Cover-Bild Gaudí. Das vollständige Werk

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

40,00
inkl. MwSt
  • Verlag: TASCHEN
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 05.12.2019
  • ISBN: 9783836564434
Rainer Zerbst

Gaudí. Das vollständige Werk

Das Leben von Antoni Gaudí (1852-1926) steckte voller Schwierigkeiten und Widersprüche. Als junger Mann schließt er sich der katalanischen nationalistischen Bewegung an und steht der Kirche kritisch gegenüber, während er gegen Ende seines Lebens wie ein Asket lebt und sich ganz dem Bau einer einzigen, aufsehenerregenden Kirche widmet: dem Temple Expiatori de la Sagrada Família. In seiner Jugend ein dünkelhafter Dandy, der sich gerne den schönen Seiten des Lebens hingibt, wirkt er 1926, als er bei einem Straßenbahnunfall in Barcelona ums Leben kommt, so verwahrlost, dass Passanten ihn für einen Bettler halten.

Gaudís unvergleichliche Architektur spiegelt diese Ambivalenz wider. Von der hispano-arabischen Matrix der Casa Vicens bis zu den schimmernden Texturen und Skelettformen der Casa Batlló – in seinem Werk verschmelzen die unterschiedlichsten Einflüsse, von natürlichen Formen und neuen Materialien bis zu Orientalismus und Katholizismus, zu einer einzigartigen Modernista-Ästhetik. Heute erfreut sich sein unverwechselbarer Stil weltweiter Beliebtheit und Anerkennung. Sein Opus Magnum, die ewig unvollendete Sagrada Família, ist das meistbesuchte Bauwerk Spaniens und zählt mit sechs weiteren seiner Bauten zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Mit brandneuen Fotos, historischen Aufnahmen, von Gaudí selbst angefertigten Zeichnungen und Plänen sowie einem detaillierten Anhang zu sämtlichen Werken, von Gebäuden über Möbel und Dekor bis hin zu unvollendeten Projekten – dieser XL-Band präsentiert das gesamte, in seiner Formensprache einzigartige Œuvre des katalanischen Universalgenies. Wie auf einer ganz persönlichen Tour durch Barcelona erleben wir den „Dante der Architektur“ als echten Baumeister, der aus winzigen, faszinierenden Details außergewöhnliche Konstruktionen erstellt und aus fantastischen Visionen Realitäten auf die Straßen der Stadt zaubert.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.05.2020

Gaudí

0

Wer den Namen Gaudí hört, wird sofort an die Sagrada Familia in Barcelona denken. Aber Gaudi hat noch eine ganze Menge mehr „gezaubert“ in seiner Schaffenszeit. Einen kompletten Einblick über seine „Werke“ ...

Wer den Namen Gaudí hört, wird sofort an die Sagrada Familia in Barcelona denken. Aber Gaudi hat noch eine ganze Menge mehr „gezaubert“ in seiner Schaffenszeit. Einen kompletten Einblick über seine „Werke“ liefert genau dieses Buch. Es befasst sich auf den ersten Seiten mit der Person selbst und geht dann sehr detailliert und aufschlussreich auf jedes einzelne Bauwerk ein. Als Abschluss erleben wir dann nochmal sein Leben in Kurzform und verschiedene Nachweise.

Gaudí war immer schon anders als die anderen Architekten/Künstler. Er liebte Rundungen und hasste Ecken. Er schaffte es, Häuser mit runden Ecken zu gestalten, in denen man sich geborgen und wohl fühlen sollte, er liebte Farbe und Fliesen und er liebte die Natur. Alles spiegelt sich in seinen Bauwerken wieder, die nicht nur in Barcelona sondern auch in ganz Spanien und auch auf Mallorca zu finden sind. In diesem Buch geht es um seine Ideen und was ihn dazu inspiriert hat, so zu gestalten. Ein wichtiger Punkt ist, zu erlesen wie viele andere Personen noch an diesen Werken beteiligt waren und schlussendlich zeigt dies, nicht nur er war so „verrückt“....da gab es noch mehr Menschen „dieser Sorte“. Gaudi wurde von vielen Menschen belächelt oder gar für verrückt gehalten. Er hat sich nie etwas daraus gemacht und verfolgte sein Ziel stets. Sein letztes großes Werk - Sagrada Familia - wird erst in ein paar Jahren vollendet - Bauzeit von 1882 bis 2026. Das sagt alles.

Wer ein Mal ein Bauwerk von Gaudi gesehen hat, wird überwältigt sein.

Und dieses Buch hier, hätte ihm nur zu gut gefallen, denn die Optik und Haptik sind einfach nur perfekt!

Das Buch ist unheimlich groß und für ein Mischung aus Text- und Fotoband sehr gelungen. Man will ja schließlich etwas sehen und erkennen. Die ersten und letzten Seiten sind golden und von einem sehr guten, griffigen Papier. Das Gold wirkt nicht nur edel, es zeigt dem Leser auch sofort auf welchen Künstler man sich hier einlassen sollte...Allein dieses Optik und Haptik erlebt man selten! Leider sei darauf hingewiesen, das man nicht mit fettigen Fingern auf den goldenen Seiten herum grabbeln sollte, denn Fingerabdrücke sieht man da sofort. Wer das Buch schützen möchte, sollte Handschuhe tragen.

Der Schutzumschlag macht seinem Namen alle Ehre und ist allein schon eine Augenweide. Die Mischung aus Text und Bild sowie die Bilderklärungen sind immer passend und gut strukturiert gewählt. Alles hat seinen Platz und man kann allen Bildern sehr gut folgen.

Ich finde dieses Buch ersetzt zwar keinen Urlaub inkl. Sightseeing in Spanien, aber es holt sehr intensiv ein Stück Kunstgeschichte nach Hause und man kann dabei das Flair ebenso gut genießen! 5 von 5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil