Cover-Bild Die Farben von Florenz
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: hockebooks
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Historisch
  • Genre: Krimis & Thriller / Historische Kriminalromane
  • Ersterscheinung: 28.11.2018
  • ISBN: 9783957512895
Rainer M. Schröder

Die Farben von Florenz

Pater Angelico erster Fall
Florenz im Jahre 1489. Der namenhafte Freskenmaler Pater Angelico bangt seit Wochen um eine Lieferung Lapislazuli von Bernardo Movetti. Diese braucht er für eine Auftragsarbeit Lorenzo de’ Medicis zur Herstellung der kostbaren Farbe Ultramarin. Pater Angelico will Movetti wegen der säumigen Lieferung zur Rede stellen, doch er findet ihn erhängt auf. Die gefürchtete Geheimpolizei ist davon überzeugt, dass Movetti Selbstmord begangen hat. Doch das würde bedeuten, dass Pater Angelico nie das von Lorenzo de’ Medici geliehene Gold zurückerstatten könnte. Zusammen mit seinem Novizen Bartolo ermittelt Pater Angelico auf eigene Faust; er begegnet der faszinierenden Lucrezia – und schon bald ist sein eigenes Leben bedroht. Der erste Fall für Pater Angelico aus Florenz.

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.06.2021

Thriller/Historischer Roman

0

1489 im Florenz der Medici. Seit Wochen bangt der angesehene Freskenmaler Pater Angelico um eine Lieferung Lapislazuli, die er zur Herstellung der kostbaren Farbe Ultramarin benötigt. Doch dann findet ...

1489 im Florenz der Medici. Seit Wochen bangt der angesehene Freskenmaler Pater Angelico um eine Lieferung Lapislazuli, die er zur Herstellung der kostbaren Farbe Ultramarin benötigt. Doch dann findet Angelico seinen säumigen Lieferanten erhängt auf. Selbstmord? Das kann und darf nicht sein, auch wenn es die gefürchtete Geheimpolizei gerne so hätte. Der Dominikanermönch Pater Angelico beginnt zu ermitteln und schwebt kurz darauf in Todesgefahr.
~
Pater Angelico ist fromm, aber doch kein typischer Möch. In seiner Vergangenheit hatte er es nicht immer einfach und genau dies hilft ihm bei diesem Fall weiter. Auch die Dame im Buch ist ein toller Charakter. Anfangs noch zickig und schroff, entwickelt auch sie sich weiter und öffnet ihr Herz. Das Cover ist schlicht und gelungen.
~
Das Buch war gut, der Schreibstil auch. Dennoch für mich persönlich nicht das richtige. Ich bin kein Fan von Geschichten, die in Italien spielen. Ich weiss nicht wieso, aber leider ist es so. Wer damit aber kein Problem hat, so wie ich, dem wird dieses Buch gut gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere