Cover-Bild Verfolgt bis aufs Blut
(7)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Arena
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 01.06.2012
  • ISBN: 9783401800356
Rachel Caine

Verfolgt bis aufs Blut

Haus der Vampire (1):

Claire ist neu auf dem College in Morganville, und die schöne Monica macht ihr das Leben zur Hölle. So schlimm, dass Claire vom Campus in eine WG in der Stadt zieht. Sie weiß allerdings nicht recht, was sie von ihren Mitbewohnern halten soll. Zwei ziemlich gut aussehende Jungs und ein Gothic Girl. Der eine ist tagsüber nie zu sehen. Und Eve erzählt verrückte Sachen, von Vampiren! So ein Quatsch …?

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.06.2021

Hat Spaß gemacht

0

Haus der Vampire - Rachel Caine
Band1: Verfolgt bis aufs Blut

Kurz-Meinung:

Dieses Buch ist die Nr. 5 aus meinem 21für21 ( 21für2021) SuB-Stapel und hat mich mehr als überrascht. Die Protagonistin schliesst ...

Haus der Vampire - Rachel Caine
Band1: Verfolgt bis aufs Blut

Kurz-Meinung:

Dieses Buch ist die Nr. 5 aus meinem

21für21 (

21für2021) SuB-Stapel und hat mich mehr als überrascht. Die Protagonistin schliesst man sofort ins Herz, die Story ist nicht zu schmalzig. Die Atmosphäre und das Setting haben mir auch sehr gefallen. Der Erzählstil ist schnell und die Story sehr actionlastig. Der Schreibstil ist sehr schlicht und flapsig gehalten und damit schnell und flüssig zu lesen. Obwohl das Buch eher für ( weibliche) Jugendliche angelegt ist, hatte auch ich meinen Spaß. Band 2 liegt schon bereit und da die Reihe 10 Bände hat, werde ich mich wohl noch ein wenig in Morganville aufhalten.

Fazit:
Man sieht mal wieder, das es sich lohnt, mal über den Tellerrand zu schauen und Bücher zu lesen, um die man für gewöhnlich einen Bogen macht. Hier wurde ich kurzweilig gut unterhalten. Allerdings Reihe ist schon etwas älter und die meisten Bände gibt es nur noch gebraucht.

Empfehlung:
Für alle Fans von Jugend-Fantasy geeignet.

Von mir gibt es:
5 von 5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2019

Band 1: Willkommen in Morganville

0

Nicht nur das Claire die jüngste Studentin ist, muss sie sich auch noch Monika und Konsorten rumschlagen, die ihr ihr neues Leben schwer machen. Als sie dann auf der Treppe aufwacht, an der sie geschubst ...

Nicht nur das Claire die jüngste Studentin ist, muss sie sich auch noch Monika und Konsorten rumschlagen, die ihr ihr neues Leben schwer machen. Als sie dann auf der Treppe aufwacht, an der sie geschubst worden ist, verlässt sie den Campus um sich eine neue Unterkunft zu suchen. Und dann trifft sie auf Eve. Diese nimmt sie auf und obwohl her Mitbewohner Shane und Michael erst dagegen sind, darf Claire bei ihnen entziehen und schon sehr schnell merkt sie, dass Morganville keine normale Stadt ist.

Eines meiner absoluten LieblingsBücher und Reigen rund um Vampire!

Veröffentlicht am 11.02.2019

Das Abenteuer beginnt

0

Das sechzehn jährige Superhirn Claire Denvers ist für ihr Studium in die kleine Stadt Morganville gezogen. Leider ist sie der einflussreichsten Zicke der Stadt auf die Füße getreten, die sie jetzt richtig ...

Das sechzehn jährige Superhirn Claire Denvers ist für ihr Studium in die kleine Stadt Morganville gezogen. Leider ist sie der einflussreichsten Zicke der Stadt auf die Füße getreten, die sie jetzt richtig fertigmachen will. Aus Verzweiflung sucht sie ein Zimmer außerhalb des Campus. Auf diesem Weg trifft sie auf Michael, Eve du Shane, die Bewohner des Glasshaus.

Das Cover hat mich damals auf das Buch aufmerksam gemacht. Wenn man es sich ansieht, weiß man schon, auf welche Art von Geschichte man sich mit Haus der Vampire einlässt. Der Schreibstil von Rachel Caine ist toll. Er ist modern und flüssig.

Die Charaktere sind charmant und witzig. Michael Glass ist der verantwortungsbewusste der drei Bewohner. Eve ist jemand die den meisten als „Gothic“ bezeichnen würden. Sie ist eine wunderbare Freundin, lässt sich von niemanden was gefallen. Dann gibt es noch Shane den Frauenhelden. Er ist aber auch ein absolut loyaler Mensch, der für seine Freunde durch die Hölle und wieder zurückkehren würde.

Fazit

Der erste Band der Verfolgt bis aufs Blut der Haus der Vampire Reihe ist ein genialer Auftakt, der Lust auf mehr macht. Die Charaktere haben im Sturm mein Herz erobert.

Veröffentlicht am 14.04.2017

Chaotisch, humorvoll, spannend

0

Claire ist endlich auf dem College, aber leider ist alles anders als gedacht. Zudem hat sie es auch noch geschafft sich bei Monica unbeleibt zu machen und das ist gar nicht gut, den Monica macht richtig ...

Claire ist endlich auf dem College, aber leider ist alles anders als gedacht. Zudem hat sie es auch noch geschafft sich bei Monica unbeleibt zu machen und das ist gar nicht gut, den Monica macht richtig ernst. Claire möchte nicht mehr auf dem Campus wohnen und sucht eine Wohnung außerhalb. In einem Haus ist noch ein Zimmer frei und sie trifft sogar auf Eve die dort wohnt, nur diese erzählt ihr merkwürdige Dinge über den Ort Morganville. Vampire? Ernsthaft?


Claire ist fast 17 und hat ihre Eltern dazu überreden können auf ein College schon zu gehen. Auf Grund ihres IQ könnte sie auf ein sehr gutes College gehen was ihren Eltern aber zu weit weg daher musste Claire einen Kompromiss finden. Zwar gefällt Claire der Unterricht und sie kommt gut mit aber sonst ist es leider nicht ganz so wie sie sich es vorgestellt hat. Leider hat sie es auch noch geschafft das einflussreichste Mädchen des Colleges auch noch vor mehreren zu blamieren und das lässt Monica nicht auf sich sitzen, auch vor körperlicher Gewalt schreckt diese nicht zurück um Claire eine Lektion zu erteilen. Nach einer heftigen Auseinandersetzung sucht sich Claire ein Zimmer außerhalb des Colleges und landet beim Glass House, wo Eve, Michael und Shane wohnen. Nach einigen hin und her darf Claire dort wohnen. Anfangs hält sie Eve noch verrückt, da diese von Vampiren in der Stadt erzählt. Doch kurze zeit später steckt Claire selber mit diesen in Schwierigkeiten. Unter anderem erfährt sie warum Michael nur nachtsüber anwesend ist und was mit Shane passiert ist.
Claire ist äußerlich ein durchschnittliches Mädchen, durch ihren hohen IQ hebt sie sich von der Masse ab und ist schon mit 16 auf dem College und schreibt Bestnoten. Sie ist sehr ehrgeizig und nicht leichtgläubig was die Vampire angeht. In viele Situation beweist sie Mut was man ihr erstmal nicht zutraut.
Auch die anderen Protagonisten Eve, Michael und Shane kommen sehr sympathisch rüber. Und der Alltag hat einen realistischen chaotischen Ablauf mit viel Humor.
Der Geschichte kann man auf Grund des umgangssprachlichen Schreibstils gut folgen.
Der Cliffhänger am Ende macht direkt neugierig auf den nächsten Teil

Veröffentlicht am 09.03.2017

Vampire

0


Claire ist neu in der Stadt Morganville, dort geht sie aufs College, doch besonders wohl fühlt sie sich dort nicht. Ein Mädchen namens Monica macht ihr das Leben dort schwer und verletzt Claire körperliche ...


Claire ist neu in der Stadt Morganville, dort geht sie aufs College, doch besonders wohl fühlt sie sich dort nicht. Ein Mädchen namens Monica macht ihr das Leben dort schwer und verletzt Claire körperliche sehr. Kurze Hand sucht Claire sich eine WG und wird schnell fündig. Doch ist sie dort sicher? Was für ein Geheimnis hat Michael? Und leben wirklich Vampire in der Stadt. Claire erlebt einiges neues und bringt sich sowie ihre Mitbewohner in Gefahr. Doch keiner gibt so schnell auf und halten zusammen.
Die Geschichte ist ganz gut geschrieben und an einigen Stellen ist man fieberhaft am mitfühlen wie es jetzt ausgehen wird. Ich hätte nie gedacht das Oliver einer von ihnen ist, umso interessant war es als es aufgedeckt wurde. Das Ende macht es sehr spannend wie es nun in Band 2 weiter geht. Im Großen und Ganzen eine sehr interessante Vampire Geschichte, also ein Muss für Vampir Fans.