das Buch ist in acht Kapitel aufgeteilt, die erst mal mit allgemeinen Tipps zum Thema Geld (kurzfristige- und mittelfristige Aspekte des Sparens, wie schaffe ich es überhaupt, erst mal Geld anzusparen) aufwartet. Dann geht es schon direkt in die Thematik der Versicherungen (welche sind sinnvoll, was eher nicht) und der langfristigen Geldanlage (Immobilie bzw. Aktienfonds/Aktien). So leicht verständlich habe ich selten die Thematik Darlehen und Zinsen erklärt gesehen. ? Zum Abschluss gibt es noch Informationen zum Thema Entsparen und weitere Fakten rund ums Thema Geld.

Das Buch ist ein totales MUST HAVE für alle Menschen, die sich gerade am Anfang ihres Lebens befinden, bzw. die bisher dachten, dass es sich bei ihnen nicht lohnen würde, sich überhaupt Gedanken zum Thema sparen machen zu müssen. Und mal ehrlich – wir alle sind für unsere Einnahmen und Ausgaben verantwortlich und sollten die Dinge in die Hand nehmen und es einfach machen. Und genau dabei hilft und unterstützt das Buch! Daher vergebe ich für diesen Ratgeber, der eventuell in dem Meer der Ratgeber untergehen könnte, verdiente 5 von 5 Sterne und hoffe, dass Philipp noch mehr zum Thema Geld zu sagen hat. Ich würde jederzeit wieder zuhören bzw. nachlesen!

Veröffentlicht am 22.06.2018

Tipps vom Finanzexperten humorvoll verpackt

0 0

"Kein Geld macht auch nicht glücklich" ein Buch über entspanntes sparen, anlegen und versichern mit Tipps vom Finanzexperten Philipp Wolk, humorvoll und unterhaltsam geschrieben von Jochen Till.

Philipp ...

"Kein Geld macht auch nicht glücklich" ein Buch über entspanntes sparen, anlegen und versichern mit Tipps vom Finanzexperten Philipp Wolk, humorvoll und unterhaltsam geschrieben von Jochen Till.

Philipp Wolk ist Finanzexperte, hat eine Ausbildung zum Bankkaufmann gemacht und anschliessend BWL studiert. Er weiss wie man sein Geld vermehrt und teilt dieses Wissen gerne mit jedem der es Wissen möchte. Ganz ungezwungen gibt er dabei hilfreiche, nützliche und vor allem verständliche Tipps zu den wichtigsten Themen in unterhaltsamen Fallbeispielen. So kommt es, das er während seines Freiseurbesuchs, der jungen Friseurin kurz und verständlich erklärt, welche Versicherungen für sie wichtig wären, seiner Schwägerin in humorvoll entspannter Atmosphäre, wie sie ihr Vermögen mittelfristig anlegen kann und rechnet seinem Kneipenkumpel während eines Fussballspiels vor, ob es sich für ihn lohnt, in eine Immobilien zu investieren.

Entspannt sparen, geht das überhaupt? Kann man sein hart angespartes Polster und Notgroschen tatsächlich verdoppeln und das sogar fast ohne gross Risiken eingehen zu müssen?
Philipp Wolk und Jochen Till, haben einen etwas anderen Finanzratgeber geschrieben, der ganz ungezwungen hilfreiche, nützliche und vor allem verständliche Tipps und Tricks über das Thema sparen, Anlegen und Versicherungen aufzeigen.
Auch Aktien, Fonds und Immobilien werden von Philipp Wolk nachvollziehbar und total verständlich erklärt.
Zwar gab es einige Themen die für mich nicht neu waren, mir jedoch gezeigt haben wie wichtig es ist, sein Geld richtig und sinnvoll, verwalten, anzulegen und zu sparen.

Ein ganz wichtiger und für mich besonders Interessanter Punkt, war das Thema Altersvorsorge und Rente. Wie wichtig es sein kann, schon jetzt Vorzusorgen und richtig anzulegen bzw. im Alter zu entsparen hat mir das Buch ausführlich, nachvollziehbar und  nicht zu langatmig gezeigt. Auch hier hat Philipp Wolk wieder tolle und informative Tipps die ich mir näher anschauen und den ein oder anderen mit Sicherheit beherzigen werde.

Jochen Tills Schreibstil kannte und mochte ich schon aus seinen bisher veröffentlichten Kinderbüchern sehr gerne, wovon das ein oder andere auch bei uns im Bücherregal zu finden ist. Auch in diesem etwas anderen Finanzratgeber, ist er seinem humorvoll, locker, leichtem Schreibstil treu geblieben. Man gelangt total fliessend und flüssig durch die Kapitel die überschaubar und mit humorvollen Überschriften versehen sind. Besonders die letzte Seite eines jeden Kapitels hat mir gefallen, denn hier wird das wichtigste aus dem Kapitel auf einem Blick, kurz und bündig zusammengefasst.

Neben ganz viel Interessantem, konnte ich mein bereits bestehendes Wissen im Bezug auf Finanzen auffrischen, erneuern und sogar erweitern.

Ein Buch das einfach von Anfang bis Ende unterhält, spass macht zu lesen und ganz nebenbei nützliche, informative und super verständliche Tipps im Bezug auf Versicherungen und Finanzen einfliessen lässt. 
Ich empfehle dieses Buch jedem der einfach mehr übers Sparen, Investieren und Anlegen oder Versicherungen wissen möchte.