Cover-Bild Magic Academy - Der letzte Kampf

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: cbt
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 560
  • Ersterscheinung: 08.04.2019
  • ISBN: 9783570312650
Rachel E. Carter

Magic Academy - Der letzte Kampf

Eva Müller-Hierteis (Übersetzer)

Er ist der Schwarze Magier, sie eine Verräterin ...

Ryiahs Welt wurde für immer zerstört an jenem Tag, als König Blayne von Jerar sein wahres Gesicht zeigte. Nun zählt nur noch eines: die Rebellen zu unterstützen, ihre Familie zu schützen und den König zu Fall zu bringen. Selbst wenn das bedeutet, den mächtigsten Magier des Landes zu hintergehen, der geschworen hat, die Krone zu verteidigen und die Rebellen zu zerstören – Prinz Darren, der Bruder des Königs und Ryiahs Mann...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 5 Regalen.
  • 2 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.05.2019

Der letzte Kampf

0

Kennst du das Gefühl, wenn du eine Buchreihe wirklich gerne gelesen hast und regelrecht auf den finalen Band hinfieberst und dieser dich dann enttäuscht? So geht es mir bei diesem Buch. Es ist der 4 und ...

Kennst du das Gefühl, wenn du eine Buchreihe wirklich gerne gelesen hast und regelrecht auf den finalen Band hinfieberst und dieser dich dann enttäuscht? So geht es mir bei diesem Buch. Es ist der 4 und finale Band der Buchreihe. Die vorherigen drei Bücher habe ich geliebt. Das Ende von Band drei fand ich schon komisch. Ich hatte aber gehofft, dass das Finale nicht in diese Richtung geht. Aber leider ist es genau in diese Richtung gerutscht. Eine Richtung, die -meiner Meinung nach- nichts mehr mit der Hauptgeschichte zu tun hat.

Das ganze Buch dreht sich um Ryiah und Darren. Es war ein Rumgezicke und absolutes Generve mit den beiden Charakteren. Für mich las es sich, als wäre die Hauptgeschichte ganz in den Hintergrund gerutscht. Und irgendwie war der ganze Aufbau von den vorherigen Bänden nicht mehr vorhanden. Mir kam es sogar vor, dass Logikfehler eingebaut sind. Ich mag mich hier aber täuschen und lege mich nicht fest.
Mit Darren und Ryiah war es schon immer ein hin und her. Bisher hatte es mir aber ganz gut gefallen, weil es nicht dieses typische Märchenprinz-Geschichte ist, die man sonst in Fantasy findet. In Band 4 hat es aber, im wahrsten Sinne des Wortes, die Krone aufgesetzt.

In der ersten Hälfte des Buches habe ich oft überlegt, das Buch abzubrechen. Die Grundspannung, die in den vorherigen Büchern vorhanden war, war gar nicht vorhanden. Die Geschichte plätscherte einfach so vor sich hin. In der Kombination mit dem nervigen Gezicke der beiden Charaktere eine miese Sache. Aber ich weiß, dass die Autorin so nicht ist. Denn schließlich hat sie mich mit den vorherigen Büchern von der Geschichte überzeugt. Also habe ich weiter gelesen.

Mit der 2. Hälfte des Buches kam dann endlich die Spannung, die ich so vermisst hatte. Und dann ging es verdammt schnell nicht der Geschichte. Die Ereignisse überschlugen sich und dann war das Buch zu Ende. Das was an Spannung und Ereignisse in der ersten Hälfte fehlte, wurde in der Zweiten aufgeholt und und das in einem Tempo. Es war für mich absolut nicht ausgeglichen und rund. Als ich das Buch beendet habe, hatte ich irgendwie ein ganz merkwürdiges Gefühl in mir. Irgendwie passt das so nicht für mich.

Auch bleiben einige Fragen für mich offen. Warum Meinungen sich plötzlich geändert haben, ohne triftigen Grund. Meinungen, an die 3/4 des Buches festgehalten wurden und dann plötzlich geändert. Ohne Erklärung. Oder Aussagen bezüglich Charakteren, die vorher anders waren. Es ist schwierig in einem 4. Band plötzlich etwas zu ändern, was drei Bücher vorher anders war. Ja, ich weiß, meine Aussage ist gerade sehr schwammig. Ich kann aber nicht konkreter werden ohne zu spoilern.

Die Autorin schreibt wirklich klasse, das muss ich zugeben. Sie hatte es bisher immer geschafft, mich in ihre Geschichte zu ziehen. Ich habe das Buch nicht abgebrochen, weil ich weiß, was die Autorin kann. Ihr Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen.

In den 560 Seiten passiert erst ganz wenig und dann auf einmal ganz viel. Die Geschichte geht in eine ganz andere Richtung, als Band 1 startet und das finde ich so schade.
Dass dieser 4. Band nicht gelesen werden sollte, wenn man die vorherigen Bücher nicht kennt, sollte klar sein. Die Bücher bauen aufeinander auf und beginnen auch dort, wo der vorherige endet.

Ich möchte jetzt nicht behaupten, dass der finale Band schlecht ist, aber er ist in meinen Augen auch nicht gut. Leider. Es tut mir total leid für die Buchreihe.

Veröffentlicht am 21.05.2019

Finale

0

Verlag: cbt
Erschienen: 8. April 2019
Seitenzahl: 560
Preis: 9,99€
Teil: 4/4

Achtung Spoiler! Diese Rezension enthält Spoiler für die vorherigen Bände der Reihe!

Inhalt:
Er ist der Schwarze Magier, sie ...

Verlag: cbt
Erschienen: 8. April 2019
Seitenzahl: 560
Preis: 9,99€
Teil: 4/4

Achtung Spoiler! Diese Rezension enthält Spoiler für die vorherigen Bände der Reihe!

Inhalt:
Er ist der Schwarze Magier, sie eine Verräterin …
Ryiahs Welt wurde für immer zerstört an jenem Tag, als König Blayne von Jerar sein wahres Gesicht zeigte. Nun zählt nur noch eines: die Rebellen zu unterstützen, ihre Familie zu schützen und den König zu Fall zu bringen. Selbst wenn das bedeutet, den mächtigsten Magier des Landes zu hintergehen, der geschworen hat, die Krone zu verteidigen und die Rebellen zu zerstören – Prinz Darren, der Bruder des Königs und Ryiahs Mann…
Quelle: amazon.de

Meinung:
Nachdem mir die ersten Teile der Magic Academy Reihe schon richtig gut gefallen hatten, habe ich mich schon sehr auf den finalen Band gefreut. Ich habe fälschlicherweise immer gedacht, dass die Reihe fünft Teile haben wird, aber nein, Band 4 ist der letzte Teil.
Hier geht die spannende Geschichte von Ryiah weiter, die sich in diesem Band zwischen ihrem Mann Darren und der Rettung des Landes und der Menschen. Sie steht eigentlich auf der Seite der Rebellen, jedoch will sie auch nicht den Prinzen und gleichzeitig auch ihren Mann hintergehen und verraten. So fängt die Geschichte schon wieder super spannend und aufregend an und man möchte schon sofort wissen, wie sich alles entwickeln und schlussendlich auch enden wird. Die Spannung, und auch die Emotionen kommen hier wieder nicht zu kurz und ich war wirklich wieder gefesselt von der Geschichte.
Außerdem habe ich die Charaktere mit der Zeit auch richtig ins Herz geschlossen und mag vor allem die Protagonistin wirklich sehr gerne. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und ihre Handlungen nachvollziehen und verstehen.
Der Schreibstil war für ein Fantasy Buch wieder sehr flüssig, und einfach eher locker und leicht geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Ich persönlich lese nicht gerne Fantasy Bücher, die kompliziert und schwierig geschrieben sind. Das ist hier überhaupt nicht der Fall. Daher kann ich die Bücher jedem empfehlen, dem es genauso geht wie mir.
Ich finde es wirklich schade, dass die Reihe nun schon zu Ende ist, denn mir hat es großen Spaß gemacht, die Bücher zu lesen.
Die Auflösung hat mir gut gefallen, zum Ende hin wurde es auch noch mal richtig spannend.
Viel mehr möchte ich euch nun gar nicht mehr verraten, da es sich um den letzten Teil handelt und ich auf keinen Fall zu viel vorweg nehmen möchte.
Das Cover finde ich auch hier wieder sehr gelungen, und es sieht sehr schön mit den anderen Teilen zusammen aus. Eigentlich mag ich Cover mit Menschen drauf nicht so gerne, aber die Cover dieser Reihe gefallen mir sehr gut und das Mädchen passt auch sehr gut zu Ryiah, so konnte ich sie mir wirklich vorstellen.
Ich gebe diesem abschließenden Band 4,5 Sterne!
Vielen Dank an das Bloggerportal und den cbt-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Veröffentlicht am 17.05.2019

Ein guter Abschluss

0

Meinung

Endlich ist es soweit. Der vierte Band der Magic Academy Reihe hat sein Abschluss erreicht. Mit Magic Academy: Der letzte Kampf endet die Geschichte um Ryiah. Nachdem mir der erste Band so unheimlich ...

Meinung

Endlich ist es soweit. Der vierte Band der Magic Academy Reihe hat sein Abschluss erreicht. Mit Magic Academy: Der letzte Kampf endet die Geschichte um Ryiah. Nachdem mir der erste Band so unheimlich gut gefallen hat, der zweite mich dafür enttäuscht und teilweise wütend zurückgelassen hat, konnte mir der dritte Band wieder etwas Hoffnung schenken, dass die Geschichte wieder in eine gute Richtung verläuft. Umso gespannter war ich also auf den Abschluss.


Um nicht zu spoilern, werde ich nicht auf den Inhalt eingehen.

Ich kam nicht so gut in die Geschichte hinein, obwohl es nicht sehr lange her war, dass ich den dritten Band gelesen habe. Durch Ryiahs Hintergehen gegenüber ihrem Manne und das falsche Spiel, bei dem sie ihren Mann betrügt und den Rebellen hilft, wurde sie mir einerseits sympathisch aber andererseits auch unsympathisch.
Die Spannung der Geschichte baut sich im Laufe des Geschehens immer mehr auf. Durch Ryiahs Pflichtgefühl und ihre eigene Vorstellung von Gerechtigkeit und Weltbild, gewann die Geschichte an Fahrt.

Mit Ryiah und Darren wurde ich auch wieder warm. Sie wurden mir zunehmend sympathisch und durch Ryiahs Aufopferung und Stärke, hatte sie mich für sich einnehmen können.

Ich muss sagen, ich bin ganz froh der Reihe nochmal eine Chance gegeben zu haben nach dem ich nach dem zweiten Band nicht sicher war, ob ich die Reihe weiterverfolgen sollte oder nicht. Der letzte Band gab der Geschichte den nötigen und guten Abschluss. Denn auch das Ende der Geschichte war sehr passend.

Fazit

Magic Academy: Der letzte Kampf ist ein guter Abschluss der Reihe. Wer den dritten Band gut fand, wird hier auf seine Kosten kommen. Wer wie ich den zweiten Band nicht so toll fand und sich unschlüssig ist, sollte der Reihe dennoch eine Chance geben wie ich, denn es wird nach dem zweiten Band Bergauf gehen.

Veröffentlicht am 08.04.2019

Großartiger Abschluss einer tollen Reihe!

0

Eigentlich sollte es der schönste Tag in Ryiahs Leben werden.
Doch als sie ausgerechnet am Tag ihrer Hochzeit die schreckliche Wahrheit herausfindet, dass Darrens Bruder Blayne nicht der ist, der er zu ...

Eigentlich sollte es der schönste Tag in Ryiahs Leben werden.
Doch als sie ausgerechnet am Tag ihrer Hochzeit die schreckliche Wahrheit herausfindet, dass Darrens Bruder Blayne nicht der ist, der er zu sein scheint, beginnt für Ryiah ein gefährliches Spiel.
Sie will Jerar vor Blayne beschützen, das geht jedoch nur, wenn sie ihrer großen Liebe Darren jeden Tag ins Gesicht lügt und die Rebellen unterstützt.

"Der letzte Kampf" ist der vierte und abschließende Band von Rachel E. Carters Magic Academy Reihe, der aus der Ich-Perspektive von Ryiah erzählt wird.

Ryiah und Darren haben viele Hindernisse aus dem Weg geräumt und scheinen es endlich geschafft zu haben. Der Tag ihrer Hochzeit steht bevor, doch für Ryiah ändert sich mit einem Schlag alles, woran sie bis dahin geglaubt hat. Blayne ist nicht der König, der er zu sein scheint und der Krieg gegen die Caltothen rückt immer näher.
Ryiah will Jerar um jeden Preis beschützen, auch wenn das für sie bedeutet, dass sie ihren geliebten Mann aufs Übelste hintergehen und gemeinsames Spiel mit den Rebellen machen muss.

Am Anfang konnte mich die Geschichte noch nicht so ganz packen, auch weil mir Ryiah noch nicht ganz so gut gefallen hat. Die Tatsache, dass sie ein doppeltes Spiel spielen muss, Darren nach Strich und Faden belügt, hat mir nicht wirklich gefallen, aber die Handlung nahm schon bald richtig an Fahrt auf! Es wurde sehr spannend, der letzte Kampf steht bevor und das Schicksal eines ganzen Landes steht auf dem Spiel! Und mittendrin ist Ryiah, die nur das Beste will und für ihre Überzeugungen kämpft!

Ryiah hat mir im weiteren Verlauf dann aber wieder richtig gut gefallen, eben weil sie eine mutige Kämpferin ist, die in diesem Band viel opfert und sich niemals unterkriegen lässt. Es fällt ihr verdammt schwer Darren zu belügen, doch sie weiß, dass er seinen Bruder liebt und ihr niemals ohne überzeugende Beweise glauben wird.
Die beiden haben schon viel durchgemacht und weitere harte Prüfungen liegen vor ihnen. An manchen Stellen habe ich mich wirklich gefragt, ob die beiden es am Ende schaffen werden und ihr Happy End bekommen!

Insgesamt bin ich mit diesem Abschluss sehr zufrieden! Nachdem mich der dritte Band so begeistern konnte, habe ich natürlich gehofft, dass der vierte Band das ebenfalls schafft! Und ich hatte Glück!
Die Geschichte konnte mich immer mehr mitreißen und auch mit Ryiah und Darren konnte ich absolut mitfiebern! Rachel E. Carter hat es den beiden nicht leicht gemacht, was natürlich richtig spannend war!
Es gab ein Wiedersehen mit vielen Charakteren, die mir im Laufe der Geschichte sehr ans Herz gewachsen sind!
Dieser vierte Band gibt einer tollen Reihe einen großartigen Abschluss, denn auch mit dem runden Ende bin ich voll und ganz zufrieden!

Fazit:
Mit "Der letzte Kampf" gelingt Rachel E. Carter ein großartiger Abschluss ihrer Magic Academy Reihe!
Ich konnte ein letztes Mal absolut mit Ryiah und Darren mitfiebern, denn auch die Geschichte war richtig spannend!
Auch mit dem Ende an sich bin ich sehr zufrieden und so vergebe ich verdiente fünf Kleeblätter für einen gelungenen Abschlussband!