Cover-Bild The One Real Man

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Forever
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 26.07.2019
  • ISBN: 9783958183407
Piper Rayne

The One Real Man

Cherokee Moon Agnew (Übersetzer)

Der perfekte Mann ist der Mann, den ich am meisten hasse? Träum weiter.  

Dating ist hart. Dating in den 30ern ist härter. Dating in Chicago ist am härtesten. Ich habe nicht aufgegeben, mein Happy End zu suchen, aber in den Zeiten von Tinder, Netflix und „chill mal“ frage ich mich, ob alles so vorübergehend ist, wie es meine Ehe war. Die Wahrheit ist, es gibt einen Mann, an den ich nicht aufhören kann zu denken. Ich würde gern meine Finger durch Roarke Baldwins Haare gleiten lassen, ich bin sicher, dass er unter seinem Anzug ein Sixpack verbirgt und ich habe mich immer gefragt, wie seine Bartstoppeln sich zwischen meinen Beinen anfühlen würden.

Das Problem? Er ist der eine Mann, den ich mehr hasse als meinen Exmann. Sein Scheidungsanwalt.  

Von Piper Rayne sind bei Forever by Ullstein erschienen:
The Bartender (San Francisco Hearts 1)
The Boxer (San Francisco Hearts 2)
The Banker (San Francisco Hearts 3)

The One Best Man (Love and Order 1)
The One Right Man (Love and Order 2)
The One Real Man (Love and Order 3)

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 57 Regalen.
  • 1 Mitglied liest dieses Buch aktuell.
  • 28 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 2 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.06.2019

Ein schöner Abschluss der Reihe!

1

Meine Meinung:

Oh wow, mit diesem Buch verbinde ich so widersprüchliche Gefühle, dass ich gar nicht glauben kann, dass es mir doch so gut gefällt! Denn mit Roarke habe ich IMMER IMMER IIIIIIMMER nur ...

Meine Meinung:

Oh wow, mit diesem Buch verbinde ich so widersprüchliche Gefühle, dass ich gar nicht glauben kann, dass es mir doch so gut gefällt! Denn mit Roarke habe ich IMMER IMMER IIIIIIMMER nur negative Gefühle verbunden, da das auch irgendwie so in den Vorgängerbänden assoziiert wurde, und plötzlich sollte ich ihn mögen? Es hat sich angefühlt, als hätte ich schon immer ein Essen gehasst und plötzlich schmeckt es mir. Ich sag’s euch, das ist ein komisches Gefühl. Trotzdem hat dieses Buch den typischen Piper Rayne Charme, demnach konnte ich diesem Typen nur verfallen. Es gab gar keine andere Möglichkeit!

Wie man es von den Büchern der Reihe schon kennt, wird die Geschichte von der weiblichen Protagonistin erzählt. Manchmal hätte ich mir ein wenig Roarkes Sicht gewünscht, vor allem da er mir echt lange einfach unsympathisch war. Vielleicht wäre er mir so gleich näher gewesen.. Aber irgendwie hat es auch zum Entwicklungsprozess gepasst. Der Schreibstil ist ziemlich humorvoll und lässt sich extrem gut lesen. Und spannend war die Geschichte auf jeden Fall auch! Ich habe es einfach wieder gern gelesen – genau so wie bisher alle Bücher des Autorinnenduos.

Das Cover reiht sich wieder gut das vorherrschende Design ein und sticht auch mit einer schönen Farbgebung heraus. Mir persönlich gefällt es ganz gut und natürlich passt es auch zur Geschichte.

Diesmal treffen wir auf Roarke und Hannah, die beide eine gemeinsame Vergangenheit miteinander teilen. Positiv? Oh nein, weit gefehlt! Roarke war der Scheidungsanwalt von Hannahs Exmann und hat sie um einiges an Geld gebracht. Doch mit der Zeit merkt man, dass mehr hinter ihm steckt als der knallharte Anwalt, denn Roarke ist auch genial, sympathisch gerissen und einen Hauch romantisch. Und hartnäckig, oh ja, dieses Wort beschreibt ihn perfekt. Doch auch Hannah ist ein stückweit stur und nur schwer von ihrer Meinung abzubringen. Gleichzeitig hat sie eine Schwäche für seine Avancen und letztendlich ist sie auch nur eine Frau. Eine starke Frau, die sich für andere Frauen einsetzt. Jedoch auch eine Frau, die eigene Bedürfnisse hat, um die sich Roarke sehr gerne kümmern möchte. Ob er das darf? Lest es am besten selbst nach!

Mein Fazit:

Auch der 3. Band der „Love and Order – Reihe“ von Piper Rayne konnte mich mit seiner Storyline voll und ganz überzeugen. Bis ich mit Roarke warm geworden bin, hat es zwar etwas gedauert, aber alles in allem ist es ein Buch, welches absolut lesenswert ist! Vor allem, wenn man, wie ich, die Vorgängerbände geliebt hat! Und nur mal so nebenbei… ist euch aufgefallen, dass sich alle drei Frauen einen Anwalt gekrallt haben? Nein? Mir auch nicht!

Vielen Dank an Netgalley Deutschland und Forever by Ullstein für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

4 Sternchen von 5 Sternchen

Veröffentlicht am 16.10.2019

Ich liebe es!

0

Nachdem ich die ersten beiden Bände regelrecht verschlungen habe musste der letzte her. Ich war sehr gespannt auf die Geschichte von Hannah und Roarke, denn diese schienDer Schreibstil hat mir auch hier ...

Nachdem ich die ersten beiden Bände regelrecht verschlungen habe musste der letzte her. Ich war sehr gespannt auf die Geschichte von Hannah und Roarke, denn diese schienDer Schreibstil hat mir auch hier wieder sofort gefallen, denn dieser war locker und flüssig. Kaum hatte ich das Buch angefangen konnte ich es nicht mehr weg legen so sehr hat es mich in seinen Bann gezogen. Das Autorinnen Duo hat es geschafft mich von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar zu unterhalten. Es gab viele schöne Szenen die mich laut auf Lachen ließen oder zum Schmunzeln brachten.

Zu den Protagonisten, Hannah Crowling ist eine außerordentliche starke Persönlichkeit die weiß was sie will. Sie ist ein herzlicher und liebevoller Mensch und ist immer für andere da. Aber dann gibt es noch da die andere Seite von ihr. Sie ist auf Roake nicht gut zu sprechen und mehr als wütend auf ihn. Denn er hat ihren Ex-Mann bei der Scheidung vertreten und ist Schuld daran das sie die Hälfte ihres Vermögens abgeben musste. Hannah hat daran immer noch zu knabbern und dennoch würde sie sich gerne, auf der anderen Seite, an ihn schmiegen und in die Haare krallen. Das sorgt bei ihr für ein gewisses Gefühlschaos. Sie weiß einfach nicht wie sie damit umgehen soll. Die selbstbewusste Hannah Crowling ist deswegen verunsichert und genau das macht sie so sympatisch.

Roake Baldwin ist ganz anders als es scheint. Natürlich lernt man ihn in den Vorgängern ab und an als arroganten Kerl kennen aber blickt man hinter diese Fassade erkennt man viel mehr als das. Nach außen zeigt er sich als arroganter, kalter und selbstsicherer Scheidungsanwalt, der sich mit seiner Art keine Freunde macht und am liebsten zum Teufel jagen würde. Doch im laufe der Geschichte erfährt man mehr über ihn und seinen Werdegang. Er ist so komplett anders als ich erwartet habe. Durch einen Deal bekommt er Hannah dazu mit ihm auszugehen und ihn besser kennen zu lernen. Und es war toll ihn kennen zu lernen, er ist ein liebevoller, charmanter und großzügiger Kerl den man einfach nur lieben muss. Große Klasse!

Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite unterhalten. Ich bin sehr traurig von dieser Reihe Abschied zu nehmen, diese drei Bände sind alle für sich stimmig und haben mir wunderbare Lesestunden beschert. Ich möchte keines davon mehr missen. Alleine die Idee hier mit den fünf Gefallen fand ich echt Zucker. Gerade durch diese kommen sich die beiden näher. Roake kann Hannah sein privates Umfeld zeigen und das er jemand ist auf den man sich verlassen kann. Nach und nach merkt man das Hannah ihren Schutzpanzer aufgibt und sich auf etwas neues einlässt. Natürlich kann sie die Angst betrogen zu werden nicht so leicht hinter sich lassen und versaut sich dadurch etwas. Roake ist daran aber nicht gerade unschuldig da dieser ihr etwas verheimlicht. So müssen sie beide an sich arbeiten und schlussendlich muss Roake sie davon überzeugen das er der richtige ist. Der Epilog macht neugierig auf die nächste Reihe, den diese lernen wir kurz schonmal kennen. Ich bin natürlich nun richtig neugierig und erwarte diese nun sehnsüchtig.



“The One Real Man” ist ein gelungener Abschluss dieser Reihe der mich mehr als nur begeistern konnte. Er war überraschen, humorvoll und manchmal etwas frustrierend aber genau diese Mischung macht ihn in meinen Augen so besonders. Dieses Buch bzw die ganze Reihe hat mir unvergessliche Lesestunden bereitet und mich wunderbar unterhalten. Ich habe hier eine regelrechte Achterbahn der Gefühle mitgemacht. Emotional und Gefühlvoll bis zur letzten Seite, einfach große Klasse. Zudem bin ich nun neugierig auf die neue Reihe die demnächst erscheint!

Veröffentlicht am 05.10.2019

Hannah und ihr Silberfuchs

0

Zusammenfassung:
Hannah Crowley ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, selbstbewusst und weiß, was sie will.
Doch bei einem Mann, wird könnte sie schwach werden. Ein Mann, bei dem sie gerne mit den Fingern ...

Zusammenfassung:
Hannah Crowley ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, selbstbewusst und weiß, was sie will.
Doch bei einem Mann, wird könnte sie schwach werden. Ein Mann, bei dem sie gerne mit den Fingern durch die Haare fahren würde. Ein Mann, von dem sie gerne wüsste, wie sich seine Bartstoppeln zwischen ihren Beinen anfühlen würden.
Doch er ist der eine Mann, den sie mehr hasst, als ihren Ex-Mann.
Sein Scheidungsanwalt - Roarke Baldwin.

Meine Meinung:
Was soll ich sagen, das Cover passt vom Stil wieder perfekt zu den anderen Covern. Wobei mir das Covermodel zu jung ist. Für mich ist Roarke ein gestandener Mann und das drück das Model für mich nicht aus.
"The One Real Man" ist der dritte und letzte Band der Love and Order Trilogie. Jedes der Bücher wird einer von drei geschiedenen Frauen gewidmet und den Männern, die Sie nicht haben wollen. Victoria und Chelsea sind die Mitarbeiterinnen von Hannah, aber sie werden mit der Zeit auch richtig gute Freundinnen.
Man kann alle drei Bände einzeln lesen, aber ich würde dennoch empfehlen, die Reihe komplett zu lesen. Die Hauptcharaktere wechseln zwar, aber die Bücher bauen doch aufeinander auf.
In diesem Band geht es um Hannah und den Scheidungsanwalt ihres Ex-Mannes.
Der Roman ist in der ersten Person aus der Sicht von Hannah geschrieben. Es ist ein sehr schöner, flüssiger und leichter Schreibstil.
Piper Rayne schaffen es immer wieder Humor und Sexyness zu vereinen.
Hannah steht mit beiden Beinen fest im Leben.
Sie ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und doch fehlt etwas in ihrem Leben - der richtige Mann.
Aktuell fehlt ihr aber die Zeit zum Dating und außerdem gibt es da diesen einen Mann, den sie so passioniert hasst. Und doch muss sie ständig an ihn denken.
Roarke Baldwin war der Scheidungsanwalt von Hannah's Ex-Mann.
Wenn er könnte, würde er die Vergangenheit sofort rückgängig machen und deinen damaligen Klienten ablehnen. Denn eins ist ihm klar: Hannah hasst ihn aus tiefstem Herzen, weil er der Anwalt der Gegenseite war.
Dabei will Roarke nur eins, Hannah Herz für sich gewinnen. Und um das zu schaffen fordert er fünf Gefallen von Hannah ein und organisiert ihr dafür eine Location für ihre Gala.
Ich liebe die Art und Weise, wie Roarke um Hannah und ihr Herz kämpft.

Fazit:
Piper Rayne haben mit "The One Real Man" einen grandiosen Abschluss der Love and Order Reihe geschaffen.
Ich liebe die Geschichte zwischen Hannah und Roarke. Und wie Roarke mit den Gefallen um Hannah kämpft ohne Sie zu sehr zu bedrängen - im Gegenteil.
Zeitgleich war das Ende des Buchs auch schon die Vorschau auf die Saving Chicago Trilogie.

Veröffentlicht am 25.09.2019

Ein wenig enttäuschend

0

„Der perfekte Mann ist der Mann, den ich am meisten hasse? Träum weiter.
Dating ist hart. Dating in den 30ern ist härter. Dating in Chicago ist am härtesten. Ich habe nicht aufgegeben, mein Happy End ...

„Der perfekte Mann ist der Mann, den ich am meisten hasse? Träum weiter.
Dating ist hart. Dating in den 30ern ist härter. Dating in Chicago ist am härtesten. Ich habe nicht aufgegeben, mein Happy End zu suchen, aber in den Zeiten von Tinder, Netflix und „chill mal“ frage ich mich, ob alles so vorübergehend ist, wie es meine Ehe war. Die Wahrheit ist, es gibt einen Mann, an den ich nicht aufhören kann zu denken. Ich würde gern meine Finger durch Roarke Baldwins Haare gleiten lassen, ich bin sicher, dass er unter seinem Anzug ein Sixpack verbirgt und ich habe mich immer gefragt, wie seine Bartstoppeln sich zwischen meinen Beinen anfühlen würden.
Das Problem? Er ist der eine Mann, den ich mehr hasse als meinen Exmann. Sein Scheidungsanwalt.“

Die Love-and-Order-Trilogie von Piper Rayne hat mich vom ersten Band an begeistert, Band zwei hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen und daher war ich natürlich auch auf den finalen Teil sehr gespannt. Leider muss ich gestehen, dass ich die Geschichte um Roarke und Hannah am schwächsten von allen fand. Dennoch freue ich mich auf zukünftige Bücher des Autorinnen-Duos, in die bald folgende Trilogie wird bereits am Ende dieses Buches ein Einblick gewährt, da man die Protagonistinnen bei einem Event von Hannahs Organisation kennenlernt. Auf diese Weise sind auch diese beiden Reihen wieder miteinander verknüpft und für so etwas habe ich eine Schwäche, wie ich gestehen muss.

Was genau mir an diesem Buch weniger gefallen hat, als an den anderen, ist schwer in Worte zu fassen. Der Funke ist einfach nicht übergesprungen, obwohl man durch die Erzählung aus Hannahs Ich-Perspektive nah an den Figuren ist und ihre Gedanken und Gefühle sozusagen aus erster Hand erfährt. Auch die Schreibweise war nicht das Problem, denn durch die unkomplizierten, anschaulichen Formulierungen konnte man sich die Geschichte perfekt vor Augen führen und bringt die Seiten im Eiltempo hinter sich.

Es war die Dynamik zwischen Roarke und Hannah, die mir nicht gefallen hat. Roarkes Charakter hat ihn mir einfach madig gemacht, auch wenn seine arrogante Art vermutlich genau das gewesen sein soll, was ihn so interessant und undurchschaubar macht. Die beiden sind einfach zu pragmatisch, nicht so träumerisch und impulsiv wie es Chelsea und Dean zum Beispiel waren. Mir hat einfach die gefühlvolle Romantik gefehlt, dafür gab es eine Menge Funken und Prickeln. Leider eine für meinen Geschmack zu unausgewogene Mischung.

Mein Fazit:
Band drei der Love-and-Order-Trilogie war für mich der schwächste. Das Zusammenspiel der Protagonisten hat mich nicht überzeugt, geschweige denn berührt. Aber ich bleibe auf jeden Fall dran an den Büchern von Piper Rayne, die für jeden New Adult Leser zu empfehlen sind.

Veröffentlicht am 03.09.2019

Etwas enttäuschender Finalband der Trilogie.

0

Was ist abgesehen von „Wir müssen reden“ der allerschlimmste Satz, den man zu hören kriegen kann? Genau. „Wir sind überbucht – Sie sind raus.“
Und ganz besonders, wenn es nur noch sechs Wochen bis zur ...

Was ist abgesehen von „Wir müssen reden“ der allerschlimmste Satz, den man zu hören kriegen kann? Genau. „Wir sind überbucht – Sie sind raus.“
Und ganz besonders, wenn es nur noch sechs Wochen bis zur Gala sind, bei der man eigentlich die Korken lassen wollte, weil man gerade eine Wohltätigkeitsorganisation gegründet hat.
Normalerweise hätte der Alkohol meine Stimmung gehoben oder mir in dieser beschissenen Situation wenigstens einen Funken Optimismus verliehen. Wir leben in einer der größten Städte Amerikas. Hier muss es irgendwo einen Veranstaltungsort geben, der auch kurzfristig freie Termine hat. Hochzeiten werden doch ständig abgesagt.

Eckdaten
eBook
282 Seiten
Roman
Forever Verlag (Ullstein Buchverlage)
Love and Order-Reihe
Band 3
Übersetzung: Cherokee Moon Agnew
2019
ISBN: 978-3-95818-338-4

Cover
Es passt in die Reihe, ist aber nichts Besonderes.

Inhalt
Der perfekte Mann ist der Mann, den ich am meisten hasse? Träum weiter.
Dating ist hart. Dating in den 30ern ist härter. Dating in Chicago ist am härtesten. Ich habe nicht aufgegeben, mein Happy End zu suchen, aber in Zeiten von Tinder, Netflix und „Chill mal“ frage ich mich, ob alles so vorübergehend ist, wie es meine Ehe war. Die Wahrheit ist, es gibt einen Mann, an den ich nicht aufhören kann zu denken. Ich würde gern meine Finger durch Roarke Baldwins Haare gleiten lassen, ich bin sicher, dass er unter seinem Anzug ein Sixpack verbirgt und ich habe mich immer gefragt, wie seine Bartstoppeln sich zwischen meinen Beinen anfühlen würden.
Das Problem? Er ist der eine Mann, den ich mehr hasse, als meinen Exmann. Sein Scheidungsanwalt.

Autorin
Piper Rayne ist das Pseudonym zweier USA Today Bestseller Autorinnen. Mehr als alles andere lieben sie sexy Helden, unkonventionelle Heldinnen, die sie zum Lachen bringen, und viel heiße Action. Und sie hoffen, du liebst das auch!

Meinung
Ich habe von den Autorinnen schon so einiges gelesen, u.a. auch die beiden Vorgänger dieser Reihe und fand sie sehr gut und angenehm zu lesen. Ich bin daher gespannt, wie diese Reihe enden wird.
Die Geschichte wird, wie alle Werke aus der Feder dieser Autorinnen, aus der Ich-Perspektive erzählt. Nicht gerade mein Favorit, weil ich finde, dass die Geschichte dadurch etwas einseitig ist. Und wenn man nicht gerade kurz davor den Klappentext gelesen hat, weiß man gar nicht, um wen es sich bei der Erzählerin handelt. XD So ging es mir anfangs beim Lesen. Aber ich wusste aufgrund der vorherigen Bände, wer als Nächstes an der Reihe mit dem Erzählen ist. ^^
Hannah, deren Name erst ziemlich spät fällt, hat eine gescheiterte Ehe hinter sich, die sie die Hälfte ihres Besitzes gekostet hat und das nur aufgrund des guten Scheidungsanwaltes ihres Exmannes. Da ist natürlich klar, dass sie nicht wirklich gut auf diesen zu sprechen ist. Dumm nur, dass sie Roarke trotzdem sehr attraktiv findet und sich kaum gegen die Anziehungskraft wehren kann. Doch sie kann ihm nicht verzeihen, dass er sie sozusagen ausgebeutet hat, auch wenn es sein Job ist.
Schon im letzten Band hat Roarke versucht, ein Date mit ihr auszumachen, aber sie hat sich immer geweigert. Doch jetzt bietet er ihr einen Deal an, den sie nicht ausschlagen kann. Vor allem weil nicht nur sie davon abhängig ist, wie sie sich entscheiden wird. Tja, wie wird sie sich wohl entscheiden? Dass sie eine harte Nuss ist, bekommt er schnell zu spüren. Aber er ist gerissen und hartnäckig.
In diesem Band erhalten wir einen tieferen Einblick in beide Leben, vor allem seines scheint nicht das perfekte Leben zu sein, von dem ich ausgegangen bin.
Ich fand die Geschichte der beiden recht unterhaltsam und fand sie insgesamt gar nicht so übel. Aber ich hatte irgendwie mehr erwartet, mehr Drama oder so.
Der Epilog deutet eine weitere Reihe. Hört sich lustig an. Ich bin gespannt, was die Autorinnen noch so auf Lager haben.

♥♥♥,5 von ♥♥♥♥♥