Cover-Bild Red Rising - Asche zu Asche

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Cross Cult
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 650
  • Ersterscheinung: 05.11.2018
  • ISBN: 9783959818087
Pierce Brown

Red Rising - Asche zu Asche

(Red-Rising-Reihe, Band 4)
Claudia Kern (Übersetzer)

Vor einem Jahrzehnt war Darrow der Held einer Revolution, von der er glaubte, sie würde die Gesellschaft verändern. Statt Frieden und Freiheit hat sie nur endlosen Krieg gebracht. Jetzt muss er alles, wofür er gekämpft hat, in einer einzigen letzten Mission riskieren. Darrow glaubt nach wie vor, er könne jeden retten. Aber kann er sich auch selbst retten?

Red Rising war die Geschichte vom Ende eines Universums. Asche zu Asche ist die Geschichte von der Erschaffung eines neuen. Der Beginn einer aufregenden neuen Saga von New-York-Times-Bestsellerautor Pierce Brown.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.12.2018

Eine brutale und atemberaubende Achterbahnfahrt der Gefühle

0 0

Als ich vor etwas über einem Jahr den dritten und nach meinem damaligen Stand auch letzten Teil der Red Rising Romanreihe von Pierce Brown gelesen habe, war ich einerseits sehr froh, dass diese großartige ...

Als ich vor etwas über einem Jahr den dritten und nach meinem damaligen Stand auch letzten Teil der Red Rising Romanreihe von Pierce Brown gelesen habe, war ich einerseits sehr froh, dass diese großartige Romanreihe zu einem würdigen Abschluss gekommen ist, andererseits aber auch traurig, dass ein so packend erzähltes und mitreißendes Science-Fiction Abenteuer zu einem Ende gekommen ist.

Daher war ich zunächst auch zwiegespalten, ob es überhaupt funktioniert, nach einer abgeschlossenen Trilogie die Reihe doch noch fortzuführen und dem eine weitere Trilogie anzuschließen. Zu meiner großen Freude hat es in meinen Augen hervorragend funktioniert!

Die Geschichte von Red Rising 4: Asche zu Asche setzt knapp 10 Jahre nach den verheerenden Ereignissen der ersten Trilogie an. Wir erleben eine neu gegründete Republik, die noch immer mit den Folgen des einstigen Bürgerkriegs zu kämpfen hat. Mustang auf der einen Seite muss als neues Oberhaupt versuchen, den Senat bei Laune zu halten und gegen innere sowie äußere Bedrohungen zu verteidigen, während ihr Ehemann Darrow immer mehr in den Ruf gerät, ein Goldener zu sein und seine rote Identität zu vergessen, während er die Dämonen seiner Vergangenheit endgültig zur Strecke bringen will.

Folgenschwere Entscheidungen machen Darrow (wieder einmal) zu einem der meistgesuchten Menschen des Sonnensystems und offenbaren gleichzeitig die Instabilität des neu entstandenen Systems und den Machthunger der Goldenen. Wird es dennoch gelingen, eine nachhaltigen Frieden zu etablieren? Red Rising 4 ist der Auftakt in die zweite Trilogie und erzählt vom Neuanfang eines ganzen Universums.

Bereits zu Beginn des neuen Romans fällt auf, dass Autor Pierce Brown eine andere Art der Erzählung verwendet. Während die ersten Romane ausschließlich aus der Perspektive des Protagonisten Darrow geschildert worden sind, gibt es seit Red Rising 4 mehrere Erzählstränge. Dadurch werden die zahlreichen neuen und alten Charaktere besser beleuchtet, weshalb eine viel tiefer gehende Ausarbeitung der Eigenheiten verdeutlicht werden können. Darüber hinaus hat diese Reihe mittlerweile Ausmaße angenommen, die nahezu das komplette Sonnensystem umfassen und um diesem Umstand angemessen zu begegnen, ist diese neue Erzählweise lobenswert.

Ansonsten hätte man nur sehr begrenzt alle Ereignisse und Wendungen, wovon es übrigens dutzende zu geben scheint, niemals angemessen in diese Handlung einarbeiten können. So wurde die Reihe noch ein gutes Stück komplexer und abwechslungsreicher.

Während in den vorangegangenen Bänden vor allem der Bürgerkrieg im Fokus stand, erleben wir nun in Red Rising 4: Asche zu Asche ein durch Intrigen und Machtansprüche aufgewühltes System, welches nur mit großer Mühe zusammengehalten wird. Neue Loyalitäten bilden sich und alte Bündnisse drohen zu zerbrechen. Die vielen Interpretationsansätze der Charaktere machen diese Reihe so fassettenreich und unvorhersehbar, was den besonderen Reiz ausmacht.

Red Rising 4: Asche zu Asche ist nochmal ein gutes Stück größer geworden als seine Vorgänger. Mehr Charaktere bieten mehr Perspektiven und spannende Hintergründe, die Handlung überzeugt mit frischen Ideen und schockiert des Öfteren mit völlig unerwarteten Wendungen und Charakterentscheidungen, was diese Geschichte ungemein atmosphärisch und lesenswert macht und mich restlos überzeugen konnte.

Fazit zu Red Rising 4: Asche zu Asche von Pierce Brown
Eine brutale und atemberaubende Achterbahnfahrt der Gefühle quer durch das Sonnensystem. Unvorhersehbar, spannend und immer wieder aufs Neue überraschend. Ein grandioser Auftakt in die neue Ära der Red Rising Romanreihe von Pierce Brown!


(c) Book Walk - https://www.book-walk.de