Cover-Bild Magic Academy - Die Kandidatin
(18)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: cbt
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 08.10.2018
  • ISBN: 9783570312452
Rachel E. Carter

Magic Academy - Die Kandidatin

Eva Müller-Hierteis (Übersetzer)

Der Kampf um die Schwarze Robe duldet keine Liebenden …

Die 20-jährige Ryiah hat es geschafft – sie ist Kriegsmagierin von Jerar! Doch sie träumt immer noch von der Robe des Schwarzen Magiers, dem Mächtigsten aller Kriegsmagier. Ry hat ein Jahr, um sich auf das prestigeträchtige Turnier um den nächsten Schwarzen Magier vorzubereiten. Dabei muss sie gegen einen Gegner antreten, den sie noch nie besiegt hat: kein Geringerer als ihr Verlobter Prinz Darren …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.03.2019

Dieser Band braucht etwas, um in Gang zu kommen

0

Meinung:

Nach dem überraschenden Ende des 2. Teils war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Denn Darren und Ryiah dürfen zusammen sein und sind verlobt. Endlich.
Doch leider könne sie kaum Zweisamkeit ...

Meinung:

Nach dem überraschenden Ende des 2. Teils war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Denn Darren und Ryiah dürfen zusammen sein und sind verlobt. Endlich.
Doch leider könne sie kaum Zweisamkeit genießen, denn sie bleiben auch Kriegsmagier und müssen ihren Dienst antreten. Hinzu kommt noch die Kandidatur für die schwarze Robe. Somit tritt sie ihren Dienst getrennt von Darren an und trainiert für den Wettkampf, damit sie Darren besiegen kann. Doch die Rebellen machen immer mehr Probleme, Ryiah muss sich an die Gepflogenheiten des Hofes anpassen und gerät immer mehr in die politischen Geschehnisse.

Ich hatte zu Beginn etwas Probleme mit Ryiah. Wir kenne sie als willensstarke und kämpferische Frau und folgen ihr und Darren jetzt schon ein paar Jahre. Doch in diesen Band hat sie endlich ihr Glück mit Darren gefunden, doch zweifelt sie sehr an sich selber und ihrer Kraft. Denn die Kandidatur beschäftigt sie stark und sie macht sich viele Gedanken darum, was die anderen von ihr denken. Wirklich auf ihre Mitstreiter in der Armee geht sie dann aber nicht ein und igelt sich ab. Zwischenzeitlich war ich ein wenig genervt von ihrer Art.

Das Verhältnis zum König und Darrens Bruder Blayne fand ich hingegen sehr interessant, da sie ja eben aus niederen Stand kommt. Gerade Darrens Bruder hat mich sehr überrascht und durch die Geschichten, die wir um die Königsfamilie erfahren, bin ich den beiden doch etwas näher gekommen.

Ich fand den Spannungsbogen sehr lang gezogen. Wie auch im vorherigen Band gab es immer mal wieder kurze interessante Momente, doch sonst plätschert es etwas dahin. Erst später zu den Wettkämpfen um die Schwarze Robe und die darauffolgende Geschehnisse nimmt es wieder extrem an Fahrt auf. Gerade das Ende ist wieder ein typischer Cliffhanger, der natürlich auch mich auf den nächsten Band anfixt.

Fazit:
Ryiah war für mich ab und an etwas anstrengend in diesem Band, aber typisch kampflustig unterwegs. Anfänglich sind ein paar Längen drin, doch ab der Hälfte nimmt die Spannung stark zu und man wird wieder mitgezogen. Gerade das Ende ist sehr herzergreifend und typisch mit Cliffhanger, so dass man höchstwahrscheinlich an der Reihe dran bleibt.


Danke an den cbt Verlag und das Bloggerportal Randomhouse für das Rezensionsexemplar.

Veröffentlicht am 21.02.2021

Spannend doch nicht perfekt!

1

Klappentext:
.
Der Kampf um die Schwarze Robe duldet keine Liebenden …
.
Die 20-jährige Ryiah hat es geschafft – sie ist Kriegsmagierin von Jerar! Doch sie träumt immer noch von der Robe des Schwarzen ...

Klappentext:
.
Der Kampf um die Schwarze Robe duldet keine Liebenden …
.
Die 20-jährige Ryiah hat es geschafft – sie ist Kriegsmagierin von Jerar! Doch sie träumt immer noch von der Robe des Schwarzen Magiers, dem Mächtigsten aller Kriegsmagier. Ry hat ein Jahr, um sich auf das prestigeträchtige Turnier um den nächsten Schwarzen Magier vorzubereiten. Dabei muss sie gegen einen Gegner antreten, den sie noch nie besiegt hat: kein Geringerer als ihr Verlobter Prinz Darren …
.
Meine Meinung:
.
Die Magic Academy Reihe wurde von Rachel E. Carter geschrieben. Das Cover find ich wie bei den anderen Teilen wunderschön und ich mag es sehr das jeder Teil eine andere Farbe hat. Allerdings hatte ich am Anfang des Buches wie bei den anderen Teilen meine Schwierigkeiten. Die Spannung ist zwar nicht schlecht, allerdings auch nicht sehr fesselnd. Erst zum Ende hin konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. In dem Teil wurde mir Darren immer wieder sehr unsympathisch und ich kann nicht wirklich sagen, wie ich jetzt zu ihm stehe. Ryiah mochte ich allerdings sehr gerne. Ich fand es gut wie ihre Unsicherheit in der „neuen“ Welt dargestellt wurde aber wie sie sich trotzdem treu blieb. Ich konnte in allen Situationen mit ihr fühlen und leiden. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Ich mag die Idee der Geschichte und bin gespannt, wie sie im letzten Teil umgesetzt wurde.
.
Fazit:
.
Kurz gesagt, die Geschichte hätte etwas spannender sein können. Allerdings ist es immer noch eine wundervolle Geschichte, die ich definitiv weiterlesen würde. Ich freue mich auf den dritten Teil!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2019

Warum ist diese Reihe nicht endlich zu Ende....

0

Inhalt
Dies ist der dritte Teil der Reihe um die Ryiah und ihre Erlebnisse als nunmehr Verlobte des Prinzen und Kriegsmagierin vom Königreich Jerar.
In diesem Teil der Reihe geht es um den Kampf um die ...

Inhalt
Dies ist der dritte Teil der Reihe um die Ryiah und ihre Erlebnisse als nunmehr Verlobte des Prinzen und Kriegsmagierin vom Königreich Jerar.
In diesem Teil der Reihe geht es um den Kampf um die Robe des schwarzen Magiers um die sie mit Ihrem Verlobten konkurriert. Nebenbei wird die Geschichte rund um die Rebellen und den drohenden Krieg weitergesponnen.

Eigene Meinung
Wenn ich ehrlich bin habe ich mich bereits durch die ersten zwei Bücher nur gequält. Das dritte habe ich nur gelesen, weil ich dachte, damit ist die Geschichte endlich zu Ende. Achtung Spoiler – ist leider nicht der Fall!
Ry ist trotz ihres nun fortgeschrittenen Alters und zu erwartenden Reife derselbe nervige, schnell beleidigte und in Selbsthass und -mitleid zerfließende Charakter wie auch in den beiden anderen Büchern. Die Handlung tröpfelt nur so vor sich hin. Einziger Lichtblick die Kämpfe, die wenigstens etwas Spannung rein gebracht haben. Packend oder fesselnd sind jedoch keine Worte die mir bei diesem Buch einfallen.
Trotz des Cliffhanger am Ende des dritten Teils ist für mich an dieser Stelle Schluss. Ich ertrage einfach kein weiteres Buch von dieser um sich selbst drehenden Zicke. Meine Sympathie ist für Sie allemal aufgebraucht, da kann auch keine noch so dramatische Handlung helfen. Besonders in diesem Teil konnte ich ihr Gejammere nicht mehr hören und somit war mir der Ablauf der Story auch völlig egal irgendwann.

Fazit
Definitiv nicht meine Reihe und an dieser Stelle auch Schluss für mich. Selbst wenn man Magie, Intrigen am Königshof und eine weibliche Protagonistin mag, sollte man sich nicht an diese Reihe wagen.