Cover-Bild Madame le Commissaire und die späte Rache

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 01.03.2018
  • ISBN: 9783426521113
Pierre Martin

Madame le Commissaire und die späte Rache

Ein Provence-Krimi
Madame Le Commissaire – das ist Isabelle Bonnet, ehemalige Leiterin einer Pariser Spezialeinheit, die es an die Côte d’Azur in Südfrankreich verschlagen hat. Im dritten Band der erfolgreichen Provence-Krimis von Pierre Martin ermittelt die charmante Kommissarin im Dickicht der High Society von Cannes und Toulon.

Eigentlich will sich Isabelle in der schönen Landschaft an der Côte d’Azur von ihren traumatischen Erlebnissen in Paris erholen, doch ihre außergewöhnliche Expertise ist mal wieder gefragt: bei dem angeblichen Selbstmord eines hohen Polizeibeamten aus der Côte d’Azur-Hafenstadt Toulon kommt sie einigen Ungereimtheiten auf die Spur. Und da sind ja auch noch die ungeklärten Fälle, die sie mit ihrem schrulligen Assistenten Apollinaire lösen muss: Der tödliche Überfall auf ein Juweliergeschäft in Cannes offenbart sich nach einiger Recherche als ein abgekartetes Spiel und so dauert es nicht lange, bis Gangsterbosse und das organisierte Verbrechen an der Côte d’Azur auf der Bildfläche erscheinen...

Die Provence-Krimis mit Madame le Commissaire – mehr Frankreich und Côte d’Azur geht nicht: der Duft von Lavendel, sanft geschwungene Hügel und das azurblaue Meer, dazu das „leichte Leben“ mit gutem französischen Essen, dem Verweilen in Cafés und Brasserien. Gepaart mit der spannenden und unterhaltsamen Ermittlungsarbeit von Isabelle Bonnet ist dieser dritte Provence-Krimi von Pierre Martin die perfekte Sommerlektüre – nicht nur für Liebhaber der Côte d’Azur.

Spannend geschrieben mit überraschenden Ereignissen ist es eine anregende Urlaubslektüre. badische-zeitung.de
Frankreichliebhaber und Kenner der französischen Sprache [...] würden am liebsten die Koffer packen und an die Côte d’Azur oder Provence reisen. Gavroche

Weitere Provence-Krimis:
Madame le Commissaire...
Band 1 ...und der verschwundene Engländer
Band 2 ... und die späte Rache
Band 3 ... und der Tod des Polizeichefs
Band 4 ... und das geheimnisvolle Bild
Band 5 ... und die tote Nonne
Band 6 ...und der tote Liebhaber

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.10.2020

Madame Le Commissaire ermittelt wieder

0

"Die späte Rache" ist der 2. Fall von Isabelle Bonnet, der Ermittlerin in der Provence. Nachdem sie ein Bombenattentat in Paris knapp überlebt hat, erholt sich Isabelle in ihrem Geburtsort Fragolin und ...

"Die späte Rache" ist der 2. Fall von Isabelle Bonnet, der Ermittlerin in der Provence. Nachdem sie ein Bombenattentat in Paris knapp überlebt hat, erholt sich Isabelle in ihrem Geburtsort Fragolin und beschließt dort zu bleiben. Sie bekommt eine eigenes Kommisariat für "cold cases", in dem sie wie im ersten Fall, gemeinsam mit ihrem Assistenten Apollinaire ermittelt. Im beschaulichen Fragolin ist eigentlich nichts los, doch Isabelle stolpert bei einem Morgenspaziergang am Strand eines Nachbarortes über eine übel zugerichtete Leiche. Zuständig sind ihre Kollegen. Sie kümmert sich indes um einen 10 Jahre alten Fall, bei dem ein Mann grausam mit einer Mistgabel erstochen wurde. Und bekommt von ihrem obersten Chef den Auftrag den Schutz eines Kronzeugen zu übernehmen.
Die Ausgangssituation mit dem eigens für sie geschaffenen Kommissariat, das eigentlich nichts zu tun hat, wirkt sehr konstruiert und unglaubwürdig und aus meiner Sicht wird zu sehr darauf herumgeritten. Der Fall plätschert erstmal so vor sich hin, nimmt dann aber doch Fahrt auf und wird durchaus spannend. Erfreulicherweise kann man als Leser gut mit überlegen und auch selbst halbwegs auf die Lösung kommen, das hat mir sehr gefallen. Zwischendurch kommt zusätzlich Spannung auf wegen des Kronzeugen. Ausgleichend lernt Isabelle von Bürgermeister Thierry die Schönheit und Langsamkeit des provenzalischen Lebens kennen und der Leser darf ein bisschen mit genießen, was zu einer schönen Abwechslung zwischen Spannung und Erholung führt und das Buch zu einer guten Urlaubslektüre macht.
Von mir bekommt der Krimi auf alle Fälle eine Leseempfehlung, es ist auch nicht schlimm, wenn man wie ich den Vorgängerband nicht kennt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.06.2019

Schöne Fortsetzung

0

Preis: € 19,99 [D]
Verlag: Audible
Seiten: 8 Std. und 31 Min / 368 Seiten
Format: Hörbuch
Reihe: Band 2
Erscheinungsdatum: 01.03.2018

Inhalt:

Die Kommissarin Isabelle Bonnet hat sich gegen die große ...

Preis: € 19,99 [D]
Verlag: Audible
Seiten: 8 Std. und 31 Min / 368 Seiten
Format: Hörbuch
Reihe: Band 2
Erscheinungsdatum: 01.03.2018

Inhalt:

Die Kommissarin Isabelle Bonnet hat sich gegen die große Karriere in Paris und für ein Leben im beschaulichen Fragolin entschieden. Immer noch leidet sie unter dem Trauma, dass ein Attentat in der Hauptstadt bei ihr hinterlassen hat. Als ihr Assistent Apollinaire in den Akten auf einen alten Mord stößt, bei dem ein Mann mit einer Mistgabel übel zugerichtet wurde, erwacht Isabelles Jagdeifer - vor allem als sie bei ihren Untersuchungen über einen anderen Mord stolpert, bei dem eine nackte Leiche am Strand gefunden wurde. Bald entdeckt sie Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Verbrechen, die alle übersehen haben.

Design:

Das Cover finde ich dieses Mal nicht ganz so schön. Mir gefällt das Bild einfach nicht wirklich. Irgendwie stört mich der Winkel, aus dem das Haus fotografiert wurde. Die Farben passen allerdings wieder gut zur Reihe.

Meine Meinung:

Die kleine Madame le Commissaire Isabelle Bonnet kommt einfach nicht zur Ruhe. Extra für sie wurde ein Sonderkommissariat in ihrem Heimatort eingerichtet, welches sie zusammen mit ihrem Assisstenten Apollinaire betreibt. Sie will sich um alte, ungeklärte Mordfälle kümmern. Daher recherchiert sie ein wenig und konzentriert sich auf einen Fall, bei dem das Opfer grausam zugerichtet wurde (Mistgabel im Brustkorb). Ganz ohne Hast, schön in Ruhe, so stellt sie sich das vor. Doch der Tod zieht sie magisch an, im wahrsten Sinne des Wortes. Am Strand stolpert sie über ein weiteres Mordopfer, dem ein delikates Körperteil abgeschnitten wurde.

Das zweite Hörbuch konnte mich, ebenso wie Teil 1, begeistern. Die Sprecherin passt wunderbar und die Geschichte ist einfach nur gelungen. Ich mag die Charaktere sehr und finde es schön, dass Isabelle in ihrem Heimatort geblieben ist. Auch die Rückkehr von Apollinaire hat mich immens gefreut. Ohne ihn würde etwas fehlen.

Die Mordfälle sind spannend zu verfolgen. Allerdings hatte ich wieder den richtigen Riecher und wusste recht früh, worauf alles hinausläuft. Trotzdem war es unterhaltsam den Ermittlungen zu folgen. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass man sich die Hörbücher nach einiger Zeit erneut anhören kann. Allein schon wegen der Stimmung, die dabei aufkommt. Auch wenn es sich um Mordermittlungen handelt ist das Hörbuch wunderbar entspannend.

Fazit:

Der zweite Teil der Reihe hat mir gut gefallen. Er hat mich wieder so überzeugt, dass ich mir sofort den dritten Teil als Hörbuch geholt habe. Ich glaube, dass das eine Reihe genau nach meinem Geschmack sein wird. Daher vergebe ich vier Sterne an dieses Hörbuch.