Cover-Bild Sexy Filthy Boss (White Collar Brothers 1)
(18)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Hörbuch Hamburg
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.11.2021
  • ISBN: 9783844927658
Piper Rayne

Sexy Filthy Boss (White Collar Brothers 1)

Alicia Hofer (Sprecher), Sven Macht (Sprecher), Peter Groth (Übersetzer)

Es gibt gute Gründe, sich von Enzo Mancini fernzuhalten: Er ist ein Playboy. Und ihr Boss.

Enzo ist ein Arbeitstier und wechselt seine Assistentinnen schneller, als kostenlose Donuts im Pausenraum verschwinden. Doch seine neue Assistentin Annie ist nicht auf den Mund gefallen. Um Partner zu werden, muss er gemeinsam mit ihr den größten Klienten an Land ziehen, den die Firma je gesehen hat.

Wenn Annie es schafft, erfolgreich mit ihrem Boss zusammenzuarbeiten, winkt endlich die Beförderung. Dafür muss sie nur eines tun: Enzos Grinsen, seinen braunen Augen und seinem verführerischen Sixpack widerstehen, während sie bis tief in die Nacht zusammenarbeiten.

Doch Enzos Charakter ist vielschichtiger, als Annie erwartet hat. Und wenn sie nicht aufpasst, könnte sie seinetwegen alles verlieren ...

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.04.2022

humorvolle, sexy Boss-Love-Story. 5 Sterne.

0

Piper Rayne – Sexy Filthy Boss

Nur einen enzigen Nachmittag soll Annie für die ausgefallene Assistentin von Enzo Mancini einspringen. Enzo ist sexy wie arrogant, hat einen hohen Verschleiß an Assistentinnen, ...

Piper Rayne – Sexy Filthy Boss

Nur einen enzigen Nachmittag soll Annie für die ausgefallene Assistentin von Enzo Mancini einspringen. Enzo ist sexy wie arrogant, hat einen hohen Verschleiß an Assistentinnen, und will außerdem als Partner in der Firma Fuß fassen. Nicht nur Annies sexy Kurven sondern auch ihr Verstand fallen Enzo schnell auf. Dazu ist Annie schlagfertig und rettet die Kampagne. Eine Zusammenarbeit ist unvermeidbar, und dass, obwohl gerade jetzt Enzo überhaupt keine Ablenkung gebrauchen kann...

Ich habe schon einige Bücher des Autorenduos Piper Rayne gelesen. Alle bisher gelesenen Bücher haben einen hohen Unterhaltungswert, sind leicht überzogen, sexy und bieten kurzweilige Unterhaltung mit viel Gefühl und sinnlichen Momenten.
Auch das neue Buch konnte mich wieder von Anfang bis Ende unterhalten. Diesmal geht es um die Mancini-Brüder, die Cousins der Bianco-Brüder (Mad about Medic, Crushing on the cop, Flirting with fire), die ich bereits kennenlernen durfte.

Der Erzählstil ist angenehm und leicht lesbar, man fliegt nur durch die Seiten und es macht Spaß die Geschichte zu lesen. Alles ernst darf man nicht nehmen und auch ein Haufen Klischees werden bedient, aber was solls. Die Story bietet gute Unterhaltung, macht Spaß und hat mir ein paar tolle Lesestunden mit ein wenig Humor, viel Gefühl und ein bisschen Sinnlichkeit gebracht. Wer bereits Bücher des Autorenduos kennt, wird auch diese Story mögen, genau wie ich.
Sowohl die Charaktere als auch die Schauplätze sind anschaulich und detailliert ausgearbeitet. Die Figuren wirken lebendig und agieren nachvollziehbar.
Annie ist Assistentin in einer Werbefirma. Sie möchte gerne selbst Werbespots entwickeln, ist tough und schlagfertig. Als sie bei Enzo anfängt, bekabbeln sich die beiden zunächst, sie lässt sich nichts gefallen. Das gefiel mir sehr gut, auch, dass sie ihr Ziel nicht aus den Augen verliert.
Enzo, der mittlere der drei Mancini Brüder ist ein Workaholic. Er will keine Beziehung, da er eine Karriere in der Firma als Partner anstrebt. Der Großkunde könnte sein Sprungbrett sein. In der Firma wirkt er auf sämtliche Mitarbeiter distanziert und ist ein grauenhafter Schnick-Schnack-Schnuck-Spieler. Irgendwie ist diese kindliche Marotte doch irgendwie niedlich.
Ich freue mich schon darauf, seine beiden Brüder besser kennenzulernen, denn die bringen eine gute Portion Humor in die Story.

Ich habe die Geschichte gern gelesen. Unterhaltsam, kurzweilig, genau die richtige Mischung aus Drama, Spannung, Emotionen und Sinnlichkeit, dazu eine Prise Humor, viel Freundschaft und Zusammenhalt. Also genau das, was ich von einer Piper Rayne-STory erwarte. Von mir gibt es natürlich eine Leseempfehlung und ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung.

Das Cover ist genretypisch. Es hat mich angesprochen, aber es sticht nicht aus der Masse heraus.

Fazit: humorvolle, sexy Boss-Love-Story. 5 Sterne.

Veröffentlicht am 15.02.2022

In Love with the Boss

0

Meine Meinung:

Ich bin vor einigen Wochen auf dieses Buch aufmerksam geworden und da es von meinem Lieblingsautorenduo geschrieben wurde, war klar, dass ich es lesen muss.
Leider gibt es dieses Buch ...

Meine Meinung:

Ich bin vor einigen Wochen auf dieses Buch aufmerksam geworden und da es von meinem Lieblingsautorenduo geschrieben wurde, war klar, dass ich es lesen muss.
Leider gibt es dieses Buch nur als Ebook. Dachte ich zumindest. Dann bin ich aber bei Bookbeat über die Geschichte gestolpert und habe es mir kurzerhand als Hörbuch angehört.

1 Tag hat ausgereicht und ich war durch damit ^^
Ich liebe den Schreibstil von Piper Rayne und die Sprecher des Hörbuchs hatten auch eine wunderbar angenehme Stimme. Schön finde ich, dass es zwei Sprecher gab. Eine Frau für den Part von Annie und einen Herren für den Part von Enzo.

Beide Charaktere muss man einfach von Anfang bis Ende mögen. Enzo ist zwar ein ehr grummeliger Typ, aber trotzdem sehr liebenswert. Vor allem sind beide aber auch wirklich authentisch in ihrem Wesen. Ich find es so toll, dass Enzo zu der riesigen Familie von Biancos usw. gehört. Ich hatte einfach direkt eine Verbindung zu den vorherigen Bänden und finde es toll, dass nun auch diese Seite der Familie die Aufmerksamkeit geschenkt bekommt, die sie verdient.

Mein Fazit:

Ein Traum von einem Buch. Ich liebe es, aber bisher mochte ich alle Geschichten von Piper Rayne. Ich bin schon auf Teil 2 gespannt. Denn Enzos Bruder konnte man ja bereits ein bisschen kennenlernen. Ich kann euch diese Buchreihe nur empfehlen. Der Auftakt war schon mal toll, aber ich finde man sollte die Saving Chicago Reihe vorher lesen. Es ist kein Muss, aber ich empfehle es.
In diesem Sinne verdient dieses Buch einfach für mich volle Punktzahl, denn es konnte mich sowohl vom Cover als auch von seiner kompletten Geschichte vollends überzeugen. Piper Rayne ist nicht ohne Grund mein Lieblingsautorinnenduo. Die beiden können mich einfach immer wieder mit ihren Geschichten abholen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2022

Toller erster Band

0

Wenn ich Piper Rayne, als Autoren lese , weiss ich, ich werde gut unterhalten. Hier auch mit Enzo, dem attraktiven Werbemensch, der alle seine Assistentinnen in relativ kurzer Zeit verjagt. Und dann kommt ...

Wenn ich Piper Rayne, als Autoren lese , weiss ich, ich werde gut unterhalten. Hier auch mit Enzo, dem attraktiven Werbemensch, der alle seine Assistentinnen in relativ kurzer Zeit verjagt. Und dann kommt Annie, sie selbst ist auch vom Fach, aber sie kommt einfach nicht weiter. Die beiden arbeiten zusammen, und das interessante ist, sie bekommen zusammen einen Pitch. Annie überzeugt mit ihrer Idee, und Enzo sieht in ihr endlich das was sie ist. Eigentlich will Enzo den Pitch alleine machen, denn sein Chef hält nicht so viel von Frauen, aber ohne Annie geht nichts. Sie lernen sich immer besser kennen, und die Anziehung die spüren, macht es nicht einfacher. Ich habe mich wieder einmal mitreissen lassen, und schwupps war das Happy End, und das Buch zu Ende. Gute Unterhaltung kann ich nur sagen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2022

Sehr gelungener Auftakt der humorvollen Reihe

0

Inhalt siehe Klappentext.


Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Annie und Enzo geschrieben, so dass ...

Inhalt siehe Klappentext.


Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Annie und Enzo geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Annies Schwester Beth und ihre Freund:innen sowie Enzos Brüder.

Die Chemie zwischen Annie und Enzo ist spürbar und ihre Annäherung erfolgt authentisch und gefühlvoll. Die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben. Neben den Gefühlen kommt vor allem der Humor nicht zu kurz, vor allem auch dank Enzos Brüdern. Die Drei gemeinsam sorgen für Kopfschütteln, aber auch Lacher, nicht nur dank ihrer Kabbeleien. Gut und authentisch wurde das Thema Sexismus und fehlende Gleichberechtigung im Beruf dargestellt und es war schön mitzuerleben, wie Annie Enzo in dieser Hinsicht die Augen geöffnet hat, auch wenn ich ihn an einem bestimmten Punkt gerne zur Vernunft geschüttelt hätte. Die Andeutungen zu Enzos Brüdern machen mich jetzt schon sehr neugierig auf ihre Geschichten.

Wer witzig-spritzige und heiße Geschichten liebt, ist bei dem Autorinnen-Duo definitiv richtig! Ich habe die Lesezeit wieder sehr genossen und kann für den mehr als gelungenen Auftakt der Reihe nur großartige 5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung vergeben.

Fazit:
Wer witzig-spritzige und heiße Geschichten liebt, ist bei dem Autorinnen-Duo definitiv richtig! Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Bücher.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.01.2022

Wenn Werbung dich zusammen bringt

0

Eine neue Reihe von Piper Rayne geht los und das natürlich nicht ohne mich! Der erste Band der White Collar Brothers-Reihe handelt von Enzo und Annie.
Beide Charaktere sind sehr authentisch und liebenswert, ...

Eine neue Reihe von Piper Rayne geht los und das natürlich nicht ohne mich! Der erste Band der White Collar Brothers-Reihe handelt von Enzo und Annie.
Beide Charaktere sind sehr authentisch und liebenswert, auch wenn Enzo eher in die Mit-der-Zeit-lernt-man-ihn-lieben-Kategorie fällt. Annie hingegen mochte ich von der ersten Sekunde an. Beide machen eine Entwicklung durch, mit Rückschlägen und Zurückkämpfen, was ich sehr mochte. Enzo hätte ich zwar am liebsten ein paar Mal den Hintern versohlt, aber er hat die Kurve noch bekommen. Schön fand ich auch die Anspielungen auf die Biancos, die mein Herz schon in der Saving Chicago-Reihe erobert haben.
Wie immer gibt es bei Piper Rayne sehr viel zu lachen, aber es ist auch sehr gefühlvoll und emotional. Die Stimmungen sind sehr abwechslungsreich, sodass man das Buch gar nicht aus der Hand legen kann. Man will immer wissen, was als nächstes kommt. Die Emotionen deckten die komplette Bandbreite ab.
Insgesamt ein toller Auftakt, den ich total verschlungen habe. Ich freue mich auf den nächsten Mancini-Bruder!
Vielen lieben Dank an Netgalley Deutschland und natürlich an Forever by Ullstein, die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere