Cover-Bild The Opposite of You
(74)
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Atmosphäre
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 31.05.2019
  • ISBN: 9783736309753
Rachel Higginson

The Opposite of You

Corinna Wieja (Übersetzer)

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten - und doch perfekt füreinander sind ...

Mit gebrochenem Herzen und geplatzten Träumen kehrt Vera Delane in ihre Heimatstadt zurück. Um wieder auf die Füße zu kommen, macht sie sich mit einem Food-Truck selbstständig. Dumm nur, dass sie diesen genau gegenüber des Sternerestaurants abstellt, in dem Killian Quinn, der Bad Boy der Kochszene, das Zepter schwingt. Er gilt als arrogant und launisch und ist doch eine Legende. Aber die junge Frau lässt sich von dem schroffen Konkurrenten nicht einschüchtern, und schon bald fliegen die Fetzen - und Funken! - zwischen Vera und dem heißen Sternekoch.

"Ich bin verliebt! In den arrogantesten und launischsten Koch, von dem ich je gelesen habe. Killian Quinn ist mein neuer Book-Boyfriend und einfach wunderbar!" MARYSE’S BOOK BLOG

Auftakt der Serie rund um Gegensätze, Liebe und Food - warmherzig, romantisch und sexy

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.06.2019

Ich bin absolut verliebt!

0

Meine Meinung

“Was stimmt mit mir nicht? Dieser Kerl verdiente keine Ausrufezeichen! Ups. Ich meinte, dieser Kerl verdiente keine Ausrufezeichen. Man beachte den wütenden Punkt am Ende dieses Satzes.” ...

Meine Meinung

“Was stimmt mit mir nicht? Dieser Kerl verdiente keine Ausrufezeichen! Ups. Ich meinte, dieser Kerl verdiente keine Ausrufezeichen. Man beachte den wütenden Punkt am Ende dieses Satzes.” (The Opposite of you, S. 45)

Das Cover ist toll. Ich liebe die Schlichtheit der Farben und das heiße männliche Modell. Für mich passt es sehr gut zur Geschichte.

Der Schreibstil der Autorin ist fantastisch. Leicht und flüssig zu lesen und absolut fesselnd. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, die Autorin hat mich einfach von der ersten bis zur letzten Seite abgeholt. Die Geschichte wird aus der Ich – Perspektive der Protagonistin Vera erzählt.

Vera hat eine schlimme Vergangenheit hinter sich und nachdem sie durch Europa getourt ist, kommt sie ihres Vaters zuliebe wieder zurück. Beängstigend ist dieser Neuanfang, denn sie eröffnet einen Foodtruck. Ihr größter Traum ist zwar eine eigene Restaurantküche, aber Vera träumt nicht mehr, sondern stellt sich der harten Realität. Dabei merkt man wie sehr ihr Selbstbewusstsein einen Knacks bekommen hat. Sie hält sich selber klein, dennoch finde ich sie wahnsinnig mutig und auch ihre Art gefällt mir richtig gut. Auch wenn sie manchmal etwas selbstleidig ist, ist sie trotzdem stark und mutig. Aber so würde sie sich nur nie bezeichnen. Und jetzt kommen wir zu einem absoluten Traum von Mann. Killian ist vielleicht der egozentrischste und arroganteste Kerl, dem ich je begegnet bin, aber man he is hot as hell.

Oh wow, bitte gebt mir mehr! Ich habe bisher noch kein Buch der Autorin gelesen, aber sie hat sich schon mit ihrem ersten Buch auf Deutsch in mein Herz geschrieben. Außerdem schreibt sie unglaublich authentisch, echt und ihre Charaktere sind der Wahnsinn. Ich kann es wirklich kaum erwarten bis die anderen Teile der Opposite Attract Reihe erscheinen, obwohl ich ja gerade erst den Band über Vera und Killian gelesen habe. Aber auch die anderen Männer haben jetzt schon mein Herz erobert und ich freue mich riesig auf die Jungs. Wahnsinn ich habe erst nach der Leseprobe gedacht, dass es zwar eine schöne Liebesgeschichte wird, aber ich habe wirklich nie erwartet, dass mich die Geschichte so mitreißen wird. Ich habe das Buch wirklich an einem Tag verschlungen und die Geschichte hat mir einfach unheimlich gefallen.

Mein Fazit

The Opposite of you hat mich von der ersten bis zur letzten Seite absolut gefesselt. Authentische und wahnsinnig sympathische Charaktere treffen auf eine liebevoll ausgearbeitet Liebesgeschichte. Außerdem bin ich ab jetzt ein absoluter Fan von der Autorin und kann es kaum erwarten mehr von ihr zu lesen.

Veröffentlicht am 05.06.2019

Dieses Buch hat mich überrascht!

0

Was soll ich sagen... Ich bin ehrlich, ich hatte nie gedacht das mich dieses Buch so begeistert!

Als ich so durch die Leseaktionen gestöbert bin um zu schauen ob was für mich dabei ist, ist mir dieses ...

Was soll ich sagen... Ich bin ehrlich, ich hatte nie gedacht das mich dieses Buch so begeistert!

Als ich so durch die Leseaktionen gestöbert bin um zu schauen ob was für mich dabei ist, ist mir dieses Cover ins Auge gefallen.

Dieser gut aussehende Typ mit Bart und Tattoos... Da musste ich dann genauer nachschauen.

Und als ich dann die Leseprobe durchgelesen hatte wusste ich, Ich muss mich unbedingt bewerben!

Und ich kann sagen ich wurde nicht enttäuscht!

Der Schreibstile gefällt mir sehr gut, es ist angenehm flüssig zu lesen und auch die Kapitel einteilung ist genau richtig.

Die ersten Seiten waren spannend und haben Spaß gemacht zu lesen. Die Charaktere sind alle authentisch und keiner ist dabei bei deman sich denkenden könnte, so einen/eine gibt es doch gar nicht.

Vera zum Beispiel, die Hauptfigur in diesem Buch, ist eine meines Erachtens Herzens Gute, wunderbare, talentierte junge Frau, die richtig Scheisse erlebt hat und nun versucht ihre echt miese Vergangenheit hinter sich zu lassen und mit ihrem Food Truck neu durch zu starten. Durch den ganzen Mist ist sie leider aber auch total unsicher und in gewisser Weise auch ängstlich.

Killian, der gegen Part zu Vera, ist ja am Ende eine Liebesgeschichte :) ist das komplette Gegenteil. Er ist selbstbewusst vielleicht ein wenig zu sehr, erfolgreich, irgendwie unsympathisch und Ach ein Blödmann :)

Und doch merkt man sie können sich nicht in Ruhe lassen. Was auch daran liegt das der Food Truck genau gegenüber Killians Restaurant steht.

Darum dreht es sich auch in der Geschichte. Das Geplänkel zwischen den beiden, leckeres kreatives Essen, die Sorge und die Krankheit von Vera's Papa und Vera's Geschichte. Mehr braucht es auch eigentlich nicht.

Die beiden sind wie Katz und Maus und es ist wortwörtlich köstlich ihren Sticheleien zuzusehen.

Beim Lesen ist mir wirklich oft das Wasser im Mund zusammen gelaufen und ich hab richtig große Lust einiges von dem Essen aus dem Buch nach zu kochen!

Aber viele Situationen sorgten auch für den einen oder anderen herzhaften Lacher, die beiden... Also echt :)

Nur ist es eben nicht nur ein lustig romantisches Buch. Den Vera's Vergangenheit holt sie leider noch ein und auch ihrem Dad geht es nicht gut.

Es gibt ihn, und das findet man eher selten in einer Liebesgeschichte, den bösen Schatten der nicht nur über ihr und ihrem Glücks schwebt.

Was genau passiert musst du natürlich selber lesen ;) Aber es wäre ja keine Liebesgeschichte wenn es nicht am Ende gut aus geht, oder?


Mein einziger und auch nur kleiner Kritik Punkt ist, das es an manchen Stellen etwas vorhersehbar war. Zum Glück kam es aber nur ganz selten vor und in den meisten Fällen hat mich die Geschichte doch eher überrascht!


Für mich eine klare Lese Empfehlung und hervorragend für den Sommer und den Urlaub geeignet!


  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 04.06.2019

Liebe geht durch den Magen

0

In die Geschichte kommt man wirklich schnell rein. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, locker und leicht und lässt sich einfach lesen. Leider finde ich wird sehr schnell klar, was Veras schreckliche ...

In die Geschichte kommt man wirklich schnell rein. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, locker und leicht und lässt sich einfach lesen. Leider finde ich wird sehr schnell klar, was Veras schreckliche Vergangenheit ist. Das nimmt sehr zügig die Spannung raus. Die Autorin hat die Umgebung wundervoll ausgearbeitet und beschrieben, so dass ich schnell ein genaues Bild in meinem Kopf hatte. Veras beste Freundin Molly, ihr Bruder Vann und auch ihren Papa konnte ich ganz schnell ins Herz schließen. Killian war am Anfang ein richtiger Kotzbrocken, der sich von Seite zu Seite in mein Herz schlich. Jedoch überschattete Veras großes Geheimnis zu ihrer Vergangenheit für mich die Liebesgeschichte, so dass mir hier der Lesespass etwas genommen wurde. Im Großen und Ganzen war es eine tolle Love-Story, nur hat die Autorin leider ein paar typische, altvertraute Klischees eingebaut, die nichts für mich waren. Hier hätte ich mir persönlich etwas mehr Kreativität gewünscht.

Ein Buch in dem ich mich anfangs sehr wohl gefühlt habe. Die Geschichte plätschert so vor sich hin bis es zur großen Auflösung um Veras Vergangenheit kommt und was ihr widerfahren ist. Die Autorin hat versucht hier ein großes Geheimnis draus zu machen, jedoch fand ich hier vieles Vorhersehbar und habe mir früh schon viel zusammenreimen können. Mir haben die Nebencharaktere sehr gut gefallen, so dass ich Neugierig auf mehr gemacht wurde. Und auch wenn Band 1 vom Thema her nicht ganz meinen Geschmack getroffen hat, werde ich diese Reihe gern weiterlesen.

  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 04.06.2019

eine süße Liebesgeschichte mit einer bitteren Vergangenheit

0

Inhalt:
Die Inhaltsangabe überspringe ich mal, die Beschreibung zum Buch kann ja jeder selbst lesen.

Meine Meinung:
In die Geschichte kam ich ganz schnell hinein und habe mich anfangs beim Lesen auch ...

Inhalt:
Die Inhaltsangabe überspringe ich mal, die Beschreibung zum Buch kann ja jeder selbst lesen.

Meine Meinung:
In die Geschichte kam ich ganz schnell hinein und habe mich anfangs beim Lesen auch sehr wohl gefühlt. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht und lässt sich einfach lesen. Es kristallisierte sich jedoch sehr schnell für mich heraus um was es sich bei Veras großes Vergangenheits-Geheimnis handelte. Die Autorin hat die Umgebung wundervoll ausgearbeitet und beschrieben, so dass ich schnell ein genaues Bild in meinem Kopf hatte. Veras beste Freundin Molly, ihr Bruder Vann und auch ihren Papa habe ich ganz schnell ins Herz geschlossen. Mit Killian wurde am Anfang ein wunderbarer Kotzbrocken geschaffen, der sich von Seite zu Seite in mein Herz schlich. Jedoch überschattete Veras großes Geheimnis zu ihrer Vergangenheit für mich die Liebesgeschichte, so dass mir hier der Lesespass etwas genommen wurde. Im Großen und Ganzen war es eine tolle Love-Story, nur hat die Autorin leider ein paar Typische altvertraute Klischees eingebaut, die nichts für mich waren. Hier hätte ich mir persönlich etwas mehr Einfallsreichtum gewünscht.
Dieses Buch ist der erste Band einer Reihe. Ich habe mich jetzt nicht schlau gemacht um wen es sich in weiteren Büchern drehen wird. Würde mir aber wünschen, dass es um Vann (Veras Bruder), Molly (Veras bester Freundin) oder um Wyatt (Killians Souschef) dreht. Und da mir diese Charaktere sehr gut gefallen haben, würde ich, auch wenn mich dieses erste Band nicht mitgerissen hat, gern weitere Bücher dieser Reihe lesen.

Fazit:
Ein Buch in dem ich mich anfangs sehr wohl gefühlt habe. Die Geschichte plätschert so vor sich hin bis es zur großen Auflösung um Veras Vergangenheit kommt und was ihr widerfahren ist. Die Autorin hat versucht hier ein großes Geheimnis draus zu machen, jedoch fand ich hier vieles Vorhersehbar und habe mir früh schon viel zusammen reimen können. Mir haben die Nebencharaktere sehr gut gefallen, so dass ich Neugierig auf mehr gemacht wurde. Und auch wenn Band 1 vom Thema her nicht ganz meinen Geschmack getroffen hat, werde ich diese Reihe gern weiter lesen.

  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 04.06.2019

lecker, romantisch, humorvoll

0

The Opposite of You von Rachel Higginson

Klappentext:

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten - und doch perfekt füreinander sind ...

Mit gebrochenem Herzen und geplatzten Träumen kehrt ...

The Opposite of You von Rachel Higginson

Klappentext:

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten - und doch perfekt füreinander sind ...

Mit gebrochenem Herzen und geplatzten Träumen kehrt Vera Delane in ihre Heimatstadt zurück. Um wieder auf die Füße zu kommen, macht sie sich mit einem Food-Truck selbstständig. Dumm nur, dass sie diesen genau gegenüber des Sternerestaurants abstellt, in dem Killian Quinn, der Bad Boy der Kochszene, das Zepter schwingt. Er gilt als arrogant und launisch und ist doch eine Legende. Aber die junge Frau lässt sich von dem schroffen Konkurrenten nicht einschüchtern, und schon bald fliegen die Fetzen - und Funken! - zwischen Vera und dem heißen Sternekoch.

Meine Meinung:

Bei »The Opposite of You« von Rachel Higginson, handelt es sich um den Auftakt der Serie rund um Gegensätze, Liebe und Essen. Das Cover sowie der Klappentext haben mich sehr neugierig gemacht. Darum habe ich mich sehr über die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars gefreut, welches meine Meinung in keinster Weise beeinflusst hat.

Ich finde dieses Cover einfach wunderschön. Vielleicht liegt es, an dem seht attraktiven Kerl oder doch nur an der schönen Farbgebung. Mhmm.. wer weiß das schon so genau.

Der Schreibstil war sehr flüssig und anschaulich. Ich bin schnell und unkompliziert durch die Geschichte geflogen. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen so gefesselt war ich. Ein kleiner minus Punkt war jedoch, das die Geschichte nur aus Veras Perspektive erzählt wurde. In manchen Situationen hätte ich jedoch gerne Gewusst was Killian empfindet.

Die Charaktere haben mir ebenfalls sehr gut gefallen. Vera hat noch mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Sie versucht ihr verloren gegangenes Selbstbewusstsein wieder zu finden, um wieder zu sich selbst zu finden. Killian wirkt anfangs sehr arrogant und von sich überzeugt. Im verlauf des Buches lernt man ihn jedoch lieben und stellt fest, dass er garnicht so übel ist. Die beiden wirken sehr harmonisch miteinander und liefern sich auch den ein oder Andenren witzigen Schlagabtausch.

Die zahlreichen Nebencharaktere (Vann, Molly, Wyatt, Ezra) sind sehr liebevoll und realistisch dargestellt. Ich freue mich, das die Fortsetzungen einige dieser Nebencharaktere behandeln. Definitiv neues Lesematerial, für mich!

An der Handlung hat mir gut gefallen, das sich die Liebesgeschichte zwischen Killian und Vera langsam Aufbaut und nicht auf überstürzten Handlungen beruht. Zudem fand ich gut, das keine gezwungenen Probleme oder Missverständnisse eingebaut wurden.

Zu guter letzt wurde das Essen immer so anschaulich und lecker beschrieben, das ich permanent Hunger hatte.

Fazit:
Bei »The Opposite of You« von Rachel Higginson handelt es sich um eine romantische, humorvolle und leckere Liebesgeschichte. Von mir eine klare Leseempfehlung.